Freitag, 07.06.2013

DruckversionPDF-Version

Heute geht es mir nicht so gut. Seelisch meine ich. Ich stehe mächtig "neben mir", bin einfach nur schlecht drauf.

Nach der Arbeit haben wir eine neue Waschmaschine gekauft. Von Constructa "CWF 14E44" für 600 Euro. Bis 7 kg Füllmenge (bis 4 kg Füllmenge wäre sie 50 Euro billiger gewesen). Ich wasche meistens einmal in der Woche die Handtücher, dann kommt immer ein ganzer Schwung zusammen (seitdem ich ins Schwimmbad gehe, brauche ich ja auch mehr als früher). Und wenn mein Freund seine Arbeitssachen mitbringt, meistens alle 2 Wochen, dann sind es direkt 3 Hosen und 3 Oberteile. 4 Kg wären mir dann zu klein gewesen, bevor ich dann alles auf 2 Maschinen aufteilen muss, dann lieber direkt eine etwa größere Maschine. Normal hätte die Maschine (mit 7 kg) 100 Euro mehr gekostet, aber das war zur Zeit ein Angebot. Der Verkäufer hat mir direkt alle Funktionen und Einstellungen erklärt (bei Fragen ist er auch nochmals näher darauf eingegangen) und es hat sich alles einfach und logisch angehört. Die Lieferung wurde für Montag vereinbart (da ist mein Freund dann zu Hause), das alte Gerät nehmen die dann direkt mit. Als der Verkäufer anfangs gefragt hat, was an der alten Maschine kaputt ist, da habe ich ihm von den Problemen mit der Technik erzählt (dass sie nach dem Hauptwaschgang immer mal wieder stehen bleibt, alles extra von Hand eingestellt werden muss). Daraufhin meinte er direkt, dass die Elektronik, das "Herz" der Maschine kaputt ist. Wie alt die Maschine wäre (etwa 6 oder 8 Jahre alt). Dann würde sich eine Reparatur ganz bestimmt nicht mehr lohnen, die würde dann teurer als alles andere werden.

Morgen Nachmittag (mein Freund holt mich dann vom Training ab) fahren wir zuerst nach Aldi. Von dort habe ich ja den "Internet-Stift" für das Netbook. Ich will dort schon mal das Guthaben holen, schon mal den Stift aufladen, damit ich auch im Urlaub (wenn wir im Hotel sind) abends hier weiter schreiben kann. Das hat in den letzten Jahren sehr gut geklappt. Hin und wieder dauert es zwar (über Funk) bis man dann endlich angemeldet ist, an manchen Abenden mehrere Versuche, bis man dann endlich drin ist, aber das macht mir nichts. Bis jetzt bin ich immer reingekommen, dafür habe ich Ruhe. Ich versuche es dann immer und immer wieder, bis ich dann schließlich drin bin. Aber weil ich dieses Schreiben hier auf jeden Fall beibehalten will, werde ich mir die Zeit für das Netbook auf jeden Fall nehmen. Hier zu Hause nenne ich es weiterhin "Laptop", weil mir der Begriff geläufiger ist. Dass man so ein kleines Teil Netbook nennt, das hat mir mal ein Verkäufer gesagt. Für mich ist es halt ein kleines Laptop.

Am Samstag Mittag habe ich ja erstmal wieder Training. Darauf freue ich mich schon. Dabei komme ich halt immer auf andere Gedanken. Wenn ich mich dabei nicht auf die Übungen konzentriere, dann kann man das Training völlig vergessen. Insbesondere, weil ich ja gerade dabei immer auf "tausend" Kleinigkeiten achten soll (Körperhaltung an sich, Bauchspannung, Kopfhaltung usw.). Den Nachmittag über bin ich heute dann nur noch zwischen Bett und Sessel hin- und hergewandert. Mein Freund hat mehrmals versucht, mich in Gespräche zu verwickeln, zu den verschiedensten Themen, aber irgendwie hat mich nichts so richtig interessiert. Totale Lustlosigkeit. Es wird Zeit, dass ich endlich Urlaub habe, endlich mal wieder so richtig auf andere Gedanken komme. Meinen Sport, also KG, Training und auch die Wassergymnastik, werde ich auch im Urlaub, also natürlich erst, wenn wir wieder zu Hause sind, ebenfalls weiterführen. Das habe ich in den letzten Jahren auch so gemacht. Tagsüber dann schöne Tagestouren und abends dann als "krönenden Abschluss" noch etwas "Auspowern" (Spaß macht es mir ja eh auf jeden Fall). Gerade wenn ich Tagsüber viel gelaufen bin (dabei bin ich ja immer im Hohlkreuz), dann habe ich abends meistens etwas Rückenschmerzen und gerade dann tut mir abends der Sport dann so richtig gut, damit ich am nächsten Tag wieder schmerzfrei zum nächsten Ausflug starten kann.

Zum Thema Sport habe ich heute einen interessanten Bericht gelesen. Wenn man keine Ahnung davon hat, dann sollte man sich besser erst darüber informieren:

http://blog.tillsukopp.de/blog/training/2013/06/kettlebell-training-bitte-nicht-so

Deswegen mag ich ja auch lieber Sport nach "Anweisung". Wenn man es alleine macht, dann schleichen sich grundsätzlich sehr schnell Fehler ein. Das merke ich auch immer wieder, wenn wir Übungen bei der KG oder beim Training machen, die ich auch alleine zu Hause mache. Dann kommen Korrekturen, worauf ich zu Hause zum Teil gar nicht so intensiv achte. Auf die wichtigsten Sachen versuche ich ja immer schon zu achten (auf die richtige Durchführung an sich und auf die Bauchspannung), aber es gibt trotzdem immer noch genug "Kleinigkeiten", an die man alleine nicht denkt. 

