Mi. 28. Febr. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Mittwoch war im ganzen echt schön.

Mal eben die wichtigsten Punkte zusammen fassen:

- In Ruhe Ausschlafen, etwas Haushalt.

- Von unserer Nachbarin haben wir als Dankeschön (dass wir an ihren Geburtstag gedacht haben) eine kleine Tüte mit Schokolade und einer Flasche Sekt geschenkt bekommen. Dabei eine liebe Karte mit einem netten Dank.

- Nachmittags habe ich noch für rund 1,5 Stunden mein Sportprogramm durchgezogen. Damit habe ich im Februar also 15 Einheiten geschafft. Darüber bin ich stolz, dass ich dieses geplante Ziel wieder erreicht habe (von nix kommt nix).

- Ich habe den ganzen Tag diese weichen Pads unter den Füßen gehabt. Das tat echt gut. Damit bin ich völlig schmerzfrei.

Die Druckstelle ist ja nur entstanden, weil ich meinen Sport geschludert habe. In zwei Wochen habe ich nur jeweils 3 x Sport gemacht. Einmal in der Woche mit meinem Trainer und am Wochenende (Samstag und Sonntag). Das war für mich zu wenig. 4 bis 5 Einheiten bräuchte ich jede Woche, wenn ich auf Dauer schmerzfrei bleiben will.

Ja, und als dann die Schmerzen in den Füßen anfingen, dann bin ich abends tagelang, während ich mich hier um den Haushalt gekümmert habe, nur auf Zehenspitzen rumgelaufen. Ja, und genau in diesem Bereich, auf dem ich dann halt gelaufen bin, habe ich jetzt halt die Druckstelle, die so weh tut.

Also muss ich wieder regelmäßiger Sport machen, egal wie müde ich abends bin. So ist das halt mit meiner schwachen Muskulatur. Solange ich diese Druckstelle habe, werde ich diese weichen Pads weiterhin benutzen. Ich werde mir gleich auch noch ein paar zum Wechseln holen.

- Ja, und dann der Mittwoch Abend. Der war super, suuuper schön. Dafür habe ich mir ja den Urlaub genommen.

Wir waren bei einem Comedy-Abend bei Torsten Sträter. Er ist bekannt aus "Sträters Männer Haushalt" im WDR und von der Sendung mit Dieter Nuhr, "Nuhr im Ersten", wo er ebenfalls regelmäßig auftritt. Auch bei der Sendung "Extra-3" in der ARD ist er häufig dabei.

Wir waren schon mal bei ihm. Zum Teil liest er Geschichten aus dem E-Book vor, aber von 3 Geschichten kannten wir 2 schon. Wir gucken seine Sendungen halt regelmäßig.

Aber seine Stand-Up-Comedy war absolut vom Feinsten. Wir haben gelacht ohne Ende, mir liefen mehrmals die Tränen. Er kam vom Hökchen aufs Stöckchen und hat auch die Zurufe aus dem Publikum direkt mit eingebaut.

Er hat viele Sachen übertrieben dargestellt, bei manchen Sachen musste man auch total um die Ecke denken.

Unter anderem hat er normale Kaffeemaschinen mit der Senseo-Pad-Maschine verglichen. Ich trinke meistens (aus zeitlichen Gründen) aus der Pad-Maschine, nur am Wochenende kocht mein Freund eine frische Kanne mit der "normalen" Kaffeemaschine.

Er hat das so gut beschrieben, dass ich gelacht habe ohne Ende.

Es ging um viele verschiedene Themen. Auch meine Schwägerin, die ja dabei war, zum ersten Mal live bei ihm war, war total begeistert.

Es war im ganzen ein schöner Abend. Wir haben uns hier gegen 18.15 Uhr getroffen. Die Beiden haben uns hier mit dem Auto abgeholt.

Wir kamen gut durch (über die Autobahn - kein Stau), fanden schnell einen Parkplatz, so dass wir schon eine Stunde vorher dort waren.

Aber kein Problem, wir haben uns schon mal gemütlich reingesetzt und haben uns unterhalten.

Meine Schwägerin geht jetzt noch 2 Wochen Arbeiten, dann geht sie mit 63 Jahren in Rente (unser Schwager ist ja schon seit 2 Jahren in Rente). Sie planen dann mehrere Urlaube ein - solange sie körperlich noch so fit sind. Ja, und schon waren wir über Urlaube im Gespräch. Die Zeit, bis es los ging, ging dann sehr schnell um.

Es fing um 20 Uhr an, von 21 bis 21.30 Uhr war Pause. Danach ging es bis 22.45 Uhr weiter.

Dort gab es vorne kein Stand, er kam auch nicht mehr raus für Autogramme usw. (das hat er damals gemacht, als wir das erste Mal bei ihm waren).

Gegen 22.50 Uhr waren wir im Parkhaus. Alle aus dieser Vorstellung parkten in diesem Parkhaus. Im ganzen Parkhaus waren 2 Automaten zum bezahlen. Die Schlange war seeehr lang. Gegen 23.15 Uhr konnten wir das Parkhaus dann endlich verlassen. Gegen 23.30 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Ja, alles in allem war es ein super schöner Tag.

