Mo. 21.10.2019

DruckversionPDF-Version

Am Montag fand ich es schön,

dass ich mir die Sportuhr bestellt habe. Ich soll sie am Donnerstag bekommen. Ich lasse sie mir zur Arbeit liefern, hier zu Hause ist ja eh keiner. Ich freue mich jetzt schon so richtig darauf.

Seit Jahren habe ich schon daran gedacht, mir so etwas zu kaufen. Aber als ich mich vor etwa zwei Jahren im Geschäft danach erkundigt habe, waren sie mir spontan halt zu teuer (die billigste hat dort 220 Euro gekostet, das kann ich nicht mal eben so nebenbei ausgeben) und bezüglich der Einstellungen (sehr viele Funktionen) hatte ich auch Bedenken, ob ich es überhaupt hinbekomme, sie dann richtig einstellen kann.

Ja, aber jetzt, wo es mit dem Smartphone so gut klappt, ich meinen Trainer "habe", der mir dabei helfen wird, jetzt freue ich mich so richtig darauf, in Kürze tatsächlich so eine Uhr zu haben. 

Es ist ja mein Geburtstagsgeschenk von verschiedenen Personen, von meinen Kollegen, von meiner Schwägerin und von meinem Trainer. Von allen "fließt" das Geld mit in diese Uhr. Ja, über dieses Geschenk, meine Gesundheit sozusagen besser im Griff zu haben, freue ich mich jetzt schon so richtig. Ja, am Donnerstag soll ich sie dann endlich bekommen.

dass ich auf der Arbeit viel geschafft habe. Wobei ich mir abends wirklich bewusst machen muss, was ich tatsächlich geschafft habe. 

Aktuell ist halt sehr viel zu tun, einschließlich der Vertretungen für die fehlenden Kollegen. Morgens nimmt man sich bestimmte Aufgaben vor. Dann kommt immer wieder was dazwischen, per Telefon, per Post, per Mail und per Fax. Man ist den ganzen Tag gut in Action. Und abends sieht man dann, dass man von den geplanten Sachen nur etwa einen Viertel geschafft hat. Ja, und dann frage ich mich halt, was ich eigentlich den ganzen Tag gemacht habe. Aber wenn ich mir dann den Poststapel ansehe, also was ich "gleich" in den Briefkasten werfen werde, dann weiß bzw. sehe ich doch, was ich den ganzen Tag so gemacht habe. 

Am Montag habe ich viel an meine Eltern, an früher gedacht. Sie hätten ihren 53. Hochzeitstag gehabt. Das wurde bei uns früher immer wie ein "Geburtstag" gefeiert, dass Oma und Opa usw. vorbei gekommen sind, viele angerufen haben. 

dass alles pünktlich war, was relativ selten ist. Egal ob Straßenbahn oder Züge. Alles auf die Minute genau pünktlich. Das war echt mal so richtig schön (so dass ich auch gut Plus machen konnte). 

Sport habe ich abends nicht mehr gemacht. Nach dem sportlichen Wochenende habe ich mir (mal wieder) einen sportlichen Ruhetag gegönnt, es mir abends bequem gemacht. Meine sportliche Woche will ich wieder heute, also am Dienstag starten. Dann will bzw. muss ich den inneren Schweinehund unbedingt wohin treten, Grins. 

TitelAutorDatumBesucher
Do. 14.11.2019PetraM15/11/2019 - 09:036
Mi. 13.11.2019PetraM14/11/2019 - 04:0516
Di. 12.11.2019PetraM13/11/2019 - 09:0920
Mo. 11.11.2019PetraM12/11/2019 - 04:4425
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5569
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1932
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2146
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4543
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3948
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4457
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4660
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0162
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2650
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3851
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1479
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0881
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1967
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4579
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4378
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1476
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3180
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30105
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14135
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16121
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24126
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...