Sa. 19. September 2020

DruckversionPDF-Version

Am Samstag fand ich es schön,

dass mein Freund es alleine hinbekommen hat, die neuen Windabweiser an den Scheiben vom Auto zu befestigen. Sie mussten dort mit Druck eingesetzt werden. Leicht zurecht gebogen werden (etwas weiches Plastik).

Er hatte erst vor, es in einer Werkstatt machen zu lassen. Das wäre natürlich teuer geworden. Mit Arbeitslohn und in der Zeit einen Leihwagen zu nehmen.

Es war zwar keine "Klack-Sache", er war damit eine Zeitlang beschäftigt, aber jetzt ist er richtig happy, dass es doch so gut geklappt hat. Wenn es jetzt regnet, läuft das Wasser nicht mehr direkt ins Auto.

dass ich meine neuen Schuhe gut eingelaufen habe. Die teuren von Ecco, die ich mir im Urlaub, in Eckernförde gekauft habe. Für knapp 90 Euro. So viel gebe ich wirklich nur sehr selten für Schuhe aus. Die müssen jetzt wieder so einige Jahre halten. Aber bei meiner Pflege sehe ich damit kein Problem.

Ich hatte zuerst Angst, weil sie ein "Gesundheitsbett" haben. So eine andere Sohle. Die könnte man aber wechseln. Das hatte ich für den Notfall auch schon eingeplant. Aber dazu besteht kein Grund. Schon nach wenigen Minuten Laufen habe ich sie gar nicht mehr gemerkt. Ja, darin kann ich wirklich sehr gut Laufen.

Nur die Schnürrsenkel musste ich direkt austauschen. Drin waren ganz dünne, ganz raue. Die gingen ständig auf. Zu kurz für einen Doppelknoten, was ich sonst auch häufig mache. Zum Glück hatte ich hier aber noch andere, die ich dann auch direkt ausgewechselt habe.

dass wir abends noch die Sendung "Willkommen bei Carmen Nebel" geguckt haben. Wobei diese Folge nicht mehr so gut war. Sie hat selber gesagt, dass es ihre vorletzte Sendung war. Im Frühjahr kommt die nächste und damit auch ihre letzte Sendung.

Das hat man auch gemerkt, dass sie nicht mehr so dabei war. Sie war im Ganzen viel ruhiger und distanzierter, als man es von ihr bisher gewohnt war.

Vor ein paar Jahren waren wir live in der Sendung (als Zuschauer) dabei. Da hatte sie noch viel mehr Pep. Aber am Samstag, auch bei den Gesprächen mit den Gästen, war sie viel ruhige und "langweiliger".

Aber immerhin waren ein paar gute Sänger, schöne Lieder dabei. Auch Roland Kaiser, VoXXclub, Santiago und einige andere (auch Sascha Grammel).

Ich fand auch Kerstin Ott gut. Eigentlich fand ich sie bisher nicht so gut, aber jetzt wird sie mir doch sympathischer. Die bisherigen Lieder fand ich nicht so gut, aber ihr aktuelles Lied "Heute ist mein Tag" fand ich echt gut. Das passt inhaltlich auch gut zu mir. Positiv in den neuen Tag zu starten. Es hat auch einen guten Rhythmus. Ich habe es mir für den Arbeitsweg schon runter geladen.

Ich finde an ihr sympathisch, dass sie sich so gibt, wie sie ist. Die meisten Sängerinnen treten nur in schicken Kleidern auf, möglichst auch so kurze Sachen, so "sexy" wie möglich. Auch nach dem Motto, wenn die Stimme nicht stimmt, dann zumindest alles auf die Optik zu lenken.

Deswegen finde ich Beatrice Egli und Maite Kelly auch ganz gut. Auch bei ihnen kommt es in erster Linie nur auf die Stimmen an, wobei beide von ihrer Art her auch so richtig Power geben.

Und Kerstin Ott tritt halt ganz leger auf, in Jeans und Sweat-Shirt. Ja, das finde ich irgendwie total natürlich und sympathisch.

Als ich abends Sport gemacht habe, da war ich froh, dass zumindest noch ein Kopfhörer funktioniert hat. Also eine Seite. Ich habe es wohl nicht im richtigen Rhythmus aufgeladen. Es hält (der Akku) wohl immer für etwa 2,5 Stunden. Also wenn ich Fahrradfahre muss ich spätestens nach 5 Tagen (oder besser früher) die kabellosen Kopfhörer wieder aufladen (die Dose aufladen, in der sie immer stecken).

Zuerst war alles klar. Nach etwa 5 Minuten ging einfach so, von einer Sekunde zur anderen, die linke Seite aus. Aber immerhin die rechte Seite hielt bis zum Schluss.

Für mein Handy (auch später für ein neues Handy) will ich mir in Kürze ein externes Ladegerät holen.

Wenn mein Handy voll ist, ich darüber eine halbe Stunde lang Musik laufen lassen (also Bluetooth mit Kopfhörer und meine Sportuhr), danach ist das Akku schon wieder knapp halb leer. Danach muss ich es über 2 bis 3 Stunden laden, bis es wieder ganz voll ist.

Ja, und das bei dem aktuellen Chaos mit den Zügen. Wegen der defekten Brücke (nach dem LKW Brand) fahren meine Züge (laut Internet) vorerst nicht. Zwei Züge sollen wohl fahren, aber mit erheblicher Verspätung, einen großen Umweg. Darauf ist also kein Verlass.

Ich habe mir schon die Fahrpläne angesehen. Für die nächsten Wochen (mindestens) werde ich die halbe Strecke (abgesehen hier von der Straßenbahn in die Stadt) mit einer Straßenbahn zum nächsten Bahnhof fahren, von dort aus habe ich dann mehrere Möglichkeiten, mehrere Züge.

