Mi. 25. April 2018

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch fand ich es schön,

- dass ich nicht geweint habe.

Heute war ja der erste Todestag meiner Mutter. Es kamen wieder sehr viele Erinnerungen bei mir hoch, wie es vor einem Jahr gelaufen ist. Ich habe heute sehr viel an sie gedacht. Aber ich habe mich auch positiv abgelenkt (mit Sport und einem kleinen Shopping-Bummel, ich musste ja für morgen Einkaufen, damit ich auf der Arbeit was für die Pause habe).

Ich habe halt auch an die "Pro und Contras" gedacht. Denn wie ich hier ja schon in einigen Einträgen geschrieben habe, war sie auch nicht immer leicht. Sie wollte immer bestimmen, immer "Macht" über uns haben. Einfach war es mit ihr zeitweise ganz bestimmt nicht.

- dass es mir wieder so gut geht (morgen gehe ich dann wieder arbeiten).

Die Ärztin hatte auf das Rezept geschrieben, dass es eine "Eisenmangelanämie" ist, also kein leichter Eisenmangel (womit ja viele Last haben), sondern schon mehr wie damals Richtung Blutarmut. Damit werde ich sicherlich noch eine Zeitlang in Behandlung bleiben, noch eine Zeitlang Medikamente nehmen müssen (aber besser als wieder im Krankenhaus am Tropfer zu hängen). 

Sie hatte diese Diagnose auf das Rezept geschrieben, weil sie erreichen wollte, dass ich das Eisenmittel auf Rezept, also billiger bekomme. Es ist ja schließlich eine richtige Krankheit. Das wird von der Krankenkasse bzw. von der Apotheke aber trotzdem nicht anerkannt. Eisenmittel, egal wie niedrig der Wert ist, müssen immer vom Patienten selber komplett bezahlt werden. So hat es mir der Apotheker erklärt. 

Vor Morgen, vor dem Arbeiten, bin ich jetzt total nervös. Es stehen dort ja auch Änderungen an. Wir bekommen ja die neue Telefonanlage, also ganz neue Telefone und auch eine neue Telefonnummer. Ich nehme an, dass die Telefone schon da sind. Das muss ich dann, gerade auch für die Zentrale, erst mal lernen, wie ich damit Telefonate verbinde usw. Solche neuen technischen Sachen machen mich halt immer nervös. Wenn man bedenkt, wie lange, wie viele Jahre ich die Sache mit dem neuen Handy vor mir hergeschoben habe. 

- dass ich heute Nachmittag, als ich damit wieder etwas "gespielt" habe, ein paar Funktionen ausprobiert habe, endlich rausgefunden habe (zufällig, nicht bewusst), was bzw. wie mein Schwager am Samstag eine Funktion verstellt hat. Den werde ich ganz bestimmt nicht mehr daran lassen. Wenn wir das nächste Mal dort sind, dann werde ich es zu Hause lassen.

- dass ich heute Nachmittag einen kleinen Einkaufsbummel gemacht habe. Ich war etwa eine Stunde unterwegs. Nicht viel, nur Lebensmittel, was wir nächste Tage so brauchen. Also halt auch die Sachen für meine Pausen im Büro (wie Äpfel, Weintrauben, Erdbeeren, Möhren usw.). Ich bin in aller Ruhe (bloß keinen Stress machen) durch die Regale gebummelt. 

- dass ich unterwegs so ein witziges Nummernschild an einem Auto gesehen habe. Ein Auto aus Bielefeld, also BI und weiter ging es mit ER. Also "BIER". Das fand ich total witzig, musste direkt grinsen. 

Solche "passenden" Nummernschilder finde ich immer total gut. Ich arbeite ja im Rheinland. Dort sieht man auch viele Autos aus Neuss, also NE. Damit habe ich schon NE-TT gesehen, NE-WS, NE-IN, NE-XT. Auch Mettmann, ME-TT. Das finde ich immer wieder gut. Hier im Ruhrgebiet ist Oberhausen, also OB-ST immer der Klassiker, den man häufig sieht. Oder auch Essen, also E-IS oder E-IN. Das BI-ER fand ich heute echt total gut.

