So. 11. Febr. 2018

DruckversionPDF-Version

Der Sonntag war etwas chaotisch.

Nach dem Ausschlafen haben wir in Ruhe gefrühstückt.

Mein Freund hatte im Schlafzimmer das Fenster zum Lüften aufgemacht.

Es fing heftig an zu regnen....

Ja, und das Fenster hatte er vergessen...

Irgendwann fiel es ihm wieder ein. Ja, es war mächtig nass im Schlafzimmer. Also erst mal Handtücher schnappen und Fensterbank und Boden aufwischen.

Es war dann noch ein ruhiger und gemütlicher Nachmittag. Etwas aufräumen und rumkramen. Nebenbei lief der Fernseher.

Nachmittags hatte ich einen kleinen Unfall sozusagen. Ich wollte meinen Sport durchziehen, hatte eigentlich (fast) das ganze Programm geplant.

Nun gut, vor dem Fahrrad stehen meine Kugelhanteln. Ich mache immer einen großen Schritt darüber, um zum Fahrrad zu kommen. Das war bisher noch nie ein Problem.

Am Sonntag schon.... Mit dem Gleichgewicht, also mit Gleichgewichtsübungen habe ich ja eh immer so meine Probleme. Tja, das Training bei meinem Trainer ist immer auf das tägliche Leben bezogen. So kann man es in diesem Zusammenhang auf jeden Fall sagen.

Ich machte also einen großen Schritt (über die Kugelhanteln hinweg) und verlor in diesem Moment völlig das Gleichgewicht. Ich stand (von dem großen Schritt) noch auf einem Bein und merkte regelrecht, wie es nach hinten abwärts ging.

Mein erster spontaner Gedanke war, mich am Fahrrad festzuhalten.

Mit meinem alten Fahrrad, das sehr stabil war, hätte es wahrscheinlich geklappt, daran Halt zu finden.

Aber mein neues Fahrrad wiegt gerade mal 23 kg. Ich hielt mich also am Lenker fest und sah, wie mir das ganze Fahrrad entgegen kam. Es kippte sofort nach vorne hin um.

Als ich halb unten war, fielen mir die Kugelhanteln ein, über die ich ja schließlich gefallen bin.

Und was mache ich? Ich will mich spontan an der 8 kg Kugelhantel festhalten. Als wenn das was genutzt hätte.... Ich packte den Griff der Kugelhantel und sie fiel um, prallte auf den Boden, auf das Parkett. Und Knall.....

Das umkippende Fahrrad zog noch die 10 kg Kugelhantel mit sich, die ebenfalls auf den Parkett-Boden prallte.

Dann landete ich auf dem Boden (halb liegend auf dem Po), das Fahrrad auf meinen Beinen.

Mein Freund war in der Küche, kümmerte sich eigentlich um das Essen.

In dem Moment ging aber die Tür auf, was bei mir denn so ein gepolter wäre.

Er kam natürlich sofort und hob das Fahrrad hoch, hat es wieder richtig hingestellt. Die Kugelhanteln habe ich wieder richtig hingestellt.

Mein Finger war voller Blut. Der Lenker ist direkt auf die Hand geprallt. Ich kann kein Blut sehen, mir wurde sofort anders (schwummrig).

Also erst mal ab ins Wohnzimmer, das Blut etwas weg wischen. Es ist nur eine kleine Platzwunde, es wurde wohl direkt eine kleine Ader getroffen. Also erst mal ein Pflaster drüber.

Ja, da hatte ich wirklich noch Glück im Unglück. Wie mein Freund schon sagte, bei so einem Sturz könne man sich auch Knochen brechen.

Ja, aber Gleichgewichtsübungen werde ich trotzdem weiterhin hassen. Und dass ich damit weiterhin Probleme habe, das habe ich jetzt ja wieder deutlich gemerkt. Auf einem Bein zu stehen, dabei muss ich mich richtig konzentrieren, sonst gibt es ein Unglück...

Mit einer kleinen Verspätung habe ich dann endlich mit dem Sport angefangen. Zuerst wie üblich mit dem Fahrrad fahren, die 15 Kilometer in 30:10 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, mit Powereinheiten von 100 bis 120 Sekunden mit etwa 35/36 km/h.

Das war meine 6. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 90 gefahrene Kilometer für den Monat Februar. Im Jahr 2018 bisher insgesamt 390 Kilometer.

Anschließend ein etwas verkürztes Programm. Diese viertel Stunde, die wir mit meinem Finger beschäftigt waren, die fehlte mir beim Sport dann halt. Mein Freund war schon mit dem Essen beschäftigt (es gab Spinat mit Kartoffeln und Eiern drüber), so dass ich nicht mehr das ganze Programm zeitlich schaffen konnte.

Aber wie gesagt, ich hatte noch Glück im Unglück, es hätte auch ganz anders ausgehen können. Aber dabei habe ich auch gemerkt, dass ich inzwischen sportlich genug bin, mich in solchen Situationen auffangen zu können.

