Sa. 18. Nov. 2017

DruckversionPDF-Version

Noch eben schnell ein paar Sätze zum Samstag. Gleich habe ich dann Training.

Der Samstag war im ganzen sehr schön.

Nach dem Ausschlafen sind wir in Ruhe Einkaufen gefahren.

Ich fand es schön, dass wir eine Blume, eine Amaryllis geholt haben. Noch ist sie eine Blumenzwiebel. Ich finde es, so wie bei Osterglocken, immer so schön, wenn sich die Blumen dann "ins Leben kämpft", man Tag für Tag zugucken kann, wie sie etwas größer wird. Sie steht jetzt in der Küche auf der Fensterbank. Dort kann ich sie mir jeden Morgen beim Frühstücken in Ruhe angucken.

Dann habe ich mir ein weiteres Buch über das Thema Asperger fürs E-Book runter geladen. Ich finde es immer wieder interessant, wie andere darüber berichten, wie andere in den verschiedenen Situationen denken und reagieren.

Früher dachte ich ja immer, ich bin halt anders, ich bin doof. Alle (gerade in der Schule usw.) gaben mir das Gefühl, dass ich alles im Leben falsch machen würde.

Seitdem ich das mit dem Asperger weiß und Bücher darüber lese, dass es viele Menschen gibt, die genauso wie ich sind (fast die gleichen Gedanken haben, fast die gleichen Reaktionen haben), seitdem fühle ich mich wesentlich sicherer. Nein, ich bin nicht "doof", ich bin einfach so, wie ich bin.

Abends hatte ich noch so einen Lachanfall. Wir haben einen Film mit Peter Alexander geguckt. Der Mann ist einfach total super klasse. Der Film war von 1972. In dem Film hat er eine Tochter, einen Teenager.

Nach etwa 10 Minuten meinte ich dann plötzlich, dass ich, als der Film rauskam, 3 Jahre alt war.

Dann hat mein Freund mich geneckt, nach dem Motto, Wow, das ging ja schnell, Du hast ja nur 10 Minuten gebraucht, um das auszurechnen.

Nun gut, ein Wort gab das andere, natürlich alles im Scherz, Comedy vom Feinsten, bis wir beide einen heftigen Lachanfall bekommen haben. Bei mir liefen die Tränen so richtig. Das war total gut.

Nachmittags habe ich noch mein Sportprogramm durchgezogen. Trotzdem (auch trotz LowCarb-Tag) habe ich das Ziel mit dem 64er-Bereich nicht ganz geschafft. Ich liege jetzt bei Anfang 65 kg. O. k., so ist es halt.

Zunächst bin ich wieder Fahrrad gefahren, die 15 Kilometer in 30:25 Minuten.

Durchschnittlich mit 25 km/h, mit 6 Powereinheiten von jeweils 90 Sekunden mit etwa 35/37 km/h (4., 9., 13., 16. 20. und 25. Minute).

Den letzten Kilometer (ab der 29. Minute) wieder durchgängig Power, bis ich die 15 Kilometer komplett geschafft hatte.

Das war meine 10. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 150 gefahrene Kilometer für den Monat November.

Im Jahr 2017 bisher insgesamt 1.485 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch rund 40 Minuten weiteres Konditionstraining.

35 Min. Steppbrett-Training, 7 Übungen, jede doppelt durchgeführt, für je 2 Min., dazwischen jeweils 30 Sek. Pause.

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 2 Übungen (Knie seitlich und vorne zum Bauch hoch ziehen) mit den 2 kg Hanteln Biceps-Curls und bei den seitlichen Übungen (Steps) mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im schnellen Wechsel zur Brust ziehen.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 x Kettlebell-Swing.

Nach dem Konditionstraining noch 1 Stunde Sport, also 55 Minuten Krafttraining und rund 5 Minuten Dehnen.

Zuerst 45 Sek. Wandsitz, dabei die beiden 1 kg Hanteln mit (fast) gestreckten Armen nach vorne (Schulterhöhe) halten.

Dann auf dem Steppbrett 10 x Liegestütz rücklings.

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 20 x hochdrücken (Hantelbank), unten einmal nachwippen.

10 x mit einer über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Weiter mit den 4 kg Hanteln, Arme fast gestreckt zur Seite und mit gestreckten Armen arbeiten, 10 x nach oben (senkrecht) und wieder seitlich runter.

Hinstellen. 10 Kniebeugen, dabei die 5 kg Kugelhantel vor der Brust halten.

