Samstag, 15.09.2012 (Ralf Schmitz)

DruckversionPDF-Version

Heute Abend waren wir ja bei Ralf Schmitz und es war super, super schön, anders kann ich es wirklich nicht beschreiben. So viel und intensiv habe ich schon lange nicht mehr gelacht.

Der Tag verlief für mich zunächst sehr ruhig, oder besser gesagt mit dem Haushalt. Mein Freund ist als erstes zur Apotheke gefahren, hat sich mit Tabletten und Tee gegen Erkältung bzw. Husten und Bronchitis eingedeckt. Den Rest des Tages, bis etwa eine Stunde, bevor wir losgefahren sind (18 Uhr), lag er dann im Bett. Immerhin ging es ihm heute Abend dann etwas besser, also gesund ist er noch nicht, aber es ging ihm etwas besser als gestern Abend (der Hustenreiz hat nachgelassen). Er hat sich heute tagsüber "gesund geschlafen", wie er es nannte. Eigentlich wollte ich heute Nachmittag Fahrrad fahren, aber da das Fahrrad ja im Schlafzimmer steht, konnte ich das natürlich vergessen. Stattdessen habe ich mich dann um den Haushalt gekümmert, um die Küche und die Wäsche. 

Der Abend war dann einmalig schön, Ralf Schmitz ist wirklich total klasse. Wenn er nochmals in unsere Nähe kommt, werde ich ganz bestimmt wieder in seine Vorstellung gehen. Zum Schluss gab er auch Autogramme, was längst nicht jeder "Künstler" macht, diesbezüglich habe ich inzwischen auch schon andere kennengelernt, die direkt danach verschwunden sind (z. B. Ingo Appelt und Jürgen von der Lippe, bei den Beiden bin ich ebenfalls vor Jahren gewesen). Obwohl die Schlange der Wartenden sehr lang gewesen ist (alles verlief völlig ruhig und reibungslos, jeder stellte sich an und es ging dann zügig voran), nahm er sich für jeden kurz Zeit, ein Autogramm und bei Wunsch auch ein Foto. Weil Autogramme bei mir eh meistens in einer Schublade verschwinden (früher habe ich sie mal gesammelt, hatte damit ein Fotoalbum angelegt, aber das ist schon lange her, inzwischen liegen sie nur noch in irgendwelchen Schubladen rum), hatte ich extra sein Buch mitgenommen (Schmitz Mama, das hatte ich mir Anfang des Jahres gekauft) und habe ihn darin unterschreiben lassen.

Das Foto ist allerdings etwas "doof" geworden, das mein Freund dann von uns beiden gemacht hat. Also Ralf sieht darauf gut aus, ich gucke aber etwas "blöd" darauf. Mein Freund hat mit dem Abdrücken mächtig lange gewartet und ich habe schon gedacht, was ist denn los, warum legt er nicht endlich los, warum drückt er nicht endlich drauf. Er hat darauf gewartet, dass ich Ralf in den Arm nehme... Nun gut, das hatte ich nicht eingeplant und das hätte ich spontan auch nicht gemacht. Das mache ich nur bei Menschen, die ich wirklich gut kenne oder die damit von sich aus beginnen (z. B. auch mit meiner Physiotherapeutin zu meinem Geburtstag, zu ihr habe ich inzwischen ja ein sehr gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut), aber ganz bestimmt nicht bei einem in dem Sinne für mich fremden Mann. Während ich dann darauf gewartet habe, dass mein Freund endlich abdrückt, wurde mein Gesichtsausdruck, ich nenne es mal so, etwas "ungeduldig", vom lockeren Lachen kann bei meinem Blick auf diesem Bild auf jeden Fall keine Rede mehr sein. Aber egal, Hauptsache er sieht darauf gut aus und sein Autogramm habe ich ja schließlich auch in meinem Buch.

Aber der Abend an sich war wirklich ganz große Klasse. Wir saßen zwar in der 18. Reihe, konnten aber dennoch sehr gut sehen. Wir saßen mittig und hatten alles sehr gut im Blickfeld. Die erste Reihe wurde mehrmals intensiv mit einbezogen, dabei wurde dann jeweils eine Leinwand auf die Bühne geschoben und mittels "Handkamera" alles mitgefilmt, so dass man auch in den hinteren Reihen (hinter uns waren noch etwa 10 Reihen) alles "groß" auf dieser Leinwand mitverfolgen konnte, was sich dort vorne in der ersten Reihe gerade ereignete. Aus dieser ersten Reihe wurden im Laufe der Show auch mehrere Personen auf die Bühne geholt. 

