Fr. 29.11.2019

DruckversionPDF-Version

Am Freitag fand ich es schön,

dass mein Freund mich wieder zum Bahnhof gefahren hat. 

dass ich einen Liefertermin für den neuen Sessel vereinbart habe. Er soll nächste Woche Freitag, am 06. Dezember, also an Nikolaus kommen. Dann kann ich an dem Wochenende schon gemütlich darin sitzen.

dass ich ein interessantes Gespräch rund um das Thema Musik mit meinem Kollegen geführt habe. 

Ich finde es immer wieder schön, wenn bzw. dass ich mit ein paar Menschen, auch ein paar Kollegen (einer guten Kollegin, auch mit diesem Kollegen) gut und locker reden kann.

Meistens bin ich sehr still. Also bei fremden Menschen und bei Menschen, zu denen ich keinen richtigen "Draht" habe, bin ich immer sehr still.

Aber es gibt zum Glück auch Menschen, mit denen ich mich sehr gut verstehe. Dann rede und "plappere" ich locker drauf los. Ich finde es dann schön, wenn man so reden kann, wie einem der "Schnabel gewachsen ist", ohne jedes Wort auf die Goldwaage zu legen. 

Leider gibt es ja auch Menschen, bei denen man aufpassen muss, was man sagt. Ja, aber deswegen finde ich es halt so schön, dass es auch die Menschen gibt, bei denen ich locker reden kann, so sein kann, wie ich halt bin. 

Mein Freund kennt ich natürlich nicht anders. Zeitweise, je nach Situation (müde, Stress, seelische Aufregung) bin ich hier natürlich auch mal sehr still, wofür er dann vollstes Verständnis hat. Aber im Normalfall und wenn ich gut drauf bin, dann quatschen wir viel, dann kann ich auch reden "wie ein Wasserfall" - Lach. 

Aber es gibt halt auch die Menschen, bei denen ich halt super still bin, meinen Mund kaum aufbekomme. Gerade wenn man aufpassen muss, was man sagt, dann überlegt man es sich auch zwei bis drei Mal, was man sagt. Umso stiller bin ich dann auch. 

Gerade auch bei "fremden" Menschen, zu denen man nicht so einen Bezug hat. Bevor man was falsches sagt, sagt man halt lieber gar nichts.

Ja, umso schöner, dass ich auch einige andere Menschen kennen, mit denen ich immer wieder so gut und locker plaudern kann. Dazu gehört auch mein Trainer und auch meine gute Kollegin sowie dieser Kollege. Bei denen muss ich mich nicht verstellen, bei denen "darf" ich so sein, wie ich halt bin. 

Beim Training führen wir immer so gute und nette Gespräche, über viele Themen, ich glaube mein Trainer kann sich gar nicht vorstellen, dass ich, so wie im Büro, auch stundenlang sehr still sein kann, fast kein Wort sagen kann - Grins. Bei ihm ergeben sich die Gespräche immer ganz von alleine (ohne Wörter auf die Goldwaage zu legen).

Bei meinem Kollegen finde ich halt schön, dass ich mit ihm so interessante Gespräch rund um die Musik führen kann. Ich kenne viele Lieder, er ebenfalls. Durch die Gespräche werden bei mir auch Erinnerungen an Lieder wach, die ich zum Teil seit vielen Jahren nicht mehr gehört habe. Das finde ich halt schön. 

dass ich am Freitag Abend noch Fahrrad gefahren bin. 16 Kilometer in 30:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 14. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 226 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2019 insgesamt 2.482,00 Kilometer.

Die Motivation dafür ergab sich dieses Mal tatsächlich durch meine Sportuhr. Beim Fahren, durch die Bewegung der Beine, werden immer rund 2.200 bis 2.500 Schritte verzeichnet.

Ich hatte bisher (seitdem ich diese Sportuhr habe) erst einmal über 15.000 Schritte. Am Freitag Abend war ich bei 13.000 Schritte. Ich wollte unbedingt mal wieder die 15.000 schaffen. Ab Mitternacht zählt immer der neue Tag, fängt es ja wieder bei Null an.

Also bin ich gegen 23.30 Uhr aufs Fahrrad gestiegen, so dass ich am Freitag letztendlich auf 16.046 Schritte gekommen bin. Das fand ich auch schön, dass ich die 16.000-Grenze sogar "geknackt" habe. 

Dafür war die Uhr eine gute Motivation. 

TitelAutorDatumBesucher
Di. 16. Juni 2020PetraM17/06/2020 - 09:12148
Mo. 15. Juni 2020PetraM16/06/2020 - 08:48160
So. 14. Juni 2020PetraM15/06/2020 - 03:14239
Sa. 13. Juni 2020PetraM14/06/2020 - 15:59311
Fr. 12. Juni 2020PetraM13/06/2020 - 18:43213
Do. 11. Juni 2020PetraM12/06/2020 - 03:53207
Mi. 10. Juni 2020PetraM11/06/2020 - 18:30210
Di. 09. Juni 2020PetraM10/06/2020 - 05:00214
Mo. 08. Juni 2020PetraM09/06/2020 - 09:09220
So. 07. Juni 2020PetraM08/06/2020 - 03:06235
Sa. 06. Juni 2020PetraM07/06/2020 - 18:08211
Fr. 05. Juni 2020PetraM06/06/2020 - 17:27294
Do. 04. Juni 2020PetraM05/06/2020 - 09:01204
Mi. 03. Juni 2020PetraM04/06/2020 - 09:16214
Di. 02. Juni 2020PetraM03/06/2020 - 09:00240
Mo. 01. Juni 2020PetraM02/06/2020 - 09:11223
So. 31. Mai 2020PetraM01/06/2020 - 16:13249
Sa. 30. Mai 2020PetraM31/05/2020 - 19:10219
Fr/Sa 29/30 Mai 2020PetraM30/05/2020 - 21:37297
Do. 28.05.2020PetraM29/05/2020 - 09:11322
Mi. 27.05.2020PetraM28/05/2020 - 09:16287
Di. 26.05.2020PetraM27/05/2020 - 08:21233
Mo. 25. Mai 2020PetraM26/05/2020 - 09:19285
So. 24. Mai 2020PetraM25/05/2020 - 08:23319
Sa. 23. Mai 2020PetraM24/05/2020 - 17:11264
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...