Sa. 28. Nov. 2020

DruckversionPDF-Version

Am Samstag fand ich es schön, dass ich meinen neuen Arbeitsvertrag bekommen habe. Er kam normal mit der Post bzw. mit Einwurf-Einschreiben.

Damit beginnen für mich jetzt die nächsten technischen bzw. digitalen Hürden.

Zuerst habe ich meinen Sozialversicherungs-Nachweis rausgesucht. Den brauchte ich ja seit vielen Jahren nicht mehr. Bei dieser Versicherung an sich (verschiedene Abteilungen) bin ich ja seit 1992. Ich musste etwas suchen, habe ihn dann aber gefunden.

Jetzt brauche ich einen Nachweis, dass ich krankenversichert bin. Das wollte ich "mal eben" online machen. Nein, dafür muss man sich bei der Krankenkasse im Service-Bereich erst anmelden. Man bekommt mit der Post eine Service-Nummer zugeschickt (für die Anmeldung). Damit kann ich dort dann ein Formular für die Bestätigung runter laden. Ja, ohne Internet geht heutzutage nichts mehr.

Aber ich war wirklich so richtig happy, als ich diesen Vertrag in den Händen gehalten habe. Ja, damit wird es jetzt schriftlich und offiziell, dass ich eine Stufe im Gehalt höher bin und keine "Schreibkraft" oder Telefonzentrale mehr bin, sondern als "Assistentin" geführt werde. Ich bin darüber so glücklich, dass ich es geschafft habe, dass mir vor Erleichterung wieder ein paar kleine Freudentränchen gekommen sind. Tja, so bin ich halt.

dass wir beim Einkaufen alles soweit bekommen haben.

In den Geschäften war Chaos. Abgezählte Einkaufswagen. Also wie viele Personen gleichzeitig in die Geschäfte dürfen. Bei allen Geschäften waren draußen deswegen Schlangen. Aber wir hatten Glück, kamen überall noch recht zügig rein.

Ab Dienstag, ab 01.12., wird das ja noch viel schlimmer werden. Dann dürfen ja nur noch, noch weniger Personen gleichzeitig in die Geschäfte.

Aber Abstand halten - was ist das? Es war wirklich enorm, wie nah einem die anderen Kunden, egal ob in den Reihen oder an der Kasse, "auf die Pelle rücken". Dicht an dicht. Das ist so nicht im Sinne des Erfinders.... Und wenn man was sagt, wird man sofort blöd angemacht, bekommt blöde und freche Kommentare an den Kopf geworfen.

dass ich mir neue Weihnachts-Deko geholt habe. Das hatte ich so eingeplant. Unsere alte Deko ist zum Teil ein paar Jahre alt. Zum Teil auch etwas kaputt gegangen. ich habe ein paar schöne neue Sachen geholt. Auch einen kleinen beleuchteten Tannenbaum, einen beleuchteten Brunnen usw. Alles mit kleinen LED-Lämpchen.

Für die Fensterbank in der Küche habe ich einen kleinen Weihnachtsstern geholt. Auch das gehört für mich zur Adventszeit dazu.

Für meine Kollegen/Kolleginnen (für alle) habe ich Schoko-Weihnachtsmänner geholt. Ich werde zu Nikolaus eine kleine Runde geben. Zum einen "einfach nur so", weil ich happy bin, wie dort halt arbeitsmäßig alles so läuft. Aber auch als kleinen "Einstieg", also dass ich den neuen Vertrag unterschreibe (die meisten Kollegen haben den neuen Vertrag schon des längeren, schon vor einiger Zeit unterschrieben). Dass ich jetzt sozusagen wieder offiziell zu dieser Abteilung dazu gehöre (der alte Vertrag war ja nur allgemein für diese Versicherung, nicht für diese Abteilung speziell). Und dass ich halt happy bin, dass ich damit, mit der neuen Gehaltsstufe, also mit den erweiterten Aufgabenbereichen, besser und fester in die Abteilung integriert bin.

dass wir uns fest fürs Online-Banking entschieden haben (das habe ich heute, am Sonntag, übers Internet beantragt).

Wir haben ja was bestellt, was vorab per Überweisung bezahlt werden musste.

Auch dort, bei der Bank, waren am Samstag lange Schlangen. Beim ersten Mal sind wir nach ein paar Minuten wieder gegangen. Die Schlange vor uns war "endlos", so einige Personen.

