Do. 22. Nov. 2018

DruckversionPDF-Version

Heute wieder ein besserer, positiver Eintrag (im Vergleich zum Mittwoch).

Nachdem wir in der letzten Wohnung so viele große Baustellen, zum Teil über Wochen hatten, hat mich die Sache mit den Fenstern halt ziemlich umgehauen. Ja, jetzt erst mal abwarten, wie unser Vermieter darauf reagiert, wie es jetzt weiter geht (eventuell zieht er ja auch noch verschiedene andere Firmen, also zwecks Preisvergleich dazu, keine Ahnung, was jetzt kommt).

Dass es mich seelisch etwas umgehauen hat, sieht man mir jetzt leider auch etwas an. Eine Herpesblase an der Lippe. Ausgerechnet im Mundwinkel, so dass ich sie beim Reden, Essen und Trinken (also wenn ich den Mund bewege) auch auf jeden Fall merke. Das ist typisch bei mir, wenn mich seelisch etwas aufwühlt, dann bekomme ich diese Dinger immer sehr schnell. 

Gut, dass jetzt Wochenende ist. Dann kann ich etwas Salbe drauf tun. Damit heilt es etwas schneller ab.

Am Donnerstag war ich froh, dass mein Freund noch ein Wechselarmband für meine Armbanduhr hier hatte. Und dass er sich damit beschäftigt hatte, wie man so etwas wechselt (früher mussten wir damit immer in Geschäfte gehen). Mein Armband war kaputt, das Leder gerissen (das passiert halt, wenn man eine Uhr regelmäßig trägt). Aber kein Problem, darum hat mein Freund sich dann direkt gekümmert, so dass ich sie jetzt schon wieder tragen kann (ohne Uhr würde mir im Alltag was fehlen). 

Ich bin auch froh, dass wir Werkzeug hier haben, dass mein Freund handwerklich gut drauf ist.

Die Umzugsleute haben die Garderobe nicht richtig befestigt. Jetzt hängen natürlich unsere dicken Jacken daran (klar, dafür ist sie ja schließlich da). Ja, und plötzlich, "der schiefe Turm von Pisa", neigte sich die Garderobe in einem deutlichen Winkel nach vorne. Umkippen kann sie im Grunde nicht, da wir davor ein Bänkchen haben (so eine Sitzbank, die auch ein Schuhschrank ist). Das gehört bei diesem Modell dazu. Aber trotzdem bekam ich einen Schrecken, als mir diese ganze Garderobenwand auf einmal entgegen kam.

Die Umzugsleute haben es zwar in die Wand gedübelt, aber die Verbindung zur Wand dort nicht richtig eingehakt. Mein Freund hat es jetzt erst mal provisorisch gemacht, damit sie wieder gerade ist. Nächste Tage wird er es nochmals richtig machen.

Zwischendurch habe ich mich noch mit Instagram beschäftigt, aber so richtig komme ich damit noch nicht klar. Ich komme irgendwie nicht an alle Fotos, die ich im Urlaub mit dem Handy gemacht habe. Das muss ich noch lernen. 

Am Donnerstag Abend war ich gut drauf. Nach einer Stunde Pause (etwas Ruhe brauchte ich) habe ich hier richtig losgelegt.

Zuerst in den Keller, die fertigen bzw. trockenen Handtücher hoch geholt. Alles gefaltet und ab damit in den Schrank.

Auch noch ein paar weitere Sachen aus dem Keller nach oben geholt. 

Ja, und dann hat mich (ab ca. 23.30 Uhr) der Ehrgeiz total gepackt. Ich will am Sonntag bei der Kontrolle bei 61 kg liegen. Von nix kommt nix, also muss ich dafür auch noch was tun. 

Also ab aufs Fahrrad, 15 Kilometer in 30:30 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 8. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 120,50 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 2.164,30 Kilometer (laut Angabe im Trainingstagebuch 2.100,30 Kilometer).

