Dienstag, 21.08.2012 (Projektwoche)

DruckversionPDF-Version

Heute war im ganzen ein sehr schöner Tag, ich war so richtig gut drauf und dazu auch noch schmerzfrei, einfach herrlich. Auf der Arbeit erhielt ich heute Mittag einen für mich positiven Anruf, mit dem ich nicht gerechnet hatte (es hatte mit meiner Arbeit zu tun). Wie heißt es doch so schön, Unverhofft kommt oft.... Ich weiß zwar noch nicht so genau, wie ich diesen Anruf genau "werten" soll, ob es für mich wirklich nur positiv ist, aber das wird die Zukunft dann zeigen. In dem Moment war ich dann auf jeden Fall total gut drauf und die Arbeit "flutschte" ohne Ende, letztendlich habe ich heute mehr geschafft, als ich eingeplant hatte. 

Diese gute Laune hielt dann den ganzen Tag über an, bis in den Abend hinein. Auch zu Hause habe ich im Haushalt mehr geschafft, als ich ursprünglich für heute geplant hatte. Aber da ich morgen ja nicht allzu viel schaffen werde (wenn ich Abends noch PT habe), deswegen war es sehr gut, dass ich heute so viel geschafft habe. 

Eigentlich wollte ich die gute Laune dann noch ausnutzen und endlich mal wieder Fahrrad fahren, was jedoch nicht ging. Das Fahrrad steht ja im Schlafzimmer und bei den Temperaturen hat mein Freund in den letzten Nächten nur sehr schlecht und unruhig geschlafen. Heute Abend war er dann total müde und ging relativ früh ins Bett. Daraufhin habe ich mich dann halt auf den Haushalt gestürzt. 

Aber immerhin habe ich heute relativ viel getrunken, bin mindestens auf 2 Liter gekommen. Allerdings nicht Wasser pur. Ich hatte mal wieder große Lust auf Apfelschorle, das habe ich eine ganze Zeitlang sogar als mein Lieblingsgetränk angegeben. In den letzten Monaten hatte ich darauf komplett verzichtet, habe ja nur noch Wasser pur getrunken. Gestern konnte ich nicht mehr widerstehen und habe mir eine 1,5 Liter Flasche davon geholt. Ich trinke es allerdings nicht so, in dieser Mischung, sondern immer ein halbes Glas mit Schorle und den Rest noch mit Wasser, also stark verdünnt, Hauptsache mal wieder was mit "Geschmack" trinken (das ist was anderes, als wenn ich nur eine Scheibe Zitrone in ein Glas mit Wasser lege). Mit dieser Mischung habe ich im Laufe des Abends dann sehr zügig mehrere Gläser getrunken. 

Gegessen habe ich gestern Abend nur noch Erdbeeren (dazu den Diät-Drink) und heute einen großen Salatteller, nur mit grünem Salat (und Essig/Öl). Als ich am Sonntag auf der Waage war, konnte sie sich nicht "entscheiden". Ich war vier Mal drauf, zwei Mal wurde 79,0 angezeigt und zwei Mal 79,1 Kg. Aber dennoch finde ich diesen Stand im Moment sehr positiv. Solange ich das halten kann und es dann hoffentlich weiter runter geht, bin ich ja schon zufrieden. 

Ich wollte heute noch kurz über eine der Projektwochen während meiner Schulzeit in der Gesamtschule schreiben. In jedem Jahr hatten wir eine Projektwoche. In einem Jahr fuhren wir auf Klassenfahrt und im nächsten Jahr haben wir hier vor Ort was gemacht. In den Projektwochen hier vor Ort wurden dann immer mehrere Themengebiete von den verschiedenen Lehrern angeboten. Dabei ging es dann nicht Klassenweise, sondern jeder ging zu dem Lehrer, zu dem Bereich, was ihn interessierte, der Jahrgang war in dieser Woche dann immer bunt gemischt, aber dadurch lernte man die Anderen, aus den anderen Klassen halt auch mal kennen. 

In einem Jahr bot die Lehrerin aus dem englischen E-Kurs, in dem ich ja nicht war, ich kannte sie bis dahin nur flüchtig, die Herstellung eines "Hörspieles" an. Das fand ich total klasse und interessant, in diese Gruppe bin ich (mit mehreren aus meiner Klasse) gegangen. Damals gab es ja nur Kassetten, CD oder MP3 gab es damals noch gar nicht (die gute alte Zeit..... Grins). Als Thema gab sie uns nur die "Zukunft" an, den Rest sollten die Schüler selber erarbeiten. Das wurde dann eine super schöne Woche.

Wir setzten uns alle zusammen (etwa 10 oder 12 Schüler) und überlegten gemeinsam, was eventuell in der Zukunft stattfinden könnte. Jeder hatte dabei irgendwelche Ideen. Letztendlich entschieden wir uns für ein Mädchen, das in der Zukunft lebt, wo alles total mechanisch ist, aber in ihren Träumen von der Vergangenheit träumt, so wie ihre Eltern es ihr beschrieben haben. 

