Freitag 20-10-2017

DruckversionPDF-Version

Der Freitag ist soweit echt schön gewesen.

Morgens im Zug sind wir vom Kontrolleur (Fahrkarten) darauf hingewiesen worden, dass ab Montag bei der Bahn alles anders läuft. Dann beginnen die großen Bauarbeiten. Ein paar Züge fallen dann vorerst ganz weg, manche werden "geteilt" (also zwischen ein paar Haltestellen werden dann Busse als Schienen-Ersatz pendeln) und bei den Zügen, die noch fahren, soll man mit bis zu 30 Minuten Verspätung rechnen.

Das heißt, dass ich ab Montag unbedingt etwas früher aufstehen muss und dann auch morgens immer mit dem Bus fahren werde. Ich kenne mehrere (von abends im Bus), die auch morgens immer damit fahren, dass auf ihn ziemlichen Verlass ist, also auch im morgendlichen Berufsverkehr. Auch hin und wieder etwas Verspätung, aber kein Vergleich wie zu den Zügen. Daran werde ich mich dann in den nächsten Wochen gewöhnen müssen.

Auf der Arbeit liege ich gut "in der Zeit", bin jetzt bei rund 5 Stunden im Plus. Das klappt im Moment schon mal ganz gut. Jeden Tag etwas länger bleiben, und seien es nur 10 Minuten. Irgendwann lässt die Konzentration ja auch nach. Jeden Tag 9 bis 10 Stunden, das würde ich auf Dauer nicht schaffen. Aber jeden Tag etwas länger, das habe ich gut im Griff.

Nachmittags habe ich noch ein nettes, interessantes Gespräch mit einer Kollegin geführt. Ich habe weiterhin immer mal wieder Beschwerde-Anrufe, weil die Arbeit zur Zeit nicht so "flüssig" läuft. Meine Kollegin wurde für eine weitere Woche krank geschrieben. Also liegt jetzt die dritte Woche vor mir, in der ich mehrere Aufgaben alleine in den Griff kriegen muss.

Im Grunde läuft es, ich komme mit allen Sachen Stück für Stück voran, bin aber dennoch etwas im Rückstand. Und deswegen habe ich halt Angst (wegen der Beschwerde-Anrufe), dass ich Ärger bekommen könnte (dass ich die Vertretung nicht "tagesglatt" schaffe, was nicht möglich ist).

Aber diesbezüglich hat mich meine Kollegin dann beruhigt. Nein, diese Vertretung kann ich auch nicht "perfekt" schaffen. Bei den verschiedenen Aufgaben (von meiner Kollegin) müssen auch andere Kollegen mal mit anpacken (was sie auch machen). Anders läuft es halt nicht.

Ja, dieses Gespräch fand ich im ganzen echt nett, interessant und positiv.

Abends habe ich mir ein Fischbrötchen (Backfisch-Baguette) von der "Nordsee" geholt.

Meine Straßenbahn (im Anschluss an den Bus) hatte Verspätung (die erste Bahn hatte ich verpasst, weil der Bus auch etwas verspätet war). Laufen wollte ich nicht, dazu war ich zu müde.

Zuerst bin ich beim Bäcker vorbei gegangen. Ich wollte mir dort schon einen Pumann, oder Schoko-Donut, Berliner Ballen oder ähnliches holen. Zum Glück war es dort so voll, so dass ich vorbei gegangen bin. Ja, und dann ging ich halt zur Nordsee und habe mir dort dieses Fisch-Brötchen geholt. Hin und wieder mag ich das sehr gerne. Zwar auch ein paar Kalorien (das hat mir mein Trainer auch schon vorgerechnet, dass es zu "Fast-Food" gehört), aber ganz bestimmt weniger als die Sachen von der Bäckerei.

Dann kam ich (wieder auf dem Weg zur Haltestelle) an einem Stand mit frischem Obst vorbei. Von einem Bauernhof. Dort haben wir öfters schon was geholt. Sie haben dort auch Weintrauben. Ich habe gefragt, ob die ohne Kerne wären. Sofort gab mir der Verkäufer welche an und meinte, nichts kaufen, was man zuvor nicht probiert hat.

