Mi. 01. Juli 2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass meine Schuhe erst abends kaputt gegangen sind. Ich hasse es ja Schuhe zu kaufen. Sie müssen bei mir immer etwa 10 bis 15 Jahre halten, mindestens!! Ich würde mir niemals Schuhe nur für ein Jahr, für eine Saison kaufen. Das wäre mir seelisch viel zu viel Aufregung, ständig aufs Neue welche kaufen zu müssen. 

Am Mittwoch habe ich beim Laufen zwar gemerkt, dass etwas nicht stimmte, aber sie sind zum Glück erst abends kaputt gegangen.

Als ich sie abends auszog, da hing die Sohle völlig daneben, löste sich völlig vom Schuh. 

Zum Glück habe ich mir aber schon in "Urlaubslaune" (als ich gut drauf war) andere, also Reserve-Schuhe besorgt. 

Aber zum Glück ist das nicht auf der Arbeit passiert. Sonst hätte ich auf dem Weg nach Hause ein ganz großes Problem gehabt (weil es auch heftig geregnet hat).

dass ich morgens noch zeitig zum Bahnhof gekommen bin. Also die Straßenbahn auch pünktlich war. Kurz danach war ein schwerer Unfall und die Straße über eine halbe Stunde komplett gesperrt. 

dass ich für unser Auto direkt für heute (Donnerstag) einen Werkstatt-Termin bekommen habe. 

Der Scheinwerfer ist kaputt. Das hat auch noch gefehlt. Es ist ja nicht mehr "nur so" eine Birne, sondern eine komplette LED-Einheit, die ausgewechselt werden muss. Dafür muss die komplette Stoßstange usw. abmontiert werden. Beim letzten Mal haben wir dafür rund 500 Euro bezahlt. Mein Freund ahnt schon Fürchterliches....!!

dass ich das für mich neue Computer-Programm in Kürze auf meinem Computer installiert bekommen soll (von der IT-Abteilung). Wenn ich öfters mal da rein sehen kann, mir die Felder ansehen kann, dann bleibt auch mehr hängen. 

Aktuell muss ich diese Aufgabe an dem Computer von meiner Kollegin machen. Dort komme ich aber nur ran, wenn ich es direkt machen muss (diese Aufgabe), kann nicht zwischendurch dort rein gucken, um mir Sachen (Arbeitsabläufe) anzusehen (besser einzuprägen). Aber in der nächsten Woche soll es auf meinem Computer installiert werden. 

dass es am Mittwoch für mich ein sehr erfolgreicher Arbeitstag war. Ich war mächtig am rum wuseln, habe immer mehrere Sachen parallel gemacht. Formulare bearbeiten, verschiedene Aufgaben (um die ich mich kümmern sollte), Sachen für meinen Chef und "nebenbei" auch noch für andere Kollegen (die im Home-Office arbeiten, aber deren Sachen auch bearbeitet werden mussten, raus geschickt werden mussten). 

Andere sind nach so einem Tag wahrscheinlich total müde (was bei mir sicherlich auch mal vor kommt), aber am Mittwoch war bei mir das Gegenteil der Fall. Ich war so in Action, so positiv aufgeputscht, so dass ich abends hier noch fleißig war.

Ich habe noch geputzt, Wäsche sortiert, Waschmaschine schon mal wieder startklar gemacht, Spülmaschine ebenfalls startklar gemacht und zu guter Letzt (ich war so voller Energie) auch noch den Sport durchgezogen.

Ich sage mal so, man muss immer das richtige "Mittelmaß" finden. Zu viel Arbeit, dann bekommt man "Burn-Out". Gar nicht gut. Zu wenig Arbeit (Langeweile, Unterforderung), dann bekommt an das "Bore-Out", ist abends sozusagen vom "Nichts tun" total kaputt, kann sich für nichts mehr aufraffen.

Wenn man aber das richtige Maß hat, was bei mir am Mittwoch halt zugetroffen hat (viel zu tun, viele Sachen parallel, aber trotzdem keine Überforderung, alles im grünen Bereich), dann ist es echt ideal. Dann ist man so richtig gut drauf, voller Energie startet sehr positiv in den Feierabend. 

dass ich abends meinen Sport durchgezogen habe. Mittwochs ist ja mein Trainingstag. Mein Trainer war zwar nicht da, aber trotzdem habe ich Sport gemacht. 

