Donnerstag, 13.06.2013, Wassergymnastik

DruckversionPDF-Version

Ich bin im Moment nicht so gut drauf. O K, ich habe jetzt Urlaub, habe das aber irgendwie noch nicht so richtig "realisiert". Ich stehe im Moment noch mächtig neben mir. 

Auf der Arbeit konnte ich mich so gar nicht mehr konzentrieren. Bis gegen Mittag habe ich noch ein paar Sachen geschafft, aber dann habe ich total "abgebaut". Ich hatte mir für heute so viele Sachen vorgenommen, zu viele im Prinzip. Umso später es dann wurde, umso hektischer wurde ich innerlich dann auch. In den letzten Minuten habe ich dann noch versucht, so viel wie möglich zu schaffen. Das war dann im Prinzip zum Scheitern verurteilt. Ich habe meinen Tisch dann nur noch aufgeräumt und bin dann lieber gegangen. 

Abends war ich dann noch zur Wassergymnastik. Das war zwar total gut, aber ich war "seelisch" nicht so richtig dabei. Am Anfang hat sich dann zufällig so eine Situation ergeben, als wir alle zusammen gestanden haben, dass wir uns erstmal "vorgestellt" haben, ein Großteil der Anderen kannte meinen Namen ja immer noch nicht und ich kannte so einige ebenfalls noch nicht. Im Grunde kann ich mir Namen sehr gut merken, ich baue mir immer sehr schnell "Eselsbrücken", mal zu der Frisur oder der Haarfarbe, oder auch mit irgendwelchen "Merkmalen" (z. B. Augenfarbe), die mich an eine andere Person oder an eine frühere Situation erinnern. Die meisten Namen kann ich mir dadurch ziemlich schnell merken. 

Mein Trainer heißt z. B. so wie der Sohn meiner damaligen Klassenlehrerin (in der Grundschule). Als ich seinen Namen dann zum ersten Mal gelesen habe, da musste ich sofort an früher denken, an diese Lehrerin, an die Grundschule und an die damalige Klassenfahrt nach Hohenunkel. Dadurch hatte ich den Namen dann auch sofort in meinem Kopf "gespeichert". 

Aber musste diese "Vorstellrunde" ausgerechnet heute erfolgen. Ich war nicht so richtig "klar" dabei und hatte bereits kurz danach ein paar Namen wieder vergessen, total peinlich. Außerdem werfe ich auch ein paar Namen durcheinander und überlege schon jetzt, wer von denen jetzt wer gewesen ist. Aber da auch die Anderen gelegentlich nochmals nachfragen, wie ich nochmals hieß, wird es wohl nicht so schlimm sein, wenn auch ich die Anderen demnächst dann nochmals fragen werde.

Die Wassergymnastik war heute mega schwer. Wieder die Stange vom Dienstag, dieses Mal kamen so kleine "Schwimmbretter" auf die Enden drauf. Wie so eine Art Paddel. Damit haben wir dann viele verschiedene Übungen durchgeührt, alles so ziemlich (bis auf wenige Ausnahmen) unter Wasser. Die ganze Zeit Spannung in den Armen und das Teil unter Wasser drücken. Parallel dazu viele Bewegungen mit den Beinen. Alles in allem war das super schwer. Zum Schluss hin wurde ich immer langsamer. Das ging unwahrscheinlich in die Oberarme, die ich auch jetzt noch heftig merke (ein leichter Muskelkater). Es wurde zwar ständig betont, dass die Schultern dabei unten bleiben sollten, aber das habe ich nicht geschafft, auch die Schultern waren bei mir ständig unter Spannung. 

In den letzten Minuten dann die Arme mit der Stange gestreckt nach oben und oberhalb vom Kopf noch einige Bewegungen (vor und zurück, Kreise, hin und her usw.). Ich konnte schließlich nicht mehr, wusste nicht mehr, wie ich diese Stange noch halten sollte.