Dann wurden die Rollen, die Aufgaben verteilt. Bei den Sprechrollen habe ich mich völlig zurückgehalten, musste nur einen einzigen Satz sagen, was mir auch völlig gereicht hat. Ein Mädchen spielte dann die Hauptrolle, das Mädchen in der Zukunft und musste sehr viel Text lernen, also nicht auswendig, aber sie musste es flüssig sprechen können. Ein Mädchen spielte die Lehrerin in der Zukunft und ein Junge den Freund des Mädchens (der Rest der Gruppe im "Hintergrund" als "Statisten" mit kurzen Kommentaren).

Das meiste sollte draußen in der Natur stattfinden, das war für uns eine große Herausforderung. Dafür wurde ich dann mit zwei Mitschülern eingeteilt. Wir trafen uns dann mit Kassettenrekorder in der Stadt und mussten überall Geräusche aufnehmen, die wir später dann im Hörspiel verwenden konnten. Das war super klasse, dabei hatten wir unendlich viele Ideen, die wir dann auch sehr gut umgesetzt haben. Über fahrende bzw. hupende Autos, die Natur, also Vögelgezwitscher, usw. Wir bekamen sehr viele Geräusche zusammen. Jeden Tag bekam man eine andere kleine Aufgabe, worauf man gezielt achten soll. 

Donnerstags ging es dann an die Aufnahme, wir waren alle aufgeregt ohne Ende. Die Hauptdarstellerin, die Schülerin in der Zukunft, hat sich vor lauter Aufregung auch mehrmals versprochen, total verhaspelt, was aber kein Problem war, Kassette löschen und wieder von vorne. Zwischendurch immer unsere Einspielungen mit den Geräuschen, so als wenn dir draußen in der Natur wären. Der Tag war super schön, wir hatten sehr viel Spaß dabei, jeder hat immer mal wieder neue Ideen eingebracht. Am Nachmittag war das Hörspiel fertig und wir waren alle super stolz auf unsere Leistung.

Am Freitag trafen sich dann alle Klassen, alle Projektgruppen in der Aula und jede Gruppe hat den anderen vorgeführt, was in der letzten Woche erarbeitet worden ist. Es waren auch Musikgruppen dabei, sehr schöne Fotoausstellungen (eine Art Fotoprojekt), Bastelgruppen usw. Alles mögliche.

Letztendlich haben wir mit dem Hörspiel dann den "Jahrgangspreis" gewonnen, alle waren von der Idee und der gesamten Umsetzung total begeistert. Ja, da waren wir alle super stolz. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann hat die Fotoausstellung (Thema Natur) den zweiten Preis gewonnen und eine der Musikgruppen den dritten Preis. 

Als wir vor ein paar Jahren dann Klassentreffen hatten, fiel mir kurz zuvor tatsächlich diese Kassette wieder in die Hand, die ich dann natürlich (mit einem "Walkman", den ich zum Glück noch in einer Schublade gefunden habe) mitgenommen habe. Wie es der Zufall wollte, war neben unserem damaligen Mathe- und Physiklehrer auch die damalige Englischlehrerin, also die damalige Projektleiterin dabei. Alle waren davon total begeistert, dass ich diese Kassette tatsächlich noch hatte, sie ging Reihe um, jeder wollte sie mal hören, in der Vergangenheit schwelgen. Die Lehrerin war davon am meisten begeistert, sie hatte nur ein einziges Mal eine Projektgruppe geleitet, dieses Hörspiel. Sie konnte es gar nicht glauben, dass diese Kassette tatsächlich bis heute existiert. 

Ja, diese Projektwoche werde ich nie vergessen, das war super schön, wir hatten total viel Spaß dabei, von dem Erfolg und dem Jahrgangspreis ganz zu schweigen.... (Eine der vielen super schönen Erinnerungen an meine Schulzeit.) Das muss etwa in der 8. oder 9. Klasse gewesen sein. 

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 24. August 2019PetraM25/08/2019 - 05:297
Fr. 23.08.2019PetraM24/08/2019 - 13:3910
Do. 22.08.2019PetraM23/08/2019 - 03:4654
Mi. 21.08.2019PetraM22/08/2019 - 16:1061
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:0520
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:4864
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0826
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0710
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:3920
Sa. 17.08.2019PetraM18/08/2019 - 03:5150
Fr. 16.08.2019PetraM17/08/2019 - 07:5054
Do. 15.08.2019PetraM16/08/2019 - 08:3138
Mi. 14.08.2019PetraM15/08/2019 - 08:1878
Di. 13.08.2019PetraM14/08/2019 - 08:3575
Mo. 12.08.2019PetraM13/08/2019 - 08:3992
So. 11.08.2019PetraM12/08/2019 - 02:49109
Sa. 10.08.2019PetraM11/08/2019 - 13:5997
Fr. 09.08.2019PetraM10/08/2019 - 13:5878
Do. 08.08.2019PetraM09/08/2019 - 08:4082
Mi. 07.08.2019PetraM08/08/2019 - 02:4192
Di. 06.08.2019PetraM07/08/2019 - 08:24111
Mo. 05.08.2019PetraM06/08/2019 - 08:2897
So. 04.08.2019PetraM05/08/2019 - 08:2292
Sa. 03.08.2019PetraM04/08/2019 - 15:4266
Fr. 02.08.2019PetraM03/08/2019 - 11:3772
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...