Do. 12.12.2019

DruckversionPDF-Version

Schon mal ein paar Sätze zum Donnerstag.

Es war ein "normaler" Tag. Im Büro habe ich viel geschafft.

Ich habe mir noch ein paar Aufgaben vorgenommen, die ich bis Ende nächster Woche, also bis zum Betriebsurlaub zum Jahresende schaffen will.

An diesem Ziel arbeite ich jetzt halt täglich. Es kommen jeden Tag ein paar neue/weitere Aufgaben hinzu (per Post, Mail, Telefon usw.), aber trotzdem will ich die geplanten Aufgaben möglichst noch schaffen.

Ich finde es schön, dass mein Freund mich aktuell jeden Morgen zum Bahnhof fährt. Eine enorme Zeitersparnis. In rund 5 bis längstens 10 Minuten (bei vielen roten Ampeln) lässt er mich dort (direkt am Eingang) immer raus. Parken kann man bei uns rund um den Bahnhof vergessen.

Ich wurde schon öfters gefragt, weshalb ich nicht täglich mit dem Auto zum Bahnhof fahren würde.

Abgesehen davon, dass ich seit rund 10 Jahren kein Auto mehr gefahren bin, die Routine völlig verlernt habe (seitdem ich die heftige depressive Phase hatte, das Fahren damals nicht "unter Kontrolle" hatte, habe ich dieses Thema für mich bis auf Weiteres erledigt), haben wir nur noch ein Auto. Ein zweites ist aus finanziellen Gründen auch gar nicht möglich.

Die Arbeitssituation meines Freundes ist total ungewiss. Deswegen ist er zur Zeit ja auch (trotz seines Urlaubes) so unruhig, ist jeden Morgen so früh wach und fährt mich zum Bahnhof. Neben dem täglichen Kochen "wenigstens" eine vernünftige und sinnvolle Aufgabe am Tag.

Er hat von Kollegen (per Handy) Bescheid bekommen, dass die Urlaubspläne für nächstes Jahr ausliegen. Die Kollegen tragen sich darauf bereits ein. Er soll sich Anfang des Jahres dann noch eintragen (ich muss es ja auch erst auf der Arbeit absprechen).

Aber wie der Urlaub dann wirklich läuft, das weiß heute dort noch kein Mensch.

Von den 500 Kollegen, die sich darin eintragen, bekommen ja noch 300 Kollegen Ende des Jahres die Kündigung. Das wurde ja schon verbindlich mitgeteilt.

Dann kann es sein, auch wenn alle im Plan eingetragen sind, dass es Anfang des Jahres irgendwann plötzlich heißt, die Einträge sind egal, wir machen von dann bis dann Betriebsurlaub.

Außerdem kann es sein, wenn wir uns z. B. für September eintragen würden, dass es im Sommer plötzlich heißt, dass das Werk dicht gemacht wird. Sofortige betriebsbedingte Kündigungen für alle (so ähnlich wie beim Opel-Werk in Bochum).

Es kann auch sein, dass das Werk im Sommer von einer anderen Firma übernommen wird. Es würden neue Verträge erstellt werden. Halbes Jahr Probezeit, Urlaubssperre....

Ja, alles ist möglich. Diese ganzen Möglichkeiten (vielleicht gibt es noch mehr Möglichkeiten) wurden bisher von der Geschäftsführung und dem Betriebsrat bei den Versammlungen und auch bei persönlichen Gesprächen mitgeteilt.

Also an eine Planung im Allgemeinen, auch an eine Urlaubsplanung (wohin soll es gehen, dort eine schöne Ferienwohnung suchen) ist aktuell überhaupt nicht zu denken.

Und sollte er arbeitslos werden, wir also mit einem Gehalt (meinem Gehalt) klar kommen müssen, dann müssen wir eh "umdenken", also uns einschränken. Thema Urlaub ist dann eh erst mal vom Tisch. Eventuell mal ein langes Wochenende, mal ein paar Tage raus kommen. Aber eine normale Planung wie sonst wird es nicht werden.

Da die Urlaubsplanung (der Plan auf seiner Arbeit) ja eh nur "Theorie" ist, werden wir einfach 3 Wochen im Sommer (nach den Ferien) eintragen. Sollte es dann wider Erwarten bei ihm tatsächlich so klappen, dann kann ich ja immer noch sehen, dass ich ebenfalls in dieser Zeit frei bekomme.

Aber bis August/September kann bei ihm halt noch so viel passieren, so viele neue Entscheidungen gefällt werden, dass ich mir darüber aktuell noch keine großen Gedanken mache.

Und neues Auto, worüber wir vor rund einem Jahr nachgedacht haben, das ist natürlich auch völlig vom Tisch. Dieses Auto fahren wir so lange, bis es kaputt geht, dann muss ein neues Gebrauchtes her.

Am Donnerstag Abend war ich total kaputt. Noch 6 Arbeitstage, noch eine Woche Arbeiten.... Ich lag schon früh im Bett.

Schön, dass jetzt erst mal wieder das Wochenende kommt.

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1048
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4412
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3112
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3782
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0118
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1622
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2829
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5757
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5332
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1730
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2234
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0438
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4258
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2565
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4052
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25122
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42203
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01193
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20117
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11113
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20148
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43145
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12177
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...