Do. 30.05.2019

DruckversionPDF-Version

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass es so ein ruhiger Tag war. Das habe ich auch mal gebraucht. Letzte Nacht habe ich sehr schlecht geschlafen. Das Rollo ist doch im Schlafzimmer kaputt. Es wird jetzt ja schon relativ früh hell. Mein Freund ist schon um 9 Uhr aufgestanden. Ich blieb zwar noch liegen, habe aber nur sehr unruhig geschlafen. 

Tagsüber habe ich dann noch so einige Ruhepausen gemacht. Mich immer mal wieder hingelegt.

Ich habe auch 1,5 Stunden im Buch gelesen. Ich habe eine "Trilogie" zu Ende gelesen. Es war so packend geschrieben, dass ich es nicht zur Seite legen konnte. Nur das Ende kam etwas "abrupt". Ich hatte damit gerechnet, dass sie (die Schriftstellerin) noch etwas mehr auf die Zukunft der Hauptdarsteller eingehen würde. Aber das bleibt jetzt wohl der Phantasie der Leser überlassen. Die Rückkehr der Schmetterlinge. Eine Geschichte darüber, dass es nicht nur die "Menschen" gibt, sondern auch eine andere Form. 

Das letzte Kapitel war so richtig spannend. Zwei Familien gehören im Grunde zusammen, leben aber trotzdem ihre eigenen Leben. Im letzten Kapitel treffen sie sich dann total zufällig nach 16 Jahren wieder. Das war so interessant und spannend geschrieben, dass ich das E-Book überhaupt nicht mehr zur Seite legen konnte. 

Aber irgendwie auch schade, dass es jetzt zu Ende ist. Ich "lebe" solche Geschichten ja richtig, lebe alles im Kopfkino mit. Die Hauptdarstellerin ist mir so richtig ans Herz gewachsen. Ja, Schade, das Thema ist jetzt vorbei. Morgen werde ich mit einem neuen Buch beginnen. 

dass ich tagsüber einiges im Haushalt geschafft habe.

Wir hatten noch überlegt, eine Runde rauszugehen, hatten aber beide nicht so richtig Lust. Es war zwar warm (um die 20 Grad), aber total bewölkt und windig. Nicht gerade einladend für einen ausgiebigen Spaziergang. Dann haben wir die Zeit lieber zu Hause sinnvoll genutzt.

dass mein Freund meinen Wasserkocher (für meinen Kaffee) mit Essigreiniger so schön sauber bekommen hat. Er sieht jetzt aus wie neu. Die Heißdrähte, die völlig weiß (verkalkt) waren, sind jetzt wieder silber bzw. metallisch. 

dass wir heute Abend die Quiz-Sendung mit Dr. von Hirschhausen geguckt haben. Im Rateteam waren unter anderem Thorsten Sträter und Ruth Moschner. Das war total gut. Zum einen sehr interessant (wir haben dabei auch wieder einiges neues gelernt), aber auch halb eine Comedy-Sendung, weil die Sprüche und Kommentare (auch von Thorsten Sträter) zum Teil super gut waren. Wir mussten mehrmals so richtig loslachen. Diese Sendung hat sich wirklich so richtig gelohnt. 

Bezüglich Süßigkeiten wollte ich noch auf meinen ersten Donut eingehen (dass ich mein erstes Eis, das erste Eiskonfekt damals bei meinem ersten Kinobesuch bei den "Schlümpfen" gegessen habe, das habe ich ja schon mal geschrieben).

Es war als ich etwa 12 Jahre alt war (so ungefähr). Wir (mit meinen Eltern) waren in Spanien, in Lloret de Mar. 3 Wochen Jahresurlaub. Jeden Tag am Strand. Die erste Woche war in Ordnung. Ins Wasser wollte ich ja eh nie gehen (höchstens mal ein bisschen auf der Luftmatratze paddeln). Meine Mutter hat am Strand mit mir sehr viele Spiele gemacht, mich immerzu beschäftigt. 

Aber dann hatte ich eigentlich keine Lust mehr. Ich hätte mir lieber die Gegend angeguckt (so wie ich es jetzt ja auch immer mit meinem Freund mache). Aber meine Eltern wollten unbedingt die ganzen 3 Wochen Tag für Tag am Strand verbringen. Ich fand es mega langweilig. 

Dann haben sie mich "bestochen". Auf dem Weg zurück zum Hotel kamen wir an einer kleinen "Bar" vorbei. Als "Belohnung", dass ich mit am Strand bin, durfte ich mir dort dann jeden Tag einen Donut holen, dazu ein großes Glas Kakao, das ich dort total lecker fand. Daran kann ich mich noch genau erinnern, wie ich dort mittags dann immer saß, in Ruhe den Donut gegessen habe, danach Schluck für Schluck das große Glas Kakao. Ja, das war total lecker.

