Dienstag, 19.02.2013

DruckversionPDF-Version

Als ich heute nach Hause kam, da hatte ich Post von meinem neuen Verein, also von dem Schwimmverein. Eine Einladung zur Jahreshauptversammlung. Dort werde ich allerdings nicht hingehen. Ich bin froh darüber, dass ich mich dazu überwinden konnte und zur "internen" Weihnachtsfeier (von der Wassergymnastik) gegangen bin, was für mich wirklich schon eine enorme Überwindung gewesen ist (was ich aber wirklich nicht bereue, ganz im Gegenteil!!), im letzten Moment hätte ich ja doch noch fast "gekniffen". Aber das war schließlich eine relativ kleine und überschaubare Runde. Aber zur Hauptversammlung zu gehen, nein, das traue ich mir wirklich nicht zu. Das ist nichts für mich. Außerdem finden dort auch Wahlen statt und außer meiner Gruppe kenne ich dort ja eh keinen. Nein, das erspare ich mir lieber.

Aber trotzdem habe ich mich in diesem Moment so richtig gefreut, als ich diesen Brief gesehen habe. Ich weiß nicht, ob jemand hier meine Gedanken und Gefühle verstehen kann, die ich in diesem Moment hatte. Allzu lange bin ich ja schließlich noch nicht dabei, noch nicht in diesem Verein. Dass ich diesen Brief bekommen habe, das hieß ja für mich, dass sie mich im Computer erfasst haben, dass ich jetzt wirklich dazu gehöre (nicht mehr nur "Probestundenmäßig"). In diesem Moment habe ich mich wirklich total gefreut, war so richtig happy. Für mich persönlich bedeutet das ein großer Schritt nach vorne, neben der KG und dem Training ein weiterer großer positiver Schritt in die Zukunft und gleichzeitig lasse ich damit meine frühere Gruppe von der Wassergymnastik, also damit auch das frühere KG-Institut einen weiteren großen Schritt hinter mir. Das gehört für mich immer mehr der Vergangenheit an. Wie heißt es doch so schön, das ist "Schnee von gestern". 

Ich hatte vorhin dann so eine Energie, wollte unbedingt Sport machen, bin dann aufs Fahrrad gestiegen und bin wieder in 42 Minuten 11 Kilometer gefahren. Das hat wieder so richtig gut getan. 

Wie habe ich gerade geschrieben, das frühere Institut ist für mich "Schnee von gestern.....". Leider stimmt das noch nicht  so ganz. Seelisch habe ich damit immer noch nicht endgültig abgeschlossen. Aber solche Situationen, also dieser Brief halt, das hilft mir halt, mich Stück für Stück davon zu lösen, das gehört jetzt zu meinem "Leben", also sportmäßig halt zu meiner Zukunft und nicht mehr das frühere Institut. 

Das frühere Institut hat nunmal einen sehr großen Anteil an meinen damaligen Depressionen, also war auch mit der Auslöser. Das Institut liegt in der Nähe vom Schwimmbad, so dass ich dort zwangsläufig weiterhin regelmäßig vorbei komme. Das wird sich auch in Zukunft nicht vermeiden lassen. Als ich vor 2 Wochen, also an Karneval, zum Schwimmbad gefahren bin, da stieg kurz vor dem Schwimmbad, also in Höhe des Instituts, ein Herr dieses Institutes ein und sofort wurden bei mir wieder "tausend" negative Erinnerungen an damals wach. Mir wurde es sofort etwas schlecht und ich bekam mächtige Beklemmungen, war froh, als ich dann endlich aus der Straßenbahn aussteigen konnte. Also völlig abgeschlossen habe ich seelisch damit noch längst nicht (deswegen habe ich mich vorhin dann halt über den Brief vom Schwimmverein gefreut, dass ich jetzt offiziell dorthin "gehöre"). Ja, und mit dieser bedrückten "Misch-Masch-Stimmung" ging ich dann zur Wassergymnastik, als in meiner Gruppe die totale Karneval-Stimmung war. Dieser Abend stand für mich im ganzen unter keinem guten Stern, ganz im Gegenteil. 

