Sa. 22.06.2019

DruckversionPDF-Version

Am Samstag fand ich es schön,

dass es mit dem Vorhang geklappt hat. Also ich meine jetzt die "Besprechung" mit der Firma. 

Wobei es mich auch zunächst nervös gemacht hat. Er hatte letzte Woche Samstag (als wir dort im Geschäft waren) gesagt, dass er hier zwischen 09.30 und 09.50 Uhr wäre, so dass er pünktlich um 10.00 Uhr das Geschäft öffnen kann.

Wir waren hier um Punkt 09.30 Uhr startklar. Ab 11.00 Uhr hatte ich mein Training. Das hätte zeitlich alles sehr gut geklappt.

Nun gut, er kam und kam nicht. Es wurde 09.50 Uhr (als er spätestens hier sein wollte), 10.00 Uhr. Ich wurde schon nervös. Ob er uns vergessen hat? 

Ich wollte schon dort anrufen, aber mein Freund meinte "langsam", gebe ihm noch ein paar Minuten, sozusagen das "akademische Viertel". 

Ja, um Punkt 10.15 Uhr rief ich im Geschäft an. Er hat sich dort sofort gemeldet. Nein, er hat uns nicht vergessen. Er wartet auf seine Frau, die jeden Moment kommen müsse. Sobald sie im Geschäft ist, kommt er zu uns.

Um 10.30 Uhr war er hier. 

Soweit geht alles klar. So, wie er es zuerst geplant hatte, ging es nicht. Dann müsste die Stange auch mittig befestigt werden (damit sie mittig nicht durchhängt), also in den Rollo-Kasten, was wir ja nicht dürfen. Aber es wird trotzdem klappen. Die Stange wird an der Wand bzw. an der Decke direkt neben dem Rollo-Kasten befestigt werden. 

Bei dem Stoff haben wir uns (wie schon geplant) für einen beigen Farbton entschieden. Es wird etwa 2 Wochen dauern, bis der Stoff geliefert wird, in rund 3 Wochen wird der Vorhang dann angebracht.

Ja, gegen 10.40 Uhr war er hier fertig und um 11.00 Uhr hatte ich dann meinen Sport (mein Training).

dass es nachmittags beim Einkaufen in den Geschäften so schön leer gewesen ist. Die meisten wollten bei dem Wetter wohl nicht aus gehen. Das war schön für uns. 

dass mein Freund ein paar schöne neue Sachen (T-Shirts und Shorts) bekommen hat. Ich möchte für mich im Urlaub in Ruhe gucken. Am Samstag habe ich nichts gefunden, was mich direkt angesprochen hätte. Zum einen möchte bzw. muss ich mir eine neue Jeans holen. Eine, die etwas lockerer sitzt, wenn ich "gesündigt" habe, also ein paar Kilo mehr drauf habe (damit meine ich 64 bis 65 kg). Bei 63 kg und weniger habe ich ja eine schöne neue Jeans (aus dem letzten Urlaub), aber ab 64 kg (und mehr) spannt sie halt zu sehr am Bauch. Meine alte, weite Jeans ist langsam schon zu "mitgenommen", ich brauche unbedingt eine neue. 

Außerdem ein paar neue Blusen und T-Shirts. Ich habe ja seit Jahren (seit mindestens 5 oder 6 Jahren) keine neuen mehr geholt (ich hasse es, neue Kleidung zu kaufen). Beim Umzug im Oktober habe ich 3/4 der Kleidung (überwiegend der Blusen) aussortiert. Es war alles Größe 48 bis 52 (XXL), ich hätte da inzwischen locker 2 mal reingepasst. Aktuell trage ich etwa Größe 42 bis 44 (ich mag lockere Sachen, kann es nicht haben, wenn die Sachen eng auf meiner Haut, auf meinem Bauch aufliegen, ich muss Luft zum Atmen habe). 

99 % meiner Sachen kaufe ich bei C & A. Mein Lieblingsgeschäft, wo ich im Grunde immer fündig werde. Die Sachen von dort trage ich immer schon am liebsten (super selten, dass ich mir wo anders mal was kaufe). Ja, das plane ich für den Urlaub ein, dort mal wieder in Ruhe eine kleine Shopping-Runde zu machen. 

dass ich viel Sport gemacht habe. Das tat mir, auch gesundheitlich, wieder so richtig gut.

