Sa. 17. Juni 2017

DruckversionPDF-Version

Auch der Samstag war wieder sehr schön.

Ich fand es schön,

- dass ich ohne Wecker früh wach geworden bin, so dass wir tagsüber einiges geschafft haben.

- dass wir für die Fensterbank eine kleine Aufzucht-Station, einen "Mini-Garten" mit Sonnenblumen geholt haben. Das wollen wir in Kürze startklar machen, dazu sind wir am Samstag nicht mehr gekommen.

- dass die Schwester meines Freundes eine halbe Stunde vor der verabredeten Zeit zu uns gekommen ist.

Also wir waren für 17 Uhr am/im Restaurant zu dem Geburtstagstessen verabredet. Als ich mich gerade fertig gemacht habe (also duschen war), da rief sie gegen 16 Uhr an, dass sie jetzt kommen würde. Sie hatte für uns ein paar kleine Geschenke von ihrem England-Urlaub mitgebracht. Ich war zwar noch nicht ganz fertig, als sie kam (musste meine Haare noch föhnen), mein Freund hat sich dann halt erst alleine um sie gekümmert, aber ich habe mich dann halt schnell beeilt.

Es waren ein paar schöne kleine Geschenke. Auch Süßigkeiten für meinen Freund, aber da werde ich eh nicht dran gehen.

Dann zeigte sie uns auch einige Fotos von diesem Urlaub auf ihrem Smartphone. Also englische Gärten, schöne alte Adelshäuser und die Küste mit Leuchttürmen usw. Es waren sehr schöne Fotos dabei.

Aber ich werde bei meinem Handy bleiben. Und bei ausgedruckten Fotos. Ich kam mit diesem Smartphone nicht so richtig klar. Ich habe lieber ein Blatt Papier, ein richtiges Foto in der Hand. Dieses Weiterschieben, ständiges Drehen vom Smartphone, mit den Fingern größer und kleiner Schieben, das war einfach nichts für mich. Das haben dann mein Freund und sein Schwester übernommen, ich habe mir einfach nur die schönen Fotos angeguckt.

Dann sind wir drei halt von hier aus zum Restaurant gelaufen. Rund 10 Minuten Fußweg.

- dass ich an das Geschenk, den Kaffee und die Blumen gedacht habe. Wir haben ein schönes Gesteck geholt.

Mein Freund und seine Schwester gingen kurz vor mir los. Es wäre so warm, sie bräuchten keine Jacke. Und weg waren sie.

Ich Frierpitter habe aber zum Glück meine Jacke (dünne Jeans-Jacke) mitgenommen. Als ich unten an der Haustüre ware, die Beiden waren wenige Meter von mir entfernt, da rief ich meinem Freund zu (der das Geschenk eigentlich mitnehmen wollte), wo er das Geschenk eigentlich hätte (er hatte natürlich nichts in der Hand). O mist, das hatte er natürlich vergessen (war durch das Gespräch mit seiner Schwester so abgelenkt). Also flitzte er alleine noch mal schnell zur Wohnung hoch. Danach sind wir drei dann zusammen zum Restaurant gelaufen.

Ich fand es nicht so gut, dass wir dort draußen gesessen haben. Aber die anderen Vier fanden die Luft so toll, dass sie draußen sitzen wollten.

- dass ich meine Jeans-Jacke an hatte, die ich dort dann halt wie einen Blazer an hatte (ich machte schnell den Kragen von meiner Bluse über die Jacke, damit es mehr wie ein Blazer aussah).

Also es war nicht kalt, aber für mich halt kühl und immer mal wieder ein frischer Wind. Das mag ich an den Armen halt nicht so, dann habe ich halt lieber lange Arme.

Es war dann ein sehr schöner Nachmittag. Die Schwiegermutter hat sich sehr über die Geschenke gefreut. Ihr ging es gut, sie war so richtig gut drauf.

- dass wir dort dann 3 Stunden so richtig schön gemütlich zusammen gesessen haben.

Die Stimmung war so richtig gut. Es fielen so einige gute Sprüche, über die wir total lachen mussten. Es waren einige gute Sachen dabei.

Bei mir war es Hälfte/Hälfte (bei der Schwiegermutter aber auch). Bei ein paar Themen habe ich mich lebhaft mit unterhalten, bei anderen Themen, die mich nicht so interessiert haben, von denen ich keine Ahnung habe (auch Thema Blumenpflege auf dem Balkon usw.), da hielt ich mich halt still zurück und habe nur zugehört. Ich kann auch stundenlang still sein und nur zuhören. Wobei "stundenlang" haben diese Gesprächsthemen dann ja nicht gedauert. Aber es war halb Hälfte/Hälfte an diesem Abend, was die Themen betraf.

Zum einen ging es auch um mein neues Fahrrad/Hometrainer, da die Beiden ja auch so ein Fahrrad haben, um Urlaub, um den bevorstehen Umzug der Schwiegermutter in das Altersheim (betreutes Wohnen), wie das alles so abläuft und um unsere Sachen mit den Handwerkern, also in der Küche mit dem Boiler und mit dem defekten Rollor.

Das Rollor soll ja jetzt Anfang Juli repariert werden. Dafür brauchen sie etwa eine bis 2 Stunden. Wenn man bedenkt, dass der Sturm, wobei es kaputt ging, im Februar war, dann wird es auch langsam Zeit.