Im Grunde hätte ich mir heute die zweite Gruppe sparen können, da ich schon völlig K O gewesen bin. Meine Arme und Schultern taten mächtig weh (von der Anspannung), aber ich habe trotzdem versucht, auch die zweite Gruppe so gut wie möglich durchzuziehen.

Außerdem kam heute meine Schüchternheit mal wieder so richtig durch, was ich ja eh immer total hasse.Die Schwimmbrille (bzw. Chlorbrille) habe ich ja immer dabei. Heute war die andere Frau, die so eine Brille dabei regelmäßig trägt (die mich auf diese Idee gebracht hat), leider nicht dabei. Wenn wir mit den Paddeln so richtig in "Action" waren, dann kam das Wasser total in Wallung. Mit anderen Worten, ich bekam so einige Ladungen ins Gesicht, das ließ sich nicht vermeiden. Allerdings habe ich mich nicht "getraut", die Brille dabei aufzusetzen (worüber ich mich selber total geärgert habe!!). So alleine kam ich mir irgendwie "doof" damit vor, dabei so eine Brille zu tragen. Am Ende der ersten Gruppe brannten meine Augen dadurch dann schon unwahrscheinlich. 

Der Unterricht in der zweiten Gruppe ist zwar immer sehr ähnlich mit dem in der ersten, aber nie ganz identisch, ein paar Unterschiede sind immer mit dabei. In der zweiten Gruppe waren wir heute etwa 8 Personen (in der ersten wieder etwa 12, so wie am Dienstag). Zu Beginn, damit die Anderen warm werden, kam dann wieder dieses "Werfspiel", das wir mit einem kleinen Schwimmbrett durchgeführt haben. Einen großen Kreis bilden, im Kreis laufen (ständig in Bewegung bleiben) und das Schwimmbrett dann gegenseitig zuwerfen (die Beiden müssen dann jeweils den Platz tauschen). Mal finde ich dieses Spiel ganz witzig, dabei hatten wir schon sehr viel Spaß, haben schon sehr viel zu Lachen bekommen, aber an anderen Tagen, so wie heute, nervt es mich einfach nur total. 

Ich kam mal wieder nicht mit, konnte den Anschluss im Kreis absolut nicht halten, war dadurch mehrmals "außen vor". Insbesondere wenn es hieß "andere Richtung", dann konnte ich mich nur noch eine Zeitlang am Rand festhalten. Von der ersten Gruppe war ich so geschlaucht (fühlte mich mächtig schlapp), dass es mir heute unwahrscheinlich schwer fiel (durchs Wasser zu laufen). Das Schwimmbrett landete wieder mehrmals direkt vor mir (Fangen ist halt nicht gerade meine Stärke, ich habe es heute kein einziges Mal geschafft) und ich bekam dadurch noch einige volle Ladungen ins Gesicht. Meine Augen brannten unwahrscheinlich. Aber trotzdem wollte ich auch diese Gruppe durchziehen, das hatte ich mir fest vorgenommen.

Dann kamen wieder viele der Übungen mit diesem Paddel aus der ersten Gruppe. Ich kam kaum noch mit, mir fehlte inzwischen die Kraft in den Armen (die Oberarme taten so weh), ich konnte den Paddel kaum noch unter Wasser drücken, habe die meisten Übungen nur noch angedeutet (zum Schluss hin bekam ich ihn gar nicht mehr unter Wasser). 

