Mi. 12. Juli 2017

DruckversionPDF-Version

Der Mittwoch war eher "durchwachsen".

Es war negativ,

- dass ich heute morgen so schlecht in die Gänge kam. Aus den "berühmten 5 Minuten" habe ich 45 Minuten gemacht, so dass ich auf der Arbeit auch eine Stunde und 10 Minuten Minus gemacht habe. Aber das kriege ich natürlich wieder raus.

Das ist auch immer typisch. Wenn ich pünktlich bzw. zeitig am Bahnhof bin, dann hat der Zug "natürlich" meistens Verspätung. Aber sobald ich auch nur 2 Minuten zu spät am Bahnhof bin, dann war der Zug natürlich super pünktlich und ist schon weg. Ja, das ist halt immer so.

- dass es "geschüttet hat wie aus Eimern". Regen, Regen ohne Ende. Der kam von allen Seiten. Trotz Schirm und Regenjacke war ich "pitsch nass", als ich endlich im Büro war. Der Regen kam auch waagerecht, an den Armen war ich (trotz Jacke und Bluse) nass bis auf die Haut. Das war total fies. Von der Hose und den Schuhen/Strümpfen ganz zu schweigen. Ich habe nur gedacht, hoffentlich hole ich mir jetzt nichts weg.

Mein Rucksack war ebenfalls total nass, ist bis heute Abend noch klamm, immer noch nicht völlig trocken. Hoffentlich beruhigt sich das Wetter jetzt wieder.

- dass mein Freund vom Betriebsarzt einen Brief bekommen hat. Die Ergebnisse von der Untersuchung. Es war ja auch Blutabnahme, Urin usw. dabei. Sein Cholesterinwert ist ziemlich hoch, ebenso die Harnwerte.

Natürlich ist es gut, dass er dort regelmäßig zur Untersuchung gehen muss, aber beim Hausarzt wäre so eine Untersuchung besser gewesen. Der wüsste jetzt direkt Bescheid und würde ggf. ein Rezept ausstellen.

Ich habe meinen Freund gefragt, was er jetzt vor hat. Er wüsste es noch nicht. Die Werte seien "doch nicht so schlimm" und er hätte keine Zeit, jetzt zum Arzt zu gehen. Wenn er mal wieder was hätte, zum Arzt gehen müsste, dann würde er diesen Brief, diese aktuellen Werte dann halt mitnehmen. Nun gut, das ist natürlich auch eine Einstellung....

- dass mein Tag mit einem heftigen Telefonat negativ angefangen hat. Es gibt halt leider auch sehr freche, schnippige Arzthelferinnen. Davon habe ich hier selber schon welche kennengelernt, weshalb ich schon von guten Ärzten weg gewechselt habe.

Ich bin leider nicht so schlagfertig. Mit so frechen Anrufern komme ich nicht klar.

So, jetzt aber zum Glückstagebuch, zu den schönen Sachen des Tages. Ich fand es, auch in diesem Zusammenhang (mit diesem Telefonat) schön,

- dass ich dabei nicht alleine bin. Ich habe mehrere Kollegen/Kolleginnen, die in solchen Fällen sofort helfen, das Telefonat dann übernehmen. Damit ist man bei uns nicht alleine. Ich habe mehrere Kollegen, die (auch in solchen Fällen) sehr gut reden können.

Meine Kollegin hat das Telefonat dann übernommen. Sie kam bei dieser Arzthelferin zwar auch nicht so richtig durch, aber immerhin konnte sie ihr "den Wind so weit aus den Segeln nehmen", dass danach Ruhe eingekehrt ist (in dieser Sache danach, zumindest bisher, nichts mehr gekommen ist).

- dass ich mich heute wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe. Heute Abend hatte ich ja auch noch Sport. Mal sehen, was die Waage morgen dann sagen wird.