Wegen dem Boiler in der Küche bzw. dem richtigen langen Wasserhahn haben wir immer noch nichts gehört. Auch keine Rechnung. Sie wollten sich ja melden, wenn sie einen passenden langen Wasserhahn gefunden haben. Das war ja Mitte Mai in meinem Urlaub. Mal sehen, wann wir von denen wieder was hören.

Ich habe eine Bockwurst mit Pommes und Salat (grüner, Kraut und Gurken) gegessen.

Also doppelte Portion Pommes (meinem Schwager war sein Essen zu viel, ich habe seine Pommes auch noch gegessen) und ein Stück Schweine-Medaillon (die Schwiegermutter hatte 3 Stück, hat aber nur 2 geschafft, dann habe ich noch 1 mit gegessen). Dabei Erdbeeren (die wurden zum Salat gereicht).

In diesem Restaurant gibt es viele ausgefallene Gerichte. Mein normales "Schni-Pom", Wiener Schnitzel mit Pommes, gibt es dort gar nicht. Alles nur mit Soßen und vielen Beilagen, die ich nicht mag bzw. auch nicht vertrage (Allergien).

Wir waren dort bisher 3 x Essen. Jedes Mal ließ ich die Hälfte davon liegen.

Deswegen habe ich dieses Mal was genommen, was ich gerne mag, was ich auf jeden Fall ganz gegessen habe (und auch vertragen habe).

Es war eine lange, dicke "Metzger-Bockwurst" (ich mag halt gerne Bockwürstchen).

Mein Schwager hat einen "Burger" gegessen. Keinen "kleinen", wie bei Mc Donalds, sondern einen super dicken (mit vielen Schichten). Er hat direkt zu mir gesagt, dass ihm dieser Burger reicht, dass ich seine Pommes komplett bekomme.

Mein Freund hatte ein großes Schnitzel mit Jägersoße (also mit Pilzen), Gemüse und Bratkartoffeln. Dazu einen großen Teller Salat.

Auch dabei stand sofort fest, dass ich seinen halben Salat essen sollte. Der Salat war sehr mächtig, es blieb davon sogar noch was über (ich habe etwa die Hälfte gegessen, mein Freund hat die andere Hälfte aber nicht mehr ganz geschafft).

Gegen 20 Uhr gingen wir dann wieder nach Hause. Den restlichen Abend habe ich einen gemütlichen gemacht. Nur noch ein paar Kleinigkeiten (z. B. schon mal die Sportsachen für gleich ins Wohnzimmer gebracht), ein paar Kleinigkeiten im Haushalt (die Spülmaschine für heute schon mal startklar gemacht), den restlichen Abend habe ich es mir dann mit Lesen und Fernsehen gucken auf dem Sofa bequem gemacht. Den Tag schön ruhig ausklingen lassen.

Ja, alles in allem war der Samstag echt ein schöner Tag. Ich fand es so richtig schön, dass wir Fünf zusammen essen waren. Keiner hat blöd geguckt oder was gesagt, als ich mir die Wurst mit den Pommes bestellt habe. Wenn es mir schmeckt, dann soll ich es halt essen. Auch bei den Gesprächen brauchte keiner "ein Blatt vor den Mund zu nehmen". Jeder war locker und es war so richtig schön.

Für den Sonntag haben wir jetzt auch ein paar Sachen geplant. Zuerst habe ich gleich dann mein Training, danach wollen wir etwas raus. Es sind 30 Grad angesagt. Dieses schöne Wetter wollen wir mit einem Ausflug ausnutzen.

TitelAutorDatumBesucher
Do. 24. Mai 2018PetraM25/05/2018 - 04:08695
Mi. 23. Mai 2018PetraM24/05/2018 - 08:45687
Di. 22. Mai 2018PetraM23/05/2018 - 04:18700
Weitere Tagebuchseite PetraM22/05/2018 - 20:10495
Seite wird geschlossenPetraM22/05/2018 - 14:00491
Mo. 21. Mai 2018 (Pfingsten)PetraM22/05/2018 - 02:48531
So. 20. Mai 2018PetraM21/05/2018 - 13:13173
Sa. 19. Mai 2018PetraM20/05/2018 - 14:54194
Fr. 18. Mai 2018PetraM19/05/2018 - 07:53160
Do. 17. Mai 2018PetraM18/05/2018 - 05:13420
Mi. 16. Mai 2018PetraM17/05/2018 - 08:15308
Di. 15. Mai 2018PetraM16/05/2018 - 04:05226
Mo. 14. Mai 2018PetraM15/05/2018 - 04:00268
So. 13. Mai 2018PetraM14/05/2018 - 03:01226
Sa. 12. Mai 2018PetraM13/05/2018 - 14:50223
Fr. 11. Mai 2018PetraM12/05/2018 - 04:15262
Do. 10. Mai 2018PetraM11/05/2018 - 02:27266
Mi. 09. Mai 2018PetraM10/05/2018 - 14:13311
Di. 08. Mai 2018 PetraM09/05/2018 - 03:56481
Mo. 07. Mai 2018PetraM08/05/2018 - 03:50265
So. 06. Mai 2018PetraM07/05/2018 - 03:32324
Sa. 05. Mai 2018PetraM06/05/2018 - 10:59349
Fr. 04. Mai 2018PetraM05/05/2018 - 13:32284
Do. 03. Mai 2018PetraM04/05/2018 - 04:31319
Mi. 02. Mai 2018PetraM03/05/2018 - 04:07328
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...