Mittwoch, 24. Mai 2017 (Teil 1)

DruckversionPDF-Version

So, das hätte ich schon mal geschafft. Den ersten Teil des heutigen Tages sozusagen.

 
Der Handwerker wollte ja zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr kommen.
 
Ich hatte den Wecker für 9 Uhr gestellt, blieb aber noch bis 10 Uhr liegen. Ich habe ja schließlich Urlaub. Das hätte dann noch locker gereicht.
 
Dann habe ich mich etwas frisch gemacht und die Kaffeemaschine an gemacht.
 
Um 10.30 Uhr, als ich gerade in Ruhe Frühstücken wollte, da ging das Telefon. Beim vorherigen Kunden waren sie schneller fertig als erwartet, der Handwerker ist spätestens um 10.45 Uhr hier. Also gut, war nichts mit in Ruhe frühstücken. Ich habe mir nur eine Tasse Kaffee geschnappt sowie einen LowCarb-Schokoriegel. Ei und Apfel mussten warten, bis der Handwerker fertig ist. 
 
Wenige Minuten später war er dann auch schon da. 
 
Er war direkt am meckern (so wie die Frau/Sekretärin am Telefon), dass es ihm lieber gewesen wäre, nur die Armaturen auszuwechseln, anstelle vom ganzen Gerät. 
 
Aber trotzdem hat er "zugegeben", dass ihm dieses neue Modell optisch selber auch besser gefällt. 
 
Für das reine Anbringen (einiges mit Bohren und Hämmern) hat er rund eine Stunde gebraucht. 
 
Das neue Gerät ist wirklich besser. Wenn das Wasser darin heiß ist, dann schaltet es automatisch ab. Das alte Gerät blieb an, war dann nur laut am Brunnen. Dann musste man in die Küche "springen", um es auszuschalten. 
 
Den Fehler, den ich letztens gemacht habe, als mein Freund die Untersuchung hatte (und die Nadel noch im Arm steckte), also das Wasser so lange laufen zu lassen, bis der Boiler bzw. die ganze Arbeitsfläche voll war, das kann damit nicht mehr passieren.
 
Wenn der Boiler voll ist, dann läuft das Wasser automatisch vorne raus, so als wenn man das kalte Wasser anstellen würde. Auch das ist ein großer Vorteil.
 
Das Problem ist aktuell nur der kurze Wasserhahn. Er reicht jetzt gerade eben an den Rand vom Spülbecken.
 
Der Handwerker hat zuerst unseren alten Wasserhahn, der bis zur Mitte des Beckens reichte, daran angebracht. Von der Länge her auf jeden Fall viel besser.
 
Aber dann bestand wieder das gleiche Problem. Wenn man das kalte Wasser laufen lief, dann lief gleichzeitig der Boiler voll Wasser. Das konnte er selber zuerst überhaupt nicht verstehen, hat mehrmals alle Anschlüsse überprüft.
 
Aber dann kam er diesem Problem auf die Spur. Wasser sucht sich halt seinen Weg. Der neue, der lange Wasserhahn passt irgendwie nicht richtig. So genau kenne ich mich als Laie damit nicht aus. Die Anschlüsse, das "Sieb", das lange schlanke Rohr, alles ist dünner, kleiner und enger (als bei dem eigentlichen kurzen Wasserhahn, der dazu gehört).
 
Ja, und wenn man damit das kalte Wasser laufen lässt, dann kommt halt nur eine gewisse Menge an Wasser durch dieses schmale Rohr. Aber das restliche Wasser möchte sozusagen auch noch raus und sucht sich dann halt einen anderen Weg, läuft dann stattdessen automatisch immer direkt hoch in den Boiler rein. So hat es mir der Handwerker erklärt und auch gezeigt. 
 
Mit dem kurzen Wasserhahn klappt es auf Dauer auf jeden Fall nicht. Also fuhr er los in den Baumarkt (er hatte selber keinen anderen dabei). Mit Hin- und Rückfahrt und zweitem Versuch war er dann nochmals rund eine Stunde beschäftigt.
 
Ja, und was soll ich sagen, dieser Baumarkt hatte nur einen langen Wasserhahn, der "natürlich" vom Anschluss her nicht passte. Ich musste dann trotzdem unterschreiben, dass er für uns 2 Stunden lang tätig war. Also zweimal je 70 Euro Plus Mehrwertsteuer. Das finde ich gar nicht gut, kann es aber nicht ändern.
 
Ja, und er kommt auch noch ein drittes Mal. Er hat die Maße, gibt sie noch heute der Sekretärin, die im Großhandel einen passenden langen Wasserhahn bestellen soll. Sobald dieser dann da ist, müssen wir einen neuen Termin vereinbaren (mal sehen, wie wir das dann zeitlich wieder hinbekommen), damit er hier dann angebracht werden kann. Auch dafür (wenn wieder jemand rauskommt) müssen wir dann natürlich wieder zahlen. Das wird dann alles im allem teurer als das eigentliche Gerät. 
 
Nach rund 2 Stunden war er dann wieder weg, dann habe ich erstmal in Ruhe was gefrühstückt. 
 
So, wenn mein Freund gleich von der Frühschicht kommt, dann fahren wir zusammen Einkaufen. Für Nachmittags/Abends plane ich dann meinen Sport wieder ein. 
 

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 16. Dez. 2017PetraM17/12/2017 - 12:235
Fr. 15. Dez. 2017PetraM16/12/2017 - 14:219
Do. 14. Dez. 2017PetraM15/12/2017 - 08:2427
Mi. 13. Dez. 2017PetraM14/12/2017 - 05:1133
Di. 12. Dez. 2017PetraM13/12/2017 - 04:4833
Mo. 11. Dez. 2017PetraM12/12/2017 - 05:1242
So. 10. Dez. 2017PetraM11/12/2017 - 02:3662
Sa. 09. Dez. 2017PetraM10/12/2017 - 14:2763
Fr. 08. Dez. 2017PetraM09/12/2017 - 10:4686
Do. 07. Dez. 2017PetraM08/12/2017 - 04:22104
Mi. 06. Dez. 2017PetraM07/12/2017 - 03:41105
Di. 05. Dez. 2017PetraM06/12/2017 - 03:5992
Mo. 04. Dez. 2017PetraM05/12/2017 - 03:4497
So. 03. Dez. 2017PetraM04/12/2017 - 02:5398
Sa. 02. Dez. 2017PetraM03/12/2017 - 13:0983
Fr. 01. Dez. 2017PetraM02/12/2017 - 10:5591
Do. 30. Nov. 2017PetraM01/12/2017 - 05:21104
Mi. 29. Nov. 2017PetraM30/11/2017 - 04:1786
Di. 28. Nov. 2017PetraM29/11/2017 - 04:31107
Mo. 27. Nov. 2017PetraM28/11/2017 - 04:12102
So. 26. Nov. 2017PetraM27/11/2017 - 03:17110
Sa. 25. Nov. 2017PetraM26/11/2017 - 15:1086
Fr. 24. Nov. 2017PetraM25/11/2017 - 13:35134
Do. 23. Nov. 2017PetraM24/11/2017 - 04:31172
Mi. 22. Nov. 2017PetraM23/11/2017 - 04:48154
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...