Montag, 11.03.2019

DruckversionPDF-Version

Zunächst kurz zum gestrigen Eintrag. Bezüglich der Jahreszahl von der Stellenanzeige hatte ich mich vertan. Ich hatte zu sehr die jetzige Stelle im Kopf. Die Stellenanzeige bezüglich des Schreibbüros war 1992. Dort habe ich ja am 01.10.1992 angefangen. 6 Jahre später, zum 01.10.1998 (was ich geschrieben hatte) habe ich dann in meine jetzige Abteilung gewechselt.

Das Schreibbüro (12 Frauen, aufgeteilt auf 3 Büros, die direkt zusammen lagen) wurde dann nach und nach aufgelöst. Jede "Schreibkraft" wurde im Haus einer anderen Abteilung zugeordnet. Ich hatte einen Zeitvertrag, der auslief, wurde deshalb nicht innerhalb des Hauses umgesetzt. Aber ich hatte halt das große Glück, dass in einem anderen Bereich, in meiner jetzigen Abteilung, ebenfalls (zu der Zeit) eine Schreibkraft gesucht worden ist, so dass ich dort dann reingekommen bin.

Nun zum Montag. Auch das war nicht so ganz mein Tag. Auf der Arbeit ist im Moment sehr viel zu tun. Das übersteigt meine Kräfte zum Teil.

Ich meine jetzt nicht die Arbeit an sich. Das läuft alles super gut. Ich meine den ganzen "Input". Es kommt so viel Neues auf mich zu, was ich nicht alles auf einmal verarbeiten kann. 

Zum einen die ganzen neuen Abläufe. Mich in die Abläufe der Seminare reindenken. Darin selbständiger zu werden. Alles unter Kontrolle haben. Nicht den zweiten vor dem ersten Schritt machen sozusagen. Bis jetzt habe ich alles nach Vorgabe (Ansage) gemacht, jetzt bin ich dafür selber verantwortlich. 

Dazu kommen die Computersachen. Natürlich kann man nach dem Motto arbeiten "Warum einfach, wenn es auch umständlich geht". Bei manchen Sachen, wenn es dann nicht zu umständlich wird, ist das sicherlich auch kein Problem. Jeder ist sich selbst der nächste und muss sehen, dass er seine Sachen, seine Aufgaben irgendwie in den Griff bekommt. 

Aber wenn viel zu tun ist, dann muss man manche Aufgaben halt mal etwas beschleunigen. Ja, und dann kommt man um manche Computer-Programme (z. B. Excel und PDF-Bearbeitung) halt nicht drum herum.

Ja, und damit kommen zur Zeit so viele neue Sachen auf mich zu, die ich halt nicht so ganz verarbeiten kann. In meinem Kopf ist es nur noch am rattern. Wenn ich Schritt 2 erklärt bekomme, dann ist mein Kopf noch bei Schritt 1 (es zu begreifen, zu verarbeiten, zu realisieren), so dass ich Schritt 2 nur halb mitbekomme.

Besser wäre es, wenn ich erst einen Schritt richtig lernen könnte, alles richtig anwenden könnte (es üben könnte), erst dann (wenn es gefestigt ist) Schritt 2 dazu kommen würde.

Ja, aber das klappt aktuell halt nicht. Von allen Bereichen (also Ablauf der Seminare sowie die ganzen Computer-Programme) habe ich jetzt zig Schritte im Kopf, die ich nicht mehr auseinander halten kann, schon jetzt im Kopf kreuz und quer durcheinander werfe.

Ja, aktuell ist es halt diesbezüglich (mit dem neuen Lernen) etwas viel für mich. 

Ich bin zwischendurch dann immer froh, wenn ich mal "normale" Aufgaben wie Post, Formulare oder Diktate/Briefe habe, die ich kann, die ich gut runter arbeiten kann. Dabei kann nichts passieren (im Vergleich zu den neuen Aufgaben/Abläufen).

Abends war mein Kopf dann "dicht". Es ging nichts mehr. Ich konnte auch gar nichts mehr "aufnehmen". Ich war sehr früh im Bett. Total abschalten und versuchen, so gut es geht runter zu fahren.

Ich hoffe bzw. nehme an, dass es mit der Zeit wieder besser werden wird. Ist halt alles ein bisschen viel auf einmal (die neuen Abläufe und die neue Bearbeitung am Computer, was für mich alles totales Neuland ist). 

TitelAutorDatumBesucher
Do. 27. Dez. 2018PetraM28/12/2018 - 06:10534
Mittwoch, 26.12.2018 (2. Weihnachtstag)PetraM27/12/2018 - 18:07563
Dienstag, 25. Dez. 2018 (1. Weihnachtstag)PetraM26/12/2018 - 07:541181
Montag, 24. Dez. 2018 (Heiligabend)PetraM25/12/2018 - 09:19592
Sonntag, 23. Dezember 2018PetraM24/12/2018 - 06:06711
Samstag, 22. Dez. 2018PetraM23/12/2018 - 16:52635
Freitag 21. Dez. 2018PetraM22/12/2018 - 18:29618
Do. 20. Dez. 2018PetraM21/12/2018 - 10:04547
Mi. 19. Dez. 2018PetraM20/12/2018 - 10:10582
Di. 18. Dez. 2018PetraM19/12/2018 - 10:08764
Montag, 17. Dez. 2018PetraM18/12/2018 - 09:32592
Sonntag 16. Dez. 2018PetraM17/12/2018 - 09:37704
Samstag, 15. Dez. 2018PetraM16/12/2018 - 17:09582
Freitag, 14. Dez. 2018PetraM15/12/2018 - 08:58716
Do. 13. Dez. 2018PetraM14/12/2018 - 09:11738
Mi. 12. Dez. 2018PetraM13/12/2018 - 08:44747
Di. 11. Dez. 2018PetraM12/12/2018 - 09:39762
Mo. 10. Dez. 2018PetraM11/12/2018 - 09:381070
So. 09. Dez. 2018PetraM10/12/2018 - 04:511185
Sa. 08. Dez. 2018PetraM09/12/2018 - 07:27933
Fr. 07. Dez. 2018PetraM08/12/2018 - 13:32755
Do. 06. Dez. 2018PetraM07/12/2018 - 12:15804
Mi. 05. Dez. 2018PetraM06/12/2018 - 04:09726
Di. 04. Dez. 2018PetraM05/12/2018 - 10:12772
Mo. 03. Dez. 2018PetraM04/12/2018 - 10:14822
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...