Fr. 06. Nov. 2020

DruckversionPDF-Version

Am Freitag fand ich es schön, dass ich inzwischen mehrere schöne Masken zum Wechseln habe.

Im Büro haben wir jetzt auch Maskenpflicht. Sicher ist sicher. Also Nachmittags bin ich ja meistens alleine im Büro. Dann ist es natürlich kein Problem, dann laufe ich ohne Maske rum.

Aber Vormittags bis zum frühen Nachmittag sind immer verschiedene Kollegen anwesend (im Wechsel, die Anderen sind dann im Home-Office). Wenn wir uns auf dem Flur begegnen, z. B. auf dem Weg zum Drucker, dann müssen wir eine Maske tragen.

Abgesehen davon, dass die Masken ja auch mal gewaschen werden müssen (oder halt eine einfache, Ein-Weg-Maske tragen), finde ich es schön, wenn man mal wechseln kann.

Auf dem Arbeitsweg, der dauert bei mir aktuell ja auch rund 2 Stunden, habe ich ja auch durchgängig eine Maske auf. Im Büro finde ich es dann schön, wenn ich diese Maske zunächst ab tun kann, dafür mal wechseln kann, eine andere Maske auftun kann. Ja, das finde ich dann angenehmer.

Deswegen finde ich es echt schön, dass ich inzwischen verschiedene Masken, also mit verschiedenen Motiven habe.

Ich finde diese "Modewelle" echt gut und originell. Auf jeden Fall besser (und auch gesünder) als mit den kaputten, zerrissenen Jeans rumzulaufen.

Am Freitag hatte ich z. B. eine Maske auf, die ich mir im Urlaub, in Eckernförde geholt habe. Sie ist hellgrau, darauf steht "Geniesse das Leben", daneben ist ein Anker.

Ja, das mache ich. Ich genieße das Leben wirklich.

Man kann alles negativ sehen, über alles moppern und meckern. Aber was hat man dann davon? Gar nichts. Nein, ich sehe lieber die schönen und positiven Sachen im Leben. Und die negativen Sachen akzeptiere ich halt.

Ich finde die ganzen Gegner so schrecklich. Die Politik gibt uns vor, was wir zu machen haben. So ist es halt. Ich finde es schrecklich, dass es immer wieder diese "Querschießer" gibt, die sich nichts sagen lassen wollen. Es gibt nun mal Regeln im Leben, an die man sich halten soll bzw. muss.

In dem Zusammenhang muss ich wieder an das Thema Autofahren denken.

Autos nerven mich im Moment mächtig. Extrem, wie viele zur Zeit sehr aggressiv auf den Straßen unterwegs sind.

Mich nervt es so, wenn Autos hupen. Die Hupe dürfte nur für echte Notfälle genutzt werden, um schwere Unfälle zu vermeiden.

Aber inzwischen wird ja bei jeder kleinsten Gelegenheit gehupt. Jeden Tag auf dem Weg zum Bahnhof denke ich, vielleicht schaffe ich es heute ja mal, bis zum Ziel (also bis zum Bahnhof, zur Arbeit bzw. nach Hause) keine Hupe zu hören.

Nein, Tag für Tag, auf jedem kleinen Weg höre ich irgendwo ein Auto hupen. Weil einer nicht schnell genug (an der Ampel) anfährt, weil einer rechts in der zweiten Spur hält, weil Fußgänger nicht schnell genug über die Straße gehen usw. und so fort. Wenn im Berufsverkehr (auf dem Weg zum Bahnhof) mehrere Autos in der Schlange stehen, dann wird auch dort gehupt ohne Ende. O man, das nervt mich wirklich total. Das sind keine Notfälle, wenn die Autos dort stehen. Und keiner steht dort "absichtlich", jeder will irgendwie weiter kommen. Aber die hinteren Autos hupen trotzdem ständig. Völlig ohne Sinn und Verstand. Ich finde das ganz schrecklich.