Beim zweiten Versuch hatten wir Pech, noch mehr Personen.

Wir haben dann erst alles andere erledigt, sind gegen Abend als letztes nochmals zur Bank gefahren. Dann hatten wir nur noch 3 Personen vor uns. Ja, dann haben wir gewartet. Es dauerte zwar etwas, aber dann kamen wir endlich dran.

Die Tastatur am Automaten war "ekelig". Die Tasten reagieren nur schlecht. Wir mussten 3 Überweisungen machen, draußen warteten schon die nächsten darauf, an die Automaten zu kommen. Ich habe geschrieben, weil ich darin definitiv schneller bin als mein Freund.

Aber so schreiben wie hier war dort nicht möglich. Die Tasten haken total. Entweder werden die Buchstaben (und Zahlen) gar nicht angenommen. Jede Taste kräftig drücken. Und wenn man etwas zu fest, zu lang drückt, dann steht die Zahl direkt mehrmals dort. Ganz ätzend.

Dabei haben wir beide dann gesagt, dass es das letzte Mal ist !!! Die nächste Bestellung bzw. Überweisung erst, wenn das Online-Banking von zu Hause aus funktioniert.

Zu Hause habe ich mich dann erst mal mit dem Arbeits-Laptop beschäftigt. Nach 2 kleinen Fehlversuchen kam ich beim dritten Versuch dann rein, konnte mich normal in alle Programme einwählen, mit denen ich auch im Büro immer arbeite.

Ja, damit steht einem gelegentlichen Home-Office nichts mehr im Wege.

Nein, täglich oder regelmäßig ganz bestimmt nicht. Ich bin ja auch für die Post zuständig. Dafür (Postfach leeren und Post rausschicken) muss ich natürlich vor Ort sein. Außerdem die Formulare. Die muss ich ebenfalls im Büro ausdrucken, von dort aus verschicken.

Außerdem finde ich es ja schön, dass ich die "Assistentin der Abteilungsleitung" bin (ich liebe diese Bezeichnung - Grins). Aber es bringt nichts, wenn ich vor Ort für was gebraucht werde, stattdessen aber hier im Home-Office bin.

Aber bei Bedarf, wenn gelegentlich mal was ist, dann ist es halt schön, dass ich mal (mit Ankündigung) für einen Tag ins Home-Office "verschwinden" kann. Dass ich dafür überhaupt die Möglichkeit habe.

Zwischendurch habe ich mich abends noch um den Haushalt, um die Wäsche gekümmert. Im Treppenhaus habe ich unsere Nachbarin getroffen. Ich habe sie auf das Thema Garage angesprochen. Sie wohnen seit 1976 hier, kennen alle wichtigen Leute (also bezüglich Vermietungen, Verwaltungen, von den Wohnungen und Garagen hier in der Gegend). Sie will die zuständigen Personen in Kürze mal ansprechen. Eventuell ist aktuell ja was frei, ansonsten kommen wir auf eine Warteliste. Irgendwelche Nachbarn ziehen immer mal wieder aus, irgendwelche Wechsel finden in den Wohnungen immer mal wieder statt. Dann können wir bei einer frei werdenden Garage direkt berücksichtigt werden.

Abends habe ich noch meinen Sport durchgezogen.

Danach haben wir einen gemütlichen Filme-Abend gemacht. Wir haben letztens im Geschäft ein Schnäppchen gemacht. Ein Film mit Pierce Brosnan für 3,99 Euro. Final Score. Der war super, super spannend.

Ein Football-Spiel. Ein Mann geht mit seiner Nichte dorthin. Dort sind aber auch Attentäter (politische Motive), die das Stadion in die Luft jagen wollen. Pierce Brosnan spielt darin nur eine Nebenrolle, ist nur am Ende ein paar Mal zu sehen, im Mittelpunkt. Aber dieser Film war wirklich super klasse, total spannend gedreht.

Dabei habe ich mir ein Glas Weißwein gegönnt. Nach dem Film wollten wir eigentlich noch einen weiteren Film sehen, aber dabei bin ich dann eingeschlafen. Der Wein war mal wieder ein schönes Schlafmittel - Grins.

Jetzt noch zu meinem Sport:

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 14 Kilometer in 24:30 Minuten. Das war meine 12. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 166 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2020 insgesamt 2.560 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 35 Minuten.

