Mi. 24. Okt. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Mittwoch war im Ganzen sehr erfolgreich. Wir haben beide sehr viel geschafft.

Zuerst waren wir beim Einwohnermeldeamt, unsere Wohnung ummelden. Davor hatte mein Freund "Angst", also dass wir dort "stundenlang" warten müssten. Von wegen, es ging ruck-zuck.

Wir waren um 07.55 Uhr dort, vor uns schon eine lange Schlange. Um Punkt 8 Uhr haben sie geöffnet. 2 Personen am Empfang. Es ging sehr zügig. Wir waren schon um 8.05 Uhr drin (also am Empfang). Ich hatte alles schon vorbereitet (was man bezüglich der neuen Adresse ausfüllen musste), Personalausweis und Fahrzeugschein (den muss man auch ändern) hatten wir griffbereit. Wir bekamen eine Wartenummer und setzten uns in den Warteraum (gegen 08.10 Uhr).

Es ging alles ziemlich zügig, gegen 08.30 Uhr waren wir schon dran. Der Sachbearbeiter war sehr nett, fand es gut, dass wir alles schon vorbereitet hatten. So konnte er direkt loslegen, alles eingeben. Die Änderung der Ausweise ist kostenlos, den neuen Fahrzeugschein muss man bezahlen (rund 12 Euro). Der Automat stand dort auf dem Flur, direkt neben dem Büro. Um 08.45 Uhr waren wir schon fertig, schon raus aus dem Gebäude. Dass es so gut und schnell klappen würde, damit hatten wir nicht gerechnet.

Dann ging es zum Strom ummelden. Sie öffnen um 9 Uhr, wir standen um 08.55 Uhr vor der Türe, waren die Ersten. Um Punkt 9 Uhr kamen wir dann direkt dran. Auch für dort hatten wir alles übersichtlich vorbereitet (Adresse, Zählernummer, Zählerstand). Um 09.10 Uhr waren wir dort schon fertig.

Dann waren wir bei der Bank. Zuerst den Dauerauftrag für die alte Miete gelöscht. Dann rein an den Service-Schalter, dort schon mal die neue Adresse angeben. Auch das ging alles ruck-zuck, nach 5 Minuten waren wir schon wieder draußen.

Danach zum Baumarkt, die Birnen für die Baustellen-Lampen (für die alte Wohnung) geholt. Ebenso Putzmittel für die alte Wohnung. Mein Freund wollte dort eigentlich erst alles streichen, am Wochenende putzen (am Montag ist ja die Übergabe bzw. Schlüssel-Abgabe). Aber weil sich die Verwalterin für Donnerstag angekündigt hat, dass dort ab 17 Uhr weitere Besichtigungen durchgeführt werden, musste mein Freund das Putzen vorziehen (Saugen und Wischen, der Abbau der Möbel hat einigen Dreck hinterlassen).

Dann waren wir noch in dem Fernseh-Geschäft, wo wir unseren Fernseher gekauft hatten (vor ein paar Jahren). Dort wurde meinem Freund erklärt, wie das mit dem Sendersuchlauf funktioniert, so dass wir jetzt wieder private Sender in normaler Qualität bekommen können (nicht in HD-Qualität). 

Heute Nachmittag war der Raumausstatter in der alten Wohnung, hat die Lamellen abgenommen, kann jetzt schon mal mit dem Umbau, dem Anpassen anfangen. 

Ich habe schon mal mit der neuen Wohnung angefangen, bin sehr gut voran gekommen. Ich habe zwar noch längst nicht alles gefunden, aber es nimmt langsam Formen an, wird immer "wohnlicher". Ich habe jetzt wieder "alle Tassen im Schrank" (Grins) bzw. im Karton (ordentlich sortiert, bis wir dafür einen Schrank haben), ebenfalls alle Gläser. Das Badezimmer füllt sich langsam (wobei ich immer noch die normalen Handtücher suche). Meine Sportsachen habe ich komplett, ebenso meine Pullover und Blusen (immerhin schon mal etwas, schon mal Sachen zum Wechseln). 

Ich bin stolz, dass sich mein ganzes bisheriges Training so gut, so positiv auswirkt. Das merke ich gerade jetzt beim Umzug so richtig. Ich habe zeitweise nur etwas Schmerzen in den Fersen, ansonsten geht es mir echt gut, bin ich völlig schmerzfrei (Rücken und Beine).

Zum einen weiß mein Freund ja nicht, wie gut bzw. schnell ich mit dem Auspacken voran komme (er ist ja in der alten Wohnung, während ich hier rum wusel). Außerdem wollen wir nicht die ganze Wohnung mit Kartons vollpacken. Eigentlich wollte er die Kartons nach und nach hoch holen (sie stehen ja alle im Keller), aber das machen wir jetzt anders.

Ich habe viel Rennerei, komme so aber sehr gut voran. Ich schnappe mir immer 3 große Stoffbeutel, gehe runter. Unten schnappe ich mir so viele Sachen, wie ich tragen kann, wie in die Stoffbeutel passen (die obere Reihe der Kartons haben wir geöffnet, so gehen wir jetzt Reihe für Reihe durch), ab nach oben, eben die Stoffbeutel auspacken, alles einsortieren und direkt wieder runter, Nachschub holen. So habe ich heute mehrere Kartons leer bekommen. Ja, wenn ich nicht fit wäre, dann würde ich dieses ständige Treppe rauf, Treppe runter gar nicht schaffen. Aber dank meines Sports komme ich so sehr gut voran. 