- dass ich mich heute wieder weitgehend an den LowCarb-Tag gehalten habe. Der erste seit Ostern. Es wurde langsam mal wieder Zeit damit anzufangen. 

- dass ich nicht gesündigt habe. Mein Freund hatte mich gebeten, ihm beim Einkaufen, unterwegs beim Bäcker 2 Teilchen mitzubringen. Wenn er von der Frühschicht nach Hause kommt, dann hat er immer so einen Hunger (er frühstückt nie und in der Pause um 9 Uhr höchstens eine Kleinigkeit, um 14.30 Uhr, wenn er nach Hause kommt, hat er dann immer so richtig Hunger). 

Ich wusste zuerst nicht, was nicht nehmen sollte. Damit kenne ich mich auch nicht so aus. Ich nahm dann erst 2 Pudding-Teilchen, also mit Vanille-Pudding. Die heißen ja schließlich auch "Teilchen". Dann sah ich die Vanille-Stange, also diese Creme-Stange, mit Vanille-Creme drin. Das mag ich total gerne. Die habe ich auch mitgenommen. Ich hatte ja auch Erdbeeren geholt. Dann sah ich den Erdbeer-Kuchen. Der sah auch so lecker aus. Davon habe ich auch ein Stück mitgenommen. Also nicht 2, sondern insgesamt 4 Sachen vom Bäcker.

Aber schon auf dem Weg nach Hause bekam ich ein schlechtes Gewissen. Nein, das ist viel zu viel Zucker. Außerdem ist doch mein LowCarb-Tag.

Nun gut, mein Freund hat sich über diese Sachen total gefreut, hat mich sogar gefragt, ob ich davon was ab haben wolle (Grins). Nein, alles für ihn. Ein Pudding-Teilchen und die Vanille-Creme-Stange hat er direkt gegessen. Das andere Pudding-Teilchen und das Stück Erdbeer-Kuchen sind im Kühlschrank, darauf freut er sich für morgen Nachmittag. 

Das Thema Trinken kann ich heute leider nicht als schönen Punkt aufschreiben, da ich das geplante Ziel von 2 Litern nicht geschafft, bin auf rund 1,7 Liter gekommen. Aber da mein Durchschnitt immer bei einem bis 1,5 Litern liegt (im Normalfall), sind diese 1,7 Liter ja immerhin schon mal etwas mehr. Nicht ideal, aber schon mal etwas mehr. 

- dass ich heute Abend dann noch mein Sportprogramm durchgezogen habe. Sogar etwas mehr (ein paar Übungen mehr) als geplant. Wenn ich einmal in "Action" bin und Zeit habe, dann fallen mir halt immer wieder Übungen ein, die ich ebenfalls noch machen kann.

Zuerst wieder das Fahrrad fahren, 15 Kilometer in 30:40 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, immer bei 3-6-9 (13-16-19 usw.) eine Powereinheit von etwa 90 Sekunden mit etwa 33 km/h (den letzten Kilometer durchgängig mit Power). 

Das war meine 11. eigene Sporteinheit (mit Fahrradfahren) in diesem Monat, 140 gefahrene Kilometer für den Monat April. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 862,20 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch rund 1 Stunde Sport (einschließlich ca. 5 Minuten Dehnen).

Ich fand es gut, dass bei diesem Training alle Kugelhanteln (die verschiedenen Gewichte) zum Einsatz gekommen sind. 

Zuerst 15 x Kettlebell Swing mit der 5 kg Kugelhantel.

Steppbrett-Training, 5 Übungen für jeweils 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter. Dann mit links beginnen hoch und runter. Dann im Wechsel, unten nur steppen.

Dann 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Biceps-Curls.

Danach vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im Wechsel zum Bauch ziehen.

10 x auf dem Steppbrett Liegestütz rücklings.