Und es war natürlich auch "bescheuert", mich am Fahrrad bzw. an der Kugelhantel festhalten zu wollen. Das waren zu spontane Reaktionen, in denen ich nicht nachgedacht habe, nur irgendwas zum Festhalten gesucht habe. Aber letztendlich bin ich ja doch auf dem Boden gelandet.

Auf jeden Fall kann ich keinem so ein billiges Fahrrad für 50/60 Euro empfehlen. Solche Angebote gibt es z. B. immer mal wieder bei Weltbild usw. Leicht und schnell zum Zusammenklappen, weniger als 20 kg. So ein billiges, einfaches und leichtes Fahrrad würde ich mir wirklich nicht mehr kaufen (mein jetziges Fahrrad mit den 23 kg hat rund 350 Euro gekostet, gehört auch schon zu der etwas billigeren Qualität).

Nach dem Fahrradfahren habe ich dann halt noch 50 Minuten Sport gemacht (einschließlich ca. 5 Minuten Dehnen).

Zuerst 20 x Kettlebell Swing mit der 4 kg Kugelhantel.

Steppbrett-Training, 7 Übungen für je 2 Min., dazwischen jeweils 35 Sek. Pause.

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 2 Übungen (Knie seitlich und vorne hoch Richtung Bauch ziehen) mit den 2 kg Hanteln Biceps-Curls und bei den seitlichen Übungen (Steps) mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im schnellen Wechsel zur Brust ziehen.

10 x Dips (auf dem Steppbrett Liegestütz rücklings).

Auf Steppbrett liegend die beiden 5 kg Hanteln 20 x hochdrücken (Hantelbank), unten einmal nachwippen.

Mit einer 5 kg Hantel 10 x über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

20 x Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.

10 Kniebeugen, dabei die 5 kg Kugelhantel vor der Brust halten.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Mit den 5 kg Hanteln Biceps, erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps-Curls.

Mit der Hantelstange 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und damit 10 x Rudern.

Runter auf die Matte. 30 Sek. "Plank", Unterarmstütze.

Auf die Seite legen, 3 x Seitstütz.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, hoch zur Brücke und 10 x Laufen, Bein dabei strecken. Mit dem Standbein jeweils einmal etwa zur Hälfte nach unten wippen.

Flach auf dem Boden liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 5 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten.

Beine anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden). Erst beide zusammen 5 x strecken, dann nochmals 10 x im Wechsel.

Beine strecken, flach über dem Boden und 10 x die Schere waagerecht (danach kurze Pause), dann 10 x die Schere senkrecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände hinter dem Kopf.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

10 x auf die Zehenspitzen hoch wippen. Beim letzten Mal oben 30 Sek. stehen bleiben.

Zum Abschluss dann für etwa 5 Minuten die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen. Jede Dehnübung für rund 30 Sekunden halten.

Abends haben wir noch Fernsehen geguckt. Den englischen Krimi im ZDF, Inspektor Banks. Der war total gut. Er handelte von Erpressung und Mord. Ich war lange Zeit auf dem "Holzweg", wer denn nun der Täter ist, hatte lange Zeit einen falschen in Verdacht. Ich fand ihn sehr interessant und spannend.

TitelAutorDatumBesucher
Sonntag 31. Dez. 2017 (Silvester)PetraM01/01/2018 - 06:17173
Sa. 30. Dez. 2017PetraM31/12/2017 - 16:14201
Fr. 29. Dez. 2017PetraM30/12/2017 - 17:31140
Do. 28. Dez. 2017PetraM29/12/2017 - 09:58144
Mi. 27. Dez. 2017PetraM28/12/2017 - 06:28125
Di. 26. Dez. 2017 (Zweiter Weihnachtstag)PetraM27/12/2017 - 05:36149
Mo. 25. Dez. 2017 (1. Weihnachtstag) PetraM26/12/2017 - 15:09126
So. 24. Dez. 2017 (Heiligabend) PetraM25/12/2017 - 16:47151
Sa. 23. Dez. 2017PetraM24/12/2017 - 05:50153
Fr. 22. Dez. 2017PetraM23/12/2017 - 13:34133
Do. 21. Dez. 2017PetraM22/12/2017 - 04:27123
Mi. 20. Dez. 2017PetraM21/12/2017 - 04:04156
Di. 19. Dez. 2017PetraM20/12/2017 - 03:13161
Mo. 18. Dez. 2017PetraM19/12/2017 - 08:48157
So. 17. Dez. 2017PetraM18/12/2017 - 02:30179
Sa. 16. Dez. 2017PetraM17/12/2017 - 12:23171
Fr. 15. Dez. 2017PetraM16/12/2017 - 14:21148
Do. 14. Dez. 2017PetraM15/12/2017 - 08:24175
Mi. 13. Dez. 2017PetraM14/12/2017 - 05:11143
Di. 12. Dez. 2017PetraM13/12/2017 - 04:48134
Mo. 11. Dez. 2017PetraM12/12/2017 - 05:12172
So. 10. Dez. 2017PetraM11/12/2017 - 02:36140
Sa. 09. Dez. 2017PetraM10/12/2017 - 14:27149
Fr. 08. Dez. 2017PetraM09/12/2017 - 10:46168
Do. 07. Dez. 2017PetraM08/12/2017 - 04:22175
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...