Freitag, 11.01.2013

DruckversionPDF-Version

Zunächst mal, ich habe heute eine sehr freche persönliche Nachricht bezüglich meiner "nervenden" Einträge bekommen. Hier kann jeder reinschreiben, was er möchte, was einen aktuell am meisten beschäftigt. Ich "zwinge" ganz bestimmt keinen, auch nur einen einzigen Eintrag von mir zu lesen. Wer sich jedoch dafür interessiert, kann selbstverständlich gerne weiterhin mitlesen. Dümmliche Kommentare von Menschen, die mit dem Schnellzug durch die Kinderstube gefahren sind, nerven auf jeden Fall noch viel mehr!!!

Auf der Arbeit bin ich heute irgendwie nicht so richtig voran gekommen. Ich hatte mir für heute mehrere Aufgaben vorgenommen, von denen ich jedoch nur ein paar geschafft habe. Es kann sein, dass ich im Moment etwas "zu" gründlich bin. Aber nach dem ganzen "Theater" in den letzten Wochen will ich jetzt möglichst jegliche Fehler vermeiden (bloß keinen Ärger mehr bekommen), kontrolliere jeden einzelnen Vorgang doppelt und dreifach, bis ich mich um die nächste Aufgabe kümmere. Das nimmt nunmal Zeit in Anspruch.

Aber so konzentriert, wie ich den ganzen Vormittag über war, habe ich das Trinken mal wieder völlig vergessen. Sogar den Kaffee (die eine Tasse) habe ich erst gegen Mittag ausgetrunken. In der Mittagszeit setzten dann natürlich die Kopfschmerzen ein, womit zu rechnen gewesen war. Meine Konzentration sank rapide und ich blieb dann im Prinzip nur noch für die Telefonzentrale, bis ich dann endlich Feierabend machen "durfte" (also den Anrufbeantworter anschalten durfte).

Heute Nachmittag habe ich viel im Haushalt geschafft. Eigentlich wollte ich dann noch Fahrrad fahren, konnte mich dazu heute aber absolut gar nicht mehr aufraffen. Egal, Samstag Mittag habe ich ja eh wieder eine Stunde Training. Außerdem haben wir vereinbart, dass ich Sportmäßig in jeder Woche einen freien Tag habe. Laut Trainingsplan ist Sonntags dieser "Ruhetag", aber wenn ich Sonntags fahre, dann kann ich halt einen anderen "Ruhetag" dafür einlegen. Ich glaube, dann werde ich lieber regelmäßig den Sonntag fürs Fahrrad fahren einplanen und den Freitag für mich als sportfreien Tag nehmen.

Außerdem habe ich heute in den Kniekehlen etwas Muskelkater, ein kräftiges Ziehen. Das kommt mit Sicherheit von gestern von der Wassergymnastik. In der ersten Gruppe lag der Schwerpunkt eindeutig auf den Beinen. Neben ein paar Bewegungen für die Arme, haben wir sehr viel für die Beine gemacht. Teils im Ausfallschritt, teils in der leichten "Grätsche" und auch einige Übungen am Rand, also am Rand festhalten (insbesondere auch wegen dem Gleichgewicht) und viele verschiedene Bewegungen für die Beine. Das war sehr intensiv, dabei hatte ich mehrmals leichte Krämpfe in den Waden und Füßen, die ich aber sehr schnell wieder in den Griff bekommen habe.

In der zweiten Gruppe war ich dann die einzigste aus der ersten Gruppe. Um die anderen dann etwas "warm" zu machen, bekamen wir die Hanteln und sollten damit (mit verschiedenen Armbewegungen) durchs Becken laufen, von einer Seite zur anderen, hin und her. Mit den Armen bin ich dabei super gut klargekommen, hatte die Hanteln bestens im Griff. Aber im Wasser laufen, das kann ich bis heute nicht. Ich kann mich noch so bemühen, bei mir sieht es immer so aus, als wenn ich auf der Stelle laufen würde. Die anderen liefen mehrmals an mir vorbei und ich kämpfte mal wieder mit jedem Zentimeter. Das war mir mal wieder peinlich (dass ich dabei so wie üblich die "schlechteste" war), aber mehr trainieren, als ich es jetzt ja eh schon mache, das kann ich ja auch nicht. Es braucht halt seine Zeit, bis die einzelnen Körperteile muskelmäßig stabilisiert und kräftiger werden. Letztendlich, weil ich bei dem Laufen so gar nicht mitgekommen bin, sprach mich die Gruppenleiterin dann an, dass ich die Bahnen "abkürzen" soll, nicht von einer Seite bis zur anderen, bis wir dann schließlich einen Kreis gebildet haben und auf der Stelle weitergemacht haben, insbesondere mit verschiedenen Armbewegungen mit den Hanteln. 