Im Prinzip hat man fast schon von der ersten bis zur letzten Minute gelacht, ein Witz, ein guter Spruch nach dem Anderen. Er hat zwar auch einige Fragen ins Publikum gestellt, hat aber keinen speziell angesprochen, irgendwelche haben immer geantwortet. Über manche Antworten, also über manche Kommentare (aus dem Publikum) hat er sich dann selber nicht mehr eingekriegt, bekam auf der Bühe einen regelrechten Lachanfall, setzte sich hin, musste sich erstmal wieder beruhigen, bevor die "normale" Show, also das Programm dann weitergehen konnte. Wenn er dann da vorne saß und am Lachen war ohne Ende, dann konnten wir natürlich auch nicht ruhig bleiben, die Situationskomik war vom Feinsten, ich brauchte mehrere Tempotücher und sah danach auch etwas "verheult" aus (Grins). 

In der ersten Reihe saß z. B. eine Frau, die eine "extreme" Lache hatte, die man ständig heraus hörte. Wenn diese Frau bei den Sketchen dann einen Lachanfall bekam, dann ging er mehrmals spontan mit dem Mikro zu ihr (diese Lache war wirklich vom Feinsten, dabei konnte dann keiner mehr ruhig bleiben). Dann fragte er in der ersten Reihe jeden nach seinem Beruf. Einer hat dann spontan mit "Strom" geantwortet, also er meinte natürlich Elektriker. Ralf zog ihn mit diesem spontanen Wort "Strom" mächtig "durch den Kakao", nahm im Laufe des Abends während der anderen Sketche mehrmals Bezug darauf und baute es mit ein. (Auch über die anderen Berufe machte er natürlich seine Witze, zu jedem Beruf fielen ihm passende Sprüche und Kommentare ein.)

Im Prinzip machte er im Laufe des Abends über alles seine Witze, über sämtliche Berufsgruppen, über seine Mutter, seine Katze, Tippfehler bei SMS-Texten usw. Es gab so einige Sprüche, Situationen und Kommentare, mit denen man zuvor nicht rechnen konnte, die dann super angekommen sind, wir haben gelacht ohne Ende. 

Hier mal ein kleiner Eindruck von 2 Sketchen von früheren Veranstaltungen des gleichen Programms, die bei uns aber sehr ähnlich aufgeführt worden sind (mit kleinen Abweichungen, bei den Liedern am Klavier hatten wir zusätzlich noch ein paar andere Berufsgruppen dabei mit wirklich super guten Texten und der Abschluss-Sketch handelte bei uns vom Angeln, wobei natürlich so einiges schief gelaufen ist, z. B. "landete" Ralf kopfüber im Wasser bei den Karpfen, seine Sprüche waren dabei vom Feinsten, wir haben uns vor Lachen nicht mehr eingekriegt).

http://www.youtube.com/watch?v=kdqranfWiKk&feature=my_liked_videos&list=LLr5alsrfZFO7cnP5aYDy__w

http://www.youtube.com/watch?v=AFKO5bBnNrU&feature=my_liked_videos&list=LLr5alsrfZFO7cnP5aYDy__w

Ja, dieser Abend war im ganzen einfach nur super, super schön, so viel gelacht habe ich schon lange nicht mehr. Das war in diesem Jahr das schönste Geburtstagsgeschenk (den Abend hat mein Freund mir ja geschenkt). Nächste Woche sind wir dann ja wieder im gleichen Raum, dieses Mal dann bei Mirja Boes, mal sehen, wie das dann wird (ich hoffe, dass der Abend dann auch wirklich stattfindet, weil sie ja hochschwanger ist und deswegen schon einige Termine abgesagt worden sind). 