Weil wir bei seinem Training immer viel für die Beine machen (Thema Ausfallschritte usw.), habe ich mein Programm auch entsprechend angepasst. 

Zuerst bin ich wieder Fahrrad gefahren, 12 Kilometer in 22:25 Minuten. Das war meine 1. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 12 gefahrene Kilometer für den Monat Juli. Im Jahr 2020 insgesamt 1.545 Kilometer.

Ich bin stolz, dass ich wieder sportlich in den neuen Monat gestartet bin.

Nach dem Fahrradfahren ein Krafttraining über 30 Minuten.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls.

10 mal Kreuzheben, aufrechtes Rudern (4 kg Hanteln).

Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

Gerade vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly (Arme gestreckt zur Seite, nach hinten hoch ziehen).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback.

Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben.

10 mal Schulterdrücken.

10 Ausfallschritte, mit jeder Seite 5. Eine 2 kg Hantel vor der Brust halten. Oberkörper zur Seite drehen.

Theraband um die Fußgelenke. Kniebeuge, seitliches Laufen. 10 Schritte in jede Richtung.

Einbeinige Kniebeuge. Hinteren Fuß auf das Steppbrett. Mit jeder Seite 5 mal.

10 Kniebeugen, mit der 4 kg Kugelhantel oben nach vorne strecken.

25 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 Sumo Squats.

35 Sek. Plank.

Zum Abschluss jedes Bein ein paar Sek. gestreckt anheben.

35 Sek. hohe Planke (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein (jede Seite) 15 mal nach oben. Erst das Bein angewinkelt, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. Bein strecken und nochmals 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

10 Sit Ups.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt nach oben.

Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt nach oben.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben).

Beine flach über dem Boden, 20 Flutter Kicks (Beine hoch und runter pendeln, jedes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen. 10 mal Crunches, Hände Richtung Decke.

Seitliche Crunches. Oberkörper etwas anheben. Hand seitlich Richtung Ferse ziehen. Auf jeder Seite 10 mal.

10 mal Reverse Crunch, Beine zum Oberkörper ziehen, Hüfte etwas anheben.

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch ein paar Minuten Dehnen (Beine, Fersen, Oberschenkel, Hüfte, Fersensitz - dafür brauchte ich dieses Mal mehrere Anläufe, bei den ersten Versuchen hatte ich sofort einen Krampf im Fuß, beim dritten oder vierten Mal hat es dann aber endlich ganz vorsichtig geklappt, ein paar Sekunden ruhig gerade zu Sitzen). 

TitelAutorDatumBesucher
So. 02. August 2020PetraM03/08/2020 - 08:3120
Sa. 01. August 2020PetraM02/08/2020 - 16:1629
Fr/Sa 31.07./01.08.2020PetraM01/08/2020 - 21:2733
Fr. 31.07.2020 (Zwischeneintrag)PetraM31/07/2020 - 14:45100
Do. 30. Juli 2020PetraM31/07/2020 - 02:5165
Mi. 29. Juli 2020PetraM30/07/2020 - 08:2875
Di. 28.07.2020PetraM29/07/2020 - 02:1095
Mo. 27. Juli 2020PetraM28/07/2020 - 03:26101
So. 26. Juli 2020PetraM27/07/2020 - 08:59146
Sa. 25. Juli 2020PetraM26/07/2020 - 15:41103
Fr. 24. Juli 2020PetraM25/07/2020 - 14:40115
Do. 23. Juli 2020PetraM24/07/2020 - 08:21177
Mi. 22. Juli 2020PetraM23/07/2020 - 08:4786
Di. 21. Juli 2020PetraM22/07/2020 - 03:33176
Mo. 20. Juli 2020PetraM21/07/2020 - 09:00219
So. 19. Juli 2020PetraM20/07/2020 - 03:02153
Sa. 18. Juli 2020PetraM19/07/2020 - 15:40180
Fr. 17. Juli 2020PetraM18/07/2020 - 20:48136
Do. 16. Juli 2020PetraM17/07/2020 - 09:16179
Mi. 15. Juli 2020PetraM16/07/2020 - 09:25233
Di. 14. Juli 2020PetraM15/07/2020 - 09:00188
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 09:26197
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:31149
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:28164
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:10220
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...