Do. 18. Juni 2020

DruckversionPDF-Version

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass der Zug wieder schön leer war. Also zumindest die Züge, mit denen ich gefahren bin. 

dass ich wieder schmerzfrei war (also auch im Bein), dass der Sport wieder so gut geholfen hat. 

dass ich mit einem Glas Apfel-Schorle (noch vor dem Kaffee) in den Tag gestartet bin. Normalerweise trinke ich morgens immer zuerst eine Tasse Kaffee, mache mich dann auf den Weg zur Arbeit.  Trinke dort dann ein Glas Wasser.

Am Mittwoch Abend hatte ich mir noch ein Glas Apfel-Schorle fertig gemacht. Ich wollte dann "mal eben" etwas Probesitzen machen. Im Sessel mit dem neuen Hocker davor, die Füße etwas hoch legen. Innerhalb von ein paar Minuten bin ich fest eingeschlafen. 

Mein Freund hat mich heute deswegen aus Scherz gefragt, ob in dem neuen Hocker ein Schlafmittel gewesen wäre - Grins. Ja, damit war es wirklich so richtig schön bequem.

Als ich am Mittwoch morgen aufgestanden bin, da habe ich zwar zuerst Kaffee gemacht, habe zuvor aber schon das Glas Apfel-Schorle getrunken. Weg schütten wäre zu schade gewesen. So bin ich halt mit mehr Flüssigkeit als sonst in den Tag gestartet.

dass ich abends Sport gemacht habe. Dazu unten mehr.

Auf der Arbeit ist es im Moment sehr "unruhig". Ich versuche mal die Kurzfassung, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.

Ich arbeite seit einigen Jahren (90er Jahren) bei einer Versicherung. Vor ein paar Jahren hat sich meine Abteilung selbständig gemacht. Wir konnten darin trotzdem mit den alten Verträgen weiter arbeiten. Neue Kollegen bekamen direkt einen neuen Arbeitsvertrag.

Jetzt möchte die Geschäftsleitung alles einheitlich machen. 

Ja, jetzt kommt die große Frage. Es betrifft mehrere Kollegen, jeder hat diesbezüglich eine andere Meinung. 

Wenn man nicht unterschreibt, den alten Vertrag behält, gehört man zwar weiterhin zur Versicherung, muss aber raus aus dieser Abteilung. Ich käme dann also in eine ganz neue/andere Abteilung, neue Kollegen, neue Aufgaben, usw. Für mich persönlich seelisch im Grunde unvorstellbar. 

Wenn ich unterschreibe, dann bleibt arbeitsmäßig alles im Grunde gleich. Aber es ist ein ganz neuer Arbeitsvertrag, als wenn ich bei einer ganz neuen Firma einsteigen würde. Mit anderen Klauseln usw. 

Diesbezüglich haben wir jetzt öfters Gespräche mit der Geschäftsleitung. Alle "Unklarheiten" (Unterschiede zum alten Vertrag) müssen noch geklärt werden. 

Für mich war das (ein neuer Vertrag) halt auch eine gute Gelegenheit, meine Situation mit dem Gehalt anzusprechen. Dass, wenn ich den neuen Vertrag unterschreibe, darin direkt die höhere Gehaltsstufe aufgenommen wird. 

Noch ist nicht aller Tage Abend.... Ich fühle mich dort wohl (Arbeitsmäßig und Kollegen), denke im Grunde nicht daran, in eine völlig neue/andere Abteilung (für den alten Vertrag) zu wechseln, aber wie gesagt, es ist ein ganz neuer Vertrag mit zum Teil anderem Inhalt. Ich lege mich erst dann fest, wenn ich den Vertrag wirklich unterschreibe. 

Bei jedem Gespräch mit der Geschäftsleitung ergeben sich weitere interessante Punkte, die alle mit eine Rolle dafür spielen 

Das Ganze wühlt mich seelisch natürlich auch mächtig auf. Nächste Woche haben wir diesbezüglich sogar eine Video-Konferenz. Sitzen mit mehreren Kollegen mittels einer Video-Konferenz mit der Geschäftsleitung zusammen. Sozusagen ein "Frage und Antwort" Gespräch zu einigen offenen Punkten (Unterschiede in den Verträgen, wie man das im Grunde zu unseren Gunsten klären kann, so dass man beim Wechsel keine Nachteile hat). 

Ja, das ist aktuell eine sehr unruhige und aufregende Zeit im Büro. 

Abends bin ich noch Fahrrad gefahren, 12 Kilometer in 22:00 Minuten. Das war meine 13. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 164 gefahrene Kilometer für den Monat Juni. Im Jahr 2020 insgesamt 1.440 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 45 Minuten.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 mal Kreuzheben, mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern. Gerade vorbeugen, mit den 4 kg Hanteln 10 mal Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen). Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

Gerade vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly (gestreckte Arme seitlich nach hinten ziehen, Schulterblätter zusammen ziehen).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Steppbrett-Programm.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 1 Minute).

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (für 1 Minute).

35 Sek. Bergsteiger, Hände auf dem Steppbrett, Beine/Knie zum Oberkörper ziehen.

15 Dips, Liegestütz rücklings, Hände auf dem Steppbrett, 8 Mal und 7 Mal.

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken).

25 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 Sumo Squats (mit der 6 kg Kugelhantel).

35 Sek. Plank. 35 Sek. hohe Planke/gestreckte Arme.

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

Auf den Rücken legen. 10 Sit-Ups .

3 mal Seitstütze.

Auf den Bauch legen. Arme in U-Haltung. 10 mal mit Oberkörper hoch kommen.

Arme nach vorne strecken. Arm und gegengleiches Bein 10 mal im Wechsel anheben.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben). Beine flach über dem Boden, 20 Flutter Kicks (Beine hoch und runter pendeln, jedes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen. Seitliche Crunches. Oberkörper etwas anheben. Mit der Hand seitlich Richtung Fuß/Ferse ziehen. Jede Seite 10 mal.

10 Bicycle Crunches.

Ein paar Minuten Dehnen (Beine, Oberschenkel, Fersen, Hüfte, Fersensitz).

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 25. September 2020PetraM26/09/2020 - 13:461
Do. 24. September 2020PetraM25/09/2020 - 07:0225
Mi. 23. September 2020PetraM24/09/2020 - 02:3530
Di. 22. September 2020PetraM23/09/2020 - 03:0645
Mo. 21. September 2020PetraM22/09/2020 - 02:1497
So. 20. September 2020PetraM21/09/2020 - 21:1891
Sa. 19. September 2020PetraM20/09/2020 - 21:2998
Fr. 18. September 2020PetraM19/09/2020 - 14:1069
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:01125
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04182
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46207
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:05161
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:49115
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:16112
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:10126
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:25112
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:27112
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:36105
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35174
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0296
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5994
Fr. 04. September 2020PetraM05/09/2020 - 12:4086
Do. 03. September 2020 PetraM04/09/2020 - 10:0488
Mi. 02. September 2020PetraM03/09/2020 - 15:5284
Di. 01. September 2020PetraM02/09/2020 - 02:47126
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...