Morgen Nachmittag gehen wir dann ja mit der Familie meines Freundes Essen, darauf freue ich mich auch schon sehr. Mein Freund hat deswegen vorhin schon auf mich "eingeredet", dass ich morgen dann bitte zurück fahren soll, also halt mit unserem Auto, damit er dort etwas trinken kann. Ich bin inzwischen seit vielen Monaten nicht mehr gefahren, habe dann aber dennoch zugesagt. Es ist eh keine lange Strecke und ich kann ja ruhig langsam und vorsichtig fahren, was solls, Hauptsache ich bringe uns heil nach Hause (die Fahr-Routine fehlt mir inzwischen völlig). 

In der heutigen Pause habe ich mir nach langer Zeit mal wieder eine Cola gegönnt (für 0,2 Liter 2,50 Euro, stolze Preise). Nach der Veranstaltung hatte mein Freund Hunger und wir sind noch nach McDonalds gefahren (dort habe ich einen McChicken gegessen). Morgen dann wie gesagt das Essen beim "Griechen", dort werde ich mir dann Pommes und Sauce Bernaise gönnen (mit Steak und Salat). Auf das Eis zum Nachtisch werde ich allerdings wieder verzichten und stattdessen Kaffee nehmen (das wären mir dann doch zu viele Kalorien). Ja, und ab Montag heißt es dann wirklich wieder "Aufpassen!!!". 

Von meinem Trainer habe ich übrigens zum Geburtstag dieses "Pulver", also für den Diät-Drink geschenkt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe (damit hätte ich wirklich nicht gerechnet), was ich demnächst weiterhin regelmäßig benutzen will. Bei der nächsten Kontrolle will ich auf seiner Waage ja endlich mal unter der 80 bleiben. Das heißt aber, dass ich zu Hause "deutlich" darunter liegen muss (ich nehme mal an um die 78 Kg). Zur Zeit habe ich zu Hause 79,3 Kg, allerdings wiege ich mich immer morgens "nüchtern und nackt" sozusagen, beim Umziehen. Das heißt auf seiner Waage "plane" ich direkt rund einen Kilo mehr ein (was bis jetzt beim Wiegen immer der Fall gewesen ist). Deswegen muss ich es in den nächsten 2 Wochen schaffen, zu Hause auf mindestens 78 Kg (oder weniger) runter zu kommen (am besten so oft wie möglich Fahrrad fahren und natürlich auch auf die Ernährung achten), um bei ihm dann etwa bei 79 Kg (oder natürlich weniger) zu liegen, also auf jeden Fall unter der 80 zu bleiben. Ja, mit diesem "Kampf" will ich dann am Montag starten. 

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 19.06.2019PetraM20/06/2019 - 11:426
Di. 18.06.2019PetraM19/06/2019 - 07:5928
Mo. 17.06.2019PetraM18/06/2019 - 09:0564
So. 16.06.2019PetraM17/06/2019 - 02:5951
Sa. 15.06.2019PetraM16/06/2019 - 12:5850
Fr. 14.06.2019PetraM15/06/2019 - 05:1361
Do. 13.06.2019PetraM14/06/2019 - 08:3677
Do. 13.06.2019PetraM14/06/2019 - 08:3631
Mi. 12.06.2019PetraM13/06/2019 - 03:3357
Di. 11.06.2019PetraM12/06/2019 - 09:1431
Mo. 10.06.2019PetraM11/06/2019 - 03:2142
So. 09.06.2019PetraM10/06/2019 - 13:3644
Sa. 08.06.2019PetraM09/06/2019 - 13:2885
Fr. 07.06.2019PetraM08/06/2019 - 14:0274
Do. 06.06.2019PetraM07/06/2019 - 03:2698
Mi. 05.06.2019PetraM06/06/2019 - 02:1277
Dienstag, 04.06.2019PetraM05/06/2019 - 09:0776
Mo. 03.06.2019PetraM03/06/2019 - 21:5083
So. 02.06.2019PetraM03/06/2019 - 08:5180
Sa. 01.06.2019 (Nachtrag)PetraM02/06/2019 - 13:56145
Sa. 01.06.2019PetraM02/06/2019 - 10:5667
Fr. 31.05.2019PetraM01/06/2019 - 13:0773
Do. 30.05.2019PetraM31/05/2019 - 04:2789
Mi. 29.05.2019PetraM30/05/2019 - 14:36101
Di. 28.05.2019PetraM29/05/2019 - 04:40137
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...