Mi. 01.01.2020

DruckversionPDF-Version

So, jetzt muss ich mich erst mal wieder an das neue Datum, an das neue Jahr gewöhnen. Nicht mehr 2019, sondern jetzt 2020. 

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich zu Silvester bzw. zum neuen Jahr von verschiedenen Personen liebe Neujahrsgrüße bekommen habe, über die ich mich sehr gefreut habe. Über WhatsApp, Facebook, auch über die Tagebuchseite usw. Unter anderem auch von einer netten und guten Kollegin. 

dass unser Drucker noch funktioniert. Wir haben einen von HP. So ein All in One mit Scanner usw. Man soll ihn regelmäßig, mindestens einmal im Monat anschmeißen, etwas ausdrucken, damit die Patronen nicht eintrocknen. Das hatte ich irgendwie vergessen, immer wieder vor mir hergeschoben. 

Heute habe ich es nun endlich mal wieder gemacht. Ein kleiner Probedruck (mit Text) und ein Foto mit Blumen, also bunt mit Farben.

Alles in Ordnung, alles kam so raus, wie es sein sollte. Wir hatten wirklich schon Befürchtungen, dass alles längst eingetrocknet sein könnte.

dass ich auf dem neuen Computer das Schreib-Programm (ODT) wieder gefunden habe. 

Zuerst, als ich frühere Briefe öffnen wollte (um den Drucker zu testen), da hat sich immer die Online-Word-Funktion geöffnet. Eine Funktion, die man bezahlen muss. Aber diese ganzen Möglichkeiten, die Word hat, die brauche ich für meine privaten Briefe ja gar nicht.

Auf dem alten Computer war dieses ODT-Programm. Ein kleines Schreib-Programm mit den wichtigsten Funktionen, die mir auch reichen. Ich habe "etwas" gesucht und bin dann zum Glück fündig geworden. Ich war schon kurz vor der Aufgabe. 

dass wir ein paar Folgen vom Großstadtrevier geguckt haben.

Es tut mir leid, dass Jan Fedder gestorben ist. Gerade in der Rolle des Polizisten im Großstadtrevier fand ich ihn immer total gut. 

Wir kennen zwar nicht alle Folgen, haben aber auch einige davon auf DVD (3 Staffeln der Serie haben wir uns geholt). Heute wurden nun ein paar Folgen gezeigt (als Programmänderung), unter anderem auch die erste, als er beim Großstadtrevier angefangen hat (er war nicht von Anfang an dabei). 

Es tat mir auch so richtig leid, als ich von dem Brand im Krefelder Zoo gehört habe. Über 30 Tiere (überwiegend Affen, aber auch Vögel) sind dort in der Silvesternacht verbrannt. Die armen Tiere. 

dass ich ab Morgen endlich wieder Waschen kann. 

Ja, es ist ein "Aberglaube", aber so sind wir beide halt aufgewachsen. 

Zwischen Weihnachten und Neujahr darf keine Wäsche gewaschen werden, sonst geschieht im neuen Jahr ein Unglück. Die jüngere Generation kennt das wohl gar nicht mehr. Aber wir beide sind halt so aufgewachsen. 

Jedes Jahr sagen wir uns, dass es blödsinn ist, dass ich trotzdem (im Urlaub) ruhig waschen darf. Aber irgendwie haben wir dann immer ein schlechtes Gewissen und lassen die Wäsche doch lieber liegen. 

Ich habe schon alles vorsortiert, ab Morgen Abend kann ich nun endlich wieder loslegen. Es lohnt sich, es sind wieder ein paar Sachen zusammen gekommen. 

dass ich beim Aufräumen ältere Unterlagen wieder gefunden habe, die ich von meinem Trainer bekommen hatte. Gute Anregungen für den Sport, für sportliche Abläufe (auch rund um das Steppbrett-Programm usw.). Beim Umzug waren sie in einen Stapel gerutscht, den ich heute sortiert habe. 

dass ich abends Sport gemacht habe. Also (wie geplant) sportlich ins neue Jahr gestartet bin. 

Zuerst bin ich wieder Fahrrad gefahren, 17 Kilometer in 31:00 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 35/36 km/h. Das war meine 1. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 17 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 17 Kilometer. Damit bin ich direkt sportlich ins neue Jahr gestartet. Meine erste Einheit habe ich schon mal geschafft. 

Nach dem Fahrradfahren noch ein Steppbrett- & Krafttraining über 50 Minuten.

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell-Swing.

Mit der 6 kg Kugelhantel 10 tiefe Kniebeugen Sumo Squats.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Gerade vorbeugen und 15 mal rudern. Mit den 4 kg Hanteln 10 mal aufrechtes Rudern. Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.

Steppbrett-Training, 3 Übungen für jeweils 2 Minuten. Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback (mit den Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten). Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Weiter mit dem großen Gymnastikball. Auf den Rücken legen. Fersen auf den Ball. Hüfte hoch, Körper gerade Linie. 30 Sek. halten. 10 mal wippen, halb runter und wieder hoch zur geraden Linie. Ball ran rollen (zu den Knien). Hüfte bleibt oben. Ball mit den Füßen 5 mal zum Po rollen, Beine wieder strecken.

(Weiter ohne Ball)

30 Sek. Unterarmstütze. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen.

10 Sit-Ups ohne Kissen, mit dem Pilates-Ring in den Händen (Beine fast strecken).

Flach auf den Rücken liegen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal die Schere (Beine kreuzen).

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben (so hoch wie möglich). Oberes Bein vorne angewinkelt ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt anheben.

Beine aufstellen und 10 mal Crunches, mit den Händen Richtung Knie. Seitliches Crunches. Oberkörper anheben. Mit den Händen seitlich Richtung Ferse ziehen. 10 mal auf jeder Seite. 10 mal Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 10 Minuten Dehnübungen für die Beine/Fersen.

Das war meine erste Trainingseinheit in diesem Jahr.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14562
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16523
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 07:13580
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24556
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 13:22624
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 12:21573
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 07:45555
Mi. 16.10.2019PetraM17/10/2019 - 07:54612
Di. 15.10.2019PetraM16/10/2019 - 07:43673
Mo. 14.10.2019PetraM15/10/2019 - 07:46512
So. 13.10.2019PetraM14/10/2019 - 02:06587
Sa. 12.10.2019PetraM13/10/2019 - 14:59530
Fr. 11.10.2019PetraM12/10/2019 - 13:29647
Do. 10.10.2019PetraM11/10/2019 - 07:26676
Mi. 09.10.2019PetraM10/10/2019 - 07:27575
Di. 08.10.2019PetraM09/10/2019 - 02:01538
Mo. 07.10.2019PetraM08/10/2019 - 01:13652
So. 06.10.2019PetraM07/10/2019 - 19:58590
Sa. 05.10.2019PetraM06/10/2019 - 15:05569
Fr. 04.10.2019PetraM05/10/2019 - 16:26623
Do. 03.10.2019PetraM04/10/2019 - 04:07682
Mi. 02.10.2019PetraM03/10/2019 - 18:09739
Di. 01.10.2019PetraM02/10/2019 - 18:38722
Mo. 30.09.2019PetraM01/10/2019 - 18:44677
So. 29.09.2019PetraM30/09/2019 - 13:09693
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...