So. 01.12.2019

DruckversionPDF-Version

Am Sonntag fand ich es schön,

dass wir auf verschiedenen Weihnachts- bzw. Adventsmärkten waren. 

Am schönsten war es auf einem Kreativmarkt, dort gab es alles rund um Weihnachten. Alles selbstgemachtes. Super schön. Dort hätte ich sehr viel Geld ausgeben können.

Über selbstgebastelte Karten (total ausgefallene Optik), Sachen aus Holz, Kerzen, Seifen, originelle Ideen für Geschenk-Verpackungen, aus Stoff (Taschen usw.), Tücher, Wolle (Handschuhe, Schals usw.) war alles mit dabei.

Unter anderem haben wir dort ein schönes LED-Bild geholt. Eine weihnachtliche Landschaft, Fenster und Tannenbaum mit LED-Lämpchen. 

Außerdem habe ich mir noch ein Schlüsselmäppchen geholt, einen Schlüsselanhänger (in Form eines Mini-Handschuhes, total niedlich, darin ist ein Einkaufswagen-Chip, natürlich auch alles Handgemacht) und ein paar weitere schöne Sachen. 

Dann war dort noch ein Stand mit Büchern. Daran konnte ich "Leseratte" natürlich nicht vorbei gehen. Krimis und Thriller. Und der Autor/Schriftsteller war selber vor Ort. Er war total begeistert, als ich Interesse an seinen Büchern zeigte (Bücher rund um den Ruhrpott) und hat mir sofort sehr lebhaft und interessant vom Inhalt der verschiedenen Bücher erzählt. Natürlich konnte ich dann nicht widerstehen und habe eines mitgenommen. 

Mir ist es jetzt eh zum ersten Mal passiert, dass ich ein Buch "abgebrochen" habe. 70 von rund 400 Seiten haben ich gelesen. So was langweiliges habe ich noch nie gelesen. The Watcher - Sie sieht dich. Hätte ich vorher mal Beurteilungen darüber gelesen. Das Buch kann man sich wirklich sparen. Dann fange ich morgen lieber mit einem anderen, neuen Buch an.

Nach dem Kreativmarkt waren wir noch auf weiteren kleinen Märkten, die dagegen (im Vergleich zum Kreativmarkt) aber eher sehr langweilig waren. Dort haben wir dann nichts mehr gekauft.

Aber es war auch ein Tag der offenen Türe, also waren wir noch im Elektrogeschäft (unter anderem), haben dort längere Kabel für unseren Computer geholt. Ein Internet-Kabel und ein Kabel für den Drucker (damit ich zum Drucken den Computer nicht mehr durch die Gegend tragen muss, mit dem langen Kabel kann er auf dem Tisch stehen bleiben). 

Abends habe ich noch meine "Advents-Ecke" gestaltet. Das mache ich seit Jahren. Im Laufe der Zeit haben wir auf verschiedenen Weihnachtsmärkten schöne Sachen geholt. Alle passen nie zusammen, also sind viel zu viel geworden. Dadurch sind die Ecke jedes Jahr anders aus, weil ich jedes Jahr andere Sachen aus der Kiste hole, sie wieder anders zusammen stelle. 

Die meisten Sachen mit Licht, das bringt, wenn wir das große Licht ausmachen, eine richtig schöne gemütliche Stimmung im Wohnzimmer.

Ich fand es schön, dass wir jetzt mit den Advents-Kalendern beginnen können. Für mein Radio muss ich noch eine Batterie holen. So eine Block-Batterie. Darauf hatte ich gar nicht geachtet, dass ich sie dafür brauche. Sie ist sozusagen der "Mittelpunkt", hinter jedem Türchen stecken dann Sachen, die nach und nach an dieser Batterie angebaut werden, bis daraus ein Radio entsteht. Bin echt schon gespannt, ob es klappt.

Auch in dem Advents-Krimi, jeden Tag ein Kapitel weiter, habe ich angefangen zu lesen. Im ersten Kapitel eine "grobe" Beschreibung der Situation, damit man erst mal weiß, worum es in dem Buch, in der Geschichte geht. 

Wir waren mittags von 14 Uhr bis 17.30 Uhr unterwegs.

Ich bin stolz, dass ich nach diesem langen Spaziergang abends auch noch meinen Sport durchgezogen habe. 

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 16 Kilometer in 30:00 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34 km/h. Das war meine 1. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 16 gefahrene Kilometer für den Monat Dezember. Im Jahr 2019 insgesamt 2.514,00 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein Krafttraining über 45 Minuten.

