Freitag, 08.02.2013

DruckversionPDF-Version

Der heutige Tag war im großen und ganzen angenehm ruhig. Auf der Arbeit läuft es im Moment echt gut. Ich hoffe, dass es dauerhaft oder zumindest so lange wie möglich so bleibt. Ich weiß nur noch nicht, wie ich meine Stunden in den Griff bekommen soll. Obwohl heute ja Freitag war habe ich es geschafft, so lange zu bleiben, dass ich selbst heute wieder 45 Minuten "zu lang" geblieben bin. Ich wollte "eben noch" ein paar Diktate schreiben, damit ich diese Aufgabe fertig habe, mich nächste Woche um die nächsten Sachen kümmern kann. Ja, und dann kam noch ein Diktat und noch eines und noch eines. Schließlich habe ich es für heute "abgebrochen", sonst wäre ich wahrscheinlich nie mehr nach Hause gekommen. Dann werde ich damit dann halt doch nächste Woche wieder starten (eigentlich wollte ich mir dann ja schon die nächsten Aufgaben vornehmen).

Eigentlich wollte ich heute Abend dann noch Fahrrad fahren, nachdem die Wassergymnastik gestern ja nicht allzu intensiv gewesen ist (und die zweite Stunde ja auch noch ausgefallen ist), aber es war halt ein "typischer" Freitag, ich konnte mich dazu nicht mehr aufraffen. Wenn ich gestern gewusst hätte, dass ich später eh nicht mehr alleine im Wasser bleiben darf (wie gesagt, bis jetzt war das nie ein Problem, ich habe das schon mehrmals gemacht), dann wäre ich auch früher aus dem Wasser gekommen und hätte mich zu den Anderen gestellt, hätte dabei zumindest einen Becher O-Saft getrunken. Ja, gestern ist irgendwie alles total doof gelaufen, anders kann ich es nicht sagen. Ich meine, Spaß bekommt man mit dieser Gruppe auf jeden Fall jedes Mal. Gestern waren halt auch im ganzen mehrere echt gute Situationen dabei. Ich musste auch so lachen, als die ältere Dame in ihrem Krankenschwester-Kostüm das Wasser verließ. Das Kleid hing wie ein nasser Sack an ihrem Körper und das Wasser lief in "Sturzbächen" an ihren Beinen runter. Das sah echt "zum schießen" aus (als wenn sie es nicht mehr bis zum Klo geschafft hätte..... Grins....). 

Donnerstags habe ich jetzt immer wegen dem Schwimmen Probleme mit dem Trinken. Zuletzt trinke ich dann auf der Arbeit (gegen 15 Uhr) und versuche dann, so wenig wie möglich zu trinken, nur zwischendurch ein paar Schlücke, damit ich keine Kopfschmerzen bekomme. Ich bin dann ja schließlich rund 2 Stunden im Wasser. Ich will in dieser Zeit dort keinesfalls aufs Klo gehen müssen, erst wieder, wenn ich dann zu Hause bin (gegen 21.30 Uhr). In meiner früheren Gruppe ist es mir in der ganzen Zeit nur 2 Mal "passiert" und das hat mir auch voll und ganz gereicht. Es gibt für mich kein fieseres Gefühl, als "danach" den nassen Badeanzug wieder hochziehen, also anziehen zu müssen. Schon alleine bei dem Gedanken daran bekomme ich eine Gänsehaut. Das ist natürlich der Vorteil von Bikinis (was ich mit meiner Figur jedoch absolut nicht mehr tragen kann) und den Männer mit der Badehose ebenfalls haben. Aber den kompletten, triefend nassen Badeanzug wieder hochziehen, das ist ja total "ekelig". Dann halte ich notgedrungen dabei lieber ein (was mir vor ein paar Wochen bereits passiert ist), riskiere auch etwas Bauchschmerzen und bin dann froh, wenn ich zu Hause bin. Ja, und umso weniger ich vorher trinke, umso geringer ist halt das Risiko, dass ich in so eine Verlegenheit kommen könnte....!!

Samstag Mittag habe ich ja wieder Training. Der Muskelkater in den Armen ist weitestgehend wieder weg. Ich merke dort noch ein leichtes Ziehen, aber nur noch ganz minimal. Anschließend fahren wir dann zu meiner Mutter, ihren Geburtstag "nachfeiern". Mein Freund, der ja eh "so gerne" zu meiner Mutter fährt und noch dazu von der Arbeit kommt (er hat Frühschicht) ist bereits um jede Minute am "feilschen", wie lange wir dort dann bleiben werden. Wir haben uns auf eine bis 1,5 Stunden geeinigt. Aber keine Minute länger..... (Grins)!! Vorhin habe ich ihre Sachen eingepackt. Darin bin ich ja eh nicht die Schnellste, brauche immer etwas Zeit dafür, damit es dann "einigermaßen" schön aussieht. 

