Montag, 25.03.2013, KG

DruckversionPDF-Version

Mir geht es im Moment nicht so gut. Ich hoffe jetzt mal, dass das vom seelischen her kommt, dass ich nichts "ausbrüte", dass es mir morgen wieder besser geht. 

Den Nachmittag über stand ich mächtig "neben mir", im Laufe des Abends kam noch eine starke Übelkeit hinzu und mein Kreislauf sackte mächtig ab, mir war es zeitweise total schwindelig. Abgesehen von kurzen Phasen vor dem Computer bin ich die meiste Zeit zwischen Sessel und Bett hin und her gewandert, kam überhaupt nicht in die Gänge. Eigentlich wollte ich heute Abend endlich die Osterkarten schreiben, aber das habe ich auf morgen verschoben. An Fahrrad fahren war damit natürlich auch nicht zu denken, das hätte ich heute nicht geschafft, dabei wäre mein Kreislauf dann wahrscheinlich völlig zusammen geklappt. Das Risiko wollte ich nicht eingehen.

Auf der Arbeit habe ich jetzt völliges "Land unter", sehe gar kein "Licht am Ende des Tunnels" mehr. Zum einen soll ich Terminsachen schnellstmöglich Versand fertig machen. Das werden schätzungsweise 30 Pakete (vielleicht auch ein paar mehr oder weniger). Parallel dazu ständig die Telefonzentrale. Heute Nachmittag habe ich dann noch versucht, mich gleichzeitig um die Rechnungen zu kümmern. Ich habe Angst, wenn ich die liegen lasse und dann Mahnungen kommen, dass es dann erst recht einen "Mordsärger" geben könnte, worauf ich jetzt wirklich voll und ganz verzichten kann. Letztendlich fiel mir die konzentration, der "Spagat" zwischen den Aufgaben immer schwerer. Während ich Pakete gepackt habe, wurde ich immer hektischer und nervöser, wenn ich an die Rechnungen dachte, die ich unbedingt noch schaffen wollte. Und als ich mich um die Rechnungen gekümmert habe, da konnte ich mich gar nicht konzentrieren, weil ich ständig an die Pakete gedacht habe, womit ich jetzt schnellstmöglich fertig werden soll. Letztendlich stand ich im Laufe des Nachmittages dann immer mehr "neben mir", war im ganzen nicht mehr bei der Sache, sondern immer nur bei den anderen Aufgaben, die auch noch vor mir liegen.

Die KG heute Nachmittag hätte ich mir im Grunde sparen können. Auch dabei war ich nicht so richtig bei der Sache, das konnte man heute im Prinzip vergessen. Zuerst ein paar Übungen im Stehen. Dazu bekam ich die 0,5 Kilo Manschetten um die Fußgelenke, sollte damit auf der Stelle laufen. Das fühlte sich heute wie Ziegelsteine an, ich bekam die Beine kaum noch. Dann ein paar Kniebeugen, bei denen ich passen musste. Dabei hatte ich heute unwahrscheinliche Stiche in den Knien, konnte diese Bewegung nur andeuten.

Dann bekam ich die 1 Kilo Hanteln in die Hände (weiterhin gerade Stehen bleiben, dann aber ruhig auf der Stelle stehen bleiben). Zuerst ein paar harmlose Bewegungen damit, mit gestreckten Armen. Mal seitlich hoch (bis in Schulterhöhe), wieder runter. Dann gerade nach vorne hoch, ebenfalls bis in Schulterhöhe. Dann gestreckt nach hinten, so hoch wie ich es mit geradem Oberkörper konnte. Danach die Arme seitlich hoch (wieder Schulterhöhe) und auf dieser Höhe gestreckt nach vorne gehen und dann weit nach hinten (für die Schulterblätter).