Meine Mutter hat sich letztens zum Beispiel eine "Vibrationsstange" gekauft (sie war im Angebot). Sie hat "null" Ahnung davon. Sie sitzt jetzt häufig beim Fernsehen gucken, hält diese Stange senkrecht in der Hand und geht mit dem Arm (relativ langsam) vor und zurück. Sie meint, dass das gut für den Arm wäre, dass sie damit Muskeln im Arm aufbauen würde und demnächst dadurch stärker werden würde...... Es ist zwar schön, dass sie etwas macht, aber ob diese leichten Vor- und Zurückbewegungen überhaupt etwas bringen, das kann ich mir nicht vorstellen. Ich finde, sie sollte sich zumindest zunächst in einem Fachgeschäft zeigen lassen, wie sie damit richtig trainieren kann, damit es auch was bringt (die Stange ist von Lidl). Als ich zu ihr meinte, sie solle damit mal ein bisschen mehr "Power" machen, schließlich ist das eine Vibrationsstange, sie solle damit mal etwas intensiver hin- und hergehen, damit es dann auch was bringt, da war ich direkt der "Buhmann". Jede Bewegung an sich würde was bringen, aber man müsse doch nicht alles sofort übertreiben. 

Meine "Diät" liegt im Moment übrigens "auf Eis" (im wahrsten Sinne des Wortes), damit werde ich erst nach dem Urlaub weiter machen. Das habe ich im Moment absolut nicht im Griff. Und da ich im Urlaub, wenn abends im Hotelzimmer der "kleine Hunger" kommt, eh immer Plätzchen esse, kann ich die Diät dort eh nicht aufrecht erhalten. Damit werde ich dann erst nach dem Urlaub wieder so richtig starten. Bei mir gilt das Motto "Ganz oder gar nicht". Wenn ich eh schon etwas gesündigt habe (bzw. das Sündigen im Urlaub ja eh vor mir liegt), dann kommt es auf ein Eis usw. dann auch nicht mehr an. O K, diesbezüglich ist mein Trainer etwas anderer Meinung, das hat er mir letztens schon gesagt. Im Prinzip kommt es auf jedes einzelne Teil an, was man isst. Aber darin habe ich mich nicht unter Kontrolle. Heute Nachmittag, direkt nachdem wir die Waschmaschine gekauft haben, waren wir noch Essen. Mein Freund hat mich spontan eingeladen. Nun gut, ich hatte Hunger und habe dort mächtig zugeschlagen, einschließlich eines großen Eisbechers als Nachtisch. Ein schlechtes Gewissen hatte ich deswegen nicht, wie gesagt, der Urlaub steht im Prinzip vor der Türe und wenn ich dort abends eh noch Plätzchen esse, dann kommt es auf einen Eisbecher mehr oder weniger auch nicht mehr an..... (Zumindest sehe ich das halt so).

 

TitelAutorDatumBesucher
Montag, 17.09.2012 KGPetraM18/09/2012 - 02:232004
Sonntag, 16.09.2012 (Angst vor dem Autofahren)PetraM17/09/2012 - 02:012759
Samstag, 15.09.2012 (Ralf Schmitz)PetraM16/09/2012 - 05:524040
Freitag, 14.09.2012 PTPetraM15/09/2012 - 06:534796
Donnerstag, 13.09.2012 (Lehrer während meiner Schulzeit)PetraM14/09/2012 - 03:363687
Mittwoch, 12.09.2012 KG + PTPetraM13/09/2012 - 03:241561
Dienstag, 11.09.2012 (Post)PetraM12/09/2012 - 03:161786
Montag, 10.09.2012 - 43 Jahre PetraM11/09/2012 - 03:071214
Sonntag, 09.09.2012 (Magnete - "Glaube versetzt Berge")PetraM10/09/2012 - 02:562737
Samstag, 08.09.2012 (Hartnäckigkeit beim Training und Mathe)PetraM09/09/2012 - 06:121502
Freitag, 07.09.2012 PT-TrainingPetraM08/09/2012 - 04:553146
Donnerstag, 06.09.2012PetraM07/09/2012 - 02:381952
Mittwoch, 05.09.2012 KGPetraM06/09/2012 - 02:222005
Dienstag, 04.09.2012PetraM05/09/2012 - 02:092485
Montag, 03.09.2012 KGPetraM04/09/2012 - 02:441739
Sonntag, 02.09.2012 (Erinnerungen Reha und schwere Übung)PetraM03/09/2012 - 02:531969
Samstag, 01.09.2012 PT (Training und Essen)PetraM02/09/2012 - 05:401330
Freitag, 31.08.2012PetraM01/09/2012 - 05:301106
Donnerstag, 30.08.2012 (Geld und Sport)PetraM31/08/2012 - 03:011600
Mittwoch, 29.08.2012 KG und PTPetraM30/08/2012 - 03:301757
Dienstag, 28.08.2012 (Meine Familie)PetraM29/08/2012 - 02:191351
Montag, 27.08.2012 KGPetraM28/08/2012 - 03:03979
Sonntag, 26.08.2012 (Gedanken an frühere Geburtstage)PetraM27/08/2012 - 03:031960
Samstag, 25.08.2012 TrainingPetraM26/08/2012 - 05:378138
Freitag, 24.08.2012 (Veranstaltungen)PetraM25/08/2012 - 05:506737
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...