Sa. 09. Febr. 2019

DruckversionPDF-Version

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir bei diesem Wetter, bei diesem Sturm (zeitweise mit heftigem Regen, der laut vor die Fenster geklatscht ist) nicht rausgehen mussten. Wir waren am Freitag Abend noch Einkaufen. Die restlichen Sachen (ich brauche noch etwas Obst für die nächste Woche) werden wir am Montag Abend holen. 

Für mich hat sich der ganze Tag wie ein Sonntag angefühlt. Umso schöner, dass morgen erst Sonntag ist, dass wir noch einen freien Tag vor uns haben. Da das Wetter morgen ebenfalls so mies werden soll, werden wir noch einen Tag zu Hause bleiben.

dass ich viel im Haushalt geschafft habe. 

dass ich, wie schon im letzten Eintrag erwähnt, mit der Nachbarin ein sehr interessantes Gespräch geführt habe.

Sie engagiert sich hier auch politisch (in unserer Stadt). Die Grundsteuer soll heftig erhöht werden. Zu diesem Grundstück gehören 2 große Häuser sowie ein großer Garten. Umgerechnet muss jede Wohnung je Jahr 300 Euro mehr zahlen. Das wird bei uns wohl auf die Nebenkosten aufgeschlagen. Wir hatten zwar schon davon gehört, waren uns über die Höhe aber noch nicht so bewusst. 

Nächste Woche ist hier eine große Demo dagegen, an der sie aktiv teilnehmen wird (diese Demo mit organisiert hat).

Von der HUK haben wir den dritten Brief bezüglich der Hausratversicherung bekommen (als ich Wäsche gemacht habe, bin ich an den Briefkasten gegangen). 

Morgen wollen wir nun "versuchen", den Fragebogen auszufüllen. Ich finde das so kompliziert. Dazu muss ich erst die früheren Unterlagen raussuchen (wobei ich nicht so genau weiß, wo wir sie nach dem Umzug hingelegt haben). 

Neben der Quadratmeterzahl (die ja im Mietvertrag steht) die Höhe der Versicherungssumme. Keine Ahnung, wieviel unser Hausrat wert ist. Wir wollen alles beim alten belassen, wollen deswegen in den alten Unterlagen nachsehen, wie hoch wir bis jetzt versichert waren. 

Ja, um diese "Hausaufgabe" müssen wir uns jetzt wirklich dringend kümmern. Das schieben wir schon lange genug vor uns hin. Im Brief steht, dass die Versicherung auf jeden Fall übergangslos bestehen bleibt. Aber für den kompletten Versicherungsschutz müssen wir es trotzdem neu ausfüllen und unterschreiben. Ja, das wird langsam Zeit.

dass wir heute Abend haben wir einen sehr spannenden Film, einen Psychothriller geguckt haben. The Resident - Ich seh dich. 

Eine Frau zieht nach der Trennung von ihrem Mann alleine in eine neue Wohnung ein. Der Vermieter ist ein Psychopath, was sie anfangs natürlich noch nicht weiß. Überall in der Wohnung (in den Wänden) sind Guck-Löcher, durch die er sie beobachtet. Er hat auch einen Schlüssel zur Wohnung, gibt Schlafmittel in ihre Getränke und vergewaltigt sie dann nachts, wenn sie schläft. 

Im Laufe der Zeit merkt die Frau an vielen Kleinigkeiten, dass irgendwas nicht stimmt (viele kleine Schockmomente). Sie lässte eine Kamera installieren, mit Nachtsichtgerät, womit sie die Wohnung überblicken kann.

Darauf sieht sie dann am nächsten Tag, was nachts in ihrem Schlafzimmer los war. 

In der letzten halben Stunde kommt es dann zum "Show-Down". Der Vermieter merkt, dass er erkannt worden ist. Er tötet den Mann von ihr (aus Eifersucht) und will sie nochmals vergewaltigen und töten. 

Spannung bis zur letzten Minute, im Grunde bis zur letzten Sekunde. Ich habe die ganze Zeit total mitgefiebert.

Ich wollte nur ein paar Minuten mitgucken, fand die Beschreibung des Films zuerst nicht so spannend, aber dann war er so fesselnd, dass wir ihn komplett zusammen geguckt haben.

https://www.youtube.com/watch?v=VbdEn2GYDxI

dass ich heute Abend noch ein sehr gutes Sportprogramm durchgezogen habe.

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 16 Kilometer in 30:05 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/35 km/h. Das war meine 5. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 80,00 gefahrene Kilometer für den Monat Februar. Im Jahr 2019 insgesamt 236,00 Kilometer.

Nach der halben Stunde Fahrradfahren noch 1 Stunde und 20 Minuten Sport (einschließlich ca. 10 Minuten Dehnen).

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 x Kettlebell-Swing.

Steppbrett-Training, 5 Übungen für jeweils 2 Minuten.