Ja, wie gesagt, nachmittags habe ich meinen Sport durchgezogen. Zuerst wieder das Fahrradfahren, 15,25 Kilometer in 30:00 Minuten (ich kam sehr gut in die Gänge). Durchschnittlich mit 25 km/h, mit Powereinheiten von 100 bis 130 Sekunden mit etwa 35/37 km/h (zeitweise auch bis 38 km/h).

Das war meine 15. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 225 gefahrene Kilometer für den Monat Februar. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 525 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren 1 Stunde und 5 Minuten Sport (einschließlich ca. 5 Minuten Dehnen).

Weil ich vom Training am Dienstag etwas Muskelkater in den Oberarmen habe, fielen mir ein paar Übungen sehr schwer.

Zuerst 20 x Kettlebell Swing mit der 4 kg Kugelhantel.

Steppbrett-Training, 7 Übungen für je 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 2 Übungen (Knie seitlich und vorne hoch Richtung Bauch ziehen) mit den 2 kg Hanteln Biceps-Curls und bei den seitlichen Übungen (Steps) mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im schnellen Wechsel zur Brust ziehen.

10 x Dips (auf dem Steppbrett Liegestütz rücklings).

3 Liegestütze, mit den Händen auf dem Steppbrett.

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 20 x hochdrücken (Bankdrücken auf der Hantelbank), unten einmal nachwippen. Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

20 x Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 x mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen seitlich bis in Brusthöhe hochziehen.

10 Kniebeugen "Sumo Squats", dabei die 10 kg Kugelhantel (Richtung Boden) zwischen den Händen halten. Unten einmal etwas nachwippen.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Die 4 kg Hantel zwischen die Hände nehmen, die Arme 10 x fast gestreckt vorne hoch bis in Schulterhöhe, oben kurz etwas halten.

Mit den 3 kg Hanteln Reverse Biceps, 30 Sek. halten.

Mit den 5 kg Hanteln Biceps, erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps-Curls.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Runter auf die Matte. 30 Sek. "Plank", Unterarmstütze. 10 Liegestütze auf Knien.

Auf die Seite legen, 3 x Seitstütz.

Flach liegen, beide Beine strecken und oberes Bein 10 x gestreckt hoch. Oberes Bein angewinkelt nach vorne, unteres Bein gestreckt halten und 10 x gestreckt hoch.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf die Fersen und 10 x hoch zur Brücke.

Füße wieder flach aufstellen, hoch zur Brücke und 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal nach unten wippen.

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 5 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden, kurz halten und wieder hoch zur Senkrechten.

Beine anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden). Erst beide zusammen 5 x strecken, dann nochmals 10 x im Wechsel.

Beine strecken, flach über dem Boden und 10 x die Schere waagerecht (danach kurze Pause), dann 10 x die Schere senkrecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

10 x auf die Zehenspitzen hoch wippen. Beim letzten Mal oben 30 Sek. stehen bleiben.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

So, jetzt starten wir in den zweiten Urlaubstag. Den mussten wir heute etwas um planen. Mir ging es heute morgen nicht so gut. Probleme mit den Wechseljahren sozusagen einschließlich heftiger Kreislaufprobleme (näher gehe ich hier nicht darauf ein, aber die Frauen werden zum Teil wissen, wovon ich rede). Ich hätte mich (ohne Urlaub) heute morgen ansonsten krank gemeldet (etwas schach-matt). Aber jetzt geht es zum Glück wieder.

Aber wir haben jetzt schon neue Pläne, so dass auch dieser heutige Tag schön werden wird.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 24. Mai 2018PetraM25/05/2018 - 04:081143
Mi. 23. Mai 2018PetraM24/05/2018 - 08:451180
Di. 22. Mai 2018PetraM23/05/2018 - 04:181390
Weitere Tagebuchseite PetraM22/05/2018 - 20:101145
Seite wird geschlossenPetraM22/05/2018 - 14:001556
Mo. 21. Mai 2018 (Pfingsten)PetraM22/05/2018 - 02:481142
So. 20. Mai 2018PetraM21/05/2018 - 13:13618
Sa. 19. Mai 2018PetraM20/05/2018 - 14:54727
Fr. 18. Mai 2018PetraM19/05/2018 - 07:53846
Do. 17. Mai 2018PetraM18/05/2018 - 05:13929
Mi. 16. Mai 2018PetraM17/05/2018 - 08:15694
Di. 15. Mai 2018PetraM16/05/2018 - 04:05709
Mo. 14. Mai 2018PetraM15/05/2018 - 04:00914
So. 13. Mai 2018PetraM14/05/2018 - 03:01794
Sa. 12. Mai 2018PetraM13/05/2018 - 14:50780
Fr. 11. Mai 2018PetraM12/05/2018 - 04:15779
Do. 10. Mai 2018PetraM11/05/2018 - 02:27835
Mi. 09. Mai 2018PetraM10/05/2018 - 14:13808
Di. 08. Mai 2018 PetraM09/05/2018 - 03:561024
Mo. 07. Mai 2018PetraM08/05/2018 - 03:50697
So. 06. Mai 2018PetraM07/05/2018 - 03:32817
Sa. 05. Mai 2018PetraM06/05/2018 - 10:59822
Fr. 04. Mai 2018PetraM05/05/2018 - 13:32800
Do. 03. Mai 2018PetraM04/05/2018 - 04:31807
Mi. 02. Mai 2018PetraM03/05/2018 - 04:07764
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...