"Entsprechend" zu einem "sportlichen Advents-Kalender", den ich bei Facebook gesehen habe, standen heute, am 01.12., die Kniebeugen im Vordergrund. Da ich diese Idee zur Motivation gut finde, habe ich mein Training daran angepasst.

10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken).

Mit der 6 kg Kugelhantel 25 x Kettlebell-Swing.

Damit 10 tiefe Kniebeugen Sumo Squats.

Nochmals 10 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken).

Danach eine "Basis-Übung". 20 Kniebeugen, beim Hochkommen ein Bein gestreckt seitlich hochheben. Also mit jeder Seite 10 mal.

Seitheben, gerade Stehen und die Arme mit den 2 kg Hanteln 11 x seitlich hoch bis in Schulterhöhe.

Schulterdrücken, Arme gerade nach vorne (Schulterhöhe) und mit den 2 kg Hanteln 10 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 10 x Bizeps-Curls, 10 Hammer-Curls und nochmals 10 Bizeps-Curls.

30 Sek. in der Waagerechten halten.

11 x Kreuzheben (weiterhin mit den 4 kg Hanteln), beim Hochkommen aufrechtes Rudern.

Gerade vorbeugen und 11 x Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen).

Gerade Stehen, mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten, 10 x runter in den Nacken und Arme wieder nach oben strecken.

Mit dem Body-Trainer (Ellenbogen seitlich in Schulterhöhe) die Hände 11 x vor der Brust zusammen drücken.

10 Sit-Ups, mit dem Crunch-Kissen etwa mittig unter dem Rücken, Beine dabei leicht angewinkelt aufstellen.

10 Sit-Ups ohne Kissen, Beine fast gestreckt, den Pilates-Ring zwischen den Händen, mit etwas Schwung arbeiten.

30 Sek. Unterarmstütze.

30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 x nach oben wippen. Dann (übergangslos weiter) Knie zum Bauch ziehen und 5 x nach hinten strecken (Hüfthöhe).

10 Liegestütze auf Knien.

Bein seitlich 10 x angewinkelt aus der Hüfte nach oben ziehen.

Knie 5 x etwas vom Boden anheben.

Auf die Seite legen. Oberes Bein 10 x gestreckt anheben.

Oberes Bein angewinkelt vorne ablegen. Unteres Bein 10 x gestreckt anheben.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen. Pilates-Ring zwischen die Knie. 10 x Beine zusammen drücken.

Weiter ohne Ring. Füße auf Fersen stellen. 10 x hoch zur Brücke.

Flach auf den Rücken liegen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 x runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch.

Pilates-Ring zwischen die Fersen und nochmals 5 x runter und hoch mit gestreckten Beinen.

Beine aufstellen und 10 x Crunches, mit den Händen Richtung Knie.

10 x Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 10 Minuten Dehnübungen für die Beine/Fersen.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 22.10.2019PetraM23/10/2019 - 07:16276
Mo. 21.10.2019PetraM22/10/2019 - 07:13305
So. 20.10.2019PetraM21/10/2019 - 02:24286
Sa. 19.10.2019PetraM20/10/2019 - 13:22337
Fr. 18.10.2019PetraM19/10/2019 - 12:21318
Do. 17.10.2019PetraM18/10/2019 - 07:45267
Mi. 16.10.2019PetraM17/10/2019 - 07:54347
Di. 15.10.2019PetraM16/10/2019 - 07:43378
Mo. 14.10.2019PetraM15/10/2019 - 07:46263
So. 13.10.2019PetraM14/10/2019 - 02:06305
Sa. 12.10.2019PetraM13/10/2019 - 14:59274
Fr. 11.10.2019PetraM12/10/2019 - 13:29376
Do. 10.10.2019PetraM11/10/2019 - 07:26395
Mi. 09.10.2019PetraM10/10/2019 - 07:27303
Di. 08.10.2019PetraM09/10/2019 - 02:01283
Mo. 07.10.2019PetraM08/10/2019 - 01:13386
So. 06.10.2019PetraM07/10/2019 - 19:58297
Sa. 05.10.2019PetraM06/10/2019 - 15:05271
Fr. 04.10.2019PetraM05/10/2019 - 16:26298
Do. 03.10.2019PetraM04/10/2019 - 04:07370
Mi. 02.10.2019PetraM03/10/2019 - 18:09419
Di. 01.10.2019PetraM02/10/2019 - 18:38391
Mo. 30.09.2019PetraM01/10/2019 - 18:44355
So. 29.09.2019PetraM30/09/2019 - 13:09341
Sa. 28.09.2019PetraM29/09/2019 - 17:58413
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...