So hibbelig, wie meine Mutter immer ist, hat sie sich bisher noch nie fürs Lesen interessiert. Mal eine Seite lesen, dann rannte sie auch schon wieder durch die Wohnung. Sie konnte nie mal ruhig Sitzen bleiben und ein paar Seiten lesen. Ja, aber jetzt mit der Dialyse sieht es natürlich ganz anders aus. Sie darf übrigens am Tag nur noch höchstens 3/4 Liter Wasser trinken, z. B. ein Glas beim Essen. Wenn sie mehr trinken würde, dann könnte die Maschine das nicht mehr verarbeiten, das nicht mehr aus dem Körper filtern. Sie liegt jetzt meistens einmal wöchentlich 3 Stunden an der Maschine und zweimal in der Woche für 4 Stunden. Ja, und dort, während sie dort halt einfach nur rumliegt, hat sie tatsächlich mit dem Lesen angefangen. Am liebsten sind ihr Bücher mit vielen kleineren Kapiteln, die sie stückchenweise Kapitel für Kapitel lesen kann. Keine Bücher, bei denen man 10 oder mehr Seiten auf einmal lesen muss, um den Inhalt zu verstehen, weil es sonst zu komplex und kompliziert wäre. 

Ich habe ihr jetzt ein Buch geholt, "Nein, ich gehe nicht zum Seniorentreff". Es ist halt ein Buch für Senioren, welche Vorteile das Alter hat, also wenn man Rentner ist, alles schön ironisch geschrieben und für jedes Thema rund eine bis zwei Seiten. Ich hoffe, dass das was für sie ist. Außerdem habe ich ihr von dieser Buchhandlung (wo ich das Buch gekauft habe) einen Gutschein über 20 Euro gekauft. Dann kann sie sich selber auch noch ein oder zwei kaufen. Außerdem haben die dort auch viele Zeitschriften, die meine Mutter hin und wieder auch gerne durchblättert. Dazu noch eine ausgefallene Kerze (meine Mutter mag originelle Kerzen) in Form einer Tulpe im Blumentopf. Ja, ich hoffe, dass ich das Richtige geholt habe, was Besseres fiel mir aber auch nicht ein. 

Meine Mutter wollte mir letzte Woche, als sie hier war, etwas gutes tun, mir was schönes schenken, was ich ihr morgen jedoch wieder mitnehmen werde (das kann sie dann den Enkeln von ihrem Freund schenken). Ich liebe ja Erdmännchen, finde sie total süß und niedlich, kann ihnen im Zoo immer stundenlang zugucken. Meine Mutter hat mir jetzt so "selbstklebende" Bilder mit Erdmännchenfotos in DIN-A-3 Größe geschenkt, also so richtige Fensterbilder. Ich fand das zwar nett, kann es aber absolut nicht gebrauchen. Hier zu Hause "darf" ich diese Bilder nicht an die Fenster machen, da hat mein Freund was dagegen. In einem Kinderzimmer, was wir ja nicht haben, wären solche Bilder ja o k., aber doch nicht an unserem Wohnzimmer- oder Küchenfenster. Er will sich vor den Nachbarn auch nicht lächerlich machen. Dann hatte ich im ersten Moment überlegt, sie mit zur Arbeit zu nehmen, dort ans Fenster zu machen. Ich habe jedoch Angst, dass gegenüberliegende Büros dann meinen könnten, dass bei mir ein "Kindergärten" wäre. Nein, dort werde ich sie auch nicht benutzen. Meine Mutter weiß schon Bescheid, ich nehme sie morgen wieder mit zu ihr, halt für die Enkel ihres Freundes. Die können damit ganz bestimmt mehr anfangen als ich (natürlich weiß ich, dass sie es nur gut gemeint hat). Jetzt hoffe ich, dass sie mit meinen Geschenken mehr anzufangen weiß, als ich mit diesen Fensterbildern. 

TitelAutorDatumBesucher
So. 08.09.2019PetraM09/09/2019 - 07:1462
Sa. 07.09.2019PetraM08/09/2019 - 15:0138
Fr. 06.09.2019PetraM07/09/2019 - 13:4442
Do. 05.09.2019PetraM06/09/2019 - 08:5046
Mi. 03.09.2019PetraM05/09/2019 - 08:5052
Di. 03.09.2019PetraM04/09/2019 - 08:3764
Mo. 02.09.2019PetraM03/09/2019 - 09:1164
So. 01.09.2019PetraM02/09/2019 - 03:4853
Sa. 31.08.2019PetraM01/09/2019 - 15:1245
Fr. 30.08.2019PetraM31/08/2019 - 14:0546
Do. 29.08.2019PetraM30/08/2019 - 08:35115
Mi. 28.08.2019PetraM29/08/2019 - 02:4671
Di. 27.08.2019PetraM28/08/2019 - 08:2866
Mo. 26.08.2019PetraM27/08/2019 - 03:0756
So. (Nachtrag)PetraM26/08/2019 - 03:3358
So. 25.08.2019PetraM26/08/2019 - 03:1648
Sa. 24. August 2019PetraM25/08/2019 - 05:2962
Fr. 23.08.2019PetraM24/08/2019 - 13:3959
Do. 22.08.2019PetraM23/08/2019 - 03:4689
Mi. 21.08.2019PetraM22/08/2019 - 16:10108
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:0565
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:48104
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0866
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0749
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:3980
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...