Do. 17. August 2017

DruckversionPDF-Version

Der Donnerstag war "durchwachsen".

Körperlich ging es mir nicht so gut.

Morgens ging es schon mit Durchfall los, so dass ich erst später als geplant hier losgekommen bin. Als ich auch Mittags nochmals Probleme hatte, habe ich schließlich drei Immodium akut Lingual genommen. Das sind Tabletten gegen Durchfall, die bei mir immer sehr schnell wirken. Davon soll man nicht so viele nehmen, aber so oft nehme ich sie auch nicht. Zuletzt vor 2 Jahren auf der Rückfahrt (Urlaub) aus Büsum. Das sind so Schmelztabletten, auf die Zunge legen, sie lösen sich sofort auf. Nur noch ein paar Schlücke Wasser nachtrinken.

Danach, als sie dann gewirkt haben, ging es mir wieder etwas besser. Allerdings haben mich die Probleme mit den Wechseljahren (Bauchschmerzen) weiterhin genervt. Aber da muss ich halt durch. So ist das halt.

Ich fand es heute gut, dass ich mit meinem Chef schon mal meine Aufgaben durchgegangen bin. Also für dieses Gespräch mit der Personalabteilung. Darüber werden wir dann nach meinem Urlaub, also vor diesem Gespräch nochmals kurz reden. Vielleicht fällt mir ja noch was ein (zu meinen Aufgaben), aber im großen und ganzen war dieses heutige Gespräch diesbezüglich schon mal gut.

Heute Abend habe ich die Geburtstagskarte für meinen Schwager geschrieben. Er hatte ja Anfang Juli Geburtstag. Sie sind jetzt ja erst mal für 3 Wochen im Urlaub. Morgen Abend (wenn mein Freund mich wie immer an der Haltestelle abholt) fahren wir direkt zu ihnen, also zu ihrer Wohnung, die Blumen gießen. Dann stellen wir den "Fresskorb" einschließlich des Geldes für die Fahrt mit dem Zeppelin dort auf den Tisch. Allerdings ohne Mettwürstchen. Je nachdem, wie sich die Temperaturen in den nächsten 3 Wochen noch verändern, würden die sich nicht halten (die ganze Zeit dort auf dem Tisch zu liegen). Aber die anderen Sachen (neben ein paar Süßigkeiten Sachen in Dosen sowie Getränke - Bier, Sekt und Wein) können ruhig dort liegen bleiben. Und die Geburtstagskarte legen wir dann halt vor diesen Korb.

Im Bus hat sich jetzt eine "doofe" Situation ergeben. Ich sage mal so, meine Busbekanntschaften "mögen" sich nicht.

Zum einen ist dort die 50jährige Asiatin, die ich am meisten im Bus (bzw. an der Haltestelle) treffe. Dazu kommt die 62jährige (Büro in der Werbebranche), ihre "Nachbarin", also aus dem gleichen Stadtteil. Die Beiden kennen sich seit vielen Jahren, verstehen sich gut.

Ja, und dann ist dort die andere Frau, mit der ich erst seit kurzem im flüchtigen Kontakt bin. Wir sehen uns nur sporadisch. Sie arbeitet auch im Büro. Sie wohnt hier in unserer Nachbarstadt, aber ihre Pferde (das Gestüt) ist hier in unserer Stadt (außerhalb, wo der Bus halt immer vorbei fährt). Mal sehen wir uns täglich, mal wochenlang gar nicht, das ist unterschiedlich.

Die Asiatin ist zwar auch gesprächig, aber dennoch auch relativ still. Außerdem spricht sie sehr im Dialekt, man muss sich sehr konzentrieren, um sie richtig zu verstehen. Ihr Deutsch ist nicht das Beste (sie lebt seit 20 Jahren in Deutschland), sie redet oft sehr umständlich, findet nicht immer sofort die richtigen Worte, was sie sagen will.

Die "Neue" (mit den Pferden) ist charakterlich dagegen sehr offen und locker, redet sozusagen "wie ihr der Schnabel gewachsen ist". Dadurch hat sich gestern allerdings auch unser lebhaftes Gespräch so locker ergeben.

Die Asiatin mag diese lockere, "plappernde" Art nicht (geht ihr aus dem Weg) und die Neue mag die stille Art von der Asiatin nicht, kann sie so schwer verstehen (ich muss mich ja auch konzentrieren, oft auch nachfragen, damit ich sie richtig verstehe).

Ja, und heute an der Haltestelle waren beide, standen einige Meter voneinander entfernt.

Zuerst ging ich zuerst zur Asiatin. Die kenne ich inzwischen ja auch schon länger. Erst mal begrüßt, ein paar nette Worte gesprochen. Sie meinte dann zu mir, guckt mal, dir wird schon zugewunken.

Ja, da stand die Neue und winkte mir tatsächlich zu. Ich ging zu ihr rüber und schon waren wir beide, so wie gestern, wieder in einem lockeren Gespräch.

Sie ist eine "Warmblüterin" (im Gegensatz zu mir Frierpitter), läuft immer in Blusen ohne Jacke rum (ich hatte meine Regenjacke an).

