Donnerstag, 24.01.2013 - Wassergymnastik

DruckversionPDF-Version

Heute Abend war ich wieder zur Wassergymnastik, was wieder total klasse gewesen ist. Ich habe es komplett durchgehalten, von der ersten bis zur letzten Minute sozusagen. Ich habe dabei wieder mit den gleichen Frauen wie in der letzten Woche zusammen gestanden. Im Rahmen dieser Gruppe gibt es mehrere kleine "Grüppchen", die sich dabei immer automatisch zusammen hinstellen. Eine Frau war neu dabei, hat probeweise mitgemacht, stand dabei etwas abseits von uns. Die Frau neben mir, mit der ich während des Trainings hin und wieder mal ein paar Worte wechsel (Kommentare über die einzelnen Übungen und auch über die Musik, die im Hintergrund lief), meinte zu mir, dass sie (die Gruppe) eigentlich nicht so gerne neue Personen dabei hätten, die zweite Gruppe sei ja deutlich kleiner, neue Personen sollten besser direkt in der zweiten Gruppe starten. Ich weiß auch nicht, aber da ich dort ja auch noch ziemlich neu bin, fühlte ich mich von diesem Satz direkt angesprochen und "rechtfertigte" mich, dass es mir Spaß machen würde, an beiden Gruppen teilzunehmen und mir der "Leerlauf" ansonsten auch zu groß wäre. Die zweite Gruppe fängt ja erst um 20 Uhr an, wenn ich zu Hause dann erst so eine lange Pause hätte, dann würde ich es mir hin und wieder bestimmt überlegen, ob ich dann wirklich noch dorthin fahren würde. Ich finde es eigentlich ganz gut, um 19 Uhr im Schwimmbad zu sein. Und die beiden Gruppen durchzuhalten, das finde ich auch gar nicht so extrem schwer, in der ersten Gruppe (mit den vielen Älteren) ist das Pensum immer deutlich langsamer, in der zweiten Gruppe dagegen wesentlich intensiver. Ich bin auch nicht die einzigste, 2 Frauen (etwas älter als ich) machen ebenfalls meistens in beiden Gruppen mit. Die Frau neben mir meinte vorhin dann direkt zu mir, dass sie mich damit jetzt auch gar nicht gemeint hätte, ich würde schon zu der Gruppe gehören, sie meinte, wenn jetzt noch weitere neue Personen kämen, die sollten dann direkt in der zweiten Gruppe starten (über diesen Satz habe ich mich irgendwie gefreut, also dass ich schon dazu gehören würde). 

Das Aufwärmtraining ist dabei im Grunde immer gleich, Laufen auf der Stelle (mal schneller, mal langsamer, mal die Knie dabei möglichst hoch ziehen usw.) und dabei verschiedene Bewegungen mit den Armen, z. B. nach vorne boxen. Dabei war heute eine "extreme" Variante. In dieser Gruppe waren etwa 15 Personen. Bei diesem Laufen auf der Stelle gab sie (die Gruppenleiterin) dann zum Teil auch Vorgaben, in welche Richtung wir dabei leicht Laufen sollten, dabei wechselte sie die Richtungsangaben zum Teil ziemlich schnell. Mal alle nach rechts, dann nach links, nach hinten und wieder nach vorne. Ein paar Frauen (auch die Frau neben mir) haben sich mehrmals mit rechts und links vertan, da musste man dann mächtig mit aufpassen, bevor es zu Zusammenprällen kommt. Auch haben manche Frauen die zügigen Richtungswechsel nicht mitbekommen, da kam es dann zu manchen "Engpässen". Das nach hinten Laufen fand ich schwer, aber insbesondere, weil der Boden, die Kacheln, sehr glatt war (andere hatten damit auch Probleme). Das war, als wenn man rückwärts auf eine Eisfläche tritt und der Fuß dann wegrutscht, dann verliert man sofort das Gleichgewicht. 

Das Training, die 45 Minuten, teilt sich in 3 Etappen auf. Etwa 15 Minuten Laufen bzw. halt verschiedene Bewegungen im Wasser (zum "Aufwärmen"). Danach 15 Minuten "Krafttraining" (mal mit der Nudel, mal mit den Hanteln) und danach rund 15 Minuten kleinere, leichtere Übungen, auch Dehnübungen, wie man sie aus "normalen" Gymnastikgruppen kennt (z. B. Arm gestreckt nach oben und mit dem Oberkörper so weit wie möglich zur Seite neigen). Das heutige "Krafttraining" haben wir mit "runden Scheiben" durchgeführt, die ich bisher noch nicht kannte. So groß wie ein Essteller, aus stabilem Plastik, in der Mitte ein Loch und eine Art kleiner "Griff", an dem man diese Scheibe für die Übungen mittig halten konnte. Zuerst habe ich gedacht, das wären Frisbee-Scheiben und wollte schon in "Deckung" gehen. Wenn wir als Kinder damit gespielt haben, dann sind diese Dinger überall gelandet, aber niemals in der Richtung, die man eigentlich angepeilt hat. Ganz abgesehen davon, dass keiner von uns sie fangen konnte, wenn überhaupt dann mal aus purem Zufall. Ich habe vorhin direkt gedacht, dass ich diese Scheibe (aus dem stabilem Plastik) lieber nicht an den Kopf bekommen möchte.