Dann ist es "passiert", ich bekam bei einer "Sprungübung" (Hampelmann) den nächsten Krampf im rechten Fuß (wo der Knöchel ja eh schon angeschwollen ist). Ich habe sofort aufgehört und bin an den Rand gegangen. Der Krampf löste sich mit der Zeit zwar wieder (es hat eine ganze Zeitlang gedauert), aber die Schmerzen im Fuß, die ich vorher (seit rund einer Woche) ja schon hatte, die wurden dabei dann noch intensiver (dieser Schmerz ist bis jetzt so gleichmäßig geblieben). In der ersten Zeit nach diesem Krampf war es dann so intensiv, dass ich nicht so richtig auftreten konnte. Das zog unwahrscheinlich in die Zehe, so dass ich den Fuß bzw. das Bein dann die nächsten 10 Minuten (ungefähr) oben hielt, also nur auf dem linken Bein gestanden habe (mit dem Rücken ganz hinten etwas an die Wand gelehnt, damit ich das Gleichgewicht nicht verliere) und nur noch alles mit den Armen mitgemacht habe (es folgten noch die ganzen Bewegungen mit dem Paddel, also die gestreckten Arme über dem Kopf). Wie "gut", dass ich an Schmerzen gewöhnt bin, davon kann ich so einiges aushalten (bzw. "akzeptieren" und ignorieren). 

Ich war dann froh, als diese zweite Gruppe endlich zu Ende war. In den letzten Minuten hatte ich eine so verspannte Haltung angenommen, dass irgendwie mein ganzer Körper weh tat. Zur Lockerung wollte ich dann zumindest noch etwas Schwimmen, mich etwas im Wasser bewegen. Ich habe dann ganz leichtes Rückenschwimmen gemacht, wobei mein Po total nach unten durchhing, was mich jedoch nicht interessiert hat, Hauptsache noch etwas im Wasser bewegen. Zwei Frauen haben sich dann zwar noch zufällig übers Schwimmen unterhalten, was ich im Grunde sehr interessant fand, aber heute hat mich dann nichts mehr so richtig interessiert. Meine Augen brannten unwahrscheinlich, der Fuß tat total weh, die Beine waren total schlapp und Oberarme und Schultern merkte ich auch total heftig. Als ich das Gespräch mitbekommen habe, da bin ich dann nochmals kurz ins Brustschwimmen über gegangen, aber Theorie und Praxis sind halt zwei paar Schuhe. Rein theoretisch kenne ich die richtige Beinbewegung (sonst hätte ich damals den Freischwimmer ja auch nicht schaffen können), aber irgendwie habe ich die Beine inzwischen nicht mehr so richtig unter Kontrolle. Ich paddel damit inzwischen mehr auf der Stelle, so dass ich nicht mehr voran komme. Das habe ich vorhin dann sofort wieder aufgegeben. Und da Schwimmen eh noch nie mein Hobby gewesen ist, bleibe ich lieber bei der Wassergymnastik. 

Als ich heute Abend dann nach Hause gekommen bin (gegen 21.30 Uhr), da war ich voll und ganz K O. Die Augen brannten und mein ganzer Körper tat mächtig weh. Ich legte mich dann "etwas" hin und schlief sofort fest ein. Ich bin dann wieder wach geworden, als mein Freund ins Bett gegangen ist. Danach habe ich dann erstmal ganz langsam meine Sachen sortiert, die Schwimmtasche ausgepackt usw. 

 

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 18. September 2020PetraM19/09/2020 - 14:1028
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:0179
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04139
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46164
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:05121
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:4969
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:1668
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:1079
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:2576
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:2788
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:3698
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35161
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0282
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5988
Fr. 04. September 2020PetraM05/09/2020 - 12:4082
Do. 03. September 2020 PetraM04/09/2020 - 10:0480
Mi. 02. September 2020PetraM03/09/2020 - 15:5279
Di. 01. September 2020PetraM02/09/2020 - 02:47111
Mo. 31. August 2020PetraM01/09/2020 - 14:4379
So. 30.08.2020PetraM31/08/2020 - 04:2184
Sa. 29.08.2020PetraM30/08/2020 - 07:02141
Fr. 28.08.2020PetraM29/08/2020 - 07:52143
Do. 27.08.2020PetraM28/08/2020 - 07:46145
Mi. 26. August 2020PetraM27/08/2020 - 04:45182
Di. 25. August 2020PetraM26/08/2020 - 03:05188
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...