Mi. 21.08.2019

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön, dass es so ein ruhiger Tag für mich gewesen ist. Ich habe zu etwa 90 % nur im Bett gelegen. Das musste sein, das brauchte ich wirklich. 

Dazu habe ich aber auch (für meine Verhältnisse) viel getrunken. Tee und Wasser. Heumann-Bronchialtee aus der Apotheke. Das hilft mir immer gut. Etwas Fenchelhonig rein. Von dem Honig, von dem Zucker bekam ich zwar auch Bauchschmerzen, aber solange ich eh zum großen Teil entspannt im Bett lag, war es mir am Mittwoch egal. Hauptsache der heftige Hustenreiz ließ wieder nach. 

Ja, ich bin froh, dass bei mir auch immer die "kleinen" Sachen helfen. Dass ich meistens keine "Hammer-Sachen" (starke Sachen) brauche. 

Zwischendurch ein paar Mal "Spitzwegerich Hustensirup", gibt es auch in jedem Supermarkt. Das hilft mir bei Erkältungen (bei Hustenreiz) auch immer wieder sehr gut.

Außerdem die Hustenbonbons von "Kinder M Eukal". Mit Wildkirsch-Geschmack. Ja, ich weiß, Werbung (Grins). Aber mir persönlich helfen die wirklich immer. 

Am Mittwoch war halt ein richtiger Schlaftag. Ich bin immer wieder eingeschlafen. Habe mich mehr oder weniger gesund geschlafen.

Abends fühlte ich mich zunächst ganz gut. Klar, nachdem ich den ganzen Tag fast nur gelegen hatte. 

Aber nachdem ich dann ein paar Stunden auf war, ging es doch wieder etwas los. Husten und Schnupfen. Die Nacht (Mittwoch auf Donnerstag) war auch wieder heftig. Nicht ganz so schlimm wie die Nacht davor, aber gesund ist was anderes. 

Am Donnerstag habe ich mich deswegen lieber noch mal krank gemeldet. Ich will auch nicht zu früh wieder Arbeiten gehen. Wirklich fit fühle ich mich heute (am Donnerstag) ganz bestimmt noch nicht. Ich habe Angst, dass ich dann einen totalen Rückschlag bekomme.

Nein, lieber noch einen totalen Schontag. 

Aber etwas besser als am Mittwoch fühle ich mich trotzdem schon. Ich trinke weiterhin Tee mit Honig. Ich habe das Gefühl, dass der Hustenreiz von Tasse zu Tasse weniger wird. 

Die Herpesblase an der Lippe ist auch aufgeplatzt. Dagegen habe ich hier zwei Salben. 

Zum einen wurde mir in der Apotheke eine Zinksalbe empfohlen (also schon vor längerer Zeit, die benutze ich schon eine Weile), die mir wirklich hilft. Avene Cicalfate. Die benutzen wir für alle Wunden. Im Büro könnte ich sie natürlich nicht nehmen, dort mit einer weißen Lippe rumlaufen. Aber hier zu Hause mache ich sie immer mal wieder drauf.

Für die Nase, die vom Schnupfen natürlich auch schon etwas "kaputt" ist, nehme ich Creme in "Lippenstift"-Form. Wurde mir in der Apotheke empfohlen. Nasic-Cur, Pflegestift für die Nase. Damit reibe ich die Nase immer mal wieder ein. Das hilft mir ebenfalls. 

Zwischendurch habe ich am Mittwoch, wie geplant, auch die Behandlung mit der Rotlicht-Lampe gemacht, also 10 Minuten davor gesessen. 

Ja, durch und durch ein Gesundheitstag. 

Ja, ich habe das Gefühl, dass es aufwärts geht, dass es jetzt wieder deutlich besser wird. Hoffentlich bleibt es so, dass ich nicht wieder einen Rückschlag bekomme. 

Ich plane ein, am Freitag wieder Arbeiten zu gehen. Es müsste eigentlich klappen. Hustensaft werde ich morgens noch mal nehmen. Außerdem nehme ich ja auch die Hustenbonbons mit. Ich hoffe, dass es an den nächsten Tagen dann Tag für Tag wieder besser wird, wieder ganz weg gehen wird. Aber ich glaube schon. Im Moment fühle ich mich auf jeden Fall schon deutlich besser als gestern (also am Mittwoch).

Ich habe schon überlegt, vielleicht liegt es auch am fehlenden Training. Sport an sich ist ja eh positiv für den Körper.

Aber ich meine jetzt in erster Linie bezüglich des Eiweiß-Drinkes. Bei unserem Training trinke ich (seit Jahren) immer eine Flasche (0,5 l) Eiweißdrink. Es ist so ein Pulver, dass man auch als Diät-Drink trinken kann. Mit vielen Vitaminen drin. Auch mit Eisen, Zink, Selen, Magnesium, Kalium, Vitamin A, D, E, C, B1, B2 und vielen weiteren Inhaltsstoffen.

Ja, vielleicht fehlte meinem Körper auch dieser Drink, diese zusätzlichen Vitamine usw.  Ich trinke es nur bzw. meistens im Rahmen von unserem Training. Hin und wieder auch mal so außer der Reihe, aber meistens bei unserem Training. Ja, vielleicht fehlten mir diese zusätzlichen Vitamine, so dass ich aktuell für Erkältungen anfällig war. Ich sollte mir mal angewöhnen, auch so zwischendurch mal eine Flasche davon zu trinken. Schaden würde es wohl nicht. 

Ja, heute werde ich weiterhin daran arbeiten, so gesund wie möglich zu werden, damit ich morgen wieder Arbeiten gehen kann. Im Moment sehe ich es ganz positiv. Ich hoffe, dass es nächste Nacht und morgen früh dann auch so positiv verläuft (dass ich keinen herben Rückschlag bekomme). 

TitelAutorDatumBesucher
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5533
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1921
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2132
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4535
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3940
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4449
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4655
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0147
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2645
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3848
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1476
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0877
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1961
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4572
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4371
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1471
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3175
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30100
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14122
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16114
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 07:13117
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24121
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 13:22147
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 12:21158
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 07:45155
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...