Ich habe (mal wieder) etwas Rückenschmerzen. Aktuell etwas mehr oberhalb, im BWS-Bereich. Dadurch war ich bei ein paar Übungen etwas eingeschränkt. Ich dachte erst, ich würde mir das einbilden. Aber spätestens bei der Übung auf dem Bauch liegend, als ich die Arme kaum hoch bekam, nur wenige Millimeter anheben konnte, eine Sperre im Rücken hatte, da wusste ich, dass ich es mir nicht einbilde.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit der Hantelstange (mit 7,5 kg Aufsatz auf jeder Seite) 10 mal Kreuzheben.

6 mal Rudern. 2 mal vorbeugen, jeweils 3 mal Rudern (mehr habe ich heute mit den Rückenschmerzen nicht geschafft).

Mit der 6 kg Kugelhantel 15 mal Kettlebell Swing.

Steppbrett-Training:

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).

Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 1 Minute).

10 Ausfallschritte, mit jeder Seite 5 mal nach vorne gehen. Gegengleichen Arm mit 2 kg Hantel nach oben strecken.

Auf dem Wackelkissen:

10 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.

Mit der 4 kg Kugelhantel 10 Kniebeugen. Oben 5 mal nach vorne und 5 mal nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls.

Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback.

Auf der Matte:

40 Sek. Plank.

Auf allen Vieren 15 mal Kickback, 10 mal mit dem gebeugten Bein, 5 mal mit gestrecktem Bein (mit jeder Seite).

Auf den Bauch legen. Arme nach vorne strecken. 10 mal Arm und gegengleiches Bein gestreckt anheben (also jede Seite 5 mal). Einschränkung/Blockierung im Rücken, ich bekam die Arme nur wenige Millimeter angehoben.

10 mal Seitstütze. Auf die Seite legen unteres Bein angewinkelt, oberes Bein strecken. 2 mal 5 Mal hoch wippen (mit jeder Seite).

Auf der Seite liegend. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.

Auf den Rücken legen. Beine aufstellen. 10 mal hoch zur Brücke.

Oben bleiben. Füße nur auf den Fersen. 10 mal Laufen (jedes Bein 5 mal anheben).

Auf den Rücken legen, 10 mal Beinheben (gestreckte Beine hoch und runter). Das zog heute so intensiv im Rücken, dass ich es nach 10 mal abgebrochen habe.

Beine rechten Winkel anziehen 10 mal im Wechsel flach über Boden strecken.

10 mal Reverse Crunches. Beine angewinkelt anziehen. Hüfte 10 mal vom Boden anheben, Beine nach oben Richtung Decke ziehen.

Auf dem Rand vom Wackelkissen stehen und 10 mal (mit jedem Bein) einbeinig mit der Ferse runter auf den Boden und wieder hoch bis auf die Zehenspitzen.

Etwa 5 Minuten Dehnen für Beine, Fersen, Oberschenkel und Hüfte, einschließlich Katzenbuckel, Schultern, Nacken usw.

TitelAutorDatumBesucher
Tschüß, weiter geht es auf anderer Seite PetraM08/12/2020 - 01:351072
So. 06. Dez. 2020PetraM07/12/2020 - 08:27811
Sa. 05. Dez. 2020PetraM06/12/2020 - 19:55834
Fr. 04. Dez. 2020PetraM05/12/2020 - 15:13822
Do. 03. Dez. 2020PetraM04/12/2020 - 10:02832
Mi. 02. Dez. 2020PetraM03/12/2020 - 09:31883
Di 01. Dez. 2020PetraM02/12/2020 - 10:151110
Mo. 30. Nov. 2020PetraM01/12/2020 - 10:02770
So. 29. Nov. 2020PetraM30/11/2020 - 09:46802
Fr. 27. Nov. 2020PetraM28/11/2020 - 19:29897
Do. 26.11.2020PetraM27/11/2020 - 09:04897
Mi. 25. Nov. 2020PetraM26/11/2020 - 06:36972
Di. 24. Nov. 2020PetraM25/11/2020 - 09:25984
Mo. 23.11.2020PetraM24/11/2020 - 09:331041
So. 22.11.2020PetraM23/11/2020 - 09:19912
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 19:29972
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 23:041016
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 09:31903
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 10:021070
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 09:421032
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 09:45989
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 09:56909
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 20:44866
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 18:22896
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 09:16717
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...