- dass mein Kollege mir "Nachhilfe" in Geographie gegeben hat. Meine Bus-Bekanntschaft kommt ja aus Singapur (dort lebt ihr Bruder mit Familie ja immer noch). Wir (also auch mein Freund) dachten die ganze Zeit, dass das zu China gehört. Mein Kollege hat mir jedoch erklärt, dass Singapur ein eigenständiger Staat ist. Deswegen bezeichnet sie sich selber wohl auch als Asiatin.

- dass ich, trotz Busverspätungen (Stau auf der Autobahn und auch der zweite Bus hatte wegen viel Verkehr etwas Verspätung) noch relativ pünktlich zu Hause war, so dass wir pünktlich mit dem Training starten konnten (mein Trainer wartet eh immer in Ruhe auf mich, aber bis jetzt habe ich es fast immer geschafft super pünktlich zu sein).

Ich hatte zwar nur knapp 10 Minuten Zeit, bis er dann kam, aber das hat zum Umziehen und "frisch machen" durchaus gereicht.

- dass ich heute Abend dann mein Training hatte, das wieder total super gut gewesen ist.

- dass man mit meinem Trainer so gut über alles mögliche reden kann. Während des Trainings führen wir immer so interessante Gespräche, dabei habe ich schon viel von ihm gelernt.

Wenn man bei Firma Hammer ein Produkt (also in diesem Fall das Fahrrad) bewertet (was ich vor habe), dann bekommt man als Dankeschön ein "mobiles Akku" geschenkt (das schicken sie einem dann per Post zu). Das sagte mir bzw. uns nichts. So etwas haben wir hier nicht. Das hat er mir vorhin dann erstmal erklärt, was das ist, wofür man es nehmen kann. Das finde ich nicht uninteressant.

- dass ich heute Abend, nach dem Training, sogar noch eine Runde Fahrrad gefahren bin, die nächsten 15 Kilometer. In diesem Monat habe ich damit schon mal 90 Kilometer geschafft (und es ist ja erst Mitte des Monats).

Ja, wie gesagt, das war auch heute wieder ein super gutes Training. Ich finde meinen Trainer immer wieder einmalig, wie er sich immer wieder neue Programmabläufe einfallen lässt. Seine Ideen der Unterrichtsgestaltung sind absolut unbegrenzt/grenzenlos.

Das Aufwärmprogramm war schon sehr intensiv.

Zum einen das "komplette" Kreuzheben mit den 3 kg Hanteln. Also runter zum Kreuzheben und die Arme beim Hochkommen nach oben strecken. Danach folgten seitliche Sprünge, Kniebeugen und beim Hochkommen nach vorne kicken sowie Burpees ohne Sprünge, also runter auf den Boden, eine Liegestütze und wieder hinstellen.

Nach diesem Block (wie immer alles 2 mal) war ich schon ordentlich warm.

Danach folgte ein sehr intensiver Block. Jede Übung zuerst statisch, also 30 Sekunden ruhig halten, anschließend dynamisch mit etwa 10 oder mehr Wiederholungen.

Zuerst 3 Übungen für die Beine.

Der Wandsitz. Das konnte ich völlig ohne Probleme ganz ruhig halten. Dabei merkt man jedes einzelne Beintraining positiv, also dass ich immer besser werde. Nach dem Wandsitz tiefe Kniebeugen, dabei die 5 kg Hanteln seitlich halten (runter Richtung Knöchel).

Bis dahin fand ich es "noch gut", bis dahin hat es mir auch Spaß gemacht. Dieses Gefühl stellte sich dann "erst später" wieder ein, weil danach erst seine "heiß geliebten" Ausfallschritte kamen, die ich halt nicht so besonders "liebe".

Mal mit rechts vorne, mal mit links vorne. Zuerst jeweils mit dem hinteren Bein tief runter (3/4 runter) und wieder 30 Sekunden halten. Anschließend wieder die dynamische Bewegung, tief runter wippen. Das vordere Bein dabei still/senkrecht halten (das Knie schiebt sich dabei immer wieder etwas nach vorne). Das ging so unwahrscheinlich in die Beine. Diese Übung, diese Variante fiel mir heute auch so ziemlich am schwersten vom ganzen Programm.

