Mi. 08.05.2019

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass mein Freund sich wieder mit dem Modellbau beschäftigt. Seit unserem Umzug Ende Oktober hatte er dazu keine Zeit. Bzw. auch keine richtige Lust. Er hat sich lieber zunächst um die Wohnung und um die Balkone gekümmert. 

Alle Sachen waren noch im Keller. Am Mittwoch hat er sie hoch geholt und auf seinem Schreibtisch sortiert. Ja, und während ich abends meinen Sport gemacht habe, da hat er an einem Schiff weiter "gebastelt" bzw. gebaut, dass er vor rund einem Jahr angefangen hatte. Ich finde das echt schön.

dass es meinem Finger jetzt langsam besser geht (also mit jetzt meine ich Donnerstag Morgen).

Am Mittwoch war es noch heftig. Morgens beim Waschen, also unter Wasser ging das Pflaster ab. Beim Abtrocknen habe ich es wohl etwas aufgerubbelt. Es ging sofort wieder heftig an zu bluten (und mein Kreislauf sackte wieder zusammen, ein kleiner Fehlstart in den Tag sozusagen).

Tagsüber war er noch sehr berührungsempfindlich. Ja, aber jetzt heilt er endlich wieder. Gott sei Dank. Es ist zwar nichts "schlimmes", aber so was ist trotzdem gar nichts für mich. 

dass ich mich wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe. Abends nach dem Sport, wobei ich ja immer den Eiweißdrink trinke, hatte ich eh nicht mehr so viel Hunger. Und beim Sport habe ich ja auch "ein paar" Kalorien verbrannt. 

Aber immerhin bin ich aktuell wieder soweit schmerzfrei. Der Ferse geht es aktuell ganz gut (also ich merke sie kaum). Am Dienstag tat sie noch weh, aber seitdem ich ja am Dienstag Abend meinen Sport durchgezogen habe (zum Glück den inneren Schweinehund besiegt habe), seitdem ist die Ferse zumindest aktuell wieder soweit in Ordnung und schmerzfrei. 

dass ich wieder viel Sport gemacht habe. Zuerst das Personal-Training. 

Danach (nach einer Pause) bin ich Fahrrad gefahren, 15 Kilometer in 30:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33 km/h. Das war meine 5. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 70 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2019 insgesamt 910,00 Kilometer.

Anschließend habe ich noch rund 15 Minuten etwas Krafttraining gemacht. 

11 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken). 11 tiefe Kniebeugen "Sumo-Squats" mit der 6 kg Kugelhantel.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit den 4 kg Hanteln 11 Hammer-Curls und 11 Bizeps-Curls.

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

30 Sek. Unterarmstütze.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 10 x nach oben wippen.

Auf die Seite legen, 5 x Seitstütz.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. 6 x die Schere Waagerecht.

10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf).

Auch dieses Training war wieder sehr gut.

Das Aufwärmprogramm bestand aus verschiedenen Bewegungsabläufen (Kniebeugen usw.) in Verbindung mit den mit Sand gefüllten Hanteln. Also die Arme immer mit Schwung und ruckartig mitnehmen.

Danach ging es zunächst mit der Hantelstange weiter. Das Kreuzheben und anschließend das Rudern (gerade vorbeugen, Ellenbogen zurück ziehen).

Weiter ohne Hanteln, wieder gerade vorbeugen und die Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken und wieder zurück ziehen.

Dann mit der 6 kg Kugelhantel das einarmige Rudern, also wieder gerade vorbeugen, mit einer Hand auf dem Sideboard abstützen und mit einem Arm arbeiten, Ellenbogen weit zurück ziehen.

Runter auf den Boden, auf die Matte. Auf alle Viere.

Mit der 2 kg Hantel arbeiten. Mit gestrecktem Arm leicht hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten. Leicht nach oben wippen, kurz runter, direkt wieder hoch. Keine große Bewegung, nur in Höhe vom Oberkörper/Rücken arbeiten. Das fand ich sehr schwer. Das ist die Basis-Übung, die ich auch alleine machen soll.

Weiter mit Liegestütze auf Knien, mit dem Oberkörper dabei weit vorne bleiben, so dass der Kopf immer vor den Händen bleibt (runter geht).

Auf den Rücken legen.

Eine neue Variante. Oberkörper leicht anheben. Mit den Beinen die Bicycle-Bewegung, also im Wechsel ranziehen und strecken. Die Arme dabei parallel. Wenn das Bein/Knie ran gezogen ist, den Arm nach oben ziehen (Hand an der Schulter), wenn das Bein gestreckt wird, den Arm, die gleiche Seite nach unten Richtung Oberschenkel strecken.

Erst nur mit einer Seite arbeiten (ein paar Mal nur mit rechts, dann mit links), dann im Wechsel arbeiten. Ich fand diese Variante sehr intensiv.

Dann flach liegen bleiben und nur mit den Beinen arbeiten, nochmals im Wechsel ranziehen und strecken (flach über dem Boden).

Ein paar Sit-Ups.

Alles in allem war es wieder ein sehr gutes und auch sehr intensives Training.

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 09:268
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:3130
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:2830
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1072
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4441
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3128
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3784
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0120
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1624
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2831
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5759
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1731
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2235
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0440
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4260
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2568
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4056
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25130
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42206
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01194
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20119
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11114
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...