Montag, 17.09.2012 KG

DruckversionPDF-Version

Heute Abend geht es mir so richtig gut, ich bin so richtig gut drauf. Der Sport hat mir heute so richtig gut getan. Zuerst die KG und als "krönender Tagesabschluss" bin ich dann auch noch Fahrrad gefahren, wobei ich ziemlich gut in Schwung gekommen bin, habe heute in 37 Minuten 10 Kilometer geschafft (bin durchschnittlich 15/16 km/h gefahren, zeitweise auch 20 km/h).

Die KG war heute ebenfalls klasse, mal so richtig mit "Power". Heute alles im Stehen sozusagen. Die ersten 10 Minuten Laufen auf der Stelle, dabei die Beine bzw. die Knie vorne so hoch wie möglich ziehen bzw. (in einer späteren Variante) die Fersen zum Po hochziehen, aber die ganze Zeit in Bewegung bleiben. Dabei verschiedene Armbewegungen, jeweils 10 Mal, z. B. gestreckt nach vorne hoch (bis oben) und wieder runter, dann seitlich (bis zur Waagerechten) und wieder runter, dann nach vorne strecken (Schulterhöhe) und mit den Ellenbogen weit nach hinten ziehen, also die Schulterblätter zusammen, dann wieder nach vorne (und weitere ähnliche Bewegungen).

In den nächsten 10 Minuten zwar ruhig stehen bleiben, dafür kamen dann die 1 Kg-Hanteln dazu. Mit den Hanteln dann die gleichen Bewegungen, wie zuvor ohne, und weitere zusätzliche, z. B. die gestreckten Arme nach hinten oder auch die Arme in U-Haltung (also in Schulterhöhe) und von dort aus nach oben strecken und wieder runter bis in Schulterhöhe, dann die Arme seitlich strecken (Schulterhöhe), nach vorne zusammen und wieder zu den Seiten. Jeden Bewegungsablauf weiterhin 10 Mal, zum Teil auch mit Wiederholungen, mit der Zeit ging das mächtig in die Oberarme und die Ellenbogen.

In den letzten 5 Minuten folgten dann noch weitere, "ruhige" Dehnübungen. Zum einen die "Windmühle" (zumindest wurde das so genannt, als ich als Kind KG gemacht habe), also mit dem Oberkörper gerade nach vorne, in die Waagerechte, die Arme seitlich strecken und dann den Oberkörper jeweils drehen, also rechte Hand zum linken Fuß, der andere Arm gestreckt nach oben, dann Wechsel. 

Danach die gerade Grundhaltung (also leicht in die Knie, Becken nach vorne, Bauch anspannen), die Hände hinter dem Kopf verschränken und mit den Ellenbogen so weit wie möglich nach hinten. Dabei hatte ich mal wieder ein "falsches Körpergefühl", war mir sicher, dass ich längst gerade Stehe, es folgten jedoch zunächst ein paar Korrekturen (bezüglich Bauchspannung und Becken), bis ich dann anscheinend wirklich gerade gestanden habe. Bei der Sache mit den Ellenbogen, also so weit wie möglich nach hinten ziehen, hat sie mir dann ebenfalls etwas geholfen, weil ich sie nicht so weit nach hinten bekomme. 

Zum Schluss hin folgten noch ein paar kleine Dehnübungen für die Beine im Ausfallschritt, wobei ich dann mal wieder das rechte Knie gemerkt habe, aber bei Weitem nicht mehr so intensiv (so schmerzhaft), wie es letztens der Fall gewesen ist, ansonsten war ich auch heute so richtig herrlich schmerzfrei. 

Ja, und nachdem die KG dann wirklich Spaß gemacht hat, hatte ich heute Abend dann so richtig Lust aufs Fahrrad fahren, was mir dann auch mächtig leicht gefallen ist (so dass ich halt sehr gut in Schwung gekommen bin).

Am Wochenende habe ich zwischendurch auch mal wieder über "Wassergymnastik" nachgedacht (was mir in meinem früheren KG-Institut zum Teil wirklich Spaß gemacht hat, zumindest je nachdem, bei welchem Therapeuten wir gerade diesen Unterricht hatten, bei manchen war es leider auch sehr langweilig). In unserer Zeitung war "Werbung" dafür, dass in dem Schwimmbad, in dem sich unser Trainingsraum (vom PT) befindet, ebenballs "Wassergymnastik" angeboten wird. Also dauerhaft würde ich es, wenn überhaupt, ganz bestimmt nicht einplanen, das würde mir zuviel werden, sowohl zeitlich als auch finanziell, aber irgendwie würde es mich interessieren, ob ich es inzwischen (nach dem ganzen Hantel-Training) schaffen würde, die große Nudel vernünftig (und nicht nur unterhalb der Wasseroberfläche) unter Wasser zu bekommen. Als ich zuletzt im Oktober letzten Jahres, im früheren KG-Institut, bei der Wassergymnastik war, da hatte ich mit mehreren Übungen bzw. Bewegungsabläufen ganz erhebliche Probleme, mir fehlte völlig die Kraft in den Armen, konnte vieles nur andeuten. Ich weiß noch nicht, ob ich daran wirklich mal teilnehmen werde, reizen tut es mich schon irgendwie, zu testen, ob mir das Training auch diesbezüglich was gebracht hat, ob ich die große Wassernudel jetzt besser unter Kontrolle hätte als noch vor einem Jahr. Mal sehen, wenn überhaupt, dann werde ich diese Entscheidung wahrscheinlich sehr spontan fällen (meine Badesachen vom letzten Jahr habe ich auf jeden Fall alle noch im Schrank). 

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 18.09.2019PetraM19/09/2019 - 04:4611
Di. 17.09.2019PetraM18/09/2019 - 16:2225
Mo. 16.09.2019PetraM17/09/2019 - 14:2434
So. 15.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:3731
Sa. 14.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:3533
Fr. 13.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:3224
Do. 12.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:3020
Mi. 11.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:2716
Di. 10.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:2415
Mo. 09.09.2019PetraM17/09/2019 - 02:2115
So. 08.09.2019PetraM09/09/2019 - 07:14101
Sa. 07.09.2019PetraM08/09/2019 - 15:0178
Fr. 06.09.2019PetraM07/09/2019 - 13:4474
Do. 05.09.2019PetraM06/09/2019 - 08:5080
Mi. 03.09.2019PetraM05/09/2019 - 08:5070
Di. 03.09.2019PetraM04/09/2019 - 08:3774
Mo. 02.09.2019PetraM03/09/2019 - 09:1179
So. 01.09.2019PetraM02/09/2019 - 03:4866
Sa. 31.08.2019PetraM01/09/2019 - 15:1256
Fr. 30.08.2019PetraM31/08/2019 - 14:0552
Do. 29.08.2019PetraM30/08/2019 - 08:35122
Mi. 28.08.2019PetraM29/08/2019 - 02:4681
Di. 27.08.2019PetraM28/08/2019 - 08:2873
Mo. 26.08.2019PetraM27/08/2019 - 03:0762
So. (Nachtrag)PetraM26/08/2019 - 03:3364
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...