Danach ging es mit den Armen weiter.

Zuerst Butterfly. Also gerade vorbeugen, leicht in die Knie. Mit den fast gestreckten Armen (und den 2 kg Hanteln) seitlich hoch, weit nach hinten, Schulterblätter zusammen und wieder 30 Sekunden halten. Mit den Armen bekam ich es gut hin, aber dank der vorherigen Ausfallschritte taten meine Oberschenkel so weh, so dass diese leicht gebeugte Haltung dabei total in die Beine ging. Die Beine fand ich dabei heftiger als die Arme bzw. Schultern. Danach wieder so einige Wiederholungen, mit den Armen weit nach hinten noch wippen (halt die Butterfly-Bewegung). Für die Schultern/Schulterblätter fand ich es sehr intensiv, habe es aber dennoch ganz gut hinbekommen.

Danach gerade hinstellen und die seitliche Bewegung. Darin bin ich dank meines eigenen regelmäßigen Trainings gut geübt (diese Übung führe ich ja regelmäßig durch).

Also gerade Stehen und die gestreckten Arme (mit den 2 kg Hanteln) bis in Schulterhöhe hoch, wieder 30 Sekunden halten. Absolut "null Problemo". Dann wieder die dynamische Bewegung, hoch und runter pendeln. Runter etwa bis zur Diagonalen (nicht ganz runter) und wieder hoch zur Waagerechten bzw. Schulterhöhe. Ja, darin bin ich inzwischen echt gut in Übung, das macht mir gar nichts mehr aus.

Das Schwierige dabei war, dass die Ellenbogen oben bleiben sollten, die höchste Stelle sein sollten. Ich drehe die Arme aber immer, also Ellenbogen zeigen nach unten, die Hände sind der höchste Punkt. Das ist aber falsch, dafür kamen einige Korrekturen. Immer wieder die Arme drehen, Ellenbogen nach oben.

Dann ging es nach vorne weiter, mit der 3 kg Hantel. Also weiter gerade Stehen und eine Hantel zwischen die Hände nehmen. Die Arme gestreckt hoch bis in Schulterhöhe, dort wieder 30 Sekunden halten. Wieder das gleiche "Problem", Ellenbogen nicht nach unten, sondern nach oben drehen (also etwas seitlich hoch ziehen). Ansonsten hat es gut geklappt.

Dann wieder die dynamische Bewegung. Die gestreckten Arme etwas runter (Diagonale) und wieder hoch bis zur Waagerechten/Schulterhöhe.

Ja, ein sehr gutes Programm, das zum Teil (Ausfallschritte) sehr intensiv war, das ich aber trotzdem sehr gut hinbekommen habe.

Dann ging es auf dem Boden, auf der Matte weiter.

Auf den Rücken legen. Jeweils (natürlich im Wechsel) ein Fuß auf das andere Knie. Die Hände auf das obere Knie legen, davor drücken, mit dem Oberkörper hoch kommen und wieder halten. Nicht ganz 30 Sekunden, aber es war trotzdem sehr intensiv. Dann Hände hinter den Kopf und wieder dynamisch in Richtung des Knies hoch wippen.

Das Gleiche dann natürlich auch zur anderen Seite.

Dann mit beiden Beinen. Also die Beine angewinkelt anziehen, die Hände auf die Knie legen und etwas drücken, Oberkörper hoch und halten. Dann wieder Hände hinter den Kopf und Richtung Knie hoch wippen.

Alles in allem war es wieder ein super gutes Programm, dass mir (abgesehen von den blöden Ausfallschritten - Grins), wieder so richtig Spaß gemacht hat. Immer wieder total klasse.

Danach war ich total kaputt, habe mich etwa eine halbe Stunde hingelegt.

