Montag, 01.04.2013 (Ostermontag)

DruckversionPDF-Version

Heute war kein besonders aufregender Tag. Heute Mittag haben wir zunächst das schöne Wetter ausgenutzt und sind etwa 1 1/2 Stunden durch einen Park spazieren gegangen. Das hat so richtig gut getan. Die Sonne schien bei strahlend blauem Himmel. Hin und wieder kam ein leichter Wind, was unangenehm war, der Wind ist noch ziemlich kühl. Aber wenn es relativ windstill war, konnte man die Sonne schon so richtig genießen. Das Laufen entlang der Wiesen und Bäume war echt schön.

Heute Nachmittag und auch am Abend habe ich mich dann um den Haushalt gekümmert. Spülen und die Wäsche. Außerdem habe ich meine Schwimmtasche gepackt. Ich habe vor, morgen mit der Wassergymnastik in der Dienstags-Gruppe zu beginnen. 

Eigentlich wollte ich heute Abend dann noch Fahrradfahren und mein Sportprogramm durchziehen, konnte mich dazu aber absolut gar nicht mehr aufraffen. Das finde ich heute aber nicht so schlimm, schließlich habe ich an den letzten Tagen so einiges gemacht (letzte Woche Mittwoch mit dem Training beginnend). Und außerdem, laut "Absprache", darf ich schließlich einen sportfreien Tag in der Woche haben. Dann war das heute halt mein sportfreier Tag. Immerhin sind wir heute Mittag im Park ja ein ganzes Stück gelaufen, etwas Bewegung hatte ich also auf jeden Fall.

Ich muss sagen, dass ich mich auf morgen, also auf die Wassergymnastik in meiner Gruppe mehr freue, als wenn ich für morgen nur das Fahrradfahren und die anschließende Gymnastik hier bei mir einplanen würde. In einer Gruppe macht es halt mehr Spaß und alleine Fahrrad fahren (und die anschließende Gymnastik), das werde ich im Laufe der Zeit noch oft genug machen. 

Mittwoch habe ich dann ja eine Stunde Training, worauf ich mich ebenfalls schon freue. Gerade nach dem "Schock" bezüglich des Gewichts bei der letzten Kontrolle am Freitag. Wie meine Mutter vorhin schon am Telefon gesagt hat, bei meiner Ernährung, wer weiß, wieviel ich dann wiegen würde, wenn ich mein ganzes sportliches Programm, die ganze Bewegung nicht hätte. Ohne das intensive Training, das Fahrradfahren und die Wassergymnastik würde ich mich wahrscheinlich gar nicht mehr auf die Waage trauen.....

Am Donnerstag dann wieder 2 Gruppen, also 1 1/2 Stunden Wassergymnastik. Morgen ist nur eine Gruppe, also 45 Minuten. Anschließend können wir dort wohl auch noch Schwimmen gehen (im großen Becken), was wohl immer mehrere Frauen aus der Gruppe machen, aber das plane ich (zumindest vorerst) noch nicht ein. Es kann durchaus sein, dass ich mich irgendwann wieder dazu überwinde, aber noch bin ich irgendwie nicht so weit. Noch fehlt mir der Mut dazu. Für manche Sachen, für manche neuen "Anläufe" brauche ich halt etwas Zeit. 

Ja, und für Freitag plane ich dann wieder das Fahrradfahren und die anschließende Gymnastik ein (am Samstag dann ebenfalls wieder eine Stunde Training). 

Heute war ja der 1. April. Dieses Datum finde ich immer ganz schrecklich. Ich meine jetzt, dass sich manche an diesem Tag gegenseitig reinlegen, um sich in den April zu schicken. Mein Freund hält davon Gott sei Dank gar nichts. So etwas machen wir hier nicht. Ich finde es immer ganz schrecklich, dass man an diesem Tag noch nichtmals bei den Nachrichten alles glauben kann. Es werden Meldungen gebracht, die sich total logisch und realistisch anhören und am Ende der Sendung wird dann gesagt, dass das alles reine Erfindung gewesen wäre. Heute konnte man ja keiner Sendung so richtig glauben.

Mein Vater hat sich damals immer einen großen Spaß daraus gemacht. Einmal waren wir z. B. in einem Wald spazieren (ich war etwa 8 Jahre alt). Als wir wieder am Auto waren, da meinte er, dass er den Schlüssel verloren hätte (er hatte ihn die ganze Zeit über in der Hosentasche). Die Familie lief wieder los. Wir haben alles durchgesucht, den ganzen Weg nochmals Meter für Meter abgesucht. Als wir dann völlig entnervt und total kaputt (vom vielen Laufen) wieder am Auto waren und den ADAC (oder ähnliches) anrufen wollten (von einer naheliegenden Telefonzelle aus), da hielt mein Vater plötzlich den Schlüssel hoch und meinte April, April. Was waren wir damals sauer auf ihn, wochenlang hielt die angespannte Stimmung danach an.

Einmal waren wir über Ostern, also auch am 1. April in Österreich, mal wieder ein Wanderurlaub in den Bergen (ich war ungefähr 12 Jahre). Mein Vater lief etwas schneller als ich und bekam mit, dass vor uns eine kleine Herde Ziegen war. Eine weitere kleine Wandergruppe war ebenfalls unterwegs, machte gerade in Höhe der Herde auf einer Bank Rast. Einer der Männer legte einer Ziege aus Scherz seinen Wanderhut auf den Kopf.

In dem Moment kamen wir (meine Mutter und ich) dann um die Ecke. Mein Vater nutzte diese seltene Gelegenheit und meinte direkt zu mir, dass das eine "Trinkgeldziege" wäre und nur, wenn ich mein Taschengeld in den Hut legen würde (so als Wegezoll sozusagen), dürften wir weiter laufen. Meine Mutter fand den Scherz gut und fing sofort an zu grinsen, was ich jedoch nicht mitbekam. Ich war über diese Ziege mit Hut total irritiert und überrascht, stand völlig "auf dem Schlauch", habe in diesem Moment absolut nicht logisch gedacht und habe dann allen ernstes gefragt, ich hätte nur noch wenig Geld dabei, ob das überhaupt reichen würde....... Nun gut, April, April, das Gelächter, auch bei der anderen Wandergruppe, denen dieser Hut ja gehörte, war sehr groß. Tja, manchmal ist man halt etwas "naiv" und denkt über manche Sachen nicht sofort nach (was manchmal besser wäre!!). Aber dieser Scherz mit der Trinkgeldziege, dass ich darauf nicht reagiert habe, der verfolgt mich bis heute. Daran werde ich von meiner Mutter bei jeder Gelegenheit erinnert. 

Im Laufe der Jahre hat sich mein Vater noch so einige Scherze erlaubt, aber alles aufzuzählen, das würde heute viel zu viel und auch zu spät werden. 

TitelAutorDatumBesucher
So. 17.11.2019PetraM18/11/2019 - 04:193
Sa. 16.11.2019PetraM17/11/2019 - 16:396
Fr. 15.11.2019PetraM16/11/2019 - 19:4729
Do. 14.11.2019PetraM15/11/2019 - 09:0341
Mi. 13.11.2019PetraM14/11/2019 - 04:0533
Di. 12.11.2019PetraM13/11/2019 - 09:0932
Mo. 11.11.2019PetraM12/11/2019 - 04:4432
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5580
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1934
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2148
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4548
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3952
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4460
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4661
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0164
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2650
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3854
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1484
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0883
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1970
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4582
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4382
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1488
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3185
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30111
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...