Diese Scheiben, sie sind gelb, haben mich im ersten Moment total an "Smileys" erinnert, das Loch mit der Griffmulde in der Mitte als "Mund" sozusagen. Letztendlich haben mir damit ähnliche Übungen gemacht wie früher (in meiner früheren Gruppe) mit den "Schwimmbrettern". Laufen auf der Stelle, die Scheibe senkrecht ins Wasser (vor den Körper), die Scheibe an den Seiten packen und vor und zurück gehen (also mit den Armen), mal in langsamen Rhythmus, mal so schnell es geht. Das fand ich damit allerdings deutlich einfacher (durch das Loch in der Mitte) als früher mit den Schwimmbrettern. Diese ganzen Übungen (verschiedene Varianten in alle Richtungen) habe ich sehr gut hinbekommen. 

In der zweiten Gruppe fand ich das schon viel schwerer, viel intensiver. In der ersten Gruppe waren nur Übungen mit einer Scheibe, immer im Wechsel, mal mit der rechten Hand, mal mit links (also dass man die Scheibe mittig an dem Griff festhält) oder halt die Scheibe mittig, dass man sie an den Seiten festhält. In der zweiten Gruppe bekam dann jeder 2 Scheiben, also in jede Hand eine, die ganze Zeit mittig am Griff festhalten. Beim Laufen damit dann verschieden Bewegungen. Z. B. im Ausfallschritt, zügiger Wechsel der Beine, die Scheiben senkrecht im Wasser, also die Fläche quer halten und damit dann die Arme im gleichen Rhythmus der Beine vor und zurück. Das war fast schon ein Ding der Unmöglichkeit. Der Wasserdruck war viel zu groß, so schnell konnte man die Scheiben dann nicht durchs Wasser kriegen. Oder beim Laufen nach unten "boxen", dabei die Scheiben dann natürlich flach halten, flach so schnell wie möglich runter drücken. Auch das fand ich extrem heftig. Ich habe zwar alles hinbekommen, aber an "Schnelligkeit" war dabei kaum zu denken. Aber trotzdem hat es irgendwie schon Spaß gemacht, das war halt mal was ganz anderes, für mich halt was völlig neues. Aber wenn ich daran denke, wie sehr ich früher bei ähnlichen Übungen immer mit den Schwimmbrettern gekämpft habe, dagegen waren diese Scheiben dann wirklich schon leicht. 

Aber auch diese zweite Gruppe habe ich mit diesen Übungen gut durchgehalten, habe alles mitgemacht, zumindest so gut es ging, zum Teil etwas langsamer, aber Hauptsache es klappte überhaupt. Aber bei solchen Übungen merke ich dann auf jeden Fall immer, wie viel mir das Training, also die ganzen Übungen mit den Hanteln schon gebracht hat. Im Vergleich zu früher bin ich schon wesentlich besser geworden. Auch die Stimmung in beiden Gruppen war heute Abend echt wieder gut. Auch wenn man nicht alle Übungen perfekt kann (das kann im Prinzip keiner in den Gruppen, jeder hat mal mit einer Übung zu "kämpfen"), für die Bewegungen an sich und für die gute Stimmung im Allgemeinen lohnt es sich auf jeden Fall daran teilzunehmen. Mit den Scheiben und auch bei dem Laufen, bei dem zügigen Richtungswechsel gab es so einige Situationen, über die wir Lachen mussten. 

TitelAutorDatumBesucher
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:057
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:4821
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0816
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:077
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:3915
Sa. 17.08.2019PetraM18/08/2019 - 03:5141
Fr. 16.08.2019PetraM17/08/2019 - 07:5049
Do. 15.08.2019PetraM16/08/2019 - 08:3135
Mi. 14.08.2019PetraM15/08/2019 - 08:1867
Di. 13.08.2019PetraM14/08/2019 - 08:3557
Mo. 12.08.2019PetraM13/08/2019 - 08:3976
So. 11.08.2019PetraM12/08/2019 - 02:4984
Sa. 10.08.2019PetraM11/08/2019 - 13:5983
Fr. 09.08.2019PetraM10/08/2019 - 13:5864
Do. 08.08.2019PetraM09/08/2019 - 08:4073
Mi. 07.08.2019PetraM08/08/2019 - 02:4186
Di. 06.08.2019PetraM07/08/2019 - 08:24101
Mo. 05.08.2019PetraM06/08/2019 - 08:2892
So. 04.08.2019PetraM05/08/2019 - 08:2282
Sa. 03.08.2019PetraM04/08/2019 - 15:4262
Fr. 02.08.2019PetraM03/08/2019 - 11:3766
Do. 01.08.2019PetraM02/08/2019 - 08:1373
Mi. 31.07.2019PetraM01/08/2019 - 01:5277
Di. 30.07.2019PetraM31/07/2019 - 08:10102
Mo. 29.07.2019PetraM30/07/2019 - 08:48104
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...