Sa. 17. Nov. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Samstag war zumindest Haushaltsmäßig echt gut.

Mittags waren wir in einem Baumarkt, hatten dort eine gute Beratung.

Wir wollen hier noch einige Bilder aufhängen. Ebenso Regale und auch einen Schlüsselkasten (vorne an der Wohnungstüre). Aber mein Freund hatte Angst wegen der Leitungen. 

Im Baumarkt haben wir so ein Gerät geholt, mit dem Leitungen (Strom und Wasser) in den Wänden angezeigt werden. Damit haben wir uns dann schon mal die Wände angeguckt, wo wir demnächst Sachen hinhängen wollen. Bei ein paar Bildern war es gar kein Problem (dort sind keine Leitungen). Hinter der Wand, wo der Schlüsselkasten hinkommt, befindet sich das Gäste-WC, also die Wasserleitung. Den Kasten muss mein Freund fest dübeln, also auf die Leitungen achten. Das wird, im Vergleich zu den Bildern, etwas schwieriger werden.

Eigentlich wollte ich am Samstag Handtücher waschen, aber am Freitag Abend kam mein Freund mal wieder mit seinen Arbeitssachen an. Die gehen immer vor, die braucht er am Montag Morgen ja wieder auf der Frühschicht. 

Ich mache hier nur eine Maschine am Tag. Ansonsten müsste ich ja noch öfter in den Keller rennen. 

Diesbezüglich muss ich eh noch einen anderen Rhythmus reinbekommen. Auch, damit ich "zwischendurch" zu meinem Sport komme. Das muss sich erst noch einpelnden. Zur Zeit steht die Wohnung und der Haushalt noch voll und ganz im Vordergrund (was ich allerdings auch schon an den Beinen merke, also die fehlenden Sporteinheiten). Aber dass der Sport in den Wochen rund um den Umzug (wir sind ja noch keine 4 Wochen hier drin) etwas "schleifen" wird, damit hatte ich schon gerechnet. Ich kann mich halt nicht "in Zwei teilen". 

Nachmittags habe ich gespült. Das war ein Akt. Das läuft hier jetzt etwas anders als früher.

Früher hatten wir ja den Heißwasserboiler in der Küche hängen. Anders kannte ich es seit meiner Kindheit nicht. 5 Liter reinlaufen lassen, rund 15 Minuten warten, dann war es heiß. Diese 5 Liter reichten für etwa 2/3 des Beckens. Den Rest mit kaltem Wasser (sonst war es zu heiß) und dann konnte man mit der richtigen Temperatur loslegen. Das hat immer super gut geklappt.

Nun gut, das ist hier jetzt völlig anders.

Den Durchlauferhitzer kann man auf 65 und auch 85 Grad stellen. Aber jeweils muss, ähnlich wie bei einem Wasserkocher, erst vorgeheizt werden (so lange kommt nur kaltes Wasser). Für die 65 Grad braucht er etwa 15 bis 20 Minuten, für die 85 Grad etwa eine halbe Stunde. Wenn man es dann an macht, dann kommt wirklich dieses heiße Wasser aus dem Wasserhahn.

Das hat mir allerdings zu lange gedauert. Zumal ich ja auch nicht wusste, wann er endlich heiß ist, wann ich endlich loslegen konnte.

Ich habe mir dann den Wasserkocher geschnappt, habe mir damit 3 x einen Liter heiß (so wie früher kochend) gemacht und den Rest wieder mit kaltem Wasser. So kam ich gut und zügig voran. Als der Durchlauferhitzer dann endlich warm war, die Lampe ausging, da war ich mit spülen schon fast fertig. 

Vielleicht ist es auch eine "Gewöhnungssache", es ist halt völlig neu für uns. Aber Hauptsache ich habe die Küche am Samstag wieder in den Griff bekommen.

Normalerweise spülen wir immer zusammen, Hand in Hand, einer spült, einer trocknet eben schnell ab. Aber solange wir hier noch etwas Chaos haben, der normale Rhythmus fehlt, habe ich das Spülen erst mal übernommen. Später, mit Spülmaschine (die planen wir für Dezember in etwa ein), werde ich für die Spülmaschine "zuständig" sein, mein Freund kümmert sich dann alleine um das Spülen per Hand. Es ist halt nur der Übergang, in dem es hier noch etwas chaotisch läuft.