Ja, ich muss unbedingt die Prioritäten (bezüglich Haushalt und Sport) mal anders legen, den Sport bevorzugt durchziehen, damit ich meinen Körper (die Schmerzen) besser im Griff habe. 

Mittags hatte ich zunächst mein Training. Das war wieder ein sehr gutes Training. Aus terminlichen Gründen meines Trainers haben wir es auf den Samstag vorgezogen.

Bei diesem Wetter, wenn die Sonne schon morgens ins Zimmer "knallt", war es mir natürlich von Anfang an schon sehr warm.

Als "Aufwärmtraining" ging es mit den mit Sand gefüllten Hanteln los. Kniebeugen, Ausfallschritte und seitliches Kicken in verschiedenen Varianten, dabei die Hanteln, also die Arme immer mit Schwung mitnehmen.

Dann ging es mit Kniebeugen weiter, dabei die 10 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Langsame Bewegungen, immer wieder tief runter gehen.

Danach folgten Sumo Squats, also die tiefen Kniebeugen, die Kugelhantel dabei unten halten.

Etwas in die Kniebeuge, mit dem Oberkörper diagonal nach vorne beugen und mit der Kugelhantel Bizeps-Curls, immer wieder von unten hoch zum Kinn ziehen.

Weiter mit dem Steppbrett. Die beiden 5 kg Hanteln in die Hände nehmen. Mit einem Bein oben stehen bleiben, mit dem anderen Bein arbeiten. Unten nur kurz auftippen, immer wieder hoch, oben kurz auf einem Bein stehen bleiben.

Weiterhin mit den 5 kg Hanteln, dieses Mal Ausfallschritte, die Hanteln dabei seitlich unten halten.

Gerade Stehen und mit den 5 kg Hanteln Bizeps-Curls im schnellen Wechsel.

Dann kam die Basis-Übung (also die Pflicht-Übung) für mein eigenes Training. Die hatte es wieder in sich.

Die "Waage" verbunden mit Bizeps-Curls. Mit den 4 kg Hanteln. Auf einem Bein stehen. Das andere Bein gerade nach hinten strecken, Oberkörper gerade nach vorne runter (so dass Oberkörper und Bein eine gerade Linie bilden). Die Arme gerade nach unten, Rücken bzw. Schultern dabei gerade halten. Wieder das Bein anziehen, hoch kommen, gerade hinstellen, mit den Armen hoch, also Bizeps-Curl, ganz nach oben strecken und wieder runter gehen, also runter in die Waage (Oberkörper wieder gerade nach vorne, Bein wieder gerade nach hinten hoch strecken). Mehrere Wiederholungen mit rechts, dann mehrere Wiederholungen mit links.

Dabei musste ich mich wirklich sehr konzentrieren, Gleichgewicht, Übungsablauf und die Arme nach oben strecken. Also "leicht" ist was anderes. Aber "leicht", also "langweilig" ist sein Training ja eh nie (er baut immer wieder schöne Herausforderungen mit ins Trainingsprogramm ein).

Zum Abschluss, vor den Dehnübungen, folgten noch die Bizeps-Curls mit dem Theraband. Also im Ausfallschritt stehen, vorne mittig auf dem Theraband stehen. Mal die Arme gleichzeitig hochziehen, mal im schnellen Wechsel hochziehen.

Ich fand es gut, dass er mir zwischendurch, zwischen den Übungen, die Hanteln immer wieder kurz abgenommen hat, damit ich meine Hände kurz am Handtuch abwischen konnte. Ich war nass geschwitzt (was im Laufe des Trainings immer heftiger wurde) und hatte Angst, die Hanteln fallen zu lassen. Aber darauf hat er immer gut mit aufgepasst.

Dabei haben wir wieder gute und motivierende Gespräche über den Sport geführt. Natürlich ist es schwer (eine große Überwindung) bei diesem Wetter Sport zu machen, den inneren Schweinehund zu überwinden. Aber ohne Sport bekomme ich nun mal schnell wieder Schmerzen. Dafür hat er natürlich voll und ganz Verständnis (dass die Überwindung bei diesem warmen Wetter zum Teil sehr schwer ist), motiviert mich aber trotzdem immer wieder, trotzdem meine Einheiten durchzuziehen.

Ja, alles in allem war es auch dieses Mal wieder eine super gute Trainingseinheit.

Abends bin ich noch Fahrrad gefahren, 16 Kilometer in 30:40 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33/34 km/h. Das war meine 10. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 160 gefahrene Kilometer für den Monat Juni. Im Jahr 2019 insgesamt 1.231,00 Kilometer.

