Montag, 04.02.2013 KG

DruckversionPDF-Version

Heute war nicht so ganz mein Tag. Seelisch ging es mir zwar echt gut, "richtige" Schmerzen (also Rückenschmerzen) hatte ich zum Glück auch nicht, aber der Muskelkater in den Beinen war total extrem. So schlimm war es schon seit langer Zeit nicht mehr. Im Sitzen habe ich nichts gemerkt, aber jeder Schritt wurde zur "Qual". Das zog unwahrscheinlich (beide Oberschenkel von vorne, von der Leiste bis zum Knie), zum Teil war ich dadurch auch etwas am Humpeln.

Am liebsten wäre ich deswegen auch den ganzen Tag über sitzen geblieben, was natürlich nicht ging. Ich habe unter anderem etwas Ablage gemacht und auch ein paar Briefe geschrieben, musste also "notgedrungen" zum Drucker gehen. In der letzten Zeit arbeite ich ja verstärkt im Stehen (nicht ständig, aber zum größten Teil), dann bin ich viel flexibler und komme auch schneller voran. Das war heute jedoch nicht möglich, ich habe fast den ganzen Tag gesessen, so dass ich auch weniger geschafft habe, als ich eigentlich eingeplant habe. Ich hoffe mal, dass der Muskelkater morgen wieder nachlässt, dass mir das Laufen und Stehen dann wieder leichter fällt. 

Heute Abend hatte ich dann ja noch KG. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich dazu heute so gar keine Lust hatte. Am liebsten wäre ich direkt nach Hause gefahren, hinsetzen, Beine hoch und dort dann sitzen bleiben (was ich den restlichen Abend nach der KG dann auch gemacht habe). Auf Mittwoch Abend, also auf KG und Training freue ich mich schon wieder, bis dahin geht es mir hoffentlich auch wieder etwas besser. Aber heute hätte ich es wirklich am liebsten ausfallen lassen. Wenn das heute eine "Gruppentherapie", so wie bei der Wassergymnastik gewesen wäre, wo eine einzelne Person eh nicht weiter auffällt, dann hätte ich heute sehr wahrscheinlich auch "blau" gemacht. Ich glaube nicht, dass ich daran dann teilgenommen hätte.

Aber das ist bei mir halt der Vorteil an der Einzeltherapie, dass ein bisschen mehr "Druck" dahinter ist, diese Therapie auf jeden Fall durchzuziehen. Bevor ich diese Termine dann wirklich mal ausfallen lasse, dann muss ich wirklich schon richtig krank sein. Ein Muskelkater ist dafür noch lange kein Grund. Außerdem verstehe ich mich mit meiner Therapeutin nunmal total gut und freue mich immer darauf, sie zu sehen. Nein, also diesen Termin ganz ausfallen zu lassen, das konnte ich nicht, dann wäre mein schlechtes Gewissen viel zu groß gewesen.

Als ich ihr dann anfangs von dem Muskelkater erzählt habe, da meinte sie direkt, dass wir heute dann nur Übungen für die Arme durchführen werden. Dabei saß ich dann auf einem Hocker, so dass die Beine wirklich "Pause" hatten. Dann ging es zunächst an die gerade Sitzhaltung. Wenn ich meine, dass ich gerade sitzen würde, dann sitze ich wohl immer total krumm (was ich selber aber nicht merke, das ist halt meine "normale" Sitzhaltung). Und wenn sie mich dann so korrigiert, dass ich wirklich gerade sitze, dann kommt mir diese Haltung völlig unnatürlich vor. Das kann ich dann auch kaum halten. Sobald ich mich dann auf eine Übung für die Arme konzentriere, falle ich sofort wieder in die falsche, krumme Haltung, so dass sie schließlich fast die ganze Zeit über hinter mir gesessen hat und die Haltung korrigiert hat. Immer wieder ihre Hand auf meinem Rücken gehalten hat, auf welchen Bereich ich mich konzentrieren sollte, um zumindest einigermaßen gerade zu bleiben. 

Ich bekam dann die 1 Kilo Hanteln. Zuerst fing es ganz leicht an, Bewegungen mit gestreckten Armen. Jede Bewegung 12 Mal. Mal nach vorne, bis in Schulterhöhe und wieder runter. Dann seitlich bis in Schulterhöhe. Dann nach hinten so hoch wie es geht. Dann nach vorne ganz hoch. 