Nach dem Fahrradfahren noch 50 Minuten Sport (einschließlich ca. 5 Minuten Dehnen).

Steppbrett-Training, 4 Übungen für jeweils 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 2 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter. Dann mit links beginnen hoch und runter. Danach 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Biceps-Curls. Dann vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im Wechsel zum Bauch ziehen.

10 x Dips - Liegestütz rücklings auf dem Steppbrett.

10 Sit-Ups (mit den Füßen unter das Steppbrett).

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Mit der 8 kg Kugelhantel 10 x Kettlebell-Swing.

10 "Sumo"-Kniebeugen mit der 10 kg Kugelhantel. Die Hantel unten halten, unten immer einmal nachwippen.

Mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen 10 x seitlich bis in Schulterhöhe hoch ziehen.

Mit den 3 kg Hanteln 10 x Reverse-Biceps (die Handflächen nach unten halten). Mit den 4 kg Hanteln 10 x Biceps-Curls.

Eine 4 kg Hantel zwischen den Händen halten. 10 x die gestreckten Arme vorne bis in Schulterhöhe anheben.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Arme vorne in Schulterhöhe halten. 10 x Arme nach oben strecken.

(Weiter mit dem Boden-Programm)

35 Sek. Unterarmstütze. Danach die hohe Liegestütz-Position 35 Sek. halten.

Auf alle Viere (Arme auf die Unterarme). Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 10 x nach oben wippen.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, hoch zur Brücke, 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal nach unten wippen.

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Nochmals, dieses Mal 6 x im Wechsel (also jedes Bein 6 x nach unten).

Beine anziehen (Knie Richtung Bauch) und beide 6 x strecken (flach über dem Boden). Dann die Beine 6 x im Wechsel flach über dem Boden strecken.

Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie. 6 x seitliche Crunches, Oberkörper bzw. Schultern etwas vom Boden anheben, mit der Hand seitlich 6 x zur Ferse ziehen. 10 x Bicycle Crunches.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 11. Dez. 2018PetraM12/12/2018 - 08:3916
Mo. 10. Dez. 2018PetraM11/12/2018 - 08:3862
So. 09. Dez. 2018PetraM10/12/2018 - 03:51137
Sa. 08. Dez. 2018PetraM09/12/2018 - 06:27156
Fr. 07. Dez. 2018PetraM08/12/2018 - 12:32148
Do. 06. Dez. 2018PetraM07/12/2018 - 11:15148
Mi. 05. Dez. 2018PetraM06/12/2018 - 03:09153
Di. 04. Dez. 2018PetraM05/12/2018 - 09:12146
Mo. 03. Dez. 2018PetraM04/12/2018 - 09:14190
So. 02. Dez. 2018PetraM03/12/2018 - 02:44142
Sa. 01. Dez. 2018PetraM02/12/2018 - 14:21143
Fr. 30. Nov. 2018PetraM01/12/2018 - 12:21142
Do. 29. Nov. 2018PetraM30/11/2018 - 09:11181
Mi. 28. Nov. 2018PetraM29/11/2018 - 08:56178
Di. 27. Nov. 2018PetraM28/11/2018 - 05:13291
Mo. 26. Nov. 2018PetraM27/11/2018 - 08:44335
So. 25. Nov. 2018PetraM26/11/2018 - 03:49300
Sa. 24. Nov. 2018PetraM25/11/2018 - 15:40296
Fr. 23. Nov. 2018PetraM24/11/2018 - 13:39119
Mi. 21. Nov. 2018PetraM22/11/2018 - 08:22194
Di. 20. Nov. 2018PetraM21/11/2018 - 03:06212
Mo. 19. Nov. 2018PetraM20/11/2018 - 02:51157
So. 18. Nov. 2018PetraM19/11/2018 - 02:25177
Sa. 17. Nov. 2018PetraM18/11/2018 - 13:25140
Fr. 16. Nov. 2018PetraM17/11/2018 - 13:16146
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...