Mi. 23. September 2020

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich von meiner guten und lieben Kollegin noch Blumen zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen habe. Weiße Orchideen. Damit habe ich nicht gerechnet und mich so richtig darüber gefreut.

dass es mit dem Arbeitsweg schon mal "etwas" besser geklappt hat. Heute war ich "nur" 1 3/4 Stunden unterwegs. Ich muss halt die Verbindungen austesten. Zum einen, welche Züge aktuell fahren (also die ich nehmen kann). Es werden auch immer mal wieder "Sonderzüge" eingesetzt (für die Züge, die ausfallen, die dann zumindest ein paar Stationen fahren, was mir schon wesentlich hilft). Außerdem muss ich testen, wie das "Zusammenspiel" mit der Straßenbahn ist. Dass ich damit gut weiter komme.

Diese Abläufe (Verbindungen) haben heute Morgen und abends etwas besser geklappt, so dass ich immerhin schon mal je Strecke eine viertel Stunde eingespart habe.

Den Termin bei der medizinischen Fußpflege für Donnerstag habe ich abgesagt. Erst mal nur den einen Termin. Mit der "Begründung", dass ich wegen dem Zug-Chaos aktuell nicht so früh fahren kann. Dann müsste ich ansonsten wirklich schon gegen 16 Uhr Feierabend machen. Die restlichen Termine (bis Ende des Jahres, jeden Monat ein Termin) sage ich erst ab, wenn mein Zeh wieder ganz in Ordnung ist.

Es fehlen immer noch ein paar Millimeter, bis der Nagel normal ist. Vorne an der Kuppe ist. Ja, wenn man bedenkt, dass ich zuletzt vor 8 Wochen bei ihr war, dann kann man sich vorstellen, wie kurz sie die Nägel immer schneidet.

Einerseits sagt sie immer, dass sie zwar weiß, dass die Nägel nicht so kurz geschnitten werden dürfen, aber das wäre ihrer Meinung nach falsch. Nägel wachsen schnell, deswegen sollten sie (ihrer Meinung nach) bei dieser Behandlung immer so kurz wie möglich geschnitten (und auch noch gefeilt) werden.

Aktuell ist der Zeh immer noch in Ordnung. Keinerlei Schmerzen oder Entzündung. Ich hoffe, dass ich das Schlimmste damit wirklich überstanden habe. Dass der letzte Rest, die letzten Millimeter jetzt gut und gerade raus wachsen.

ich fand es auch schön, dass die Karte bei meiner Schwägerin angekommen ist. Ich habe auf der Landesgartenschau doch schöne Ansichtskarten geholt, die ich verschiedenen Personen geschickt habe. Ein kleiner Gruß zwischendurch. Ich habe die Karten am Freitag Mittag eingeworfen.

Ja, und heute Mittag ist die Karte bei meiner Schwägerin angekommen. Ich nehme an, dass die anderen Karten dann ebenfalls heute angekommen sind.

Sie hat sich auf jeden Fall über den kleinen Gruß, über diese kleine Überraschung gefreut.

dass ich unterwegs in der Straßenbahn mehrere Seiten gelesen habe. Straßenbahn und Zug fahren jeweils 20 Minuten. Aber mit Lesen kommt einem die Zeit halt viel kürzer vor.

dass ich abends noch viel Sport gemacht habe. Eine Stunde Personal-Training. Später bin ich noch Fahrrad gefahren, 12 Kilometer in 21:40 Minuten. Das war meine 21. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 252 gefahrene Kilometer für den Monat September. Im Jahr 2020 insgesamt 2.178 Kilometer (Puls bis 160).

Nach dem Fahrradfahren noch 20 Minuten Training, meine Grundübungen.

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 mal Kettlebell Swing.

Auf dem Wackelkissen:

Seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein, auf dem Kissen stehen.

Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls.

Weiter ohne Kissen:

10 mal die Standwaage, mit jedem Bein 5 mal. Dabei mit den 2 kg Hanteln einmal Rudern.

Weiter auf dem Boden:

40 Sek. Plank.

Auf allen Vieren 10 mal Kickback (mit jeder Seite).

40 Sek. hohe Planke, mit gestreckten Armen.

10 Sit ups.

Auf den Rücken legen. 10 mal Reverse Crunches. Beine Richtung Decke hochziehen, Hüfte etwas anheben.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben).

Beine flach über dem Boden strecken und 20 mal Flutter Kicks (jedes Bein 10 mal oben).

10 Bicycle Crunches.

Beine aufstellen. 10 Crunches, Hände Richtung Knie.

Anschließend noch knapp 5 Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Oberschenkel, Hüfte, Fersensitz).

Jetzt noch der Eintrag zu dem Personal-Training, das auch wieder sehr gut war.

Zum Schluss hin war ich ziemlich kaputt, war kurz vorm Schlapp machen, kurz vorm Aufgeben. Aber irgendwie habe ich dennoch alle Übungen bis zum Schluss durchgehalten.

Es fing mit Laufen auf der Stelle an. Den Puls erst mal etwas hoch bringen.

Es folgten Kniebeugen, beim Hochkommen im Wechsel nach vorne kicken.

Kniebeugen mit Sprünge (Kniebeuge, Sprung Beine zusammen, Sprung Beine auseinander, runter in die nächste Kniebeuge).