Mal sehen, ob ich davon Muskelkater bekomme. Das könnte durchaus passieren. Das Steppbrett-Training habe ich damit auf jeden Fall erledigt sozusagen (Grins).

Mit meinem Sport bzw. dem Training geht es am Sonntag dann normal weiter. Das hat mein Körper dann auch bitter nötig. Und bis dahin müsste ich hier das meiste auch geschafft haben (das sind ja noch 3 Tage). 

Unsere Computerecke habe ich auch gut eingerichtet (einschließlich Drucker usw.). Das klappt alles. Die Ummeldebescheinigung habe ich schon eingescannt und ausgedruckt (für den Arbeitgeber). Online habe ich die Adresse auch schon geändert (also bei Amazon, Weltbild usw.). 

Unsere Versicherungen (Krankenkasse, HUK und Provinzial) werde ich per Post anschreiben. Das will ich in dieser Woche noch fertig machen.

Den größten Kampf hatte ich heute mit den Heizungen. Sie werden eingestellt mit dem Thermostat "Rondostat". Das ist ein halber Computer. Heute Nachmittag war es super kalt. Eine Heizung (Wohnzimmer) war auf 10 Grad, die andere (Esszimmer) auf Off. Ich wollte beide Heizungen auf 22 Grad stellen, was aber nicht ging (das bekomme ich nicht hin). Beide sind so programmiert, dass sie bis höchstens 20 Grad gehen. 

Wir kennen es so, dass man Heizungen einfach An und Aus drehen kann. Aber diese digitale Anzeige hat mich wahnsinnig (und total nervös) gemacht. Wenn man Richtung rot (also warm) dreht, dann springt die Zahl immer hin und her. Von 10 Grad auf 15, dann runter auf 3, dann hoch auf 17, dann runter auf 5 usw. Man meint ja, nach 15 Grad käme 16 Grad, aber stattdessen springt sie dann wieder auf 3 runter. Ich habe so lange gedreht, bis plötzlich eine 20 auf der Anzeige stand. So habe ich es dann stehen gelassen. Besser als nichts. 

Ich habe zwischendurch meinen Schwager angeschrieben, nach dem Motto, Hilfe, ich bin total am frieren. Ich habe ihm dann die Beschreibung davon gemailt (die wir vom Vermieter bekommen haben). Ja, ein halber Computer, ganz schrecklich. Es ging dann ein paar Mal hin und her zwischen uns (per Mail), er hat mir per "Ferndiagnose" ein bisschen geholfen. Noch nicht optimal, aber immerhin nicht mehr so super kalt.

Man kann die Heizung halt programmieren, für Wochentage, auch für Uhrzeiten, von wann bis wann sie welche Temperatur haben soll. So ähnlich wie eine Standheizung beim Auto. So dass man in die Wohnung kommt und es schon schön warm ist. Ja, aber jeder Mensch ist halt anders. Einer mag es kälter, der andere dagegen aber wärmer. Wenn wir hier abends gemütlich auf der Couch liegen und Fernsehen gucken, möchten wir es so richtig schön warm haben (egal wie kalt es draußen ist). Dafür müsste diese Programmierung halt geändert werden (die aktuell nur bis 20 Grad geht), was ich aber nicht hinbekommen habe.

So, an den nächsten Tagen will ich hier weiterhin so viel wie möglich schaffen. Wenn es so weiterläuft wie heute, dann dürfte aber eigentlich nichts schief gehen.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 14. Nov. 2018PetraM15/11/2018 - 08:477
Di. 13. Nov. 2018PetraM14/11/2018 - 04:14136
Mo. 12. Nov. 2018PetraM13/11/2018 - 02:33197
So. 11. Nov. 2018PetraM12/11/2018 - 02:47204
Sa. 10. Nov. 2018PetraM11/11/2018 - 14:22223
Fr. 09. Nov. 2018PetraM10/11/2018 - 07:06178
Do. 08. Nov. 2018PetraM09/11/2018 - 09:14126
Mi. 07. Nov. 2018PetraM08/11/2018 - 09:08109
Di. 06. Nov. 2018PetraM07/11/2018 - 09:23154
Mo. 05. Nov. 2018PetraM06/11/2018 - 02:47193
So. 04. Nov. 2018PetraM05/11/2018 - 02:42287
Sa. 03. Nov. 2018PetraM04/11/2018 - 14:32222
Fr. 02. Nov. 2018PetraM03/11/2018 - 12:41269
Do. 01. Nov. 2018PetraM02/11/2018 - 09:06208
Mi. 31. Okt. 2018PetraM01/11/2018 - 13:54209
Di. 30. Okt. 2018PetraM31/10/2018 - 09:08212
Mo. 29. Okt. 2018PetraM30/10/2018 - 02:41154
So. 28. Okt. 2018PetraM29/10/2018 - 03:01151
Sa. 27. Okt. 2018PetraM28/10/2018 - 05:09147
Fr. 26. Okt. 2018PetraM27/10/2018 - 02:46157
Do. 25. Okt. 2018PetraM26/10/2018 - 05:03179
Di. 23. Okt. 2018PetraM24/10/2018 - 03:22196
Mo. 22. Okt. 2018PetraM23/10/2018 - 01:20161
Sa. 20. Okt. 2018PetraM21/10/2018 - 01:57167
Oktober 2018 - ZwischeneintragPetraM21/10/2018 - 01:02309
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...