10 Sit-Ups (mit Hilfe vom Theraband).

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 15 x hochdrücken (Bankdrücken), unten einmal nachwippen. Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Weiter auf der Matte. 30 Sek. Unterarmstütze. Danach die hohe Liegestütz-Position 30 Sek. halten.

Auf den Bauch legen. Arme in Schulterhöhe U-Haltung. Spannung im ganzen Körper (Po und Beine). 10 x mit dem Oberkörper hoch kommen. Nochmals 10 x hoch kommen und die Arme nach vorne strecken.

Diese beiden Übungen fielen mir heute am schwersten, aber hin und wieder muss ich sie halt mal mit einbauen.

15 x Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Arme nach vorne, Oberarme in Schulterhöhe, 10 x nach oben strecken.

Oberkörper gerade nach vorne beugen, Arme gestreckt nach hinten, 10 x hinter/oberhalb vom Rücken nach oben wippen.

10 x mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen seitlich bis in Brusthöhe hochziehen.

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel, beim Runtergehen nach unten halten, beim Hochgehen Arme nach oben strecken.

10 Kniebeugen "Sumo Squats" mit der 10 kg Kugelhantel. Die Hantel unten halten, unten immer einmal nachwippen.

Mit den 5 kg Hanteln Biceps, erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 5 x Biceps-Curls.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf die Fersen, 10 x hoch zur Brücke. Füße wieder flach auf den Boden, hoch zur Brücke und 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal nach unten wippen.

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 5 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine anziehen (Knie Richtung Bauch) und beide 5 x strecken (flach über dem Boden). Dann die Beine 10 x im Wechsel flach über dem Boden strecken. Beine gestreckt flach über dem Boden, 10 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie.

5 x die kleine "Kerze" (Reverse Crunch), also Knie zum Oberkörper ziehen, Hüfte etwas vom Boden anheben, mit den Zehen unten (auf der Matte) nur kurz auftippen.

15 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

10 x auf die Zehenspitzen hoch wippen. Beim letzten Mal oben 30 Sek. stehen bleiben.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 24. Mai 2018PetraM25/05/2018 - 04:081072
Mi. 23. Mai 2018PetraM24/05/2018 - 08:451107
Di. 22. Mai 2018PetraM23/05/2018 - 04:181303
Weitere Tagebuchseite PetraM22/05/2018 - 20:101056
Seite wird geschlossenPetraM22/05/2018 - 14:001406
Mo. 21. Mai 2018 (Pfingsten)PetraM22/05/2018 - 02:481059
So. 20. Mai 2018PetraM21/05/2018 - 13:13538
Sa. 19. Mai 2018PetraM20/05/2018 - 14:54666
Fr. 18. Mai 2018PetraM19/05/2018 - 07:53680
Do. 17. Mai 2018PetraM18/05/2018 - 05:13865
Mi. 16. Mai 2018PetraM17/05/2018 - 08:15617
Di. 15. Mai 2018PetraM16/05/2018 - 04:05620
Mo. 14. Mai 2018PetraM15/05/2018 - 04:00819
So. 13. Mai 2018PetraM14/05/2018 - 03:01683
Sa. 12. Mai 2018PetraM13/05/2018 - 14:50695
Fr. 11. Mai 2018PetraM12/05/2018 - 04:15684
Do. 10. Mai 2018PetraM11/05/2018 - 02:27738
Mi. 09. Mai 2018PetraM10/05/2018 - 14:13709
Di. 08. Mai 2018 PetraM09/05/2018 - 03:56934
Mo. 07. Mai 2018PetraM08/05/2018 - 03:50617
So. 06. Mai 2018PetraM07/05/2018 - 03:32683
Sa. 05. Mai 2018PetraM06/05/2018 - 10:59717
Fr. 04. Mai 2018PetraM05/05/2018 - 13:32710
Do. 03. Mai 2018PetraM04/05/2018 - 04:31727
Mi. 02. Mai 2018PetraM03/05/2018 - 04:07680
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...