Dieser Herr, der in die Bahn gestiegen ist, hat mir während der Zeit im früheren Institut so einige Nerven gekostet. Meistens stand er dort am Empfang, war für die Termine zuständig. Er hat aber immer alles so eingetragen, wie er es wollte, nahm auf die Wünsche der Patienten keinerlei Rücksicht. Meine Termine, die zuvor eingetragen waren, waren plötzlich gelöscht (dann hat ein anderer Patient zu der Zeit Behandlung gehabt) und es war auch völlig egal, zu welchem Therapeuten man wollte. Hin und wieder ging es gut, aber oft genug landete ich dann bei völlig anderen Therapeuten (trotz vorherigen Absprache), zu denen ich eigentlich gar nicht wollte (die nicht auf mich, auf meine Probleme eingegangen sind, mir nicht helfen konnten). Im Laufe der Zeit habe ich mich mehrmals darüber beschwert, was jedoch nichts brachte. Der Herr konnte sehr gut reden, hat sich immer wieder mit passenden Worten aus der Affäre gezogen, so dass man letztendlich selber als "Doofe" da stand, als wenn man selber an diesen Fehlern Schuld gewesen wäre, den Termin gar nicht abgesprochen hätte oder aber vergessen hätte anzugeben, zu welchem Therapeuten man dann wollte. Über diesen Herrn habe ich mich des Öfteren maßlos aufgeregt und (unter anderem) wegen seiner "tollen" Terminplanung dann schließlich ja auch das Institut gewechselt. Aber da ich halt ein großes "Gewohnheitstier" bin, habe ich diese "Demütigungen", dass ich selber an allen Fehlern, an allen falschen Terminen selber Schuld sei, rund 2,5 Jahre ausgehalten. Ich wünschte, ich hätte den Absprung von dort schon viel früher geschafft.

Im Normalfall hatten wir im früheren Institut immer bei meinem jeweiligen Physiotherapeuten die Wassergymnastik. Dort war es ja "Krankengymnastik im Bewegungsbad" und so ziemlich alle Teilnehmer waren dort Patienten (für KG und/oder Massage), zum Teil für den Rücken, für die Schultern oder für die Hüfte. Dementsprechend waren die Übungen dort auch viel ruhiger und langsamer als in der jetzigen Gruppe (wobei ich sagen muss, dass ich mit dem jetzigen Pensum wirklich sehr gut klar komme, sehr gut dabei mit komme, das macht mir jetzt so richtig Spaß). 

Wenn der Physiotherapeut dann Urlaub hatte oder krank geworden ist, dann hatten wir bei der Wassergymnastik tatsächlich Vertretung bei diesem Herrn. Das war immer eine ganz große Katastrophe, dagegen ist die jetzige Vertretung, also in meiner jetzigen Gruppe wirklich "Gold" wert. Tja, im Leben ist halt alles "relativ". Dieser Herr, er steht kurz vor der Rente (und hat nur blöde und immer wieder die gleichen Sprüche drauf), hat dann immer einen auf "Military" gemacht. Die Gruppe war in etwa so wie jetzt die zweite Gruppe. Alle waren richtig bei der Sache (es war ja für alle medizinisch und nicht nur "Just for Fun"), aber trotzdem fielen im Normalfall (wenn ein Physiotherapeut die Gruppe geleitet hat) immer mal wieder gute Sprüche und Kommentare. Dort gab es immer mal wieder was zu Lachen, wir hatten immer Spaß dabei, ich habe mich jede Woche so richtig darauf gefreut. Ja, aber bei diesem Herrn durfte man dabei nicht reden, dann gab es sofort mächtig Ärger. Ich glaube, die Frauen aus meiner jetzigen ersten Gruppe, die beim Training immer sehr viel reden, die hätten bei ihm schon nach höchstens 5 Minuten das Becken verlassen und hätten sich geweigert, bei ihm weiter zu machen. Wenn man mal etwas gesagt hat und alle dann lachen mussten, dann schrie er sofort los "Ruhe jetzt, hier wird gearbeitet". Zwei Frauen, die gute Stimmung hatten, wollten ihn dann ignorieren und haben sich, während sie mit den Übungen weiter gemacht haben, leise weiter unterhalten. Daraufhin schrie er laut los "Verdammt noch mal, Ruhe habe ich gesagt." (Dass er dabei keine "Trillerpfeife" benutzt hat, das war wirklich alles!!) Er bekam dabei einen so roten Kopf, dass wir dachten, er würde jeden Moment einen Herzinfarkt bekommen. Daraufhin waren dann wirklich alle still und hielten die halbe Stunde über den Mund, bis der Unterricht endlich vorbei war. Danach haben sich dann alle maßlos über dieses Verhalten von ihm aufgeregt. Er hat alle Übungen wie Befehle und Anweisungen in den Raum geschrien. Wegen ihm haben im Laufe der Zeit dann bereits mehrere dort aufgehört, Ja und ich schließlich dann ja auch. 