Bei 2 Übungen, gerade hoch und runter, mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen. Erst mit rechts beginnend hoch und runter. Dann mit links beginnen hoch und runter. Dann im Wechsel, unten nur steppen. Dabei mit den 1,5 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Dann 2 Übungen, zum einen Knie seitlich hoch ziehen (3 x hoch ziehen, dann Seite wechseln), dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls. Danach vorne hoch kicken (mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen), dabei mit den 3 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Mit den 3 kg Hanteln 10 x Reverse Bizeps-Curls (Handflächen nach unten).

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 x Kettlebell-Swing.

35 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im Wechsel zum Bauch ziehen. 3 richtige Liegestütze, mit den Händen auf dem Steppbrett.

10 x Dips - Liegestütz rücklings auf dem Steppbrett.

10 Sit-Ups (mit den Füßen unter dem Steppbrett).

Mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen 10 x seitlich bis in Schulterhöhe hoch ziehen. (Theraband, unten mit Schlaufen für die Füße, oben mit zwei seitlichen Griffen zum hoch ziehen.)

45 Sek. Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

10 Kniebeugen "Sumo Squats" mit der 10 kg Kugelhantel mit nachwippen.

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 15 x hochdrücken (Bankdrücken), unten einmal nachwippen. Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Mit den 4 kg Hanteln seitlich arbeiten. Arme in Schulterhöhe zu den Seiten strecken, 10 x hoch zur senkrechten und wieder runter zur Waagerechten. 10 x enges Bankdrücken, über dem Bauch arbeiten. Mit einer 4 kg Hantel 15 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Mit dem Body-Trainer die Arme in Schulterhöhe 10 x vor der Brust fest zusammen drücken, die Ellenbogen in Schulterhöhe halten. (Ein Dreieck unter Spannung, bei dem man die Enden mit Druck zusammen drücken muss.)

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 10 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 10 normale (gerade) Bizeps und 10 Bizeps-Curls mit nachwippen (erst runter zur Waagerechten, nochmals hoch zur Schulter, erst dann ganz runter).

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

35 Sek. Unterarmstütze. Danach die hohe Liegestütz-Position 35 Sek. halten.

Auf alle Viere (Arme auf die Unterarme). Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 10 x nach oben wippen.

Auf die Seite legen. 3 x Seitstütz mit nachwippen (erst nur halb runter, wieder hoch, erst dann ganz runter).

Auf die Seite legen. Beide Beine strecken. Oberes Bein 10 x gestreckt hoch mit nachwippen (erst halb runter, nochmals so hoch wie möglich, erst dann ganz runter). Oberes Bein angewinkelt vor dem Körper ablegen. Mit dem unteren Bein 10 x gestreckt nach oben.

Auf den Rücken legen, die Fersen auf den großen Gymnastikball. Hüfte hoch, Körper gerade Linie, 35 Sek. halten. Danach 10 x halb nach unten wippen und wieder nach oben durchstrecken.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf Fersen, die 4 kg Hantel auf die Hüfte legen, 10 x hoch zur Brücke, Hüfte nach oben drücken. Weiter ohne Hantel, Füße flach aufstellen, hoch zur Brücke, 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal halb nach unten wippen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 10 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine anziehen (Knie Richtung Bauch) und beide 10 x strecken (flach über dem Boden).

Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie. 10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf). 6 x Reverse Crunches, also die Hüfte etwas hochziehen, etwas vom Boden anheben.

Zum Abschluss dann für etwa 10 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für 30 Sekunden halten.

Der Sport hat mir wieder so richtig gut getan.

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 17. März 2018PetraM18/03/2018 - 11:251248
Fr. 16. März 2018PetraM17/03/2018 - 13:421948
Do. 15. März 2018PetraM16/03/2018 - 08:421897
Mi. 14. März 2018PetraM15/03/2018 - 08:301004
Di. 13. März 2018PetraM14/03/2018 - 08:131852
Mo. 12. März 2018PetraM13/03/2018 - 03:481954
So. 11. März 2018PetraM12/03/2018 - 02:402365
Fr/Sa 09/10 März 2018PetraM11/03/2018 - 06:021837
Computer-ProblemePetraM10/03/2018 - 23:281170
Do. 08. März 2018PetraM09/03/2018 - 08:262452
Mi. 07. März 2018PetraM08/03/2018 - 08:301391
Di. 06. März 2018PetraM07/03/2018 - 04:322721
Mo. 05. März 2018PetraM06/03/2018 - 04:452871
So. 04. März 2018PetraM05/03/2018 - 03:162462
Sa. 03. März 2018PetraM04/03/2018 - 15:332569
Fr. 02. März 2018PetraM03/03/2018 - 11:271802
Do. 01. März 2018PetraM02/03/2018 - 09:242449
Mi. 28. Febr. 2018PetraM01/03/2018 - 14:281599
Di. 27. Febr. 2018PetraM28/02/2018 - 14:512466
Mo. 26. Febr. 2018PetraM27/02/2018 - 08:141864
So. 25. Febr. 2018PetraM26/02/2018 - 02:122815
Sa. 24. Febr. 2018PetraM25/02/2018 - 15:052598
Fr. 23. Febr. 2018PetraM24/02/2018 - 12:501832
Do. 22. Febr. 2018PetraM23/02/2018 - 04:012240
Mi. 21. Febr. 2018PetraM22/02/2018 - 08:222127
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...