Damit habe ich schon mal meine "absoluten Soll-Einheiten", also 10 Einheiten für den Juni geschafft. Aber das reicht mir noch nicht. Ich will in diesem Monat noch auf mindestens 15 Einheiten kommen (also theoretisch wieder jeden zweiten Tag eine Sporteinheit, wobei das für mich, für meinen Körper ja immer noch zu wenig wäre). 

Nach dem Fahrradfahren noch 45 Minuten Krafttraining (einschließlich Dehnen).

11 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken). Mit der 6 kg Kugelhantel 11 x Kettlebell-Swing. 11 tiefe Kniebeugen "Sumo-Squats" mit der 8 kg Kugelhantel.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit der Hantelstange 11 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 11 x Rudern.

Mit den 3 kg Hanteln 11 x Reverse Bizeps-Curls (Handflächen nach unten).

Gerade vorbeugen. Mit den 1,5 kg Hanteln 11 x Butterfly, Arme seitlich gestreckt in Schulterhöhe nach oben ziehen, Schulterblätter zusammen). Die Arme mit den 1,5 kg Hanteln nach hinten strecken, 11 x nach oben wippen (hinter dem Rücken arbeiten).

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 11 x hoch bis in Schulterhöhe. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 11 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 11 x Kreuzheben, beim Hochkommen aufrechtes Rudern, also die Ellenbogen bis in Schulterhöhe hochziehen, die Hanteln bis in Brusthöhe hochziehen.

Mit den 4 kg Hanteln 11 Hammer-Curls und 11 Bizeps-Curls. Gerade Stehen, mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten, 11 x runter in den Nacken und Arme wieder nach oben strecken.

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

30 Sek. Unterarmstütze.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 11 x nach oben wippen.

11 Sit-Ups, die Beine dabei 3/4 gestreckt.

Auf die Seite legen, 6 x Seitstütz.

Auf die Seite legen. Beide Beine strecken. Oberes Bein 11 x gestreckt so hoch wie möglich. Oberes Bein angewinkelt vor dem Körper ablegen. Mit dem unteren Bein 11 x gestreckt nach oben.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf Fersen, hoch zur Brücke, 10 x langsam Laufen. Füße flach aufstellen, hoch zur Brücke, 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal halb nach unten wippen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. 6 x die Schere Waagerecht.

Flaches Fahren. Flach auf dem Rücken liegen. Rücken gerade auf den Boden, Beine anziehen, 12 x im Wechsel flach über dem Boden strecken (also jedes Bein 6 x strecken).

10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf).

Zum Abschluss dann die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 16.07.2019PetraM17/07/2019 - 07:595
Mo. 15.07.2019PetraM16/07/2019 - 08:4412
So. 14.07.2019PetraM15/07/2019 - 02:5826
Sa. 13.07.2019PetraM14/07/2019 - 14:2423
Fr. 12.07.2019PetraM13/07/2019 - 12:5262
Do. 11.07.2019 PetraM12/07/2019 - 05:1881
Do. 11.07.2019 (Arzt)PetraM11/07/2019 - 21:0781
Mi. 10.07.2019PetraM11/07/2019 - 02:2644
Di. 09.07.2019PetraM10/07/2019 - 08:5770
Mo. 08.07.2019PetraM09/07/2019 - 09:0748
So. 07.07.2019PetraM08/07/2019 - 02:0376
Sa. 06.07.2019PetraM07/07/2019 - 04:3180
Fr. 05.07.2019PetraM06/07/2019 - 15:3842
Fr. 05.07.2019 (Zwischeneintrag)PetraM05/07/2019 - 18:41948
Do. 04.07.2019PetraM05/07/2019 - 12:1064
Mi. 03.07.2019PetraM04/07/2019 - 16:1651
Di. 02.07.2019PetraM03/07/2019 - 03:1069
Mo. 01.07.2019PetraM02/07/2019 - 13:3257
So. 30.06.2019PetraM01/07/2019 - 12:4487
Sa. 29.06.2019PetraM30/06/2019 - 14:4992
Fr. 28.06.2019PetraM29/06/2019 - 13:0162
Do. 27.06.2019PetraM28/06/2019 - 08:4174
Mi. 26.06.2019PetraM27/06/2019 - 08:4870
Di. 25.06.2019PetraM26/06/2019 - 03:1695
Mo. 24.06.2019PetraM25/06/2019 - 08:3672
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...