Mi. 03.07.2019

DruckversionPDF-Version

Hier ist alles in Ordnung.

Wie heißt es immer so schön, "Im Urlaub gehen die Uhren anders" - Grins. Ja, so ist es hier im Moment auch. Meine Einträge folgen so wie immer, nur zu etwas anderen Zeiten - Grins. 

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass wir in Venlo waren. Der "Einkaufsstadt" in Holland (Grenze zu Deutschland). Dort machen wir keinen Großeinkauf (wobei wir natürlich auch ein paar Sachen gekauft haben), aber wir bummeln dort auch gerne durch die kleinen urigen Gassen. 

Unter anderem habe ich mir dort eine lila-farbene Bluse gekauft (wieder bei C & A). Sie ist auch in Größe 46. Wegen meinem "Bauch" (bzw. dem Hohlkreuz). Wenn ich bewusst gerade Stehe (aber wer kann schon 24 Stunden den Bauch einziehen, bewusst auf eine gerade Körperhaltung achten), dann könnte ich auch Größe 44 anziehen. Aber sobald ich locker stehe, dann habe ich dank dem Hohlkreuz halt immer einen Bauch (und werde auf meine "Schwangerschaft" angesprochen). Deswegen fühle ich mich halt in weiten Sachen tausend Mal wohler. Und Größe 46 sitzt so richtig locker und weit. So mag ich es halt lieber. 

Außerdem fand ich es total klasse, dass wir für unsere Frosch-Sammlung (die Porzellan-Frösche) 3 neue Figuren bekommen haben. Ein Auto in dem beide Sitzen (da wir beide ja viel im Auto unterwegs sind, passte das so gut zu uns). Und passend zu unseren Meeres-Urlauben 2 Frösche zum Thema Wasser. Einen mit einem Rettungsring um (da wir ja beide "so gut" schwimmen können - oder auch nicht....) und einen beim Surfen. Den fand ich auch total klasse. Dabei muss ich sofort an Urlaub und den Wellen vom Meer denken. 

dass ich mit der Trinkflasche für unterwegs so gut klar gekommen bin. Davon werde ich mir in Kürze noch eine weitere, eine etwas kleinere Flasche (mit 0,5 l) holen, die ich bei unseren kleinen Touren (langen Spaziergängen) auch gut in der Handtasche mitnehmen kann. 

dass ich bezüglich des Fotobuches schon Bescheid bekommen habe. Es soll am Donnerstag oder Freitag per Post (bzw. als Päckchen, also per Paketpost) hier ankommen.

Ich bin jetzt schon total neugierig, wie es optisch aussieht. Also auch bezüglich der Farben. Ich habe es doch mit den Fotos aus den Parks gemacht, also mit vielen Blumen drin. Mal sehen, wie diese Fotos in Din-A-Größe wirken. 

In mir hat es viele Erinnerungen an die Kindheit geweckt, als ich gelesen (bzw. gehört) habe, dass Costa Cordalis gestorben ist (wie mein Freund sofort sagte, die frühere Hitparade stirbt langsam aber sicher weg).

Wie ich früher schon mal geschrieben habe, war das Lied "Anita" in meiner Kindheit eines meiner absoluten Lieblingslieder, das ich "hoch und runter" gehört habe, schon als kleines Kind in- und auswendig kannte. 

Alle Menschen, die unterhalb wohnten (also Afrika und Südamerika) waren für mich als Kind "Neger". In dem Lied heißt es ja "Ich fand sie irgendwo, allein in Mexiko". Für mich war es klar, dass Anita eine Negerin war. Also wünschte ich mir als etwa 6jährige unbedingt eine "Neger-Puppe", die ich Anita taufen wollte. Meine Mutter hatte damals sehr viel Rennerei, fand aber schließlich tatsächlich eine dunkle Puppe.

Sie wurde dann über viele Monate mein ständiger Begleiter. Ohne meine Anita ging ich nirgendwo mehr hin. Es gibt viele Fotos, auf denen ich sie im Arm halte. Sogar als meine Tante damals geheiratet hat, habe ich sie ständig (auf allen Fotos) im Arm. Ja, meine Anita durfte bei der Hochzeit natürlich nicht fehlen. 

Ja, viele Erinnerungen an meine Kindheit. 

dass ich im Keller, als ich mich um die Wäsche gekümmert habe, unsere Nachbarn getroffen habe. Die beiden Sportlichen. Sie haben am Mittwoch eine lange Fahrradtour gemacht (wie gesagt, sie sind 80 und 83 Jahre). Eine Tour de Ruhr sozusagen. Insgesamt "mal eben" 90 Kilometer. Ja, so fit möchte ich mit 83 Jahren auch noch sein!!

dass ich abends auch noch mein eigenes Sportprogramm durchgezogen habe (ja, bezüglich Sport sind die Beiden ein richtig großes Vorbild für mich, eine echt gute Motivation).

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 16 Kilometer in 30:10 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/35 km/h. Das war meine 2. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 32 gefahrene Kilometer für den Monat Juli. Im Jahr 2019 insgesamt 1.343,00 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch etwa 30 Minuten Sport (einschließlich Dehnen).

11 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken).

Mit der 6 kg Kugelhantel 11 x Kettlebell-Swing.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 11 x hoch bis in Schulterhöhe, dort ein paar Sekunden halten.

Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 11 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 11 x Kreuzheben, beim Hochkommen das aufrechte Rudern.

11 x Biczeps-Curl. Nach dem letzten Durchgang 30 Sek. in der Waagerechten halten.

Mit einer 4 kg Hantel 11 x hinter dem Kopf arbeiten (Arme nach oben strecken, runter in den Nacken und wieder nach oben strecken).

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

30 Sek. Unterarmstütze.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 11 x nach oben wippen.

6 x Seitstütze.

Mit dem neuen "Crunch-Pad" (so nenne ich es jetzt mal, weil ich es in erster Linie für die Crunches nehmen werde).

11 x Crunches in der ersten Stufe, in der "leichten" Variante (also nah am Po dran, der Vorteil, dass ich es mit purer Kraft, völlig ohne Schwung mache).

11 x in der zweiten Stufe, also mittig unter dem Rücken. Ähnlich wie in der ersten Variante, auch ohne Schwung, aber schon deutlich schwerer.

Die dritte Stufe (unter der Schulter) habe ich dieses Mal weg gelassen (die ich aktuell noch mit Schwung machen müsste, lieber verstärkt die anderen beiden Varianten ohne Schwung trainieren).

Auf den Bauch legen, Arme nach vorne strecken. Arm und gegengleiches Bein gestreckt anheben, jede Seite 6 x anheben.

Arme in U-Haltung und 11 x den Oberkörper anheben.

(Also eine der "Basis-Übungen", die möchte bzw. werde ich ja auch bei meinem Training "ab arbeiten", immer mal wieder etwas Abwechslung in mein Programm bringen.)

Auf den Rücken legen. Füße auf Fersen. Hoch zur Brücke und 10 x Laufen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten.

Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. 6 x die Schere Waagerecht.

10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf).

Zum Abschluss dann die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern.

TitelAutorDatumBesucher
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5533
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1921
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2132
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4535
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3940
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4449
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4655
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0147
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2645
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3848
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1476
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0877
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1961
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4572
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4371
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1471
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3175
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30100
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14122
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16115
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 07:13117
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24121
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 13:22147
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 12:21158
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 07:45155
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...