Am Freitag fand ich es noch schön, dass wir abends Musiksendungen, also mit deutschen Liedern gesehen haben. Mit Rossy, Beatrice Egli und Kerstin Ott. Alle Lieder, die ich so schön finde. Das war ein schöner Start ins Wochenende.

Auf dem Weg nach Hause (mein Freund hat mich ja am Bahnhof abgeholt) sind wir bei Mc Donalds vorbei gefahren. Dort waren wir seit Monaten nicht mehr. Schon im August, im Urlaub hatte ich Lust (Hunger) darauf. Ich esse davon immer Mc Chicken und Pommes. Ja, das war mal wieder so richtig lecker.

Abends habe ich dann noch Sport gemacht. Ich habe mein Programm ja etwas umgestellt.

Ich wollte ja den Kettlebell Swing mit dem Steppbrett-Programm verbinden. Also anstelle vom Fahrradfahren. Das hat sehr gut geklappt. Ich wollte das Steppbrett nicht immer zur Seite stellen müssen (für das Kettlebell Swing). Das war auch nicht nötig. Ich bin klein genug bzw. die Decke, der Raum ist groß/hoch genug - Grins. Ich stelle mich einfach auf das Steppbrett, mache die Swing-Übung darauf. Und so konnte ich dann direkt mit dem Steppbrett-Programm übergangslos weiter machen. Das hat sehr gut geklappt. Mein Puls ging dabei, ähnlich wie beim Fahrradfahren, ebenfalls auf 150 hoch.

Also zum Einen (dieses andere Cardio-Programm) um unsere Nachbarin nicht zu stören. Sie geht halt immer gegen 23.30 Uhr ins Bett. Hin und wieder schaffe ich es, spätestens um 23 Uhr mit dem Sport zu starten. Dann ist alles gut. Aber es kommt auch öfters vor, dass ich erst ab etwa 23.30 Uhr oder später mit dem Sport starte. Ich bin halt ein Nachtmensch. Das ist halt so.

Die Nachbarin sagt zwar immer, dass es "nicht schlimm sei", aber sie spricht mich immer mal wieder darauf an, dass sie es hören würde, ob ich nicht doch bitte früher fahren könnte.

Den restlichen Sport, die restlichen Übungen kann ich machen, wann ich möchte. Die Schritte, das Laufen in der Wohnung, davon hört sie nichts.

Dazu auch das Thema Motivation bzw. Abwechslung.

Das Steppbrett-Training an sich mache ich ja eh gerne. Wenn ich abends, nach einem 12 Stunden Tag (also Arbeitstag, ich bin ja immer rund 12 Stunden mit Arbeitsweg unterwegs), schon 25 Minuten Fahrrad gefahren bin, dann bin ich meistens schon ziemlich schlapp. Dann machen meine Beine etwas schlapp. Ich mache dann zwar meistens oder häufig noch ein kleines Programm mit Kniebeugen, Hanteln, Plank usw., aber ein Steppbrett-Programm wird mir dann zu viel, zu anstrengend.

Deswegen habe ich überlegt, mit welchem Sport, mit welchen Übungen ich eine Alternative zum Fahrradfahren erreichen kann. Also zwar durchaus auch weiterhin Einheiten mit dem Fahrrad, aber nicht täglich, stattdessen ein weiteres bzw. zusätzliches alternatives Programm für die Fitness. Es gibt ja auch genug bzw. viele Personen (Sportler), die gar kein Fahrrad haben, aber trotzdem was für ihre Fitness machen. Ja, dafür habe ich hier ja die gute sportliche Ausstattung.

Ja, dafür nehme ich jetzt mein Steppbrett sowie die Kugelhantel.

Steppbrett- und Krafttraining über 45 Minuten.

Dieses Mal ein anderes Programm, einen anderen Ablauf. Als "Grundbasis" zum Aufwärmen habe ich dieses Mal das Aufwärmprogramm genommen, wie wir es immer beim Personal-Training durchziehen. Also eine "Grundübung" und dazu im Wechsel weitere Übungen.

