Mo. 22. Jan. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Montag war für mich ein eher "unruhiger" Tag, also seelisch gesehen.

Mein Freund hat für Ende Februar einen Termin. Es wird bei dem Zahnarzt durchgeführt, der bei ihm vor rund 1,5 Jahren die Brücke gemacht hat. Es ist ja auch genau an dem Zahn. Der Zahnarzt hat ihn schon beruhigt, "so" schlimm sei es gar nicht, "schnellstmöglich" müsse es auch nicht gemacht werden. Aber in rund 4 Wochen hat er nun den Termin.

Die Vollnarkose wird allerdings (nach neuen Gesetzen) nicht mehr übernommen, dafür soll er rund 500 Euro einplanen. Nun gut, Hauptsache dann läuft mit der Behandlung alles glatt.

Für diesen Tag muss ich mir dann einen Tag Urlaub nehmen (darauf habe ich meine Kolleginnen schon angesprochen), weil er nach einer Vollnarkose ja nicht alleine nach Hause gehen darf.

Nach meinem letzten Eintrag haben mir ein paar Leser den Flo ins Ohr gesetzt, weshalb ich mit dem Zuschlag für die 1. Klasse bei den Zügen bis zu einem Lottogewinn warten würde, der ja nie eintreten wird (weil ich ja nie spiele). Nun gut, damit habe ich mich abends in Ruhe beschäftigt. Ich werde es zu 99 % machen, habe mir den Änderungsantrag (für mein Monatsticket) bereits ausgedruckt.

Monatlich eigentlich 50 Euro mehr, im Abo 40 Euro mehr. Das sind in der Woche 10 Euro, also je Tag 2 Euro, je Fahrt einen Euro. Ja, das habe ich direkt genau durchgerechnet.

Für jede Fahrt bräuchte ich es nicht, hin und wieder fahre ich ja auch mit dem Bus. Aber ich fahre diese Strecke jetzt seit rund 20 Jahren Tag für Tag (abgesehen von Urlaubs- und Krankheitszeiten), wie oft habe ich mich schon darüber geärgert, dass die 1. Klasse halb leer war, ich aber "eingequetscht" in der 2. Klasse gestanden habe.

Abgesehen von meinem Sport, von dem Training, was gönne ich mir denn schon? Ich rauche nicht (was ja auch mächtig ins Geld gehen würde) und habe außer dem Sport keine weiteren großen bzw. teuren Hobbys.

Mein Freund hat direkt auf mich eingeredet, dass ich es bloß machen soll. Finanziell schaffe ich es locker.

Nur noch wenige Monate, dann habe ich den Kredit für meine Mutter, also für die Beerdigungskosten abbezahlt (also mein Freund hat den Kredit aufgenommen, ihn wieder schnell abbezahlt und ich gebe ihm jetzt jeden Monat das Geld dafür wieder). Dieses Geld habe ich dann ja auch "über". Dann könnte ich mir damit demnächst den "Luxus" für die 1. Klasse gönnen.

Ja, es scheint so, als wenn dieser Wunschtraum, den ich schon seit Jahren habe, tatsächlich Wirklichkeit werden wird. Ein schöner Gedanke.

Wie oft kam es schon vor, dass ich morgens früh fertig war, aber nicht mit dem "Hauptzug" fahren wollte (Hauptstoßzeit, mit den meisten Berufstätigen). Der ist immer super voll. Dann ließ ich mir noch etwas Zeit, nahm lieber einen späteren Zug, der deutlich leerer ist. Ja, auch dieses Problem hätte ich mit der 1. Klasse dann nicht mehr. Es ist sehr, sehr selten, dass darin wirklich alles besetzt ist. Ja, ich glaube wirklich, dass ich es mir gönnen werde.

Zwischendurch rief mich Mittags unsere Verwalterin an bzw. deren Sekretärin (auf meinem Handy bzw. auf der Mailbox). Bezüglich unseres Sturmschadens, der kaputten Rollos. Der Techniker wäre morgen im Haus, ich solle mich melden, den Zeitpunkt/Termin mit ihr absprechen.

Was? Welcher Sturmschaden? Hier ist doch alles in Ordnung. Ich schrieb ihr direkt eine Mail. Es war eine Verwechslung, bei den Nachbarn ist das Rollo halt fliegen gegangen.

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich einige Sturmschäden gesehen. Ich laufe immer eine Straße lang, in der viele Bäume sind. Diese Straße war am Donnerstag nach dem Sturm gesperrt. Etwa jeder 2. Baum lag auf dem Boden. Sie haben schon alles klein gesägt, alles lag am Rand. Auf dem Bürgersteig lagen noch unzählige kleine Äste rum.

Außerdem lagen auf der Wiese mehrere Stühle, Campingstühle, Liegestühle usw. Wer weiß, aus welchen Gärten sie dorthin geweht worden sind.

Auf der Arbeit hatte sich eine blöde Situation ergeben. Unsere Stempeluhr und auch die Eingangstüre ist kaputt. Das ist technisch irgendwie gekoppelt.

Der Techniker war da. Aber beim Vorführeffekt war alles in bester Ordnung. Er wollte schon wieder gehen, weil er ja keinen Fehler fand.

Ich bekomme jedoch im Empfang Tag für Tag die Probleme mit, die meine Kollegen damit haben.