Mmmmmh, die waren total lecker. Ja, davon habe ich direkt eine Schale mitgenommen.

Ich musste grinsen, das hat mich so an früher, an die Metzgereien erinnert, wie es dort ja heute auch noch so üblich ist. Als Kind habe ich dort immer eine Scheibe "Schinkenwurst" geschenkt bekommen. Grins - Ja, damit haben sie mich "süchtig" gemacht (Lach). Noch heute liebe ich die Schinkenwurst, sie gehört für mich jeden Tag (außer an den LowCarb-Tagen) zum Frühstück dazu. Das ist auch so ziemlich der einzigste Brotbelag (abgesehen von Marmelade), den ich auf Brot/Brötchen halt esse.

Zu Hause war es ein ruhiger Abend. Ich war total müde, habe den Abend bequem auf Couch und Bett, teils mit Lesen, teils mit Fernsehen gucken verbracht.

Sport habe ich leider keinen mehr gemacht. Deswegen habe ich selber schon ein schlechtes Gewissen. Jetzt habe ich alleine seit über einer Woche keinen Sport mehr gemacht. Das ist im Grunde viel zu lang. Das muss ich unbedingt wieder in den Griff bekommen!!!

Zum Glück geht es mir trotzdem zur Zeit sehr gut (bin schmerzfrei - 3 mal auf Holz klopfen - Lach). Dank meines regelmäßigen Trainings, also den festen Zeiten mit meinem Trainer habe ich meinen Körper ja gut im Griff. Aber trotzdem reichen diese beiden/zwei Einheiten Woche für Woche auf Dauer nicht. Dass muss ich unbedingt wieder ändern!!

Abends haben wir noch zwei weitere Eintrittskarten für eine Veranstaltung bestellt (übers Internet). Das ist dann im Februar. Noch ein weiteres Highlight, ein schöner Abend, auf den wir uns jetzt schon so richtig freuen. Darüber bin ich so richtig happy, die Karten werden wir noch heute (am Samstag) bezahlen/überweisen (das machen wir immer per Rechnung bzw. Vorkasse).

So, und jetzt starte ich in den Samstag.

TitelAutorDatumBesucher
So. 21. Jan. 2018PetraM22/01/2018 - 02:579
Sa. 20. Jan. 2018PetraM21/01/2018 - 16:288
Fr. 19. Jan. 2018PetraM20/01/2018 - 14:1212
Do. 18. Jan. 2018PetraM19/01/2018 - 03:2337
Mi. 17. Jan. 2018PetraM18/01/2018 - 07:4360
Di. 16. Jan. 2018PetraM17/01/2018 - 03:4963
Mo. 15. Jan. 2018PetraM16/01/2018 - 08:4093
So. 14. Jan. 2018PetraM15/01/2018 - 03:1890
Sa. 13. Jan. 2018PetraM14/01/2018 - 16:2987
Fr. 12. Jan. 2018PetraM13/01/2018 - 07:0994
Do. 11. Jan. 2018PetraM12/01/2018 - 05:33124
Mi. 10. Jan. 2018PetraM11/01/2018 - 08:0997
Di. 09. Jan. 2018PetraM10/01/2018 - 05:23126
Mo. 08. Jan. 2018PetraM09/01/2018 - 04:34129
So. 07. Jan. 2018PetraM08/01/2018 - 02:55124
Sa. 06. Jan. 2018PetraM07/01/2018 - 05:55125
Fr. 05. Jan. 2018PetraM06/01/2018 - 10:51122
Do. 04. Jan. 2018PetraM05/01/2018 - 03:27111
Mi. 03. Jan. 2018PetraM04/01/2018 - 03:25141
Di. 02. Jan. 2018PetraM03/01/2018 - 03:18147
Montag, 01.01.2018PetraM02/01/2018 - 02:53136
Sonntag 31. Dez. 2017 (Silvester)PetraM01/01/2018 - 06:17153
Sa. 30. Dez. 2017PetraM31/12/2017 - 16:14151
Fr. 29. Dez. 2017PetraM30/12/2017 - 17:31109
Do. 28. Dez. 2017PetraM29/12/2017 - 09:58123
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...