Ja, in diesem Urlaub habe ich Donuts kennengelernt, die ich heute noch gerne esse (aber nicht allzu oft, da sie ja viel Zucker, viele Kalorien haben). 

dass ich abends noch meinen Sport durchgezogen habe.

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 16 Kilometer in 31:10 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 16. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 231 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2019 insgesamt 1.071,00 Kilometer. 

Nach dem Fahrradfahren 45 Minuten Steppbrett- & Krafttraining (einschließlich Dehnen).

Trotz Feiertag (es war ein sehr ruhiger Tag) war der innere Schweinehund heute extrem groß. Aber erstens weiß ich nicht, ob ich mich morgen Abend (nach der Arbeit) zum Sport aufraffen kann und nach 2 Tagen ohne Sport hätte ich schon wieder Schmerzen bekommen. Außerdem hatte ich die "Hausaufgabe", die Pflichtübung im Kopf, die ich unbedingt heute durchziehen wollte.

Also habe ich dann doch noch diese 16. eigene Sporteinheit in diesem Monat durchgezogen.

11 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken). Mit der 6 kg Kugelhantel 11 x Kettlebell-Swing. 11 tiefe Kniebeugen "Sumo-Squats" mit der 6 kg Kugelhantel, unten einmal tief nachwippen.

Steppbrett-Training, 4 Übungen für jeweils 2 Minuten.

2 Übungen (gerade hoch und runter) mit den Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter (dabei mit den 1 kg Hanteln boxen). Dann mit links beginnen hoch und runter (dabei mit den 1,5 kg Hanteln boxen). Danach 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Biceps-Curls. Dann vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

Mit den 3 kg Hanteln 11 x Reverse Bizeps-Curls (Handflächen nach unten).

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 11 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 11 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 11 Hammer-Curls und 11 Bizeps-Curls. Gerade vorbeugen und mit den 4 kg Hanteln rudern, die Ellenbogen 11 x nach hinten ziehen. Gerade Stehen, mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten, 11 x runter in den Nacken und Arme wieder nach oben strecken.

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

30 Sek. Unterarmstütze.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 11 x nach oben wippen.

Dann die Basis- bzw. Pflichtübung.

Auf den Bauch legen, die Arme gestreckt nach vorne. Spannung im Körper (Arme und Beine gestreckt vom Boden anheben). Hände neben die Schultern, auf die Knie, hochdrücken (Liegestütze), wieder runter und die Arme nach vorne strecken. Diesen Ablauf (unten liegend beginnen) mit 11 Wiederholungen.

11 Sit-Ups, die Beine dabei 3/4 gestreckt.

Russian Twist. Diagonal Sitzen, die 1 kg Hantel in den Händen. Den Oberkörper zu den Seiten drehen, 5 x zu jeder Seite.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf Fersen, hoch zur Brücke, 10 x langsam Laufen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 gerade Crunches, Hände Richtung Decke, Schultern vom Boden anheben. 10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf). 6 x Reverse Crunches, also die Hüfte etwas hochziehen, etwas vom Boden anheben, Beine etwas Richtung Decke hochziehen.

Zum Abschluss dann die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen.

Ja, ich bin stolz, dass ich dieses Programm heute Abend noch so durchgezogen habe.

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 01.06.2019 (Nachtrag)PetraM02/06/2019 - 13:56339
Sa. 01.06.2019PetraM02/06/2019 - 10:56158
Fr. 31.05.2019PetraM01/06/2019 - 13:07130
Mi. 29.05.2019PetraM30/05/2019 - 14:36166
Di. 28.05.2019PetraM29/05/2019 - 04:40233
Mo. 27.05.2019PetraM28/05/2019 - 09:12171
So. 26.05.2019PetraM27/05/2019 - 08:42184
Sa. 25.05.2019PetraM26/05/2019 - 13:01208
Fr. 24.05.2019PetraM25/05/2019 - 14:05515
Do. 23.05.2019PetraM24/05/2019 - 08:53221
Mi. 22.05.2019PetraM23/05/2019 - 09:19220
Di. 21.05.2019PetraM22/05/2019 - 09:12200
Mo. 20.05.2019PetraM21/05/2019 - 03:58190
So. 19.05.2019PetraM20/05/2019 - 03:48190
Sa. 18.05.2019PetraM19/05/2019 - 14:14231
Fr. 17.05.2019PetraM18/05/2019 - 12:49239
Fr. 17.05.2019 (Zwischeneintrag)PetraM17/05/2019 - 22:171286
Do. 16.05.2019PetraM17/05/2019 - 08:58268
Mi. 15.05.2019PetraM16/05/2019 - 05:30300
Di. 14.05.2019PetraM15/05/2019 - 04:20269
Mo. 13.05.2019PetraM14/05/2019 - 04:53284
So. 12.05.2019PetraM13/05/2019 - 04:03311
Sa. 11.05.2019PetraM12/05/2019 - 04:04284
Fr. 10.05.2019PetraM11/05/2019 - 16:41251
Do. 09.05.2019PetraM10/05/2019 - 09:15238
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...