Mi. 22.01.2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass bei einer Kollegin eine wichtige Untersuchung positiv verlaufen ist. Keine Befunde, sie ist gesund. Ja, darüber habe ich mich wirklich so richtig gefreut. 

dass ich meine neue Fahrkarte bekommen habe. Sie ist ab 01.02.2020 bis Ende des Jahres gültig. Dann habe ich am Samstag zumindest keine Rennerei in die Stadt (weil das Geschäft dafür Samstags auch nur Vormittags geöffnet hat). Dann können wir also in Ruhe und stressfrei in den Samstag starten.

dass wir hier, zumindest ich auf meinem Arbeitsweg, vom Blitzeis verschont geblieben sind. Unsere Nachbarn hatten zumindest "Frühsport". Auf dem Weg zur Haltestelle sah ich so einige, die fleißig die Autos frei gekratzt haben. Alles war gefroren.

dass ich viel Sport gemacht habe. Eine Stunde Personal-Training und später noch eine halbe Stunde Fahrrad fahren.

Auch dieses Training war, wie nicht anders erwartet, wieder sehr gut und sehr intensiv.

Abgesehen davon, dass er im Grunde bei allen Übungen immer den ganzen Körper mit einbezieht, war es heute speziell bzw. überwiegend für die Arme. Bizeps- und Trizeps standen im Vordergrund.

Es ging zunächst im Rahmen des Aufwärmprogrammes mit so einigen Kniebeugen an. Mal beim Hochkommen ein Bein gestreckt hinten hoch heben (etwas Bogenspannung in den Körper bringen), mal beim Hochkommen seitlich Kicken (Ellenbogen und Knie vom gegengleichen Bein vor dem Körper zusammen führen), mal beim Hochkommen einen kleinen Sprung machen.

Danach ging es mit der 8 kg Kugelhantel weiter.

Es folgte direkt die nächste bzw. neue Basis-Übung (für mein eigenes Training). Ausfallschritte (etwa 10 Mal mit rechts und 10 Mal mit links), vorne die Kugelhantel neben dem Fuß nach unten strecken. Beim Zurückgehen den Bizeps-Curl, also die Kugelhantel Richtung Kinn hochziehen.

Dabei musste ich mehrmals mit dem Gleichgewicht kämpfen, nicht zu sehr ins Trudeln kommen.

Dann etwas runter in die Kniebeuge, Oberkörper diagonal vorbeugen (natürlich mit geradem Rücken). Arme mit der Kugelhantel nach unten strecken. Bizeps-Curl, Kugelhantel zum Kinn hochziehen. So einige Wiederholungen, damit musste ich schon mehr kämpfen.

Weiter mit den 4 kg Hanteln. Kniebeuge, Arme unten seitlich halten (Hanteln Richtung Fußgelenke). Beim Hochkommen 5 Bizeps-Curls.

Das klappte wieder sehr gut. Davon kann ich so einige ohne Probleme durchziehen.

Dann ging es mit den 2 kg Hanteln weiter. Gerade vorbeugen und Trizeps Kickback, also mit gestreckten Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten.

Eine der Übungen, bei denen ich früher schnell (nach wenigen Wiederholungen) schlapp gemacht habe, was inzwischen aber ganz gut klappt.

Anschließend mit der 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. Also gerade Stehen, Arme nach oben strecken. Mit der Hantel runter in den Nacken und Arme wieder strecken.

Dank meines eigenen (regelmäßigen) Trainings klappt es inzwischen schon viel besser als früher, aber "irgendwann", nach einigen Wiederholungen, habe ich dennoch darauf gewartet, dass er endlich Pause sagt. Bei jedem Durchgang "fühlte" sich die Hantel dann "schwerer" an.

Danach wurde es so richtig intensiv.

Es ging auf dem Boden weiter. Also auf die Knie, die Hände auf das Steppbrett. Eng zusammen.

Die erste Variante ging dann noch. Beim Runtergehen die Ellenbogen runter Richtung Boden. Den Oberkörper ebenfalls gerade nach unten ziehen. Schwer, aber das klappt einigermaßen.

Danach die Hände weiterhin so eng zusammen halten, aber mit dem Oberkörper weit nach vorne ziehen, mit dem Kopf zur anderen Seite vom Steppbrett ziehen.

Bei den normalen Liegestützen ist das kein Problem (so weit nach vorne zu ziehen), aber bei den engen Liegestützen klappt das überhaupt nicht. Dabei hatte ich die Arme überhaupt nicht unter Kontrolle. Das war deswegen auch die (mit Abstand) schwerste Übung bei diesem Training.

Zum Abschluss, bei den Dehnübungen, kam auch die Basis-Übung vom Sonntag, das Dehnen vom Hüftbeuger. Auf das Knie, ein Bein vorne aufstellen. Körper/Oberkörper gerade halten. Weit nach vorne dehnen, so dass der Oberschenkel weit nach vorne gedehnt wird.

Alles in allem, einschließlich sehr interessanter Gespräch (auch bezüglich der Motivation und rund um verschiedene Übungen) war es wieder ein super gutes Training.

Da ich mir zur Motivation ja immer 15 (eigene) Sporteinheiten für jeden Monat vornehme (etwa an jedem zweiten Tag Sport), dieses Ziel schon so gut wie erreicht habe, fällt es mir jetzt zum Monatsende "etwas" schwerer, trotzdem den inneren Schweinehund zu besiegen, um weiterhin eigene Sporteinheiten durchzuziehen. Aber dafür, zur "seelischen Unterstützung" und zur Motivation, habe ich ja auch meinen Trainer.

Später bin ich dann noch Fahrrad gefahren, 17 Kilometer in 31:40 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34 km/h. Das war meine 14. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 235 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 235 Kilometer bei 14 Fahrrad-Einheiten. Mein Puls ging dabei bis auf 161 hoch.

"Eigentlich" wollte ich nach dem Fahrradfahren noch eine eigene kleine Sporteinheit durchziehen, konnte mich nach dem Fahren aber zu nichts mehr aufraffen. Ich bin stolz, dass ich nach dem intensiven Personal-Training immerhin noch die halbe Stunde Fahrrad gefahren bin.

Vom Personal-Training "brennen" meine Arme noch mächtig (etwas Muskelkater). Nach dem Fahren wollte ich Übungen machen, bei denen auch die Arme zum Einsatz gekommen wären (Kettlebell Swing, Swing Stepper und Body-Trainer). Ich dachte nur "Das geht nicht, das geht nicht, das auch nicht", so dass ich eine weitere Sporteinheit heute Abend schließlich ganz weg gelassen habe. Aber 1,5 Stunden Training am Tag reichen ja schließlich auch.

TitelAutorDatumBesucher
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:318
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:2811
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1063
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4430
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3127
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3784
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0119
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1622
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2829
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5759
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1730
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2234
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0438
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4258
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2566
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4053
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25128
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42205
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01193
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20117
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11114
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20148
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...