Mo. 31. Juli 2017

DruckversionPDF-Version

Schon mal einen kleinen Eintrag für den Montag. Ich muss mal etwas "stöhnen" (Grins).

Heute war nix mit Arbeiten. Ich habe mich krankgemeldet.

Die Erkältung hat mich noch total im Griff.

Letzte Nacht war schon heftig. Ich bin mehrmals mit heftigen Hustenanfällen wach geworden. Heute morgen um 7 Uhr, als ich aufstehen wollte, hatte ich wieder, wie gestern, total heftige Kopfschmerzen. Ich nahm Aspirin und legte mich wieder hin. Dann bin ich wieder um 9 Uhr wach geworden. Ich fühle mich so schlapp, traue mir den Weg zur Arbeit (und den ganzen Arbeitstag) nicht zu. Bevor ich völlig zusammen klappe (so wie gestern mit den "Beinen wie Gummi"), habe ich mich dann lieber krank gemeldet.

Jetzt bin ich bei der Erkältung mal wieder alles durchgelaufen. Freitag und Samstag die Halsschmerzen. Dann kam der Schnupfen dazu und jetzt vermehrt der Husten (wobei ich auch noch Schnupfen habe).

Vielleicht war der Sport gestern Abend doch noch zu früh (weil ich die Erkältung noch im Körper habe). Aber es ging mit meinem Körper halt nicht anders. Ich habe ja am Mittwoch zum letzten Mal Sport gemacht. Ich hatte bzw. habe ja auch Angst, dass ich sonst wieder Muskelschmerzen bekomme.

Was habe ich davon, wenn die Erkältung zwar weg ist, ich aber wegen schwacher Beine, wegen Schmerzen in den Beinen nicht Laufen kann. Dann würde ich ebenfalls wieder Liegen.

Das ist ja das Blöde an dieser Erkrankung, an dieser blöden Muskelschwäche. Man darf nicht krank werden. Wenn man krank ist und deswegen keinen Sport machen kann, dann sind Schmerzen, also Muskelschmerzen schon vorprogrammiert. Nach einer Woche sportlicher Pause habe ich immer Schmerzen in den Beinen. Das ist immer negativ für mich.

Ich hoffe jetzt, dass mir dieser heutige Ruhetag hilft. Dass ich morgen das Schlimmste überstanden habe und wieder Arbeiten gehen kann. Wieder mit meinem normalen Rhythmus starten kann.

Meine Nase läuft aktuell wie ein Wasserfall. Jetzt erst mal genug Tempos griffbereit hinlegen. Ansonsten ist heute totale Schonung angesagt.

Aber wie mein Freund schon gesagt hat. Besser jetzt so eine Erkältung, als in einem Monat, wenn wir Urlaub haben. Ich hoffe, dass mein Körper jetzt genug Abwehrkräfte bildet, damit ich im Urlaub dann davon verschont bleibe.

Und bevor ich auf der Arbeit jetzt auch noch die anderen Kolleginnen (und Kollegen) damit anstecke, ist so ein Tag zu Hause zum auskurieren sicherlich auch besser.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 22. Mai 2018PetraM23/05/2018 - 04:1819
Weitere Tagebuchseite PetraM22/05/2018 - 20:1023
Seite wird geschlossenPetraM22/05/2018 - 14:0052
Mo. 21. Mai 2018 (Pfingsten)PetraM22/05/2018 - 02:4892
So. 20. Mai 2018PetraM21/05/2018 - 13:13115
Sa. 19. Mai 2018PetraM20/05/2018 - 14:54106
Fr. 18. Mai 2018PetraM19/05/2018 - 07:53126
Do. 17. Mai 2018PetraM18/05/2018 - 05:13374
Mi. 16. Mai 2018PetraM17/05/2018 - 08:15227
Di. 15. Mai 2018PetraM16/05/2018 - 04:05141
Mo. 14. Mai 2018PetraM15/05/2018 - 04:00168
So. 13. Mai 2018PetraM14/05/2018 - 03:01146
Sa. 12. Mai 2018PetraM13/05/2018 - 14:50142
Fr. 11. Mai 2018PetraM12/05/2018 - 04:15180
Do. 10. Mai 2018PetraM11/05/2018 - 02:27192
Mi. 09. Mai 2018PetraM10/05/2018 - 14:13210
Di. 08. Mai 2018 PetraM09/05/2018 - 03:56363
Mo. 07. Mai 2018PetraM08/05/2018 - 03:50127
So. 06. Mai 2018PetraM07/05/2018 - 03:32225
Sa. 05. Mai 2018PetraM06/05/2018 - 10:59239
Fr. 04. Mai 2018PetraM05/05/2018 - 13:32190
Do. 03. Mai 2018PetraM04/05/2018 - 04:31222
Mi. 02. Mai 2018PetraM03/05/2018 - 04:07223
Di. 01. Mai 2018PetraM02/05/2018 - 03:10178
Mo. 30. April 2018PetraM01/05/2018 - 06:07202
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...