Sie plapperte sofort drauf los, dass es für sie nichts schöneres gibt, als bei diesem Wetter, wenn es noch nicht so warm ist, in die "kalte" Nordsee zu springen, ein paar Bahnen zu schwimmen sozusagen. Sie liebt kaltes Wasser und das Schwimmen ist neben den Pferden ihr zweites großes Hobby. Ich erwähnte daraufhin, dass ich ein paar Jahre im Schwimmverein bei der Wassergymnastik war, ja und schon waren wir beide mitten im Gespräch. Die Asiatin guckte nur stumm rüber.

Dann kam der Bus. Äh ja, wohin setzen. Ich entschied mich für die Asiatin, wollte sie auch nicht übergehen.

Im Bus kamen wir beide dann wieder ins Gespräch. Ein paar Haltestellen weiter stieg dann wie immer (bzw. wie häufig, nicht täglich) die 62jährige ein. Zwischen uns dreien haben sich dann wieder nette Gespräche entwickelt.

Aber die Beiden wohnen ja auf halber Fahrstrecke. Ja, und als die Beiden dann ausgestiegen sind, da sprach mich dann sofort wieder die Neue an (die etwas weiter saß), kam zu mir rüber und den Rest der Fahrt haben wir uns dann wieder unterhalten.

Ja, das war irgendwie eine blöde Situation. Vielleicht fühlt sie sich auch wie das fünfte Rad am Wagen, weil wir drei uns ja schon länger kennen. Was heißt länger, aber die Asiatin kenne ich schon seit einigen Monaten, mit ihr bin ich im letzten Sommer (im letzten Jahr) an der Haltestelle ins Gespräch gekommen (als der Bus Verspätung hatte).

Aber ich kann die Asiatin ja auch nicht "zwingen", an der Haltestelle mit rüber zu der Neuen zu kommen. Als sie zu mir sagte, guck mal, dir wird zugewunken, da wusste ich im ersten Moment gar nicht, was ich machen sollte. Sollte ich bei der Asiatin stehen bleiben und der Neuen nur zurück winken? Aber nach dem gestrigen netten Gespräch habe ich mich dann halt spontan entschieden, zu ihr rüber zu gehen, die Asiatin "stehen zu lassen". Wie gesagt, es entwickelte sich dann sofort wieder ein gutes Gespräch.

Aber als der Bus dann kam, hatte ich ein "schlechtes Gewissen". Zu wem sollte ich mich setzen? Außerdem wusste ich ja, dass die 62jährige (die mich letztens im Regen, als der Bus kaputt war, nach Hause gefahren hat) gleich auch einsteigen würde. Also entschied ich mich, mich zur Asiatin zu setzen. Die Neue guckte mich auch sofort an, weil ich mich, nach dem kurzen Gespräch an der Haltestelle wieder der Asiatin zugewendet habe. Ja, und sobald die Asiatin dann ausgestiegen ist, da hat sie mich dann ja wieder angesprochen.

Also wirklich gut finde ich das so jetzt nicht. Ich finde beide (bzw. alle Drei) total nett. Jeden auf seine Art und Weise. Die Asiatin findet die Neue aber zu aufgekratzt, setzt sich lieber weit entfernt von ihr weg. Ich finde es nicht gut, dass ich mich demnächst dann immer entscheiden muss, mit wem ich mich an der Haltestelle unterhalte bzw. auch mit wem ich mich im Bus zusammen setze.

Heute Abend ging es mir körperlich nicht so gut (Wechseljahre und die Bauchschmerzen) und ich habe seit 21 Uhr (bis gegen 1 Uhr) nur gelegen (dann habe ich schon mal meine Sachen für morgen sortiert). Für Sport konnte ich mich absolut nicht aufraffen. Gut, dass morgen Abend zumindest schon mal Wochenende ist.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 20-09-2017PetraM21/09/2017 - 04:3213
Di. 19-09-2017PetraM20/09/2017 - 04:2528
Mo. 18-09-2017PetraM19/09/2017 - 15:2730
So. 17-09-2017PetraM18/09/2017 - 04:1836
Sa. 16-09-2017PetraM17/09/2017 - 14:2531
Fr. 15-09-2017PetraM16/09/2017 - 10:3168
Do. 14-09-2017PetraM15/09/2017 - 04:48112
Mi. 13-09-2017PetraM14/09/2017 - 13:19116
Di. 12-09-2017PetraM13/09/2017 - 11:46153
So. 10-09-2017PetraM12/09/2017 - 11:18185
Sa. 09-09-2017PetraM12/09/2017 - 11:05169
Fr. 08-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:55133
Do. 07-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:44124
Mi. 06-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:36103
Di. 05-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:1989
Mo. 04. September 2017PetraM12/09/2017 - 10:0995
Mo. 11-09-2017PetraM12/09/2017 - 09:5483
Mal eben ein kleines Hallo (Samstag)PetraM10/09/2017 - 02:22164
Hallo und Moin Moin (Mittwoch)PetraM06/09/2017 - 20:43136
UrlaubPetraM05/09/2017 - 08:18267
So. 03. September 2017PetraM03/09/2017 - 23:12347
Sa. 02. September 2017PetraM03/09/2017 - 04:24274
Freitag 01. September 2017PetraM02/09/2017 - 13:09291
Donnerstag, 31. August 2017PetraM01/09/2017 - 02:35315
Mittwoch 30. August 2017PetraM31/08/2017 - 03:41385
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...