Ist aber besser, als die ganze Strecke, so wie früher, mit dem Bus zu fahren. Erstens fährt der Bus nur einmal in der Stunde (und wenn er ausfällt, dann steht man halt über eine Stunde dumm da rum) und zweitens sind die Busse immer sehr voll (und das zu Corona-Zeiten). Außerdem habe ich ja mein Erste Klasse Ticket. Dann lieber 20 Minuten mit der Straßenbahn (halbe Strecke zum nächsten Bahnhof) und dann noch rund 15 Minuten mit einem Zug. Mit dem Bus würde ich je Strecke rund 1,5 Stunden fahren.

Ja, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, muss man auch mal flexibel sein. Anders geht es halt nicht.

Aber mit dem Auto wäre es aktuell auch nicht besser. Sehr viele Staus und vor Ort (Arbeit) müsste ich auch noch Parkgebühren bezahlen. Da bin ich mit meinem Ticket doch billiger dran (abgesehen davon, dass ein Auto ja auch Kosten verursachen würde, mit Benzin, Steuern usw.).

Bezüglich meines Handys habe ich jetzt Angst, dass es auf halbem Weg (unterwegs), wenn ich wegen der Anschlüsse nachsehen will, plötzlich den Geist aufgibt, das Akku dann leer ist. Mein Freund holt mich abends wieder in der Stadt ab. Also muss ich ihm dann Bescheid sagen können, wann ich hier ankommen werde.

Ja, meinem aktuellen Akku traue ich jetzt gar nicht mehr.

Und mit der "Box" von den Kopfhörern sehe bzw. merke ich ja, wie gut es damit klappt, immer wieder die kleinen Akkus in den Kopfhörern aufzuladen. Dann nehme ich lieber für unterwegs so ein externes Ladegerät mit. Damit fühle ich mich dann doch sehr viel sicherer.

Ja, abends habe ich noch meinen Sport durchgezogen.

Fahrradfahren 12 Kilometer in 21:45 Minuten. Das war meine 18. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 216 gefahrene Kilometer für den Monat September. Im Jahr 2020 insgesamt 2.142 Kilometer.

Dann habe ich noch 25 Minuten Krafttraining gemacht.

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 mal Kettlebell Swing.

15 Dips (10 mal und 5 mal), Liegestütz rücklings, mit den Händen auf dem Steppbrett.

Mit der Hantelstange 15 mal Kreuzheben. 15 mal Rudern (3 mal vorbeugen, jeweils 5 mal Rudern).

Auf dem Wackelkissen:

Mit der 4 kg Kugelhantel 10 Kniebeugen. Oben 5 mal nach vorne und 5 mal nach oben strecken.

(Ohne Hanteln) Seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein, auf dem Kissen stehen.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. 10 Hammer-Curls.

Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben (Arme bis in Schulterhöhe anheben).

Weiter auf dem Boden:

40 Sek. Plank.

Auf allen Vieren 10 mal Kickback (mit jeder Seite). Bein/Knie zum Bauch ziehen und wieder in hüfthöhe strecken. Jedes Bein 10 mal.

10 Sit ups.

Auf den Rücken legen. 10 mal Reverse Crunches. Beine Richtung Decke hochziehen, Hüfte etwas anheben.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 15 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch (Beinheben).

Beine flach über dem Boden strecken und 20 mal Flutter Kicks (jedes Bein 10 mal oben).

10 Bicycle Crunches.

Beine aufstellen. 10 Crunches, Hände Richtung Knie.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen (Beine, Fersen, Oberschenkel, Hüfte, Fersensitz usw.).

TitelAutorDatumBesucher
Di. 20. Okt. 2020PetraM21/10/2020 - 08:117
Mo. 19. Okt. 2020PetraM20/10/2020 - 08:5713
So. 18. Okt. 2020PetraM19/10/2020 - 08:4520
Sa. 17. Okt. 2020PetraM18/10/2020 - 18:3032
Fr/Sa 16/17 Okt. 2020PetraM18/10/2020 - 00:5962
Do. 15. Okt. 2020PetraM16/10/2020 - 09:1088
Mi. 14. Okt. 2020PetraM15/10/2020 - 09:03171
Di. 13. Okt. 2020PetraM14/10/2020 - 07:58174
Mo. 12. Okt. 2020PetraM13/10/2020 - 07:53175
So. 11. Okt. 2020PetraM12/10/2020 - 07:43173
Sa. 10. Okt. 2020PetraM11/10/2020 - 18:32149
Fr. 09. Okt. 2020PetraM10/10/2020 - 21:21193
Do. 08. Okt. 2020PetraM09/10/2020 - 07:37314
Mi/Do 07./08. Okt. 2020PetraM08/10/2020 - 17:15278
Di. 06. Oktober 2020PetraM07/10/2020 - 08:17264
Mo. 05. Oktober 2020PetraM06/10/2020 - 07:46252
So. 04. Oktober 2020PetraM05/10/2020 - 07:46248
Sa. 03. Oktober 2020PetraM04/10/2020 - 19:08257
Fr. 02. Oktober 2020PetraM03/10/2020 - 17:43339
Do. 01. Oktober 2020PetraM02/10/2020 - 06:54319
Mi. 30. September 2020PetraM01/10/2020 - 07:13322
Di. 29. September 2020PetraM30/09/2020 - 07:01218
Mo. 28. September 2020PetraM29/09/2020 - 03:36311
So. 27. September 2020PetraM28/09/2020 - 03:05310
Sa. 26. September 2020PetraM27/09/2020 - 15:16342
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...