Eine Zeitlang kam ich dann sehr gut mit, alle Übungen klappten super gut. Bis dann schließlich eine meiner "Lieblingsübungen" gekommen ist, die ich gestern im Wasser gar nicht hinbekommen habe. Im Stehen, Oberkörper etwas nach vorne (ganz bis in die Waagerechte geht im Wasser nicht, dann wäre ich schon unter Wasser), die Arme gestreckt nach hinten, also am Körper entlang und mit den Hanteln nach hinten (also oben) wippen. Beim Training mache ich diese Übung ja immer mit Schwung, um die Arme überhaupt ein Stück hoch zu bekommen. Im Wasser war gestern das Gegenteil der Fall. Ich habe es in dieser Position nicht geschafft, die Hanteln von der Wasseroberfläche nach unten, also in Höhe des Oberkörpers zu ziehen. Ich habe es einige Male versucht, gab es schließlich aber auf. 

Die nächste Übung war dann eigentlich für die Beine bzw. für den ganzen Körper, wir sollten uns mit den Hanteln nur ausbalancieren. In dem Moment war es bei mir aus, ich war nur am "trudeln", konnte das Gleichgewicht nicht halten. Ich hielt mich dann, für einen festeren Halt, am Rand noch etwas fest, aber auch so klappte die Übung nicht so richtig. Die Kraft verließ mich total und ich gab es dann zunächst etwas auf. Ich hielt mich dann am Rand fest und bin etwas Fahrrad gefahren. Wenn ich dort ruhig stehen geblieben wäre, dann wäre es mir im Wasser ruck-zuck viel zu kalt geworden. Als zum Schluss hin noch ein paar kleine Übungen für Beine und Arme, aber ohne Hanteln kamen, da habe ich diese wieder mitgemacht. 

Die Kniekehlen habe ich heute ständig gemerkt, immer ein leichtes Ziehen, beim Laufen, auf der Treppe, aber auch beim ruhigen Sitzen (auch jetzt merke ich es noch). So, als nächstes steht dann wieder das Training auf dem Plan. 

Wie ich letztens mal geschrieben habe, finde ich es schön, wenn jemand gut Gitarre spielen kann, dabei höre ich total gerne zu (so wie früher an den Abenden bei unseren Klassenfahrten). Diesbezüglich ist das eines meiner Lieblingslieder aus den 80er Jahren, Nick Kamen mit "I Promised Myself", das ich mir immer wieder sehr gerne anhöre, einfach nur klasse:

http://www.youtube.com/watch?v=OiC5BdIVfm8 

 

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Hallo PetraM, ich bin da

Hallo PetraM,
ich bin da ganz deiner Meinung: Jeder darf hier reinschreiben, was er mag und was ihn beschäftigt. Dafür ist ein Onlinetagebuch jedenfalls da. Das Leben ist eine Berg und Talfahrt und es kann nicht jeden Tag heiß hergehen, weswegen einige Einträge etwas uninteressanter ausfallen können. Lass dich von den unqualifizierten Kommentaren nicht entmutigen. Jeder der sowas schreibt hat keine Ahnung, oder sein eigenes Leben ist nicht annähernd von irgendwelchen Ereignissen geprägt, wie das deine. Jeder der das nicht lesen mag, hat schließlich die Möglichkeit das kleine weiße X Kästchen zu klicken.
Ich fand deinen Eintrag gut, du schreibst ehrlich was dich bewegt und darauf kommt es an. Mach weiter so und lass dich nicht ärgern von "doofen" Kommentaren.

LG
AngelWrite

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 08:137
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 03:2417
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 14:2223
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 13:2132
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 08:4552
Mi. 16.10.2019PetraM17/10/2019 - 08:5463
Di. 15.10.2019PetraM16/10/2019 - 08:4361
Mo. 14.10.2019PetraM15/10/2019 - 08:4657
So. 13.10.2019PetraM14/10/2019 - 03:0659
Sa. 12.10.2019PetraM13/10/2019 - 15:5944
Fr. 11.10.2019PetraM12/10/2019 - 14:2947
Do. 10.10.2019PetraM11/10/2019 - 08:2657
Mi. 09.10.2019PetraM10/10/2019 - 08:2764
Di. 08.10.2019PetraM09/10/2019 - 03:0159
Mo. 07.10.2019PetraM08/10/2019 - 02:1361
So. 06.10.2019PetraM07/10/2019 - 20:5849
Sa. 05.10.2019PetraM06/10/2019 - 16:0565
Fr. 04.10.2019PetraM05/10/2019 - 17:2658
Do. 03.10.2019PetraM04/10/2019 - 05:07146
Mi. 02.10.2019PetraM03/10/2019 - 19:09154
Di. 01.10.2019PetraM02/10/2019 - 19:38161
Mo. 30.09.2019PetraM01/10/2019 - 19:44140
So. 29.09.2019PetraM30/09/2019 - 14:09146
Sa. 28.09.2019PetraM29/09/2019 - 18:58171
Freitag, 27.09.2019 PetraM28/09/2019 - 15:51210
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...