So weit, so gut. Dann sollte ich nach vorne boxen. Im Wasser, mit den Hanteln unter Wasser, gebe ich dabei immer "volle Power", das tut mir (auch zum "Abreagieren") immer total gut, aber vorhin ging das gar nicht. Dabei hatte ich in den Ellenbogen unwahrscheinliche Stiche, die gleichen, die ich letztens beim Training beim Boxen hatte. Das tat unwahrscheinlich weh und aus dem Boxen wurde vorhin eine Bewegung in Zeitlupe, was meine Physiotherapeutin dann schließlich auch abgebrochen hat, weil das gar nichts gebracht hätte.

Sie meinte vorhin auch schon zu mir, "so", wie ich heute drauf war, solle ich mich bitte nicht schon wieder mit Süßigkeiten vollstopfen. Da es mir eh kurz nach der KG (als ich zu Hause war) schlecht geworden ist, habe ich eh nicht mehr an Schokolade gedacht (zu Hause haben wir eh nichts mehr rumliegen). Ja, wie gesagt, ich hoffe, dass das nur vom seelischen her kommt, dass ich mir nichts eingefangen habe. Das würde mir jetzt wirklich noch fehlen.

Bei der KG gingen wir dann noch etwas an den Barren, also zwischen die Stangen, damit ich mich daran "notfalls" etwas festhalten konnte. Dabei stand ich dann auf dem Mini-Trampolin. Es folgten dann ein paar kleine Übungen, Laufen auf der Stelle, ganz leichtes Hüpfen, dann die Beine gestreckt mal nach vorne, mal zu den Seiten und mal nach hinten strecken. 

Als Abschluss auf alle Viere, also auf diesem Mini-Trampolin. Dann jeweils mehrmals im Wechsel ein Arm und gegengleiches Bein weg strecken. Das fand ich super schwer. Auf der Matte ist es dabei ja auch immer so, dass das jeweilige Standbein dabei total anfängt zu zittern. Das war vorhin auch der Fall. Aber dieses Zittern auf dem Trampolin, das übertrug sich dann auf die ganze Fläche, also auf den ganzen Körper und dabei dann das Gleichgewicht zu halten, das fiel mir total schwer. Das habe ich auch nicht so richtig geschafft, konnte die Spannung nicht halten, ging immer schon nach kurzer Zeit mit Arm und Bein wieder runter. 

Ich sage mal so, die heutigen Übungen und Bewegungsabläufe habe ich zu anderen Zeitpunkten bereits deutlich besser ausgeführt als heute. Heute war halt nicht so ganz mein Tag...... 

 

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 16.11.2019PetraM17/11/2019 - 16:396
Fr. 15.11.2019PetraM16/11/2019 - 19:4729
Do. 14.11.2019PetraM15/11/2019 - 09:0341
Mi. 13.11.2019PetraM14/11/2019 - 04:0533
Di. 12.11.2019PetraM13/11/2019 - 09:0932
Mo. 11.11.2019PetraM12/11/2019 - 04:4432
So. 10.11.2019PetraM11/11/2019 - 03:5580
Sa. 09.11.2019PetraM10/11/2019 - 16:1934
Fr. 08.11.2019PetraM09/11/2019 - 20:2148
Do. 07.11.2019PetraM08/11/2019 - 08:4548
Mi. 06.11.2019PetraM07/11/2019 - 08:3952
Di. 05.11.2019PetraM06/11/2019 - 08:4460
Mo. 04.11.2019PetraM05/11/2019 - 08:4661
So. 03.11.2019PetraM04/11/2019 - 03:0164
Sa. 02.11.2019PetraM03/11/2019 - 16:2650
Fr. 01.11.2019PetraM02/11/2019 - 16:3854
Do. 31.10.2019PetraM01/11/2019 - 15:1484
Mi. 30.10.2019PetraM31/10/2019 - 04:0883
Di. 29.10.2019PetraM30/10/2019 - 14:1970
Mo. 28.10.2019PetraM29/10/2019 - 08:4581
So. 27. Okt. 2019PetraM28/10/2019 - 03:4381
Sa. 26.10.2019PetraM27/10/2019 - 15:1485
Fr. 25.10.2019PetraM26/10/2019 - 18:3183
Do. 24.10.2019PetraM25/10/2019 - 07:30109
Mi. 23.10.2019PetraM24/10/2019 - 03:14151
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...