Mo. 01. Juni 2020

DruckversionPDF-Version

Am Montag fand ich es schön, dass es ein Feiertag, also ein freier Tag gewesen ist. 

In Ruhe, ganz ohne Wecker ausschlafen, Frühstücken, Fernsehen gucken.

Überwiegend ein "Gammeltag", das hat so richtig gut getan. Die Ruhe so ganz genossen.

Zwischendurch habe ich auch viel gelesen, bin im Buch gut voran gekommen.

Wir hatten erst überlegt, ob wir eine Runde raus gehen sollten, eine Runde durch den Park gehen sollten, hatten aber beide nicht so richtig Lust dazu. 

Also ab auf die Couch und Fernsehen an sozusagen.

Ein paar Minuten war ich auf dem Balkon. Ich wollte mich etwas sonnen, aber die Sonne war mir zu grell, zu intensiv. Meine Augen fingen schon nach ein paar Minuten an zu brennen und zu tränen. Das hatte keinen Zweck, ich bin lieber wieder rein gegangen. Habe mir mein Buch geschnappt, es mir wieder gemütlich gemacht.

Zwischendurch ein bisschen Haushalt, aber alles ohne Stress. Die Ruhe stand voll und ganz im Vordergrund. 

Nächsten Freitag wird die "Schwiegermutter" (die Schwiegermutter von meiner Schwägerin) 94 Jahre alt. Aber ich nehme an, dass wir sie, wegen Corona, an Weihnachten das letzte Mal gesehen haben. Also dass wir sie wahrscheinlich nicht mehr sehen werden.

Meine Schwägerin (die Schwester von meinem Freund) und ihr Mann gehen ja total auf Nummer sicher. Zu allen Menschen mindestens 2 Meter Abstand. Sie haben mehrmals wöchentlich Kontakt zur Schwiegermutter. Sehen sich mindestens 2 mal in der Woche. Sie gehen keinerlei Risiko ein. 

Die Schwiegermutter hat immer schon wenig gegessen und getrunken. War immer schon ein "Strich in der Landschaft". Aber wer nichts isst und nichts trinkt, der kann halt schlecht aufs Klo sozusagen. Sie wohnt ja alleine. Betreutes Wohnen, aber trotzdem alleine. Seit ein paar Wochen nimmt sie jetzt täglich Abführmittel (die kauft sie sich selber in der Apotheke). Sie baut immer mehr ab. Ihr Körper wird immer schwächer. Kein Wunder. 

Ja, ich fände es schön, wenn wir sie nochmals munter sehen könnten, aber ich glaube aktuell nicht mehr so richtig daran. Noch geht es ihr ansonsten gut. Geistig ist sie noch soweit fit. Lässt sich halt nichts sagen, so wie viele Ältere ja sind (dass die Abführmittel für sie nicht gut sind, das interessiert sie nicht, sie nimmt sie trotzdem). 

Am Montag Abend habe ich noch "etwas" Sport gemacht. Zu einem kompletten Programm (geplant hatte ich über eine Stunde) konnte ich mich nicht mehr aufraffen, aber immerhin zu "20 und 20", also 20 Minuten Fahrradfahren und 20 Minuten Training. Das ist ein guter Ablauf. 

Fahrradfahren, 12 Kilometer in 22:20 Minuten. Das war meine 1. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 12 gefahrene Kilometer für den Monat Juni. Im Jahr 2020 insgesamt 1.289 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein Training über 20 Minuten.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Gerade vorbeugen, 10 mal Rudern. 10 mal Kreuzheben, aufrechtes Rudern. Mit einer 4 kg Hantel Trizeps, hinter dem Kopf arbeiten (10 mal runter in den Nacken, Arme wieder nach oben strecken).

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback. Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (oben nach vorne strecken).

25 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 Sumo Squats.

35 Sek. Plank.

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Kickback. 5 mal mit dem gestreckten Bein nach oben wippen.

10 Liegestütze auf Knien. Bein seitlich 10 mal angewinkelt aus der Hüfte nach oben ziehen.

Auf den Rücken legen. Beine aufstellen. Füße auf Fersen. Hoch zur Brücke. 10 mal Laufen (jedes Bein 10 mal anheben).

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben). Beine flach über dem Boden, 20 Flutter Kicks (Beine hoch und runter pendeln, jedes Bein 10 mal oben).

Reverse Crunches, Seitlich "Korkenzieher". 10 mal (jede Seite 5 mal).

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwas die Beine und Fersen dehnen, Schultern und Nacken.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 29. September 2020PetraM30/09/2020 - 07:0113
Mo. 28. September 2020PetraM29/09/2020 - 03:36122
So. 27. September 2020PetraM28/09/2020 - 03:05126
Sa. 26. September 2020PetraM27/09/2020 - 15:16135
Fr. 25. September 2020PetraM26/09/2020 - 13:4694
Do. 24. September 2020PetraM25/09/2020 - 07:0257
Mi. 23. September 2020PetraM24/09/2020 - 02:3553
Di. 22. September 2020PetraM23/09/2020 - 03:0667
Mo. 21. September 2020PetraM22/09/2020 - 02:14127
So. 20. September 2020PetraM21/09/2020 - 21:18104
Sa. 19. September 2020PetraM20/09/2020 - 21:29102
Fr. 18. September 2020PetraM19/09/2020 - 14:1078
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:01130
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04185
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46210
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:05164
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:49118
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:16115
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:10129
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:25115
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:27121
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:36113
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35176
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0296
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5994
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...