Ein Jahr lang wusste ich dann nicht, was ich machen sollte. Mir hat die Wassergymnastik an sich echt immer Spaß gemacht. Ich habe es vermisst, auch die tolle Gruppe, wollte es gerne weiter machen, wusste aber nicht wann und wo. Vom Stadtsportbund wird es hier regelmäßig in "10er-Blöcken" angeboten, natürlich dann auch um ein vielfaches teurer als in dem Verein. Notfalls, wenn ich gar nichts anderes gefunden hätte, dann hätte ich letztendlich auch dort dann bestimmt teilgenommen. Ja, und von dieser Suche habe ich dann auch mal meinem Trainer erzählt, der mir dann von diesem Verein erzählt hat, den ich bis dahin noch gar nicht kannte. Woher auch. Durch meinen Vater bin ich ja in "seinem" Sportverein mehr oder weniger groß geworden, wo es ja auch die Schwimmabteilung gab. Habe bei Großveranstaltungen dann auch flüchtig die anderen Sportvereine kennengelernt, die ebenfalls Schwimmabteilungen haben. Aber dass es hier auch einen reinen Schwimmverein gibt, noch dazu wo halt auch Wassergymnastik angeboten wird, das war mir dann völlig neu. Ja, und vorhin habe ich mich dann halt wirklich über den Brief gefreut, dass ich jetzt dazu gehöre, dass ich jetzt bei der Wassergymnastik so richtig dabei bin. Und charakterlich kann man die Frauen sowohl in der ersten als auch in der zweiten Gruppe mit denen in dem früheren Institut vergleichen. Ja, diesbezüglich habe ich wirklich verdammt viel Glück gehabt (ein bisschen Glück braucht der Mensch halt auch mal...!!!). 

TitelAutorDatumBesucher
Di 01. Dez. 2020PetraM02/12/2020 - 09:1548
Mo. 30. Nov. 2020PetraM01/12/2020 - 09:0222
So. 29. Nov. 2020PetraM30/11/2020 - 08:4638
Sa. 28. Nov. 2020PetraM29/11/2020 - 16:5040
Fr. 27. Nov. 2020PetraM28/11/2020 - 18:2978
Do. 26.11.2020PetraM27/11/2020 - 08:0471
Mi. 25. Nov. 2020PetraM26/11/2020 - 05:36139
Di. 24. Nov. 2020PetraM25/11/2020 - 08:25136
Mo. 23.11.2020PetraM24/11/2020 - 08:33163
So. 22.11.2020PetraM23/11/2020 - 08:19141
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 18:29165
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 22:04152
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 08:31127
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 09:02168
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 08:42163
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 08:45182
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 08:56133
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 19:44141
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 17:22149
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 08:16116
Mi. 11. Nov. 2020PetraM12/11/2020 - 08:01138
Di. 10. Nov. 2020PetraM11/11/2020 - 08:0789
Mo. 09. Nov. 2020PetraM10/11/2020 - 07:59158
So. 08. Nov. 2020PetraM09/11/2020 - 03:55141
Sa. 07. Nov. 2020PetraM08/11/2020 - 19:13136
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...