Ja, aber danach hat mich der Ehrgeiz gepackt. Ich wollte unbedingt noch Fahrrad fahren, die nächsten 15 Kilometer schaffen. Ja, und das habe ich dann auch noch gemacht.

Aber jetzt bin ich total kaputt, aber der Sport im Ganzen hat mir wieder so richtig gut getan.

Und das Ziel mit dem Abnehmen, also auch bei der nächsten Kontrolle wieder einen Erfolg schaffen zu wollen, habe ich halt auch weiterhin vor Augen. Darüber, also über meine Fehler bei der Ernährung, über meine "Denkfehler" sozusagen, haben wir halt auch noch gesprochen.

Mein Trainer ist halt auch total schlagfertig. Egal was ich sage, mit welchen Argumenten ich mich dafür "rechtfertige", dass das Gewicht immer mal wieder hoch geht, er findet immer wieder die richtigen und passenden Gegenargumente. Darin ist er wirklich unschlagbar.

Bei Anderen muss er solche Gespräche wahrscheinlich eher zur Motivation führen, damit sie mehr Sport machen (weil viele ja nur sehr unregelmäßig selber Sport machen). Meistens klappt das bei mir ja ziemlich gut, also dass ich meine Einheiten schon zusammen bekomme (nicht immer, aber meistens klappt es schon, es ist halt mein Hobby, das mir Spaß macht). Ja, aber bezüglich der richtigen Ernährung kann ich mir von ihm dennoch immer wieder so einiges anhören. Auch wenn ich meine, dass ich alles richtig machen würde (und trotzdem nicht abnehme), er findet immer wieder die passenden Gegenargumente, was ich dennoch alles falsch mache.

Im Moment fühlen sich meine Arme und Beine etwas "schlapp" an, was nach diesem Sport aber auch kein Wunder ist (es wäre "traurig", wenn ich danach gar nichts merken würde).

TitelAutorDatumBesucher
Do. 23. Nov. 2017PetraM24/11/2017 - 04:3120
Mi. 22. Nov. 2017PetraM23/11/2017 - 04:4818
Di. 21. Nov. 2017PetraM22/11/2017 - 04:5054
Mo. 20. Nov. 2017PetraM21/11/2017 - 04:5460
So. 19. Nov. 2017PetraM20/11/2017 - 04:14129
Sa. 18. Nov. 2017PetraM19/11/2017 - 10:5778
Fr. 17. Nov. 2017PetraM18/11/2017 - 13:0978
Do. 16. Nov. 2017PetraM17/11/2017 - 04:32148
Mi. 15. Nov. 2017PetraM16/11/2017 - 04:47122
Di. 14. Nov. 2017PetraM15/11/2017 - 03:39203
Mo. 13. Nov. 2017PetraM14/11/2017 - 02:54136
So. 12. Nov. 2017PetraM13/11/2017 - 03:13171
Sa. 11. Nov. 2017PetraM12/11/2017 - 13:44172
Fr. 10. Nov. 2017PetraM11/11/2017 - 14:17113
Do. 09. Nov. 2017PetraM10/11/2017 - 02:57126
Mi. 08. Nov. 2017PetraM09/11/2017 - 08:1383
Di. 07. Nov. 2017PetraM08/11/2017 - 02:44111
Mo/Di 06./07. Nov. 2017PetraM07/11/2017 - 13:03114
So. 05. Nov. 2017PetraM06/11/2017 - 02:10123
Sa. 04. Nov. 2017PetraM05/11/2017 - 15:4398
Fr. 03. Nov. 2017PetraM04/11/2017 - 11:3191
Do. 02. Nov. 2017PetraM03/11/2017 - 03:52110
Mi. 01. Nov. 2017 (Feiertag/Allerheiligen)PetraM02/11/2017 - 03:29122
Di. 31. Okt. 2017 (Feiertag)PetraM01/11/2017 - 14:17143
Mo. 30. Okt. 2017PetraM31/10/2017 - 14:15134
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...