Bis dahin war alles kein Problem, aber danach wurde es dann umso schwerer. Erst die Arme angewinkelt anheben (Hände in Schulterhöhe), nach oben (also über den Kopf) und wieder runter. Dann die Arme gestreckt nach vorne (Schulterhöhe), die Ellenbogen weit nach hinten ziehen, also die Schulterblätter zusammen und die Arme wieder nach vorne strecken. Bei der Bewegung hatte ich die gleichen Probleme wie am Samstag. Ich zog dabei automatisch die Schultern kräftig hoch. Ich kann mich nicht daran gewöhnen, dass ich "nur" die Schulterblätter zusammen ziehen soll, aber die Schultern dabei unten bleiben sollen (das gehört bei mir irgendwie "zusammen"). Außerdem gingen meine Arme bei jedem Durchgang, auf dem Weg nach vorne ein Stückchen runter, worauf sie dann ebenfalls geachtet hat, dass sie wirklich in Schulterhöhe bleiben.

Danach die Arme weiterhin in Schulterhöhe gestreckt vorne halten und nur noch mit den Unterarmen arbeiten. Erst die Handinnenflächen nach innen und mit den Händen Richtung Schulter (die ganze Zeit musste sie dabei aufpassen, dass die Oberarme zumindest einigermaßen oben bleiben), dann die Hände Richtung Körper drehen und nochmals die gleiche Bewegung. Ich konnte die Arme alleine nicht mehr oben halten, sobald sie meine Arme leicht losließ, verließ mich die Kraft und meine Arme gingen runter. 

Daraufhin brach sie die KG dann mehr oder weniger ab (nach 15 Minuten) und ging für die restlichen 10 Minuten in eine Nackenmassage über. Nachdem ich halt den ganzen Tag über relativ krumm am Tisch gesessen habe, konnte das dann ganz bestimmt nicht schaden. Ja, Sport also "KG"-mäßig war das heute ganz bestimmt nicht mein Tag. An anderen Tagen habe ich schon doppelt und dreifach so gute Leistungen erbracht. Aber das ist bei so einer Dauertherapie halt auch normal, es gibt immer wieder Höhen und Tiefen, die Leistungen können nicht immer gleichbleibend sein. 

TitelAutorDatumBesucher
Di. 21.05.2019PetraM22/05/2019 - 09:126
Mo. 20.05.2019PetraM21/05/2019 - 03:5822
So. 19.05.2019PetraM20/05/2019 - 03:4831
Sa. 18.05.2019PetraM19/05/2019 - 14:1468
Fr. 17.05.2019PetraM18/05/2019 - 12:4993
Fr. 17.05.2019 (Zwischeneintrag)PetraM17/05/2019 - 22:17815
Do. 16.05.2019PetraM17/05/2019 - 08:58123
Mi. 15.05.2019PetraM16/05/2019 - 05:30159
Di. 14.05.2019PetraM15/05/2019 - 04:20120
Mo. 13.05.2019PetraM14/05/2019 - 04:53139
So. 12.05.2019PetraM13/05/2019 - 04:03140
Sa. 11.05.2019PetraM12/05/2019 - 04:04142
Fr. 10.05.2019PetraM11/05/2019 - 16:41114
Do. 09.05.2019PetraM10/05/2019 - 09:1582
Mi. 08.05.2019PetraM09/05/2019 - 09:11144
Di. 07.05.2019PetraM08/05/2019 - 03:4694
Mo. 06.05.2019PetraM07/05/2019 - 08:58138
So. 05.05.2019PetraM06/05/2019 - 03:09155
Sa. 04.05.2019PetraM05/05/2019 - 13:16150
Fr. 03.05.2019PetraM04/05/2019 - 05:5269
Do. 02.05.2019PetraM03/05/2019 - 08:5498
Mi. 01.05.2019PetraM02/05/2019 - 03:1082
Di. 30.04.2019PetraM01/05/2019 - 14:41146
Mo. 29.04.2019PetraM30/04/2019 - 03:47230
So. 28.04.2019PetraM29/04/2019 - 03:39251
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...