Sa. 08. Dez. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Samstag war im Ganzen so richtig schön.

Mal eben die wichtigsten Sachen zusammen fassen.

Zuerst waren wir Einkaufen.

Am "Tchibo-Stand" haben wir so kleine Computerspiele gesehen. Davon habe ich eines gekauft. So ein kleines für die Handtasche mit über 150 Spielen. 

Es sind auch meine Lieblingsspiele dabei. Damit habe ich mich heute Abend zu einem großen Teil schon beschäftigt.

Ich mag nicht so gerne "Ballerspiele", sondern lieber Sachen, bei denen ich Denken muss. Aber auch reagieren muss.

Zum einen dieses "Schlangenspiel", das ich früher auch auf dem Handy hatte. Wo die Schlange Sachen "fressen" muss, dabei immer länger wird. Man aufpassen muss, dass man weder den Rand noch den "eigenen" Schwanz (von der Schlange) berührt. Mit solchen Spielen kann ich mich lange beschäftigen.

Auch mit diesem Tetris, das in verschiedenen Varianten darauf ist. Immer neue Blöcke, also in verschiedenen Farben. Bei 3 gleichen Farben nebeneinander gehen die Blöcke weg. Wenn zu viele verschiedene aufeinander gestapelt sind, oben am Bildschirmrand sind, dann ist das Spiel verloren. 

Mit diesen beiden Spielen habe ich mich heute schon reichlich beschäftigt. 

https://www.tchibo.de/retro-mini-spielekonsole-p400127928.html?gclid=Cjw...

Heute Mittag haben wir den "Ofen-Schrank" zusammen startklar gemacht. Am Dienstag wird doch der Ofen geliefert. Auf dem Ofen-Schrank war ja noch eine komplette Platte (Holzplatte). Mein Freund hat die Maße genau eingezeichnet (wir hoffen, dass die Angaben stimmen) und hat es mit der elektrischen Säge genau ausgeschnitten. 

Als er das letzte Stück durchgeschnitten hat, also die rausgesägte Platte mittig runter fiel, kam ich halt "ins Spiel" und habe unten aufgepasst, habe die Platte sozusagen etwas aufgefangen. 

Wir haben schon Speiselisten gemacht, was mein Freund demnächst alles kochen kann, wenn der Ofen endlich da ist. Über Braten, Gemüse usw. ist alles mit dabei. Mein Freund freut sich schon darauf, endlich wieder so richtig kochen zu können. 

Heute Abend waren wir dann ja zusammen Essen. Das war wieder sehr schön und auch richtig lecker.

Auf dem Weg sind wir mächtig nass geworden. Dabei hatten wir noch Glück, denn etwas später, als wir wieder zu Hause waren, ging hier ein heftiges Unwetter mit Starkregen und Gewitter los. 

Den Weihnachts- bzw. Adventsmarkt werden wir morgen deswegen wohl doch wieder ausfallen lassen. Das Wetter soll weiterhin so regnerisch sein. Dabei haben wir beide keine Lust dazu, dann machen wir lieber hier in der Wohnung weiter (hier haben wir noch genug zu tun). 

Ich habe mir, auch nach dem gestrigen Tag, ein paar Süßigkeiten gegönnt. Ich konnte einfach nicht anders, das musste einfach sein. 

Die nächste Woche wird auf der Arbeit für mich halt seelisch sehr hart. Dafür brauchte ich schon mal etwas Nervennahrung.

Am Montag die Weihnachtsfeier mit der Verabschiedung meines Kollegen. Auch wenn ich mich dabei im Ganzen zurück halte, trotzdem bekomme ich einiges davon mit.

Mittwoch und Donnerstag ist die Großveranstaltung, wenn ich alleine im Büro bin (auch davon bekomme ich ja vieles mit).

Und als Wochenabschluss haben wir am Freitag eine Betriebsversammlung (also von meiner Abteilung), bei der ebenfalls nochmals über diese Großveranstaltung gesprochen werden wird. Ebenfalls über verschiedene Themen, die die Arbeit im Allgemeinen betreffen. 

Ja, ich bin jetzt schon froh, wenn Freitag Abend, also Wochenende ist. Die Woche wird mich sicherlich im Ganzen sehr aufwühlen.

Heute Abend haben wir noch die Sendung "Hotel Verschmitzt" mit Ralf Schmitz geguckt. Das finde ich ganz gut. Es waren ein paar gute Sachen (Sprüche) dabei.

Dabei habe ich mir eine Tasse Glühwein gegönnt. Das war als Tagesabschluss so richtig lecker. 

Heute Abend habe ich noch meinen Sport durchgezogen. Das war mir, gerade wegen der Schoko-Sünden, sehr wichtig. Zumindest ein paar der Kalorien direkt wieder abtrainieren.

Ich finde es selber immer wieder enorm, wie unterschiedlich die Leistungen sind, ob man nun alleine, oder mal mit einem Trainer zusammen trainiert. 