Dann noch pendelnde Ausfallschritte. Jeweils auf einem Bein stehen bleiben. Mit dem anderen Bein pendeln. Weit vor (runter in den Ausfallschritt) und wieder weit zurück (und runter in den Ausfallschritt).

Anschließend folgte das Kreuzheben mit der Hantelstange.

Danach das einarmige Rudern mit der 5 kg Kugelhantel. Dabei mit geradem Rücken diagonal vorbeugen. Es folgte dabei die übliche Korrektur, dass ich die Schulter automatisch hoch zog. Das habe ich dabei nie im Griff. Schultern gerade und unten lassen.

Gerade Stehen und diese 5 kg Kugelhantel zwischen die Hände nehmen. Immer wieder von unten bis nach oben (Arme nach oben strecken).

Weiter auf dem Wackelkissen. Eine Basis-Übung. Etwas in die Knie. Gerade vorbeugen. Mit den Armen/mit den Händen von den Schultern immer wieder in Kopfhöhe nach vorne strecken.

Gleiche Position, aber dann das Butterfly Reverse. also die fast gestreckten Arme seitlich nach hinten hochziehen, Schulterblätter zusammen ziehen.

Danach wurde es für die Arme deutlich schwerer. Es folgten zwar Lieblings-Übungen von mir, das Bankdrücken (unter anderem, ich mache ja verschiedene Übungen gerne), aber dieses Mal in einer anderen Reihenfolge.

Sonst fangen wir immer mit der Hantelstange an. Damit schaffe ich dann völlig ohne Probleme so einige Wiederholungen. Finde es anfangs sogar sehr leicht.

Heute war es aber anders.

Zuerst mit den 5 kg Hanteln. Das Bankdrücken, unten mit nach wippen.

Dann mit den 3 kg Hanteln mit gestreckten Armen. Auch unten mit nach wippen. Also von der Waagerechten (Schulterhöhe), hoch zur Diagonalen und wieder runter.

Ja, und als er mir dann die Hantelstange gab, da wollten meine Arme zunächst schon schlapp machen. Vom ersten Hochdrücken an fiel es mir schon total schwer. Meine Ellenbogen wollten sich irgendwie nicht gerade strecken. Aber trotzdem, mit totaler Konzentration und Anstrengung habe ich mehrere Wiederholungen ganz gut geschafft. Ganz bestimmt nicht leicht, aber ich habe es hinbekommen.

Ja, und als die Arme dann so richtig schlapp waren, nochmals jeweils ein paar Wiederholungen der vorherigen Übungen.

Mit den 5 kg Hanteln das Bankdrücken (aber noch nach wippen, nur im schnellen Tempo hoch und runter).

Und mit den 3 kg Hanteln das seitliche Bankdrücken, mit gestreckten Armen (ebenfalls im schnellen Tempo).

Einen kleinen Muskelkater in den Oberarmen und Schultern (in den Brustbereich) merke ich jetzt schon.

Ja, das war ganz bestimmt kein langweiliges "08/15"-Training, diese Einheit hatte es wieder so richtig in sich.

Alles in allem, einschließlich interessanter Gespräche, die wir dabei geführt haben, war es wieder ein super gutes Training.

Ohne diese Gespräche, ohne diese interessante "Ablenkung" dabei, hätte ich, gerade beim Bankdrücken, wahrscheinlich auch schon früher aufgegeben. Aber so habe ich "nebenbei" doch noch so viele Wiederholungen wie möglich geschafft.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 20. Okt. 2020PetraM21/10/2020 - 08:117
Mo. 19. Okt. 2020PetraM20/10/2020 - 08:5713
So. 18. Okt. 2020PetraM19/10/2020 - 08:4520
Sa. 17. Okt. 2020PetraM18/10/2020 - 18:3033
Fr/Sa 16/17 Okt. 2020PetraM18/10/2020 - 00:5962
Do. 15. Okt. 2020PetraM16/10/2020 - 09:1089
Mi. 14. Okt. 2020PetraM15/10/2020 - 09:03172
Di. 13. Okt. 2020PetraM14/10/2020 - 07:58174
Mo. 12. Okt. 2020PetraM13/10/2020 - 07:53175
So. 11. Okt. 2020PetraM12/10/2020 - 07:43174
Sa. 10. Okt. 2020PetraM11/10/2020 - 18:32150
Fr. 09. Okt. 2020PetraM10/10/2020 - 21:21194
Do. 08. Okt. 2020PetraM09/10/2020 - 07:37314
Mi/Do 07./08. Okt. 2020PetraM08/10/2020 - 17:15278
Di. 06. Oktober 2020PetraM07/10/2020 - 08:17264
Mo. 05. Oktober 2020PetraM06/10/2020 - 07:46254
So. 04. Oktober 2020PetraM05/10/2020 - 07:46248
Sa. 03. Oktober 2020PetraM04/10/2020 - 19:08257
Fr. 02. Oktober 2020PetraM03/10/2020 - 17:43340
Do. 01. Oktober 2020PetraM02/10/2020 - 06:54319
Mi. 30. September 2020PetraM01/10/2020 - 07:13322
Di. 29. September 2020PetraM30/09/2020 - 07:01218
Mo. 28. September 2020PetraM29/09/2020 - 03:36311
So. 27. September 2020PetraM28/09/2020 - 03:05311
Sa. 26. September 2020PetraM27/09/2020 - 15:16343
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...