Ich war happy, als wir bei der Bank waren und ich gesehen habe, dass ich Weihnachtsgeld, also das 13. Gehalt bekommen habe. Daran habe ich gar nicht mehr gedacht. Das können wir aktuell sehr gut gebrauchen. Damit kommen Ofen und Spülmaschine deutlich näher.

Die Rechnungen (Umzugsunternehmen und Anschluss der Spüle) haben wir auch direkt bezahlt.

Die Nachbarn (2 Frauen) gegenüber sind nur etwas nervend. Sie sind um die 60 Jahre und super neugierig. Sobald wir hier (jetzt mit den Lamellen) die Balkontüre auf machen, sofort stehen sie am Fenster oder auf dem Balkon und starren regelrecht hier rüber, beobachten regelrecht jede Bewegung von uns. Sobald wir rüber gucken, schnappen sie sich eine Gießkanne (ob darin überhaupt Wasser ist?) und gießen ihre Blumen. 

Wir glauben, dass sie nicht "ganz gesund" im Kopf sind. 

Mein Freund geht jetzt schon dazu über, ebenfalls ganz bewusst rüber zu gucken. So bekommen wir die beiden zum "Hausputz" (Grins). Sie gucken immer wieder zu uns rüber. Wenn wir nicht gucken, dann starren sie uns an (stundenlang sozusagen). Aber immer, wenn wir rüber gucken, dann fangen sie an zu putzen. Nach dem Blumengießen schnappen sie sich das Staubtuch, fangen an alles abzuwischen. Aber immer nur in Fensternähe, damit sie auch wirklich jede Bewegung von uns mitbekommen. Sobald wir uns umdrehen (zum Haus), dann wieder umdrehen (zur Straße), dann stehen sie wieder "reglos" am Fenster (mit Putzlappen in der Hand) und starren zu uns rüber. Also so etwas neugieriges haben wir wirklich noch nie gesehen. Ganz "normal" sind sie wirklich nicht.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 12. Dez. 2018PetraM13/12/2018 - 07:447
Di. 11. Dez. 2018PetraM12/12/2018 - 08:39102
Mo. 10. Dez. 2018PetraM11/12/2018 - 08:38182
So. 09. Dez. 2018PetraM10/12/2018 - 03:51250
Sa. 08. Dez. 2018PetraM09/12/2018 - 06:27207
Fr. 07. Dez. 2018PetraM08/12/2018 - 12:32155
Do. 06. Dez. 2018PetraM07/12/2018 - 11:15157
Mi. 05. Dez. 2018PetraM06/12/2018 - 03:09160
Di. 04. Dez. 2018PetraM05/12/2018 - 09:12152
Mo. 03. Dez. 2018PetraM04/12/2018 - 09:14194
So. 02. Dez. 2018PetraM03/12/2018 - 02:44145
Sa. 01. Dez. 2018PetraM02/12/2018 - 14:21148
Fr. 30. Nov. 2018PetraM01/12/2018 - 12:21146
Do. 29. Nov. 2018PetraM30/11/2018 - 09:11184
Mi. 28. Nov. 2018PetraM29/11/2018 - 08:56181
Di. 27. Nov. 2018PetraM28/11/2018 - 05:13298
Mo. 26. Nov. 2018PetraM27/11/2018 - 08:44337
So. 25. Nov. 2018PetraM26/11/2018 - 03:49307
Sa. 24. Nov. 2018PetraM25/11/2018 - 15:40301
Fr. 23. Nov. 2018PetraM24/11/2018 - 13:39121
Do. 22. Nov. 2018PetraM23/11/2018 - 09:03161
Mi. 21. Nov. 2018PetraM22/11/2018 - 08:22197
Di. 20. Nov. 2018PetraM21/11/2018 - 03:06215
Mo. 19. Nov. 2018PetraM20/11/2018 - 02:51160
So. 18. Nov. 2018PetraM19/11/2018 - 02:25178
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...