Ich gebe mir selber wirklich Mühe, aber bei einigen Übungen bin ich froh, wenn ich "irgendwie" 10 Wiederholungen schaffe (z. B. bei den Dips, den Liegestütz rücklings). Die letzten Wiederholungen fallen mir schon so richtig schwer. Aber beim Training, wenn mein Trainer dann sagt, so nach dem Motto, komm, 2 oder 3 Wiederholungen schaffst du noch.... Ja, fragt mich nicht wie, aber die schaffe ich dann tatsächlich noch. Dann nehme ich meine ganze Kraft und Energie zusammen und schaffe es echt noch. Auch bei anderen Übungen ist es mir jetzt schon mehrmals intensiv aufgefallen.

Ich mache ja inzwischen ein paar Übungen mit 15 statt mit 10 Wiederholungen. Aber bei allen Übungen bekomme ich es halt nicht hin. Nach 10 Wiederholungen bin ich "schlapp" und gebe auf. Ja, und da geht das "Personal-Training" meistens dann richtig los. Also zumindest, dass ich noch ein paar weitere Wiederholungen schaffe. Auch wenn ich mich alleine auch anstrenge, so intensiv, wie das Training mit Trainer, ist es alleine halt trotzdem nicht. 

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 15,25 Kilometer in 30:25 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 4. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 61,25 gefahrene Kilometer für den Monat Dezember. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 2.256,55 Kilometer. 

Nach dem Fahrradfahren noch 1 Stunde und 20 Minuten Sport (einschließlich ca. 10 Minuten Dehnen).

Steppbrett-Training, 4 Übungen für jeweils 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 2 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter. Dann mit links beginnen hoch und runter. Danach 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Biceps-Curls. Dann vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

35 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im Wechsel zum Bauch ziehen.

10 x Dips - Liegestütz rücklings auf dem Steppbrett.

10 Sit-Ups (mit den Füßen unter das Steppbrett).

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 15 x hochdrücken (Bankdrücken), unten einmal nachwippen. Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

40 Sek. Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit der Hantelstange 15 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 x Kettlebell-Swing.

Mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen 15 x seitlich bis in Schulterhöhe hoch ziehen.

15 Kniebeugen, dabei die 4 kg Kugelhantel mittig vor der Brust halten, beim Hochkommen nach oben strecken.

Mit den 5 kg Hanteln 5 normale gerade Biceps, danach 10 x Biceps-Curls.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 15 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 15 x nach oben strecken.

(Weiter mit dem Boden-Programm)

35 Sek. Unterarmstütze. Danach die hohe Liegestütz-Position 35 Sek. halten.

Auf alle Viere (Arme auf die Unterarme). Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 15 x nach oben wippen. Auf allen Vieren, ein Bein/Knie 15 x zum Bauch ziehen und gerade (Hüfthöhe) nach hinten strecken.

Auf die Seite legen. 3 x Seitstütz mit nachwippen (erst nur halb runter, wieder hoch, erst dann ganz runter).

Auf die Seite legen. Beide Beine strecken. Oberes Bein 15 x gestreckt hoch. Oberes Bein angewinkelt vor dem Körper ablegen. Mit dem unteren Bein 15 x gestreckt nach oben.

Hoch zur Brücke, 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal halb nach unten wippen.

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Nochmals, dieses Mal 6 x im Wechsel (also jedes Bein 6 x nach unten).

Beine anziehen (Knie Richtung Bauch) und beide 6 x strecken (flach über dem Boden). Dann die Beine 6 x im Wechsel flach über dem Boden strecken.

Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie. 10 x seitliche Crunches, Oberkörper bzw. Schultern etwas vom Boden anheben, mit der Hand seitlich 10 x zur Ferse ziehen. 10 x Bicycle Crunches.

5 x Reverse Crunches, also die Hüfte etwas hochziehen, etwas vom Boden anheben.

Hinstellen und 10 x auf die Fersen nach oben wippen. Beim letzten Mal 30 Sek. oben auf Zehenspitzen stehen bleiben.

Zum Abschluss dann für etwa 10 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

TitelAutorDatumBesucher
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 08:138
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 03:2417
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 14:2223
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 13:2132
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 08:4552
Mi. 16.10.2019PetraM17/10/2019 - 08:5463
Di. 15.10.2019PetraM16/10/2019 - 08:4361
Mo. 14.10.2019PetraM15/10/2019 - 08:4658
So. 13.10.2019PetraM14/10/2019 - 03:0660
Sa. 12.10.2019PetraM13/10/2019 - 15:5944
Fr. 11.10.2019PetraM12/10/2019 - 14:2947
Do. 10.10.2019PetraM11/10/2019 - 08:2657
Mi. 09.10.2019PetraM10/10/2019 - 08:2766
Di. 08.10.2019PetraM09/10/2019 - 03:0161
Mo. 07.10.2019PetraM08/10/2019 - 02:1364
So. 06.10.2019PetraM07/10/2019 - 20:5852
Sa. 05.10.2019PetraM06/10/2019 - 16:0565
Fr. 04.10.2019PetraM05/10/2019 - 17:2658
Do. 03.10.2019PetraM04/10/2019 - 05:07146
Mi. 02.10.2019PetraM03/10/2019 - 19:09156
Di. 01.10.2019PetraM02/10/2019 - 19:38161
Mo. 30.09.2019PetraM01/10/2019 - 19:44143
So. 29.09.2019PetraM30/09/2019 - 14:09146
Sa. 28.09.2019PetraM29/09/2019 - 18:58173
Freitag, 27.09.2019 PetraM28/09/2019 - 15:51210
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...