Als Grundübung immer 15 mal Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel. Dabei stand ich schon auf dem Steppbrett.

Parallel dazu dann das Steppbrett-Programm.

Gerade hoch und runter, mit rechts beginnend. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

Wieder 15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Gerade hoch und runter, mit links beginnend. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

Wieder 15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Nochmals im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).

15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Nochmals vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).

15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 1 Minute).

15 mal Kettlebell Swing (auf dem Steppbrett stehend).

Als Abschluss 10 Sumo Squats mit der 6 kg Kugelhantel.

Weiter auf dem Wackelkissen:

20 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 10 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.

Mit der 4 kg Kugelhantel 10 Kniebeugen. Oben 5 mal nach vorne und 5 mal nach oben strecken.

Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback.

Gerade Stehen 10 mal Schulterdrücken.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 ganze und 5 halbe Curls (oberer Bereich, nur bis zur Waagerechten runter).

10 mal Kreuzheben, mit den 4 kg Hanteln aufrechtes Rudern.

Auf der Matte:

40 Sek. Plank.

Auf allen Vieren 15 mal Kickback, 10 mal mit dem gebeugten Bein, 5 mal mit gestrecktem Bein (mit jeder Seite).

Bein in Hüfthöhe nach hinten strecken. Aus Hüfte heraus zur Seite ziehen. Jede Seite 10 mal.

10 mal Sit up.

Auf dem Rücken liegend bleiben. Beine aufstellen. Pilatesring zwischen die Knie. 10 mal zusammen drücken.

10 mal Brücke und Laufen. Jedes Bein 5 mal anheben. Bein strecken. Mit Standbein halb nach unten wippen.

10 mal Seitstütze. Auf die Seite legen unteres Bein angewinkelt, oberes Bein strecken. 2 mal 5 Mal hoch wippen (mit jeder Seite).

Auf der Seite liegend. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.

Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt anheben.

Auf den Rücken legen, 15 mal Beinheben (gestreckte Beine hoch und runter).

Beine rechten Winkel anziehen 10 mal im Wechsel flach über Boden strecken.

Gestreckte Beine flach über dem Boden, 20 mal Flutter kicks (jedes Bein 10 mal oben).

10 mal Bicycle Crunches.

Etwa 5 Minuten Dehnen (einschließlich Beine, Oberschenkel, Hüfte, Fersen, Fersensitz, Schultern, Nacken usw.).

Dieses Programm hat so richtig gut getan.

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 28. Nov. 2020PetraM29/11/2020 - 16:5011
Fr. 27. Nov. 2020PetraM28/11/2020 - 18:2950
Do. 26.11.2020PetraM27/11/2020 - 08:0444
Mi. 25. Nov. 2020PetraM26/11/2020 - 05:36127
Di. 24. Nov. 2020PetraM25/11/2020 - 08:25132
Mo. 23.11.2020PetraM24/11/2020 - 08:33157
So. 22.11.2020PetraM23/11/2020 - 08:19135
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 18:29159
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 22:04148
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 08:31120
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 09:02163
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 08:42156
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 08:45176
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 08:56128
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 19:44135
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 17:22145
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 08:16111
Mi. 11. Nov. 2020PetraM12/11/2020 - 08:01133
Di. 10. Nov. 2020PetraM11/11/2020 - 08:0786
Mo. 09. Nov. 2020PetraM10/11/2020 - 07:59150
So. 08. Nov. 2020PetraM09/11/2020 - 03:55136
Sa. 07. Nov. 2020PetraM08/11/2020 - 19:13131
Do. 05. Nov. 2020PetraM06/11/2020 - 08:42209
Mi. 04. Nov. 2020PetraM05/11/2020 - 08:26100
Di. 03. Nov. 2020PetraM04/11/2020 - 09:0992
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...