10 x mit dem "Body-Trimmer" die Arme/Ellenbogen seitlich bis in Brusthöhe hochziehen.

Mit den 3 kg Hanteln Reverse Biceps-Curls (also Handinnenflächen nach unten halten), erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps.

Mit den 5 kg Hanteln normale Biceps, also ebenfalls erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps.

Gerade vorbeugen und mit den 5 kg Hanteln 10 x Rudern.

Mit der Hantelstange und den 5 kg Gewichts-Scheiben 10 x Kreuzheben.

Vorbeugen und mit dieser Stange 10 x Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen).

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Vorbeugen, mit gestreckten Armen mit den 2 kg Hanteln hinter/oberhalb vom Rücken 10 x hoch.

Die Arme vorne hoch, also Oberarme in Schulterhöhe, Unterarme senkrecht hoch. Die Arme 10 x gerade nach oben strecken und nur bis Schulterhöhe runter kommen.

Mit den gestreckten Armen 10 x nach vorne hoch, bis in Schulterhöhe, kurz halten und wieder runter.

Runter auf die Matte. 30 Sek. "Plank", Unterarmstütze.

2 richtige Liegestütze (besser 2 richtige Liegestütze konzentriert durchführen, als gar keine bzw. 3, die ich nur "andeuten" würde).

10 Liegestütze auf Knien.

Danach die Liegestütz-Position (also mit gestreckten Armen) 30 Sek. stabil (also mit geradem Körper) halten.

Auf den Bauch legen, Arme in U-Haltung, Oberkörper 10 x anheben und Arme nach vorne strecken.

Auf die Seite und 5 x Seitstütz.

Flach liegen und oberes Bein 10 x gestreckt hoch, dabei so ein Rubber-Band, geschlossenes Theraband, um die Fußgelenke.

Oberes Bein angewinkelt nach vorne, unteres Bein gestreckt halten und 10 x gestreckt hoch.

Oberes Bein 10 x Richtung Schulter ziehen und wieder strecken.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf die Fersen und 10 x hoch zur Brücke.

Füße wieder flach aufstellen, hoch zur Brücke und 20 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal nach unten wippen.

Flach liegen und Beine 10 x anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden).

Beine strecken, flach über dem Boden und 10 x die Schere waagerecht, dann 10 x die Schere senkrecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie.

Hände hinter den Kopf, 20 x Bicycle Crunches.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

10 x auf die Zehenspitzen hoch wippen. Beim letzten Mal oben 30 Sek. stehen bleiben.

Zum Abschluss dann die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden.

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 16. Dez. 2017PetraM17/12/2017 - 12:235
Fr. 15. Dez. 2017PetraM16/12/2017 - 14:219
Do. 14. Dez. 2017PetraM15/12/2017 - 08:2427
Mi. 13. Dez. 2017PetraM14/12/2017 - 05:1133
Di. 12. Dez. 2017PetraM13/12/2017 - 04:4833
Mo. 11. Dez. 2017PetraM12/12/2017 - 05:1242
So. 10. Dez. 2017PetraM11/12/2017 - 02:3662
Sa. 09. Dez. 2017PetraM10/12/2017 - 14:2763
Fr. 08. Dez. 2017PetraM09/12/2017 - 10:4686
Do. 07. Dez. 2017PetraM08/12/2017 - 04:22104
Mi. 06. Dez. 2017PetraM07/12/2017 - 03:41105
Di. 05. Dez. 2017PetraM06/12/2017 - 03:5992
Mo. 04. Dez. 2017PetraM05/12/2017 - 03:4497
So. 03. Dez. 2017PetraM04/12/2017 - 02:5398
Sa. 02. Dez. 2017PetraM03/12/2017 - 13:0983
Fr. 01. Dez. 2017PetraM02/12/2017 - 10:5591
Do. 30. Nov. 2017PetraM01/12/2017 - 05:21104
Mi. 29. Nov. 2017PetraM30/11/2017 - 04:1786
Di. 28. Nov. 2017PetraM29/11/2017 - 04:31107
Mo. 27. Nov. 2017PetraM28/11/2017 - 04:12102
So. 26. Nov. 2017PetraM27/11/2017 - 03:17110
Sa. 25. Nov. 2017PetraM26/11/2017 - 15:1086
Fr. 24. Nov. 2017PetraM25/11/2017 - 13:35134
Do. 23. Nov. 2017PetraM24/11/2017 - 04:31172
Mi. 22. Nov. 2017PetraM23/11/2017 - 04:48154
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...