Fr. 16. Nov. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Freitag war im Ganzen soweit in Ordnung. 

Ich bin im Moment so labil, so nah am Wasser gebaut. Irgendwie kommt bei mir der ganze Stress, die ganze Aufregung rund um den Umzug jetzt so richtig durch. 

In der "Hauptphase" musste ich fit und einsatzbereit sein, habe mich ja um alles gekümmert. Aber jetzt, wo hier alles besser und schöner wird, jetzt kommt es bei mir irgendwie doch noch so richtig durch. 

Also ich "hänge nicht durch", merke aber trotzdem an kleinen Situationen, wie labil und nervös ich in kleinen und "harmlosen" Situationen reagiere (ich bin wieder so viel am "knibbeln", habe wieder blutige Stellen, das hatte ich zwischenzeitlich viel besser im Griff). Ich hoffe, dass ich das schnell wieder in den Griff bekomme. Ich hoffe bzw. nehme an, dass es wieder besser wird, umso mehr Routine und Alltag hier wieder einkehrt.

Auf der Arbeit ist im Moment auch eine Situation, die mich nervös macht. Darauf möchte ich hier nicht im Detail eingehen. Mit meinen Kolleginnen habe ich schon darüber gesprochen (nur redenden Menschen kann geholfen werden). 

Ich sage mal so, auch wenn Autisten nachgesagt wird, sie hätten keine Empathie - bei mir ist das Gegenteil der Fall. Ich habe extrem viel Empathie, kann mich zum Teil schon zu gut in andere Menschen reindenken.

Als vor ein paar Jahren z. B. die Sache mit dem Flugzeug war (dem Selbstmörder, der vor den Berg geflogen ist), da habe ich tagelang deswegen geweint. Bin bei allen Nachrichten in Tränen ausgebrochen. Zum einen die Sekunden vor dem Aufprall, als die Passagiere das im Flugzeug realisiert haben. Aber auch, was die Angehörigen deswegen durchgemacht haben. 

Ja, an Empathie fehlt es mir ganz bestimmt nicht. 

Die Kurzfassung von der Arbeit: Eine Kollegin ist krank. Die Arbeit musste weiter laufen, wurde dementsprechend aufgeteilt (das ging natürlich nicht anders). Diese Umverteilung lief aber so gut, dass es so auf jeden Fall bleiben soll (auch wenn die Kollegin demnächst wieder kommt). 

Ich stelle mir immer wieder vor, wenn ich krank bin (auch ich war ja schon krank, andere Kollegen ebenfalls), kam wieder und meine Aufgaben wären weg. Natürlich wird sie dafür andere Aufgaben bekommen (nicht "arbeitslos" sein), aber trotzdem finde ich das super hart. Auch wenn es mich persönlich (mit meinen Aufgaben) so gar nicht betrifft, trotzdem ist meine Empathie so groß, dass ich schon jetzt (sie ist noch krank) mit ihr mitfühle, mich total in sie reindenken kann. 

Mich persönlich (gerade ich als Gewohnheitsmensch) würde das seelisch total umhauen (so wie mich damals ja auch der Wegfall des damaligen Arbeitsbereiches umgehauen hat - mit ein Auslöser der damaligen depressiven Phase). Ich weiß nicht, wie diese Kollegin das seelisch auffasst, aber ich persönlich finde es trotzdem hart. Ich hätte damit wirklich Probleme und kann mich halt total gut in sie reindenken.

Ja, ich als Gewohnheitsmensch... Deswegen geht es bei mir hier seelisch halt aktuell so auf und ab. Auch wenn dieser Umzug wirklich super gut gewesen ist. Ich bin trotzdem froh, wenn hier endlich wieder mehr Gewohnheit und Routine rein kommt. Ein paar Schritte, ein paar Wochen wird es sicherlich noch dauern, aber dann werden wir das Schlimmste wohl überstanden haben.

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:013
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:167
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2818
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5748
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1589
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08122
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5330
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1725
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2223
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0426
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4256
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2563
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4051
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25119
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42201
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01191
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20115
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11111
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20142
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43143
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12172
Di. 16. Juni 2020PetraM17/06/2020 - 09:12146
Mo. 15. Juni 2020PetraM16/06/2020 - 08:48158
So. 14. Juni 2020PetraM15/06/2020 - 03:14236
Sa. 13. Juni 2020PetraM14/06/2020 - 15:59310
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...