Mi. 23. Jan. 2019

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön, ...

... dass ich auf der Arbeit mit meinen Aufgaben gut voran gekommen bin (einschließlich eines Dienstganges zur Post um Päckchen weg zu bringen).

... dass ich meinem Freund eine Freude machen konnte.

Wir haben nächste Woche (am 01.02.) unseren Jahrestag. Es ist immer günstig, dass im Februar auch der Valentinstag ist. Da gibt es immer so schöne Geschenkideen. 

Ich habe ihm Nudeln in Herzfom geholt. Er freut sich immer über alles, was mit Kochen zu tun hat. Und Nudeln essen wir eh immer gerne. 

Dazu eine kleine Flasche Wein.

Er hatte heute viel Stress auf der Arbeit. Also große Probleme mit einem Kollegen (auch andere Kollegen hatten mit diesem einen Kollegen Stress), so dass sogar der Chef einschreiten musste. Deswegen war er heute Abend sehr aufgewühlt.

Auch wenn unser Jahrestag erst nächste Woche ist, ich habe ihm die Sachen schon heute Abend gegeben. Er hat sich so richtig darüber gefreut. Das war für ihn so eine richtig schöne positive Ablenkung (nach dem eher negativen Tag). Ja, das fand ich echt schön, dass ich ihm damit eine Freude machen konnte.

... dass ich mich heute wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe. Bis Sonntag will ich jetzt auch keine "Dummheiten" mehr machen. Ich will auf jeden Fall versuchen, dann bei 62 kg zu sein.

Am Freitag habe ich ja erst mal "seelische Aufregung" auf der Arbeit. Zuerst ist die Betriebsversammlung. Und direkt anschließend (übergangslos sozusagen) der Geburtstag von meinem Kollegen (der 50.), an dem ich ja eh etwas teilnehmen wollte. Wegen der Betriebsversammlung sitze ich dann ja eh schon mal dabei.

Aber trotzdem ist es für mich seelisch halt heftig. Rund 3 Stunden (so lange plane ich dafür in etwa ein) mit allen zusammen zu sitzen. Das ist für mich persönlich wirklich sehr lang, sehr hart.

Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn die Anderen danach dann Feierabend machen und ich wieder alleine in meinem Büro bin und noch in Ruhe "etwas" Arbeiten kann. Sozusagen die "fehlende Zeit" wieder etwas aufarbeiten kann. 

... dass ich heute Abend noch meinen Sport durchgezogen habe. Zuerst war ich viel zu müde, wollte es schon ausfallen lassen. Aber dann fiel mir halt wieder die Kontrolle ein. Nein, bis dahin werde bzw. will ich jetzt jede Sporteinheit mitnehmen, also jeden Tag mein Programm durchziehen. 

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 16 Kilometer in 30:30 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/35 km/h. Das war meine 7. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 107,00 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2019 insgesamt 107,00 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch 50 Minuten Sport (einschließlich ca. 5 Minuten Dehnen).

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 x Kettlebell-Swing.

Steppbrett-Training, 5 Übungen für jeweils 2 Minuten.

Bei 2 Übungen, gerade hoch und runter, mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter. Dann mit links beginnen hoch und runter. Dann im Wechsel, unten nur steppen. Dabei mit den 1,5 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Dann 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Biceps-Curls.

Danach vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

Mit den 3 kg Hanteln 10 x Reverse Bizeps-Curls (Handflächen nach unten).

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 x Kettlebell-Swing.

35 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im Wechsel zum Bauch ziehen.

10 Sit-Ups (mit den Füßen unter das Steppbrett).

10 Kniebeugen "Sumo Squats" mit der 10 kg Kugelhantel.

Mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen 10 x seitlich bis in Schulterhöhe hoch ziehen.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 10 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 10 Hammer-Curls (normale gerade) und 10 Bizeps-Curls mit nachwippen (erst bis zur Waagerechten runter, wieder hoch zu den Schultern, dann ganz runter - das ist die Variante, die wir beim gestrigen Training durchgesprochen haben - die wollte ich heute auch direkt anwenden).

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

35 Sek. Unterarmstütze. Danach die hohe Liegestütz-Position 35 Sek. halten.

Auf alle Viere (Arme auf die Unterarme). Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 10 x nach oben wippen.

Auf die Seite legen. Beide Beine strecken. Oberes Bein 10 x gestreckt hoch mit nachwippen (erst halb runter, nochmals so hoch wie möglich, erst dann ganz runter). Oberes Bein angewinkelt vor dem Körper ablegen. Mit dem unteren Bein 10 x gestreckt nach oben.

Auf den Rücken legen, die Fersen auf den großen Gymnastikball. Hüfte hoch, Körper gerade Linie, 35 Sek. halten. Danach 10 x halb nach unten wippen und wieder nach oben durchstrecken.

(Die Übungen mit dem großen Gymnastikball sind Mittwochs ja meine "Pflichtübungen". Die wollte ich auch nicht ganz ausfallen lassen.)

Auf den Rücken legen, hoch zur Brücke, 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal halb nach unten wippen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine anziehen (Knie Richtung Bauch) und beide 6 x strecken (flach über dem Boden).

Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie. 10 x Bicycle Crunches.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für 30 Sekunden halten.

Ich bin stolz, dass ich das Programm heute noch so durchgezogen habe.

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 15.11.2019PetraM16/11/2019 - 19:473
Do. 14.11.2019PetraM15/11/2019 - 09:0319
Mi. 13.11.2019PetraM14/11/2019 - 04:0524
Di. 12.11.2019PetraM13/11/2019 - 09:0924
Mo. 11.11.2019PetraM12/11/2019 - 04:4428
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5572
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1932
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2147
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4544
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3949
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4460
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4660
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0164
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2650
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3852
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1482
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0883
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1969
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4581
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4381
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1479
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3180
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30108
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14148
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16124
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...