So. 08.12.2019

DruckversionPDF-Version

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich mich bei Andrea Ballschuh "eingeklinkt" habe. Das ist eine Moderatorin, die ich bisher aber nicht kannte. Am Freitag Abend war sie im MDR bei der Talkrunde "Riverboot", hat dort ihr Buch vorgestellt. Thema weniger Zucker essen. Fruchtzucker und in Maaßen ist erlaubt, aber keine puren Süßigkeiten mehr. Ab Januar startet sie über Facebook und Instagram eine gemeinsame Challenge, 90 Tage ohne Zucker. Dabei habe ich mich eingeklinkt. Also für mich zur Motivation, mein Gewicht wieder besser in den Griff zu bekommen. 

dass mein Freund das Telefon "Aus" bekommen hat. Wir bekommen hier ständig (in letzter Zeit immer mehr) Anrufe von einer Nummer aus München. Vor der Nummer wird gewarnt (im Internet). Das sind Werbeanrufe. Tag und Nacht, zu den unmöglichsten Zeiten geht das Telefon. 

Wir haben versucht, diese Nummer zu blockieren, aber das hat nicht geklappt.

Dann wollten wir das Telefon (Lautstärke) aus machen. Zuerst hat es nicht geklappt. Nicht mehr so leicht wie früher. Aber über eine "Menü"-Taste haben wir es schließlich hinbekommen.

90 % der Telefonate laufen inzwischen eh über mein Handy. Im Grunde brauchen wir das Festnetz kaum noch. Mein Freund telefoniert hin und wieder darüber. Er hat ja das alte Handy mit Prepaid-Karte. Telefonate über sein Handy sind relativ teuer (je Anruf 13 Cent). Wenn er z. B. beim Arzt anrufen muss (Rezept bestellen), dann nimmt er das Festnetz (Einheitspreis zusammen mit dem Internet). 

dass ich am Sonntag Abend noch Fahrrad gefahren bin.

17 Kilometer in 30:55 Minuten (gerundet - 30:57 Minuten). Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 35/36 km/h. Das war meine 4. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 65 gefahrene Kilometer für den Monat Dezember. Im Jahr 2019 insgesamt 2.563,00 Kilometer.

Das war für mich ein Rekord. 17 Kilometer knapp unterhalb von 31 Minuten, das hatte ich bisher noch nicht geschafft. Bisher lag mein Durchschnitt ja bei 16 Kilometer in rund 30 Minuten (wenn ich schnell fahre), ansonsten bei etwa 30:20 bis 30:30 Minuten (für 16 Kilometer).

Weiteren Sport habe ich nicht mehr gemacht. Nach dem Fahren war mein Puls sehr hoch (über 160). Ich wollte ihn etwas runter bekommen, habe mich bequem hingesetzt, "ein paar Minuten" ruhig durchatmen. Ja, und bin "natürlich" sofort fest eingeschlafen (Grins). 

Noch 10 Arbeitstage, dann habe ich Urlaub. O man, den brauche ich aber auch wirklich. Ich fühle mich wirklich total ausgelaugt.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 14. Juli 2020PetraM15/07/2020 - 09:003
Mo. 13. Juli 2020PetraM14/07/2020 - 09:268
So. 12. Juli 2020PetraM13/07/2020 - 09:3130
Sa. 11. Juli 2020PetraM12/07/2020 - 15:2830
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1073
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4441
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3128
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3784
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0120
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1624
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2832
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5759
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5333
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1731
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2236
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0440
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4260
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2568
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4056
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25130
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42206
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01194
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20119
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...