Ich machte dann meinen Mund auf, mischte mich in das Gespräch ein und habe spontan von den Problemen erzählt, was ich halt immer so mitbekommen habe (Fehlbuchungen, dass die Uhr immer wieder "abstürzt" und Buchungen nicht an nimmt usw.).

Ja, aber irgendwie war mir die Situation, dass ich mich spontan eingemischt habe, in dem Moment so peinlich (keine Ahnung warum, es war im Grunde richtig, dass ich ihm diese Probleme geschildert habe), dass ich total rot geworden bin. Ich habe richtig gemerkt, wie mir die Röte ins Gesicht gestiegen ist.

Ich habe nur gedacht, jetzt bitte nicht stottern und hoffentlich versagt meine Stimme jetzt nicht. Nichts dergleichen, aber den roten Kopf bekam ich trotzdem nicht in den Griff. Solche Situationen sind mir immer total peinlich, das kann ich einfach nicht steuern.

Ja, und danach (es ist ein größeres Problem, der Techniker bekam es nicht in den Griff, dafür muss noch ein Elektriker rauskommen) war ich irgendwie im ganzen total verschüchtert, bekam meinen Mund kaum noch auf, verzog mich total in mein Zimmer zurück.

Mein Kollege hatte Geburtstag. Ich war zwar dabei, stellte mich ruhig an die Seite (dabei sein ist alles), war aber froh, als die Runde wieder aufgelöst worden ist, ich wieder allein in mein Zimmer gehen konnte.

Abends haben wir die Sendung "Hart aber Fair" geguckt. Es ging um Lebensversicherungen. Meine läuft noch ein paar Jahre. Darüber werde ich demnächst mal schreiben (das wird jetzt zu lange). Meine Mutter hat mir damals, als ich 25 Jahre war, zu einer blöden Versicherung geraten, die ich zwischenzeitlich schon geändert habe.

Nach dem Motto "Dynamisch", Jahr für Jahr "nur" 5 % mehr zahlen (über 30 Jahre, es startete damals mit 50 DM). Dann wäre ich jetzt theoretisch monatlich bei rund 200 oder mehr Euro. Viel zu viel. Bei rund 100 Euro habe ich es gestoppt. Dann noch 5 Jahre dort "liegen lassen", fleißig Zins und Zinses-Zinn kassieren. Es gibt aber keine Zinsen mehr. Ich werde dann 5 Jahre lang nicht an das Geld kommen, obwohl es nur bei denen liegt. Meine Mutter fand das damals toll, dass ich nicht mehr einzahlen müsste, dafür aber trotzdem mehr Geld kassieren würde.

Die Sendung über verschiedene Versicherungen war heute Abend sehr interessant, eine zum Teil sehr hitzige Diskussion.

Danach bin ich dann aber eingeschlafen. Sport habe ich nicht mehr gemacht. Aber egal, am Dienstag Abend habe ich eh wieder mein Training. Und ansonsten bin ich mit meinem sportlichen Rhythmus ja eh gut dabei. Dann war der Montag in dieser Woche halt mein erster sportlicher Ruhetag. Das ist völlig in Ordnung.

Ich habe mich abends halt auch viel mit dem Zusatz für die 1. Klasse beschäftigt, die Vor- und Nachteile, Pro und Contra. Wie oft brauche ich es, lohnt es sich überhaupt. Aber da ich es im Grunde ja fast täglich anwenden kann, wird es sich letztendlich bestimmt bezahlt machen.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 01. Febr. 2018PetraM02/02/2018 - 08:401301
Mi. 31. Jan. 2018PetraM01/02/2018 - 03:471006
Di. 30. Jan. 2018PetraM31/01/2018 - 08:501469
Mo. 29. Jan. 2018PetraM30/01/2018 - 08:041141
So. 28. Jan. 2018PetraM29/01/2018 - 03:281110
Sa. 27. Jan. 2018PetraM28/01/2018 - 15:21759
Fr. 26. Jan. 2018PetraM27/01/2018 - 12:211378
Do. 25. Jan. 2018PetraM26/01/2018 - 04:021105
Mi. 24. Jan. 2018PetraM25/01/2018 - 08:251142
Di. 23. Jan. 2018PetraM24/01/2018 - 08:19959
So. 21. Jan. 2018PetraM22/01/2018 - 02:572099
Sa. 20. Jan. 2018PetraM21/01/2018 - 16:281436
Fr. 19. Jan. 2018PetraM20/01/2018 - 14:121406
Do. 18. Jan. 2018PetraM19/01/2018 - 03:232253
Mi. 17. Jan. 2018PetraM18/01/2018 - 07:43961
Di. 16. Jan. 2018PetraM17/01/2018 - 03:491341
Mo. 15. Jan. 2018PetraM16/01/2018 - 08:402880
So. 14. Jan. 2018PetraM15/01/2018 - 03:181064
Sa. 13. Jan. 2018PetraM14/01/2018 - 16:291636
Fr. 12. Jan. 2018PetraM13/01/2018 - 07:091210
Do. 11. Jan. 2018PetraM12/01/2018 - 05:33997
Mi. 10. Jan. 2018PetraM11/01/2018 - 08:091312
Di. 09. Jan. 2018PetraM10/01/2018 - 05:231750
Mo. 08. Jan. 2018PetraM09/01/2018 - 04:341037
So. 07. Jan. 2018PetraM08/01/2018 - 02:551097
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...